Neu und noch ohne Katze

Katenmama

Katenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
22
Hallo ihr Lieben =)

Mein Name ist Simone und ich bin 23 (bald 24) Jahre alt.
Mein Lebensgefährte und ich sind vor vier Wochen in ein Haus gezogen und da der Umzug so ziemlich abgeschlossen ist und keine grossartigen Aktionen mehr geplant sind, haben wir uns (eigentlich ich mich und da ich bald Geburtstag habe und mein allergrößter Wunsch schon immer eine Katze war) dazu entschlossen, einem Kätzchen ein Zuhause zu geben.

Zu der Katze/dem Kater:
Es wird ein Bauernhofkätzchen. Es wurde Anfang Juli geboren und wir holen es Anfang Oktober zu uns, da ich sie noch nicht von der Mama wegreissen will.
Morgen gehen wir sie aussuchen (freu)
Um es aufzuklären, warum es ein Bauernhofkätzchen werden soll.
Die Tante von meinem Lebensgefährten wohnt auf einen Bauernhof und ihr ist vor Wochen eine Hochschwangere Katze zugelaufen. Zusätzlich wurde ihre auch schwanger (auf verfehlen ihres ehem. Panters, da dieser behauptet hat, dass sie kastriert sei, als er die Katze mit in die Beziehung brachte)
Nun sitzt sie mit erwachsenen und insgesamt 8 Kätzchen hier. Und da haben wir uns eben eines reservieren lassen und suchen uns sie/ihn morgen aus. (
Mehr gehen nicht weil dann mein Freund durchdreht lach)
Nachsatz: seine Tante wird Beide Katzen ( auch die ihr zugelaufen ist) jetzt kastrieren lassen.

Zu unserer Wohnsituation: wir wohnen in Linz Land in einem 70 qm Haus mit riesen Garten und rund herum nur Feldern :) in der Siedlung gibt es auch viele andere Katzen (auch Jungtiere). Sie/er soll ein Freigänger werden aber die ersten 4 Wochen lassen wir sie/ihn noch nicht raus denn ich habe gelesen, dass das für die Eingewöhnung wichtig ist. Freigang ist deshalb ideal weil wir eben nur eine nehmen wollen (mein Freund, wenn's nach mir geht: alle her mit euch :D ) und um uns herum nur Felder sind. Das heißt keine befahrenen Straßen wo Raser unterwegs sind. Wir wohnen etwas weg v Schuss ;)

Zur Ernährung: ich habe beschlossen ausschließlich Nassfutter zu füttern (vorzugsweise Grau) und Trockenfutter nur als Leckerei (wenn es ihr/ihm schmecken sollte) und als kleines "Lockangebot" damit sie mir auch wieder reinkommt nachts *lach ansonst bin ich kein Fan von Trockenfutter. Hab auch schon einen Tierarzt der meinte trofu ist nicht gesund.

Nun ein paar Fragen :)


Wir haben vor das Kätzchen zu meinem Geburtstag am 3 Oktober abzuholen. Da ist es umgefähr 14 Wochen alt. Ist das zu früh!?
Wann soll ich mit ihr zum Tierarzt wegen Impfungen und Enteignungen und chipen? mein Tierarzt meint, dass er mir raten würde gleich zu kommen, wegen der grundimmunisierung, damit wenn ich sie rauslasse, alle nötigen vorsorgen schon getroffen wurden. Ist das möglich? Oder ist das für die Katze nicht zu viel Stress wenn sie vom "alten Heim (Stall) gleich zum Tierarzt und ins neue zuhause gezerrt wird?
Wie oft muss ich anfangs zum Tierarzt wegen Impfungen und Kuren? Mir geht es nicht ums Geld (sowas kostet Geld und das investiere ich liebend gerne) sondern wegen der stresssituation für unser Fellchen :(

Ich werde auch am Freitag bevor das kätzchen einzieht einen feliway Stecker besorgen, vielleicht kann ich ihr so etwas die Angst nehmen. Ich hab mir auch gedacht morgen eine Decke mitzunehmen, die man vielleicht Nähe ihres schlafortes bzw nahe an der Mutter und den Kitten platzieren könnte, damit der Geruch beim transportieren mit der Decke vielleicht nicht ganz so fremd ist. Was meint ihr?

Könnt ihr mir auch ein gutes streu empfehlen? Ich habe catsan (zum ausrollen) gekauft aber jetzt schon mehrfach gelesen, dass es nichts taugt.

Es tut mir leid, dass ich euch so mit fragen zubombe und euch soviel Text zumute, aber ich will alles richtig machen :) (komplett hysterisch ich weiß sagt mein Freund auch schon)

So nun bin ich am Ende und will noch sagen, dass ich mich sehr freue hier zu sein :)

Ps: ich doofi hab mich beim Nick bei der Registrierung verschrieben :D ich denke jeder weiß was es heißen soll lach

Glg Simone
 
Werbung:
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo Simone, ich kann mich meinem Vorredner anschließen: Holt euch lieber zwei Kätzchen. Es gibt nichts schöneres, als den beiden beim Spielen und Toben zuzusehen und du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, wenn die beiden mal alleine sind. Zumal du eine kleine Katze ja nicht von Anfang an herauslassen kannst und selbst die Zeit bis zum Freigang ist zu lang für eine Katze alleine...

By the Way, aus welchem Linz kommst du?
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Nimm Zwei.

Deine Nerven, Deine Inneneinrichtung und die Katzen werden es Dir danken.
 
Domo91

Domo91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
121
also ich kann dir auch nur sagen das 2 kätzchen nötig sind! mein freund wollte erst auch nur eins aber ich hab so lang auf ihn eingeredet bis er dann beim besuch der kätzchen gesagt hat "na gut ich würde jetz auch alle mitnehmen aber ich glaube 2 reichen" :D bitte holt 2!

zum streu: ich hatte am anfang auch mal das von catsan (aus dem starterpaket also das zum ausrollen) und das hat gar nicht funktioniert...meine miezen sind beim scharren mit den krallen hängen geblieben und wollten dann damit spielen und kämpfen! bin im moment bei einem streu von dehner (klumpstreu) damit bin ich sehr zurfrieden.

ich hatte meine katzen erstmal 2-3 wochen bei mir eh ich beim impfen war, sie waren aber auch vorher noch nie wirklich draußen.
am anfang wurden sie einmal geimpft und dann 4 wochen später nochmal. nu erst wieder in einem jahr.
die fahrt zum arzt war schrecklich da die beiden gemaunzt haben wie verrückt aber zuhause war schon wieder alles vergessen ;)

und einen feliway stecker habe ich nicht benutzt...meine beiden waren von anfang an nicht scheu und sehr zutraulich. die haben gleich alles erkundet und hatten keine angst :)

ich hoffe ich habe dir etwas geholfen :) und bitte entscheidet euch für 2 kätzchen!
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Simone,

herzlich willkommen im Forum. :)

Hier findest Du viele Informationen:

http://www.katzen-forum.net/die-anf...aeckchen-fuer-forums-und-katzenanfaenger.html

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html



ich hatte meine katzen erstmal 2-3 wochen bei mir eh ich beim impfen war, sie waren aber auch vorher noch nie wirklich draußen.

Die Katzen müssen auch nicht draußen gewesen sein. Der Mensch trägt die mögliche Ansteckungsgefahr auch mit den Schuhen in die Wohnung.
 
Domo91

Domo91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
121
Die Katzen müssen auch nicht draußen gewesen sein. Der Mensch trägt die mögliche Ansteckungsgefahr auch mit den Schuhen in die Wohnung.

dazu muss ich aber sagen das die kätzchen noch den impfschutz von der mutter hatten, die wurde kurz bevor sie trächtig war geimpft und die kitten haben es somit auch durch die muttermilch aufgenommen. Hab ich vergessen zu erwähnen!
 
Katenmama

Katenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
22
Hallo ihr Lieben und danke für die schnelle Antwort :)

Ja wegen den zwei Kätzchen ist das dahingehend ein Problem, dass mein Freund sich quer legen wird. Die eine Katze war schon ein Kampf *puh und ich habe die Befürchtung, dass er mir zwei nicht "erlauben" wird. Aber ich werd ihn bearbeiten versprochen.
Vielleicht kann ich ihn morgen beim "aussuchen" umstimmen. Ich hoffe sehr. Notfalls können wir die Katze von seinem
Vater rein lassen. Sie ist auch ein Freigänger aber sehr vertraut mit anderen Katzen und könnte auch jederzeit in unser Haus (ist Billy jetzt auch ab und zu schon)
Wie gesagt wenn's nach mir geht absolut kein Ding aber bei meinem männe wird es ein Problem werden . Ich hoffe es wirklich dass er sich überzeugen lässt drückt mir die Daumen :)

Danke schon mal für die zahlreichen antworten :)
 
Katenmama

Katenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
22
Hallo Simone, ich kann mich meinem Vorredner anschließen: Holt euch lieber zwei Kätzchen. Es gibt nichts schöneres, als den beiden beim Spielen und Toben zuzusehen und du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, wenn die beiden mal alleine sind. Zumal du eine kleine Katze ja nicht von Anfang an herauslassen kannst und selbst die Zeit bis zum Freigang ist zu lang für eine Katze alleine...

By the Way, aus welchem Linz kommst du?


Linz Land öberösterreich. Genauer gesagt piberbach also schon sehr sehr ländlich ;)
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
Was ist das immer für ne Sache mit den Männern, die nur eine Katze wollen. :grummel:

Nee, im Ernst, du solltest ihm die Argumente auflisten... zwei Katzen machen nicht wesentlich mehr Arbeit als eine, im Gegenteil, die sind dann viel ausgeglichener und neigen nicht zu Zerstörungswut.

Ich würde es so sehen: Entweder zwei Katzen oder gar keine.

Achso, aus österreich, na, ich komm aus Linz am Rhein, deswegen. ;-)
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #10
Ich würde es so sehen: Entweder zwei Katzen oder gar keine.

Jap. Alles andere ist Tierquälerei. Ein Kitten darf niemals allein aufwachsen.

Les Dich bitte dringend ein.

Katzen sind Einzeljäger, keine Einzelgänger. Zeig Deinem Mann diesen Thread und unsere Reaktionen.

Argumentationshilfe
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
Werbung:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #12
oder einen ausgewiesenen und erwachsenen (!) Einzelgänger aus dem Tierheim, oder gar keine Katze.

Und auch da sollte man sich darauf gefasst machen, das er evtl. nur mit dem Tierheimstress überfordert war, und nun im sicheren zu Hause plagt ihn Langeweile, und er braucht einen Spielkameraden.

Merke: Auch eine "Einzelkatze" aus dem Tierheim ist erst einmal nur unter Vorbehalt eine Einzelkatze. Da kann es immer wieder Überraschungen geben.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Vielleicht kann ich ihn morgen beim "aussuchen" umstimmen. Ich hoffe sehr. Notfalls können wir die Katze von seinem
Vater rein lassen. Sie ist auch ein Freigänger aber sehr vertraut mit anderen Katzen und könnte auch jederzeit in unser Haus (ist Billy jetzt auch ab und zu schon)
Wie gesagt wenn's nach mir geht absolut kein Ding aber bei meinem männe wird es ein Problem werden . Ich hoffe es wirklich dass er sich überzeugen lässt drückt mir die Daumen :)

Das mit dem Billy, den ihr ab und zu mal reinlassen wollt, damit das Kitten Gesellschaft hat, funktioniert so nicht.
Ein Kitten braucht DAUERNDE Katzengesellschaft, nicht nur ab und zu mal ein paar Stunden.
Ihr werdet grosse Probleme mit einem einzelnen Kitten bekommen. Es wird entweder aggressiv werden oder euch die Bude zerfetzen, vorzugsweise das Sofa und die Tapeten und Tisch- und Stuhlbeine. Oder es wird unsauber werden und pisst euch die Bude voll.
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #14
Hallo Simone,

schön, dass du dich hier angemeldet und dich informierst, bevor du das Kätzchen holst.

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Bitte hol zwei Kätzchen zu dir! Ich wollte zu erst auch nur eins, zum Glück hab ich mich anders entschieden und zwei zu mir geholt. Auch wenn ziemliche Überzeugungsarbeit bei meinem Freund nötig war!
Du schaffst es schon, ihn zu überzeugen! In den Links stehen ja auch wichtige Info's darüber!

Du tust dir und den Katzen einen Gefallen, wenn du zwei nimmst und nicht eine mit dem Alleinsein quälst!
Es ist auch übrigens angenehmer für deinen Freund, wenn sich die Kätzchen mit sich selbst beschäftigen, als aus Langweile die Einrichtung kaputt machen, oder euch die Hände zerkratzen, weil ein kätzischer Spielkamerad fehlt.

Zum Streu: Probiers einfach aus. Viele empfehlen hier auch das Cats Best Öko Plus, da ist es auch nicht so schlimm, wenn das Kätzchen mal was von frisst.
 
Zuletzt bearbeitet:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #15
Ihr werdet grosse Probleme mit einem einzelnen Kitten bekommen. Es wird entweder aggressiv werden oder euch die Bude zerfetzen, vorzugsweise das Sofa und die Tapeten und Tisch- und Stuhlbeine. Oder es wird unsauber werden und pisst euch die Bude voll.

Manche resignieren auch, und leiden dann still. Das ist das schlimmste. Wenn ein Tier wie eine Katze nicht mal mehr protestieren mag.

Und Mensch denkt: Supi, was haben die denn alle mit dieser Zweitkatze? Unsere ist alleine glücklich... Was für Dummschwätzer.
 
Pamela_81

Pamela_81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
982
Ort
Lupburg
  • #16
Ihr habt alle den falschen Freund, hab ich das Gefühl...*Augenzwinker*
Ich wollte ja am Anfang auch erst eine Katze. Als ich mich dann aber informiert hab, bzw. schon die ersten Gespräche auf dem Zeltplatz haben mich umgestimmt: Zwei wären ja noch viel toller!
Also bin ich zu meinem Freund hin, hab ihm davon erzählt und gespannt seine Reaktion abgewartet.
Er hat nicht mal überlegt und sofort zugestimmt.

Ein Bekannter von mir hatte bisher nacheinander 2 Einzelkatzen und den Eindruck, dass sie sich bei ihm wohl fühlten. Die letzte Einzelkatze ist letztes Jahr im September weggelaufen. Er trauert nicht mehr und wünscht ihr einfach, dass es ihr gut geht, dort wo sie jetzt ist.
Anfang August hat er sich zwei 14-Wochen alte Kätzchen geholt. Sein Resümee ist mittlerweile: Die Einzelkatzen müssen einen unglaublichen Bewegungsmangel gehabt haben. So, wie die zwei Knubbel durch die Wohnung rocken kannte er das von den Einzelkatzen nicht. Mittlerweile ist auch er überzeugt: (Mindestens) Zwei oder Keine!

Also, red doch einfach nochmal vernünftig und ruhig mit Deinem Freund und bring die sachlichen Argumente vor. Und danach kannst Du ja den Eisschmelzblick aufsetzen *grins*

Ich drück Dir die Daumen, dass Du ihn umstimmen kannst!
 
Katenmama

Katenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
22
  • #17
Erstmal wow danke für die zahlreichen antworten.
Zum Auslauf muss ich noch dazu sagen, dass gesicherter Auslauf gehen würde. Wir haben einen großen Garten (1200 qm) viele Bäumen und Sträucher und wenn es sein soll kann ich den ganzen Garten sicher machen. Würde mich über tips oder nen Link freuen.

Aaaalso: ich habe gestern mit mein freund gesprochen und er schließt eine zweite Katze nicht sofort aus.
Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass wir es erstmal mit ein
Versuchen und sobald ich Oder wir das Gefühl haben, dass das Kätzchen unglücklich wirkt holen wir ein zweites dazu. Aus dem Wurf sind scheinbar schon alle vergeben, weil ich gestern gleich die Tante nochmal angerufen habe um ihr zu sagen dass
Wir eventuell zwei nehmen (kann ja sein dass er sich heute gleich noch umstimmen lasst) und da hat sie mir mitgeteilt, dass Nachbarn und Freunde schon zugeschlagen haben (werden aber alle kastriert das war ihr wichtig)

Auf jedenfall sieht mein Plan so aus:

In zwei Wochen Geht bei ihm die Uni wieder los. Ich studiere ein Fernstudium und bin daher immer daheim.
Wenn er dann in der Uni ist bekommt er rund im die Uhr SMS: das Kätzchen frisst nicht, das Kätzchen macht neben das katzenklo, das Kätzchen geht ans Sofa.
Oh man ich muss mich anhören wie ein Kleinkind aber ich weiß wie ich männe manipulieren kann denkt euch bitte nicht das schlimmste von mir.

Und ich rechne damit dass ich pünktlich zu sein Geburtstag ihm ein Kätzchen (er hat Ende Oktober) schenken kann

Ich finde die Lösung einfach gut. Sicher nicht perfekt aber gut. Und ich hab noch Zeit "einkaufen" zu gehen (heisst ein Tierheim nach dem anderen abzuklappern) ich will unbedingt ein Tierheimkätzchen.
Eines von nem Züchter wär zwar auch schön, aber ich denke, dass diese schneller ein zuhause finden als die armen knäule vom th

Was sagt ihr dazu?
Glg Simone
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass wir es erstmal mit ein
Versuchen und sobald ich Oder wir das Gefühl haben, dass das Kätzchen unglücklich wirkt holen wir ein zweites dazu.

[...]

Was sagt ihr dazu?

  • Dass du leider nichts von dem, was man dir erklärt hat, begriffen hast.
  • Dass dein Vorhaben schäbig mit Anlauf ist.
  • Dass du es lassen solltest.
  • Dass du bitte entweder zwei Katzen nimmst oder keine.
 
Katenmama

Katenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
22
  • #19
Ähm keine Ahnung ob du alles gelesen hast was dazwischen auch stand aber ich hab doch geschrieben dass ich ein zweites dazuhole aber es nicht aus dem wurf möglich ist. Was ist da jetzt das Problem? Ich denke dass nicht alle hier die zwei Katzen haben, die sofort aus dem selben Wurf besorgt haben.
Und ich bin 23 Jahre und bin des Lesens mächtig.
Ich finde es schade, dass man hier gleich so angegangen wird, sobald man nicht zu allem ja und amen sagt.

Wie gesagt es kommt definitiv ein zweites dazu und das noch im Oktober wo wir auch das erste holen werden.

Aber ja scheinbar versteh ich sowieso nichts also muss ich hier auch nicht mehr lesen.

Danke trotzdem an die, die mir geholfen haben. Jetzt weiß ich wenigstens, dass das kâtzchen alleine nicht glücklich wird und kann mich im Tierheim um eine zweite umsehen.

Lg
 
Shelune

Shelune

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
311
Ort
Rheinland-Pfalz
  • #20
  • Dass du leider nichts von dem, was man dir erklärt hat, begriffen hast.
  • Dass dein Vorhaben schäbig mit Anlauf ist.
  • Dass du es lassen solltest.
  • Dass du bitte entweder zwei Katzen nimmst oder keine.

So krass würde ich es zwar nicht formulieren... aber die Kernaussage stimmt...
du solltest nicht warten, bis die Katze unglücklich wird, denn das wird sie ganz sicher werden. Jeder Tag, den sie alleine ist, ist zuviel und macht es schwerer, dass sie am Ende eine hinzukommende zweite Katze akzeptiert.

Ich finde es aber gut, dass du durch die TH gehen möchtest, um nach einer passenden Katze Ausschau zu halten. Aber wenn du ein Kätzchen gefunden hast, dann nimm es sofort mit und warte nicht, ob es vielleicht auch mit dem vorhandenen alleine geht, ja?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
4K
Antworten
15
Aufrufe
1K
Antworten
25
Aufrufe
3K
tanjaschi
Antworten
8
Aufrufe
991
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben