Neuer Kater ist eingezogen, einige Fragen

Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #141
Nein, ich würde mir auch Sorgen machen. Die Abnahme muss nichts heißen. Das schwankt ja gerne mal. Gerade wenn Mageninhalt noch dazu kommt. Aber da er kaum frisst, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur daran lag. Wenn das allerdings reine Abnahme ist, dann ist das zu viel in zu kurzer Zeit.

Ich würde ihn auch zum Tierarzt schleifen und auf den Kopf stellen lassen.
So viel Ahnung hab ich auch nicht, erst recht nicht, was da dahinter stecken könnte.

Ich würde ein Blutbild machen lassen (Niere, Leber) - das war damals bei uns der Tipp, als Pepper nicht fraß.
Und ich würde schon jetzt mit dem Sammeln von Kot anfangen (über drei Tage lang sammeln, am besten in einem verschraubbaren Glas sammeln und dann im Kühlschrank über die Tage lagern). Über drei Tage sammelt man, weil mancher Kram eben nicht jedes Mal mit ausgeschieden wird. Bei nur einer Probe ist dann oft was negativ nur weil es nicht ausgeschieden wurde.
Und davon ein großes Kotprofil anfertigen lassen (am besten nicht über Laboklin!). Ich würde es auch wirklich in ein Labor schicken lassen. Die Tierärzte können zwar oft auch vor Ort direkt testen, aber das sind oft Schnelltests, die auch gerne mal falsch negativ sein können.

Ansonsten halt normal untersuchen lassen. Zähnchen, Hals, abhören etc. Hier wurde Pepper ja im Zusammenführungsstress krank (der hat allerdings nicht nur nicht gefressen, sondern nahm hier auch nicht mehr am Leben teil - der war also richtig schlapp) und bei ihm war es 'ne Rachenentzündung. Mit Halsschmerzen frisst es sich nicht so gut.

Klar ist eine Zusammenführung stress. Und sehr sehr viele Katzen fressen die ersten Tage gar nicht. Aber darüber seid ihr meiner Meinung nach hinaus. Inzwischen sollte er futtern und ich finde auch nicht, dass das SO sehr nach Stress bei euch klingt. Im Gegenteil, ich finde es läuft gut bei euch.

Die Tierarztbesuche haben hier übrigens nichts gemacht. Direkt in der zweiten Woche der Zusammenführung war jeder mal beim Tierarzt (nacheinander, erst Finn und Filou, dann Pepper alleine). Es wurde danach nicht gefaucht und es gab auch keinen Ärger oder so. Alle wurden ganz normal wieder angenommen.
Allerdings gibt es in der Tat Katzen, die da sehr biestig reagieren können. Reibt ihn hinterher mit 'nem Kleidungsstück von euch ein zur Sicherheit.


Auf den Schrieb würde ich nichts geben.
Da wurde die Katze auf den Tisch gesetzt, abgehört, ins Maul, in die Ohren und in die Augen geschaut und fertig. :rolleyes:
Also es würde mich jedenfalls wundern, wenn da viel mehr passiert ist.
(Testen hattet ihr ja selbst lassen, ne?!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #142
Danke, dann kommen wir um den Tierarztbesuch wohl nicht rum. Was uns nur wundert, ist dass Tiger 2 heute ansonsten so gut drauf ist wie die letzten zehn Tage nicht, richtig übermütig und verspielt.Er läuft auch hinter mir her und maunzt nach Futter, aber wenn ich ihm was geben will, schnüffelt er nur dran, scharrt an der Decke und geht wieder.

Zu Euren Fragen: Laut Exbesitzerin hat er dort sehr gerne Trofu gegessen, Probleme mit den Zähnen gab es nicht. Nassfutter hat er schon immer verweigert. Gerade habe ich sie nochmal gefragt: beim Medizincheck sind die Zähne gar nicht angeguckt worden :)confused:). Tiger 2 hat keinen Mundgeruch, der Kot sieht gut aus und an den Zähnen/ Zahnfleisch sieht man auch nix. Diverse Futterplätze auf verschiedenen Höhen gibt es in allen Zimmern (vor lauter Verzweiflung).

Gerade habe ich versucht, unsere Tierärztin zu erreichen, da ich doch lieber bei der Untersuchung dabei wäre. Dort ging die Arzthelferin an´s Telefon und teilte mit, dass die Ärztin nach London ausgewandert ist :wow:. Habe nun alle anderen Tierärzte, die man im Ort so kennt, telefonisch abgeklappert. Alle haben an Rosenmontag geschlossen. Dann wird mein Mann morgen wohl doch alleine hin müssen. Bin mir nur nicht sicher, welchen Arzt ich jetzt nehmen soll. Werde ich spontan entscheiden. Schade, dass unsere Tierärztin nicht mehr da ist :reallysad:
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #143
Also rein von dem, was du beschreibst, würde ich schätzen, er hat Hunger ohne ende, aber ihm passt das Futter nicht. Sprich: er mäkelt.
Aber wenn du ihm schon alles mögliche anbietest, auch das was er kennt und immer gut gefressen wurde ... was sollst du denn noch tun? :confused:

Ich weiß nicht, was da im Argen liegt. VIelleicht mäkelt er wirklich nur und ist sonst gesund.
Aber woher soll man das wissen? Daher würde ich wie gesagt einfach mal alles abklären lassen. Dann weißt du schon mal, dass alles okay ist und ... keine Ahnung, was dann. :oops:
Ihm weiter alles mögliche anbieten? Da habt ihr aber echt einen schwierigen Fall dann. :eek:

Mich macht halt auch stutzig, dass wenn er wohl mal halbwegs gut gefressen hat, es sofort wieder retour kam?!
Meine, du hattest da was in die Richtung geschrieben (ich les hier aber so viel, dass es auch sein kann, dass ich euch verwechsel - das will ich nicht ausschließen :D).

Wenn die Zähne nie angeschaut wurden, dann lass da auf jedenfall sehr gründlich schauen.
WENN er mal frisst ... wie frisst er denn? Kopf arg schief? Lässt öfter mal was fallen? Oder alles ganz normal?

Das mit eurer Tierärztin ist doof. :/
Gute Tierärzte findet man so schwer. Aber da bleibt dir wirklich nur ausprobieren. Man merkt ja leider immer erst im Laufe vieler Behandlungen, ob die was taugen oder nicht.
Wir mussten nun nach Umzug auch neu suchen und so wirklich sicher bin ich auch noch nicht, ob wir da, wo wir jetzt gelandet sind, gut aufgehoben sind. Das ist immer doof!
 
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
  • #144
Wie gesagt, lasst es abklären. Auch wenn man selbst auf den ersten Blick nichts sieht, muss das nicht heißen, dass da nichts ist.
Wie Sue schon sagte, es kann auch eine Halsentzündung oder so was sein.
Würde an deiner Stelle einfach mal nach Tierärzten bei dir in der Nähe schauen und gucken ob da vielleicht irgendwo Bewertungen zu finden sind. Ansonsten gibt es glaube ich auch eine Rubrik hier im Forum dafür?
Aber erst einmal egal, welcher TA, Hauptsache einmal durchschauen. Wenn bei Abgabe die Zähne nicht angeguckt wurden, kann es ja gut damit zusammenhängen.
Und macht euch nicht verrückt, die Ursache wird sich finden!
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #145
Da Tiger 1 kein Trofu mag (zum Glück), weiß ich nicht, wie das normal gekaut wird. Er frisst es über die Seite, verschluckt oft aber auch die Brocken ungekaut. Ich werde jetzt nochmal zu Kaisers gehen und alles an Nassfutter-Junkfood kaufen, was mir in die Finger fällt. Das Erbrechen hatte er zwei Mal in den zehn Tagen. Ansonsten macht er uns heute die wilde Wutz und tobt mit seinem Spielzeug durch die Bude, das hatten wir noch nie :D

Bei den Tierärzten ist es wie bei den Menschenärzten - immer schwierig, jemanden zu finden, der sowohl fachlich als auch menschlich taugt. Ich denke, wir werden es bei einer jungen Ärztin versuchen, die mir ein Kollege empfohlen hat. Die war bisher bei einer unserer renommiertesten Praxen angestellt und hat sich jetzt selbstständig gemacht. Muss ich meinem Mann nur noch einen Roman schreiben, was er mitteilen muss. Er ist bei aller Liebe und Sorge um das Tier beim Tierarzt mehr der Typ "Der Kater ist kaputt, machen Sie ihn bitte wieder ganz" ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #146
Ich würde eher mal Trockenfutter-Junkfood kaufen, wenn er bisher auch nur trocken gefressen hat (Royal Canin und Supermarktsortiment). Und evtl. beim Futtern mal dabei bleiben, wenn er so gestresst wirkt? Vielleicht hilft ihm das.

Die Abnahme ist schon sehr gewaltig. Ich würde da morgen auch zum Tierarzt gehen.
 
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
  • #147
Muss ich meinem Mann nur noch einen Roman schreiben, was er mitteilen muss. Er ist bei aller Liebe und Sorge um das Tier beim Tierarzt mehr der Typ "Der Kater ist kaputt, machen Sie ihn bitte wieder ganz" ;)

So einen habe ich hier auch zu Hause ;-)
Am Besten eine Liste in Stichpunkten, die der Herr direkt dem Tierarzt hinlegen kann :omg:
Ich würde an deiner Stelle gar nicht mehr noch 1000 Sorten NaFu kaufen, sondern vielleicht wirklich erst mal morgen abwarten oder höchsten noch mal ein bisschen TroFu Junkfood holen, wenn er NaFu eh nicht besonders mag.

Das, wie er das TroFu frisst kommt mir normal vor. Manchmal kaut meine es auf der Seite, teilweise verschluckt sie es aber auch einfach so^^ (Und nein, es gibt nur selten TroFu, aber unsere liebt das so, dass es ab und zu für sie mal so 10g davon gibt als Leckerli oder mit im NaFu)
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #148
So, gerade wenigstens wieder in meinem Kleiderschrank ein paar Brocken RC gefressen. Jetzt bin ich beruhigt.

Haltet Ihr es eigentlich für sinnvoll, dass wir ihn morgen beim Tierarzt "in einem Aufwasch" noch impfen und Krallenstutzen lassen (er bleibt dauernd im Teppich hängen)? Oder wäre das zuviel auf einmal?
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #149
Im Krallenschneiden seh ich jetzt nicht so das Problem.

Für Impfung würde ich Untersuchungsergebnisse abwarten - also gerade wenn ihr wirklich Blut und Kot untersuchen lassen solltet, würde ich da die Ergebnisse abwarten.
 
Raeubertochterr

Raeubertochterr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
320
Ort
Ruhrgebiet
  • #150
Huhu,

sagt mal, habt ihr "nur" RC Zuhause?
Hast du es mal mit einem generell stark riechendem Trockenfutter versucht?
Muss da gerade vorallem an Felix denken...

Eventuell schmeckt ihm "sein" Trockenfutter bei euch einfach nicht mehr? :wow:
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #151
Huhu zurück,

ich habe noch Aldi-Trofu, Felix-Trofu und Dreamies versucht. Bis auf "sein" Trofu frisst er gar nichts.

Bedienungsanleitung für den Tierarzt ist geschrieben, mal gucken ob etwas gefunden wird. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass er nur aus Mäkelei so wenig frisst. Und der Gewichtsverlust darf ja keinesfalls so weiter gehen...

LG
Borobudur
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #152
Zum Tierarzt muss der Kleene auf jeden Fall, aber das ist euch ja eh schon klar.
Dein Mann soll bitte auch nachfragen, ob Reconvales oder Bioserin angebracht wären und mitgegeben werden können.

Habt ihr mal solche Liquid Snacks getestet (gibt es von verschiedenen Herstellern auch im Supermarkt/in der Drogerie)?
Katzen, die das Fressen einstellen, können einen in die Verzweiflung treiben.
Mein Fussel hatte das gemacht, stressbedingt.
Die fressen dann einfach nicht mehr, die Sturköppe. ;)
Bei ihm halfen warmer Thunfisch und solche Flüssigdinger.
(Genau da liegt aber auch das Problem: das eine Mittel zu finden, bei dem sie wieder anfangen, sich ans Fressen zu "erinnern".)
Zwischendurch hatte ich ihn aber mit Reconvales "am Leben" gehalten.

Toi, toi, toi für morgen - Daumen werden gedrückt! :)
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #153
Liquid Snacks kenne ich noch nicht. Super Idee, werden morgen direkt gekauft.

Ich hatte ein ein Kaninchen, das wegen Kaninchen-Schnupfen ein Jahr lang nichts gefressen hat, da habe ich mein halbes Leben damit verbracht, die erlesensten Speisen anzuschleppen und ihm ganztägig vor der Nase rumzuwedeln. Habe gerade ein leichtes Deja-Vu. Allerdings sind die Katerjungens ja eigentlich zu jung für solche Chosen. Wenn die Tiere doch bloß sprechen könnten...
 
Zuletzt bearbeitet:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #154
Liquid Snacks kenne ich noch nicht. Super Idee, werden morgen direkt gekauft.

Ich hatte ein ein Kaninchen, das wegen Kaninchen-Schnupfen ein Jahr lang nichts gefressen hat, da habe ich mein halbes Leben damit verbracht, die erlesensten Speisen anzuschleppen und ihm ganztägig vor der Nase rumzuwedeln. Habe gerade ein leichtes Deja-Vu. Allerdings sind die Katerjungens ja eigentlich zu jung für solche Chosen. Wenn die Tiere doch bloß sprechen könnten...

Meine Amy liebt diese Liquidsnacks und da kann ich ihr jedes Medi unterjubeln, so gierig frisst sie das. Nur die Metrodinger, die hat sich am 3. Tag dann doch raus geschmeckt und das schlabbern eingestellt.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #155
Ich hatte ein ein Kaninchen, das wegen Kaninchen-Schnupfen ein Jahr lang nichts gefressen hat, da habe ich mein halbes Leben damit verbracht....
Für eine Zweijährige schreibst du erstaunlich... :eek: :D

Im Ernst: Klasse, dass du nicht einfach wegschaust, dass ihr euch kümmert.
Wie gesagt, für den TA-Besuch alles Gute! :)
 
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
  • #157
. Wenn die Tiere doch bloß sprechen könnten...

Oh nee Bitte nicht! Dann meckern die den ganzen Tag rum und beleidigen einen bestimmt und sind ständig am quängeln und nörgeln und Besserwisser sind sie bestimmt auch :omg:
zumindest braucht man dann keine Kinder mehr. Beides zusammen hält man bestimmt nicht aus *hahaha*
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #158
Oh nee Bitte nicht! Dann meckern die den ganzen Tag rum und beleidigen einen bestimmt und sind ständig am quängeln und nörgeln und Besserwisser sind sie bestimmt auch :omg:
zumindest braucht man dann keine Kinder mehr. Beides zusammen hält man bestimmt nicht aus *hahaha*

Ich glaub Tiger 2 würde folgendes sagen: "Leute, Ihr seid ja wirklich bemüht, mich zu unterhalten und das erkenne ich auch an, aber eins muss ich loswerden: Kochen könnt Ihr wirklich gar nicht" :D
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
2.317
  • #159
So, Tierarztbesuch absolviert. Ärztin wirkte wohl ganz kompetent. Zähne und Ohren sind o.k. Blutbild war auch gut. Allerdings hat Tiger 2 geschwollene Lymphknoten, einen geröteten Hals und veränderte Herztöne. Sie geht davon aus, dass er einen Infekt hat und wir sollen nun Antibiotikum geben. Falls es bis Freitag nicht spürbar besser ist, d. h. er wieder frisst, will sie in Narkose nachgucken, ob die Reizung durch einen Fremdkörper ausgelöst wurde, der entfernt werden muss.

Jetzt müssen wir weiter sehen. Hoffentlich stimmt die Diagnose und wir bekommen die Antibiotika zweimal täglich untergejubelt...

Gibt´s noch etwas, womit wir den Genesungsprozess unterstützen können? Besteht eigentlich Ansteckungsgefahr für Tiger 1?

LG
Borobudur
 
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
  • #160
So, Tierarztbesuch absolviert. Ärztin wirkte wohl ganz kompetent. Zähne und Ohren sind o.k. Blutbild war auch gut. Allerdings hat Tiger 2 geschwollene Lymphknoten, einen geröteten Hals und veränderte Herztöne. Sie geht davon aus, dass er einen Infekt hat und wir sollen nun Antibiotikum geben. Falls es bis Freitag nicht spürbar besser ist, d. h. er wieder frisst, will sie in Narkose nachgucken, ob die Reizung durch einen Fremdkörper ausgelöst wurde, der entfernt werden muss.

Jetzt müssen wir weiter sehen. Hoffentlich stimmt die Diagnose und wir bekommen die Antibiotika zweimal täglich untergejubelt...

Gibt´s noch etwas, womit wir den Genesungsprozess unterstützen können? Besteht eigentlich Ansteckungsgefahr für Tiger 1?

LG
Borobudur

Oh jeh das hört sich ja nicht so schön an bei euch :( Aber zumindest erklärt das seine Appetitlosigkeit und das er so wenig frisst - ist wohl doch kein schwerwiegender Fall von Mäkelkater. Gott sei Dank, dass ihr beim TA wart! Ich drücke euch die Daumen, dass es durch das Antibiotikum besser wird und der kleine Fratz bald endlich auch reinhaut und zusammen mit Tiger 1 ordentlich eure Bude auf den Kopf stellen kann.
Mehr kann ich leider nicht beitragen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
1K
Tuxedo
Antworten
7
Aufrufe
797
*Surreal*
S
Antworten
13
Aufrufe
5K
Schatzkiste
Schatzkiste
Antworten
6
Aufrufe
5K
Bärli Lea
B
Antworten
21
Aufrufe
2K
mona12
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben