Muskelzucken ?

  • Themenstarter rita19
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

rita19

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
56
Ort
Braunschweig
Liebe Katzenfreunde,

ich habe bei meinem 5-jährigen, kastrierten Kater vor zwei Wochen beobachtet, dass er leicht mit dem linken Hinterbein hinkte und im Bein selbst ein Muskelzucken zu merken war. Nach einigen Stunden war es wieder vorbei.

Heute hatte er das gleiche im rechten Hinterbein.

Er liegt dann relativ unbequem, fährt sich nicht voll aus, und beim Befassen seines Beines kann man ganz deutlich Zuckungen im Bein wahrnehmen.
Nach einigen Stunden ist es vorbei und er wieder normal.

Weiß jemand, was das zu bedeuten hat ?
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich würde damit zum TA.

Vielleicht beruht es auf einem Magnesium-Mangel, aber ich bin da sehr unsicher...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Du denkst an Krämpfe, so wie bei vielen Menschen die unliebsamen Wadenkrämpfe? :confused:

Zugvogel
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
Liebe Katzenfreunde,

ich habe bei meinem 5-jährigen, kastrierten Kater vor zwei Wochen beobachtet, dass er leicht mit dem linken Hinterbein hinkte und im Bein selbst ein Muskelzucken zu merken war. Nach einigen Stunden war es wieder vorbei.

Heute hatte er das gleiche im rechten Hinterbein.

Er liegt dann relativ unbequem, fährt sich nicht voll aus, und beim Befassen seines Beines kann man ganz deutlich Zuckungen im Bein wahrnehmen.
Nach einigen Stunden ist es vorbei und er wieder normal.

Weiß jemand, was das zu bedeuten hat ?


Lass ihn vom Tierarzt untersuchen. Das kann alles mögliche sein, ob harmlos oder nicht, lässt sich auf die Ferne nicht beurteilen.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Du denkst an Krämpfe, so wie bei vielen Menschen die unliebsamen Wadenkrämpfe? :confused:

Zugvogel

Ich denke in erster Linie daran, dass das vom TA abgeklärt gehört, evtl. über ein Blutbild.

Das Hinken insbesondere...
 
R

rita19

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
56
Ort
Braunschweig
Danke ersteinmal für die vielen schnellen Antworten.

Ja, das Zucken ist im gesamten Hinterbein. Ich würde es vielleicht nicht unbedingt als Wadenkrämpfe bezeichnen wollen, eher ein Muskelzittern.
Das Hinken tritt auch nur dann auf.
 
R

rita19

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
56
Ort
Braunschweig
Hallo,

ich komme gerade vom TA und wollte vom Ergebnis berichten.

Die TÄ hat ihn abgetastet und festgestellt, dass er auf dem Rücken eine Stelle hat, die ihm Schmerzen bereitet, vermutlich daher auch das Muskelzucken und das Hinken.

Danach wurde er geröntgt.

Eine Knochenveränderung stellte sie nicht fest, sie mutmaßt jedoch, daß er sich bei den nächtlichen Streunereien mit einer anderen Katze geprügelt hat und diese ihm evtl. in den Rücken gebissen hat.
Ebenso sei denkbar, daß er einen Schlag oder Tritt auf den Rücken abbekommen hat.
Beide Ursachen können zu einem Abszess führen, für den er nun Antibiotika und Schmerztabletten bekommen hat.
Und erstmal beobachten.

Kaum zuhause, gings schon wieder vor die Tür bei Sturm und Regen:(

Danke für Eure Ratschläge !
Rita
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Gut, dass das jetzt abgeklärt wurde und behandelt wird!

Ja, und das Sofort-wieder-Raus, das kenne ich leider auch... :oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Konnte die Ärztin denn eine eitrige Verletzung erkennen, vielleicht durch Abtasten und dann genau gucken?

Zugvogel
 
R

rita19

Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2010
Beiträge
56
Ort
Braunschweig
  • #10
Sie hat beim Abtasten die richtige Stelle auf dem Rücken erwischt, die ihm Schmerzen bereitet.

Im Röntgenbild nichts auffälliges, auch nichts Eitriges von Außen zu sehen.
Entweder geht es jetzt durch die Antibiotikaspritze zurück oder eben nicht.
Ich soll es weiter beobachten und tasten.
 

Ähnliche Themen

Mitchy
Antworten
3
Aufrufe
163
basco09
basco09
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
dayday4
M
Antworten
51
Aufrufe
2K
FindusLuna
FindusLuna
S
Antworten
11
Aufrufe
8K
Birgitt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben