Neue Nachbarn - Katze pinkelt

M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
Hallo.

Wir leben in einer Mietwohnung. Unser Kater ist 1 1/2 Jahre alt und ausgesprochen sauber. Es ist eine reine Wohnungskatze. Vor kurzem sind unter uns neue Nachbarn eingezogen. Sie haben 2 Katzen. Nun hat unser Kater schon 2 mal vor die Wohnungstür gepinkelt. Da man die Geräusche aus anderen Wohnungen gut hören kann, vermute ich, dass er neugierig den anderen Katzen zuhört und sehr lange vor der Wohnungstür "wartet".

Welche Vorschläge habt ihr? Was wäre womöglich eine falsche Lösung. Und welche Erfahrungen habt ihr, ob etwas funktioniert?



Vielen Dank!
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

Jetzt geht erst einmal die Fragerei los, sorry.
Ist Euer Kater kastriert? Könnt Ihr sein Katzenklo in der Nähe der Wohnungstür aufstellen? Hat er vielleicht mit seinem jetzigen KaKlo eine schlechte Erfahrung gemacht, sich geklemmt oder darin erschrocken?

Versuche die Situation mal genauer zu erklären, sag ob er sein Verhalten insgesamt verändert hat, ob er ängstlich oder neugieriger geworden ist, usw.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Der Kater riecht vor allem die neuen.

Wann sind sie eingezogen?
Wie oft hat der Kater gepinkelt?
Ist er Freigänger (wieso vor die Wohnungstür - in der Wohnung? draußen?)
Ist er kastriert?
Sind die neuen kastriert?
wie nahe sind die Katzen - die Wohnung von nebenan, gegenüber? Gibt es noch andere Berührungspunkte - z.B. Balkon nebenan etc.?
Hattest Du mit der Nachbarin oder den Katzen physischen Kontakt und ev. den Geruch mitgebracht?

Im günstigsten Fall ist das eine Form des Revierabsteckens (sozusgen ein geruchliches "hey, ich bin der Kater von nebenan") und könnte sich mit der Zeit leen.

Schlecht wäre jetzt schimpfen oder weitere Veränderungen im Haushalt oder Tagesablauf.
Ansonsten würde ich die Pieselstellen reinigen, mit Myrtenöl entduften und mal ein bißchen abwarten.
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

Jetzt geht erst einmal die Fragerei los, sorry.
Ist Euer Kater kastriert? Könnt Ihr sein Katzenklo in der Nähe der Wohnungstür aufstellen? Hat er vielleicht mit seinem jetzigen KaKlo eine schlechte Erfahrung gemacht, sich geklemmt oder darin erschrocken?

Versuche die Situation mal genauer zu erklären, sag ob er sein Verhalten insgesamt verändert hat, ob er ängstlich oder neugieriger geworden ist, usw.

Danke.
Der Kater ist kastriert. Das KaKlo steht schon in der Nähe der Wohnungstür, noch näher ginge sicher auch. Er hat 2 Klos, aber da gab es keine von dir beschriebenen Probleme.

Sein Verhalten: Er ist sehr anhänglich, wie immer! Er "redet" viel. Er ist neugierig, verspielt, manchmal frech, normal eben. Er hat seine festen Gewohnheiten, z.B. ist er immer mittendrin, wenn die Einkaufstüten ausgepackt werden. Er steht meist vor der Tür, wenn jemand zur Wohnung reinkommt. Früh morgens schnüffelt er immer im meinem Gesicht und spielt oft an meinen Füßen. Er kratzt am Sofa, nie am Teppich. Wie immer! Das einzige, was sich geändert hat (minimal!) ist, dass er letztens öfter die Gardinen hochgeklettert ist, als sonst und sich auf den Kleiderschrank statt unter das Bett zurückzieht. Aber das sind wirklich ganz minimal ausgeprägte Verschiebungen.

Er hat mehrere Kratzbäume, die Veränderungen im Haushalt sind auch nicht auffällig, er frisst immer noch das selbe. Nur die Nachbarn unter uns sind neu. Sie waren letztens, sofort nach ihrem Einzug, 2 Wochen im Urlaub. Die Katzen wurden wohl von Freunden versorgt, aber sie waren laut zu hören. Nun sind die Nachbarn wieder zurück, deren Katzen hört man immer noch aber nicht mehr so deutlich. Und jetzt pisst mein Kater irgendwann sehr früh morgens vor die Wohnungstür!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo und willkommen hier!

Also euer Kater pinkelt in eurer Wohnung (von innen quasi) auf den Boden vor die Tür?
Das würde ich mal als Revier abstecken werten. So nach dem Motto hier lebe aber ich, ich höre euch doch, ihr braucht hier garnicht versuchen reinzukomen, das sag ich euch mal.
Wahrscheinlich ist das so.

Katzenklo in die Nähe der Tür ist eine Möglichkeit, den Geruch kriegt ihr mit Myrteöl wieder weg, Hat noch mal jemand den link mit dem Myrteöl bitte.

ABER, es kann auch immer eine gesundheitliche Störung vorliegen wenn Katzen irgendwo hinpinkeln. Das würde ich nie ausschließen und auch hier im Auge behalten!!
Wie viel und oft pinkelt euer Kater? Frißt er viel oder gar nur Trockenfutter, wie viel trinkt er? Hat er Probleme mit dem pinkeln, scharrt er viel in der Kiste und läuft öfter als sonst?

Vielleicht erst mal weiter beobachten aber wenn er das weiter macht und/oder auch an andere Stellen pinkelt würde ich eine Untersuchung des Urins beim TA empfehlen.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Habt Ihr das Streu in letzter Zeit gewechselt? Pinkelt er nur einmal pro Tag an diese Stelle? Kann er krank sein, Harngries, Blasensteine, Harnleiter- oder Blasenentzündung? Wann war der letzteTierarztbesuch?

Es kann, muss aber nicht unbedingt mit dem Einzug der neuen Nachbarn zusammenhängen.
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
Der Kater riecht vor allem die neuen.

Wann sind sie eingezogen?
Wie oft hat der Kater gepinkelt?
Ist er Freigänger (wieso vor die Wohnungstür - in der Wohnung? draußen?)
Ist er kastriert?
Sind die neuen kastriert?
wie nahe sind die Katzen - die Wohnung von nebenan, gegenüber? Gibt es noch andere Berührungspunkte - z.B. Balkon nebenan etc.?
Hattest Du mit der Nachbarin oder den Katzen physischen Kontakt und ev. den Geruch mitgebracht?

Im günstigsten Fall ist das eine Form des Revierabsteckens (sozusgen ein geruchliches "hey, ich bin der Kater von nebenan") und könnte sich mit der Zeit leen.

Schlecht wäre jetzt schimpfen oder weitere Veränderungen im Haushalt oder Tagesablauf.
Ansonsten würde ich die Pieselstellen reinigen, mit Myrtenöl entduften und mal ein bißchen abwarten.

Sie sind vor knapp 2 Monaten eingezogen. Ist aber gut möglich, dass sie die Katzen erst etwas später geholt haben. Inzwischen waren sie auch mal im Urlaub, wie ich gerade schrieb.

Mein Kater hat schon 2 mal gepinkelt. Einmal heute, einmal von 2-3 Tagen. eine große Pfütze vor die Wohnungstür - innen. Nicht an die Tür, sondern auf den Teppich.

Ob die Katzen des Nachbarn kastriet sind, weiß ich nicht. Habe noch keinen Kontakt aufgenommen, werde sie aber umgehend diesbezüglich ansprechen, natürlich sensibel!

Mein Kater ist kastriert.

Die Wohnung der Nachbarn ist direkt unten drunter. Neubau, also 2x8 Treppenstufen mit einem Absatz.

Physischer Kontakt mit den Neuen war bisher gleich Null.

Dei einzig böse Befürchtung die ich habe, ist dass vielleicht jemand Geruchsspuren auf unserem Fussabtreter hinterlassen hat! Ich werde ihn gleich einziehen.
Ausserdem hat mein Kater gerade an dem Essigfleck gerochen...ich werde als nächstes eine Trinkschale und vielleicht etwas zu Futtern darauf stellen.
Schimpfen würde ich natürlich nie!!!
Die Idee mit dem Abwarten halte ich aber nicht für besonders gut! Da muss man sofort handeln, bevor sich ein Muster aufbaut!

Myrtenöl muss ich mir besorgen!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ausserdem hat mein Kater gerade an dem Essigfleck gerochen...ich werde als nächstes eine Trinkschale und vielleicht etwas zu Futtern darauf stellen.
Schimpfen würde ich natürlich nie!!!
Die Idee mit dem Abwarten halte ich aber nicht für besonders gut! Da muss man sofort handeln, bevor sich ein Muster aufbaut!

Myrtenöl muss ich mir besorgen!

Mach mal mit dem Myrteöl, das hilf sehr gut. Essig dagegen verführt eher dazu den scharfen Geruch extra noch mal zu überpinkeln.
Und Futter oder Wasser daruf zu stellen bringt nach dem was ich weiß auch wenig bis ganichts. Leider. Pinkelt er vielleicht zwei Tage nicht hin und dann direkt daneben. :p

Den Teppich vielleicht bis er nicht mehr riecht wegnehmen? wenn das geht.

Und sonst wie gesagt eine Urinprobe beim TA untersuchen lassen auf Entzündung oder Harngries, -kristalle.
 
G

Gordo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
540
Ort
am schönen Niederrhein
Kann er krank sein, Harngries, Blasensteine, Harnleiter- oder Blasenentzündung? Wann war der letzteTierarztbesuch?

Es kann, muss aber nicht unbedingt mit dem Einzug der neuen Nachbarn zusammenhängen.

Unterschreib.

Andere Möglichkeit: Kann es möglich sein, dass Eure Nachbarn ihren Katzen zeitweise erlauben, im Treppenhaus rumzulaufen, und ihr das bisher nur noch nicht mitbekommen habt? Den Kontakt zu den neuen Nachbarn würde ich auf jeden Fall mal suchen.
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #10
Ja, ja, Revierabstecken glaube ich auch. Nur muss das nicht zum Dauerzustand werden!

Der Geruch ist nicht so schlimm, ich reinige es gründlich, aber richtig neutraliesieren konnte ich es ohne Myrteöl bisher natürlich noch nicht.

Aufgrund eurer Auffassung, bin ich nun ganz von der Idee abgekommen, meinen Kater mal zu Besuch zu den Nachbarn mitzunehmen - dass wäre ja eher eine Katastrophe!

Beim Tierarzt war ich mit ihm zuletzt am 26.11.2007, also vor 5 Monaten.

Sein Verhalten bezüglich Scharren, ins KaKlo pinkeln und laufen, saufen ist völlig unverändert. Die KaKlos werden jeden Tag abgesammelt und spätestens 14tägig gewechselt. Set 2 Tagen ist aber im Klo weniger Pipi. Ob das die Menge ist, die vor der Tür gelandet ist - ?.

Ist es denn nicht unwahrscheinlich, dass er sich jetzt bei diesem angenehmen Wetter ausgerechnet eine Blasenentzündung einfängt? Er frisst zwar fast ausschließlich Trockenfutter, aber er säuft auch entsprechend - besonders gerne aus dem Hahn.

Aber er hatte letztenes Flöhe, die ich mit Frontline und Bolfo behandelt habe. Das liegt hier an der Gegend, im Sauerland. Man fängt sich sehr oft Flöhe ein.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Ist es denn nicht unwahrscheinlich, dass er sich jetzt bei diesem angenehmen Wetter ausgerechnet eine Blasenentzündung einfängt? Er frisst zwar fast ausschließlich Trockenfutter, aber er säuft auch entsprechend - besonders gerne aus dem Hahn.

oh oh, das kennen wir. :):)

Eine Blasenentzündung ist immer möglich, verkühlen ist eine Ursache, Bakterien sind aber der Auslöser und die können immer und überall auftreten.
Und wenn seit einigen Tagen weniger Pipi im Klo ist dann würde ich auf jetzt mal auf Harnwegsinfekt oder/und Harngries tippen. Und vom Alter her und wenn er nur Trockenfutter frißt.... da wird es sehr wahrscheinlich.

Mein Rat ist dann dazu möglichst bald einen kompetenten Tierarzt aufzusuchen der den Urin auf Bakterien und UNBEDINGT auch auf Gries oder Kristalle untersuchen soll, evtl. ein Ultraschall von der Blase.

Und ich würde dich herzlich bitten hier im Forum ein wenig zu lesen und zu stöbern zum Thema Ernährung. BITTE, um der Gesundheit deines Katers willen. Nur Trockenfutter, so gut es auch sein mag ist keine gute Ernährung. Auch wenn der Kater viel trinkt kann er den Flüssigkeitsverlust durch das TF nicht ausgleichen. Und Kater sind aufgrund der anatomischen Verhältnisse von den Folgen, z.B. Harngries, immer viel mehr beeinträchtigt.

Falls es Harngries ist mach dich bitte auch hier schlau und stimm blos keiner Operation zu!! Wichtig!! Aber das erstmal nur als Anmerkung, kann ja alles auch ganz harmlos sein und einfach nur EINFACHES Protestpinklen. :D
 
Werbung:
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #12
Und Futter oder Wasser daruf zu stellen bringt nach dem was ich weiß auch wenig bis ganichts. Leider. Pinkelt er vielleicht zwei Tage nicht hin und dann direkt daneben. :p

Stimmt! Weiß ich genau von meinem letzten Kater. Das war der härteste Fall in der Menschheitsgeschichte:D

Teppich = Auslegeware, also leider nichts zu machen!

Gordo

Dass die Nachbarskatzen im Treppenhaus unbemerkt herumlaufen, ist ja meine Befürchtung! Außerdem stimmt es schon, eine Urinuntersuchung läßt sich durch nichts ersetzen.

Ist natürlich jetzt 'ne Menge auf einmal! Einen Urinprobe-Pack habe ich für Notfälle schon zu Hause - in der Hausapotheke.

Wie teuer ist das Myrtheöl- weiß das jemand aus dem Kopf?
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #13
Petra
Das Futter sucht er sich selber aus!

Frischfutter kriegt er ständig angeboten. Ich geb ihm schon das, wo er noch am liebsten rangeht. Und wenigstens eine kleine Menge von zu sich nimmt. Begeistert bin ich auch nicht! Soll ich ihm sein geliebtes Trockenfutter vorenthalten? - ich würde das schon machen, wenn du meinst...

Er hat auch diese Angewohnheit: wenn er Oliven sieht, dann wird er nervös, wie ein Heroinsüchtiger und wenn man nicht vorsichtig ist, beißt er den Finger gleich mit ab! Der Arzt hat das nicht als bedenklich eingestuft; er wäre halt ein Südländer!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Der Geruch ist nicht so schlimm, ich reinige es gründlich, aber richtig neutraliesieren konnte ich es ohne Myrteöl bisher natürlich noch nicht.
Der Kater wird's aber nach wie vor riechen. :)
Essig und Co. nützt da nicht viel, die laden eher zum neuerlich drüberpinkeln ein. Also wirklich Myrtenöl oder vergleichbares verwenden.

Aufgrund eurer Auffassung, bin ich nun ganz von der Idee abgekommen, meinen Kater mal zu Besuch zu den Nachbarn mitzunehmen - dass wäre ja eher eine Katastrophe!
Das wäre fatal. Und völlig sinnlos. Katzen sind Reviertiere, solche Besuche sind ein absolutes no-go.

Nun, 2x pinkeln ist ja noch nicht viel, vor allem wenn es über einem längeren Zeitraum war.
Das Augenmerk liegt jetzt auf den Nachbarn, aber es ist durchaus möglich, daß die damit nichts zu tun haben. Daher würde ich auch mal eine Urinprobe zum TA bringen.

Wo genau stehen denn die beiden Klos? Beschreib das doch mal bitte und die Umgebung drum rum.
Verändert hat sich am Standort nichts oder? Wurde irgendwas in der Nähe dazugestellt, weggenommen, ein Bild drüber aufgehängt etc.?

Er frisst zwar fast ausschließlich Trockenfutter, aber er säuft auch entsprechend - besonders gerne aus dem Hahn.
Nur TroFu ist nicht die ideale Diät, nebenbei bemerkt.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Einen Urinprobe-Pack habe ich für Notfälle schon zu Hause - in der Hausapotheke.

:confused: Was für ein Urinprobepack?
Nö, das sollte schon der Tierarzt machen, Bakterien und ph-Wert und Kristalle sollte er testen, das kannste eher nicht mir einem Schnelltest zu Hause.
Also eine Urinprobe auffangen wenn das geht und zum Tierarzt frisch bringen. Oder halt Katerchen einpacken und hin. :)

Das Futter sucht er sich selber aus!

Stimmt schon, aber nur begrenzt, :D wenn ihm Trockenfutter und Feuchtfutter angeboten werden nimmt er das was er lieber mag und läßt das andere stehen, wenn er nur Feuchtfutter kriegt.....:D
Aber du hast natürlich recht, es ist ein langer und steiniger Weg wenn Katerchen nur Trockenfutter mag, das kostet Zeit und Nerven ihn umzustellen. Aber ich würde es trotzdem versuchen, wir helfen dir hier gerne dabei. :cool::)

Er hat auch diese Angewohnheit: wenn er Oliven sieht, dann wird er nervös, wie ein Heroinsüchtiger und wenn man nicht vorsichtig ist, beißt er den Finger gleich mit ab! Der Arzt hat das nicht als bedenklich eingestuft; er wäre halt ein Südländer!

Ui, Oliven mag er? Das ist aber selten, weiß ich garnicht ob ich das schon mal gehört habe.
Und wo aus dem Süden kommt er den her??
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #16
Ja, die Tricks mit Trockenfutter zerreiben und über das Frischfutter streuen, bringen nix. Ich müsste ihm TroFu komplett als Alternativen wegnehmen!

Aber ist ja nicht so, dass er nur TroFu frisst. Im Vergleich ist das ein durchaus normales Maß. Als Kind hat er mehr Naßfutter gefressen. Das kenne ich von ganz vielen Katzen.

An der Umgebung der Klos hat sich gar nicht geändert.

Dass das nicht Riechen von dem Geruch und dem nicht mehr da sein zwei verschiedene Dinge sind, begreife ich doch schon;) Ich kannte das mit dem Öl nur noch nicht!

Nun ja, 2 mal pinkeln in 3 Tagen ist schon viel, wenn er es vorher nie gemacht hat.

Ich habe kurz angedeutet, dass ich vorgeschädigt bin, bezüglich diese Problems. Ich weiß auch, dass manchmal gar nichts hilft, egal was man macht! So ist das im Leben.

Wie werden mal sehen, was die Urinuntersuchung aussagt. Wird leider erst übermorgen!
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #17
Er hat auch diese Angewohnheit: wenn er Oliven sieht, dann wird er nervös, wie ein Heroinsüchtiger und wenn man nicht vorsichtig ist, beißt er den Finger gleich mit ab! Der Arzt hat das nicht als bedenklich eingestuft; er wäre halt ein Südländer!


Das kenne ich, so einen Kater hatt ich auch. Dann sind sie wie ausgewechselt, mutieren regelrecht. Auch mir hat der TA gesagt es sei nicht schädlich, nur zuviele durfte er nicht haben, weil sehr viel Salz in eingelegten Oliven steckt. Ich habe diese "Sucht" ausgenutzt ihm Pfötchengeben beizubringen, das hat auch geklappt.

Versuche trotzdem Deinen Kater vom reinen TroFu wegzubekommen, es ist wirklich besser wenn er auch Nassfutter isst.
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #18
Gerade war ich noch beim TA und habe Feliway gekauft.

Das mindeste wäre bei Gelegenheit noch die Nachbarn anzusprechen, ob ihre Katzen kastriert sind.

Die nächsten Tage werde ich mich mal besonders intensiv um meinen kleinen Ninja kümmern. Um das KaKlo noch näher an die Tür zu stellen, müsste ich etwas Umräumen. Ich glaube nicht, dass das etwas bringt. Die beiden TÄ die ich heute fragte, meinten auch, dass es eher Protest wegen der neuen Bewohner ist, weil er exakt an die selbe Stelle pinkelt. Und der Protest müsse nicht unbedingt bald aufhören.

Naja, zum Glück ziehen wir bald um. Ich wäre schon froh, wenn es bis dahin nicht schlimmer wird.

Grüße
 
M

mrbuthidae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2008
Beiträge
10
  • #19
Ein Katzenklo habe ich gestern auch noch daneben gestellt, er ging schon drauf. Ist jetzt das dritte und kann auch da bleiben, stört nicht. Etwas Frisch-Futter auf die Pipistelle gestellt hat er auch schon 2mal angenommen!
Und hab mich noch intensiver mit ihm beschäftigt. Das Malheur blieb wenigstens gestern aus.

Dann habe ich noch eine Kiste weggeräumt, die seit neuestem im Weg stand. Hatte ich übersehen. Auf dem Platz lag er immer, wenn wir aus der Küche kamen! Vielleicht war der ihm auch wichtiger, als mir bewußt war. Drückt uns die Daumen für die nächste Nacht!

Gruß
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #20
Klar werden die Daumen gedrückt, hört sich ja schon ganz gut an. Weiter so, das wird schon werden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
7
Aufrufe
937
Petra-01
Petra-01
N
2
Antworten
24
Aufrufe
517
Wildflower
Wildflower
R
Antworten
17
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Schatzkiste
P
Antworten
2
Aufrufe
618
Pottpourie
P
W
Antworten
8
Aufrufe
1K
Balli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben