Nächtliche Gesangsübungen

B

birnchen24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
4
Hallo an alle Katzenfreunde!

Ich bin neu in diesem Forum und ich hoffe, ihr könnt mir mit Rat und Tat zur Seite stehen, insbesondere mit Rat:)

Wir sind Eltern von einem Kater (Sammy, 3) und einer Katze (Emmi, 6)!
Sammy haben wir 2010 aus dem Tierheim geholt.
Emmi kam ein paar Monate später dazu. Sie habe ich von einer Bekannten genommen, welche sie nicht mehr im Haushalt halten konnte.

Als Emmi dazu kam, wurde anfänglich viel gefaucht, insbesondere von ihr! Aber bald hatten sich die Zwei aneinander gewöhnt und leben nun ihr Leben miteinander - und mit uns natürlich!;)

Ende Juli erfolgte nun unser Umzug in eine größere Wohnung, da wir im Oktober unser erstes Baby erwarten.
Von Anfang an sollten nun Sammy und Emmi sowohl von dem Schlafzimmer als auch von dem später künftigen Kinderzimmer fern gehalten werden bzw. wollen wir nicht, dass sie sich darin aufhalten.
Aufgrund dessen sind sie auch während der Nacht ausgesperrt.

Mit dem Umzug haben wir gehofft, dass insbesondere Emmi nicht mehr des Nachts vor der Tür steht und Gesangsübungen macht. Leider weit gefehlt!:(

So übt sie nun Nacht für Nacht Gesangsballaden, welche leider nicht ansatzweise toll klingen:p (bei Castingsshows würde sie ohne Rücksicht auf Verluste sofort rausgeschmissen werden :D ).
Bei Leuten wie uns mit leichtem Schlaf werden wir also immer von ihr geweckt. Sie sucht sich natürlich dann unmenschliche Zeiten für ihre Gesänge aus. Wegscheuchen bringt leider nichts. Meist sehen wir dann keine andere Lösung, sie in die Stube zu sperren, wo sie dann komischerweise Ruhe gibt und selber schläft.

Einige von euch werden sicherlich sagen "Lasst sie doch einfach mit ins Schlafzimmer". Klar, dies könnten wir tun.
Aber wir - inbesondere ich - habe als Erstmutti:) Bedenken, wenn wir den Katzen nachts Zutritt gewähren, während auch unser Kind in seinem Bettchen bei uns mit schläft.
Lasst eine von den Katzen auf die blöde Idee kommen, da mal reinzuspringen!!!:eek:
Wenn ich das mitkriegen würde, würde bei mir wohl das Fass überlaufen!
Das ich es später natürlich nicht vermeiden kann, dass die Katzen mit unserem Baby zu tun haben, ist klar. So soll es auch nicht sein. Aber solche möglichen Szenarien wie ins Kinderbettchen springen, möchte ich eben gern vermeiden.

Wer mir also einen Rat geben kann, wie man Emmis nächtliche Gesänge unterbinden kann, möge hier seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Auf eure Beiträge bin ich gespannt,

das birnchen
 
Werbung:
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Hallo erstmal! Also unser Katerchen "singt" auch fast jede Nacht vor unserem Schlafzimmer. Wir haben schon alles ausprobiert - über Tür auf und mit Wasserpistole spritzen, raus gehen und schmusen, spielen etc. Es hat alles nichts gebracht :( Unsere "Lösung" ist jetzt, dass der Kleien nachts sobald er anfängt zu schreien in einen Raum kommt, der nicht an unser Schlafzimmer grenzt, und die Tür zugemacht. Spielzeug, Klo, Essen alles da natürlich. Es ist nicht optimal und ich fand es anfangs auch so schlimm, dass ich dann dadurch auch nicht besser geschlafen habe! :wow: Aber inzwischen hat er sich daran gewöhnt und ist dann in "seinem" Zimmer auch ruhig. Er regt sich erst wieder, wenn wir morgens munter werden. Hoffte eigentlich dass es besser wird wenn im Oktober sein Kumpel kommt, aber bei dir hat's ja scheinbar nix gebracht. :oops:
 
B

birnchen24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
4
Danke Rabauki für deine Antwort! Auf diesen Gedanken sind wir auch schon gekommen! Das einzig passende Zimmer wäre hierfür die Stube. Nur glaub ich, dass ich dann erstmal Überredungskunst bei meinem Freund leisten muss - dieser will ungern das Katzenklo in die Stube stellen.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
181
Bei uns ist es auch die Küche... Nicht unbedingt optimal, ich weiß. Aber sooo viel Kacka macht so ein Kätchen ja in einer Nacht auch nicht... Wir bringen's halt immer erst da rein, sobald es Radau macht, meistens so ab 2 Uhr Nachts bis morgens so halb 7. Da kommt es meist nur auf einen Haufen :D Problem bei euch ist evtl die 2. Katze. Die müsstet ihr wahrscheinlich dann mit in den Raum tun, oder? sonst vermissen sie sich bestimmt...
 
L

Lucky+Paul

Benutzer
Mitglied seit
7 August 2011
Beiträge
30
ich bin jetzt nicht die erfahrendste aber ich habe mal in einem buch gelesen, dass es so ein zeug geben soll das katzen fern hält...

unser kater hat nämlich noch eins drauf gesetzt und zu dem gesang noch angefangen an der tür zu kratzen, ganz toll sag ich euch...
als ich alufolie dran gemacht habe hat er es gelassen, er hast alufolie wenn wir das nur raus holen haut der schon ab. soll wohl bei vielen katzen so sein. ist jetzt nicht grade teuer oder nie wieder ab zu bekommen also vielleicht ist es ein versuch wert...

und zitrone mögen sie ja auch nicht vielleicht ein taschentuch mit zitrone noch dran, wie gesagt bei unseren hat die folie gereicht...
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Die Erfahrung hat mich gelehrt, dass, je mehr man verbietet, es um so interessanter wird. Das ist bei Kindern so und bei Tieren auch. Um es zu vermeiden, dass die Katzen zum Baby ins Bett liegen, kannst du das Kinderbett einfach mit einem Netz sichern. Wobei meine Kinder keinen Schaden genommen haben, wenn unsere damaliger Kater zu ihnen ins Bett gestiegen ist. Du kannst nichts besseres für das Immunsystem Deines Kindes tun, als es so früh wie möglich in Kontakt mit Tieren kommen zu lassen. Die ganze, übertriebene, Hygiene heutzutage, ist u.A. schuld an den ganzen Allergien.
 
B

birnchen24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
4
Danke an die übrigen Mitglieder für eure Antworten!

Das mit Alufolie und Taschentuch mit Zitrone klingt interessant. Das werd ich mal meinem Freund vorschlagen.
Letzte Nacht hat mein Freund auch das Katzenklo in die Stube geräumt, nachdem Emmi wieder ihrem Hobby nachgekommen ist. Dann war auch Ruhe.
Sammy ist dann ebenfalls mit im selben Raum wie Emmi, wenn wir sie nun schlussendlich wegsperren. Sammy selber macht nix, er verhält sich vollkommen ruhig.

So ein Fernhaltespray hat bei uns schon des Öfteren Anwendung gefunden, aber wirklich helfen tut das auch nicht:( Gestern haben wir nun so ein Entspannungs-Zerstäuber gekauft. Aber auch dieser hat nicht wirklich seinen Dienst getan:(
 
Grizzly_Cat

Grizzly_Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2010
Beiträge
431
Ort
Zürich
Also das mit der Sorge vor dem Katzen-Baby-Kontakt kann ich auch nur zerstreuen. In den meisten Fällen (von denen ich gehört habe) waren die Katzen sehr interessiert bis begeistert von dem drolligen Ding das da plötzlich liegt und Radau macht.

Die Mieze eines Freundes hat seine Tochter sogar gefüttert, hat diese also adoptiert. Na gut, die Mäuse haben die Eltern natürlich diskret entsorgt.
 
B

birnchen24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
4
@Grizzly Cat: Wie darf man sich denn das Füttern durch eine Katze vorstellen!?:) Unsere können glücklicherweise keine Mäuse anschaffen.

Gestern haben wir uns dann nun dazu entschieden, die Tür zum Schlafzimmer aufzumachen. Irgendwann ist man es ja wirklich leid, sich das Miauze mit anhören zu müssen. Und ach - war das schön ruhig!;)
Sammy ist gleich rein spaziert. Nur Emmi - wer hätte das gedacht - saß dann wohl ein wenig verwirrt im Flur und hat ins Zimmer reingeschaut. Die konnte wohl nicht glauben, dass sie wirklich rein darf.:D

Benommen haben sie sich eigentlich auch. Am Anfang musste natürlich alles erkundschaftet werden und hier und da wurde mal kurz randaliert...

Und im Nachhinein denken wir uns auch, dass wir es sicherlich mitbekommen werden, sollte eine Katze die Nacht versuchen, ins Babybett zu springen. Emmi selbst ist durch die Vorbesitzerin mit Kindern in Kontakt gekommen, sie wird es also nicht stören.
Und Sammy, so haben wir es mal mitbekommen, ist da sehr scheu. Beim Besuch einer Bekannten mit ihrer Tochter hat er sich ganz schnell aus dem Staub gemacht.

Also, lassen wir uns mal überraschen, wie es dann später werden wird.:)


Habt ihr vielleicht noch Tipps, wie man den Geruch von Katzenpuller aus Möbeln rauskriegt?
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
23
Aufrufe
1K
Antworten
4
Aufrufe
363
Antworten
27
Aufrufe
857
Kiara_007
Antworten
15
Aufrufe
2K
Dajanira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben