Mila erbricht - Vergiftung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lilakopf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
1
Ort
Dresden
Hallo hallo,

vor weg: es ist mein erster Beitrag, also falls es die falsche Stelle ist, nicht schimpfen :)

Kurze Vorgeschichte ... Mila lebt jetzt seit 5 Wochen bei mir und ist jetzt 17 Wochen alt. Bisher hat sie alles ohne Probleme gefressen (Trocken und Nassfutter) und sie trinkt auch ziemlich viel. Achso und sie ist eine reine Wohnungsmietz.
Nun ist sie aber seit Montag etwas komisch. Sehr anhänglich und kuschelig.
Gestern früh hat sie mehrfach erbrochen (kein Fell, sondern eindeutig Futter). Dann hat sie den ganzen Tag nichts mehr gefressen, dafür aber umso mehr getrunken. Heute morgen hat sie wieder erbrochen. Allerdings hat sie dann ihr Nassfutter im Laufe des Vormittags aufgefressen. Jetzt hat sie es aber wieder rausgelassen :-(.
Sie spielt aber auch. Und vorallem kuschelt sie eben. Und nur ganz dicht bei mir. Am besten auf dem Schoß oder wie ein Baby im Arm liegend.

Leider hatte ich am Montag eine Zahnop und muss Ibuprofen und clinda-saar (Antibiotikum) nehmen. Da ich die Tabletten nicht schlucken konnte, habe ich sie auf einem Teller zerkleinert, wodurch eben auch bisschen was auf dem Teller blieb. Nun stand dummerweise die Küchentür offen über nacht und ich hab Angst, dass sie da dran geschleckt hat. Aber wenn war das soooo unglaublich wenig. Könnte es trotzdem damit zusammen hängen?

Danke schon mal ... ich hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben.

PS: Wenn sie sich bis morgen Vormittag nicht beruhigt hat, fahr ich mal zum Tierarzt.
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ob sie von den Tabletten geschleckt haben könnte, kann ich natürlich nicht beurteilen. Das war ja dann schon am Montag, oder? Und da hat auch das Erbrechen angefangen? Also, da es sich ja um ein noch sehr junges Tier handelt, wäre ich schon längst mit ihr zum Tierarzt gefahren.
Ich kann auch nicht beurteilen ob es ihr inzwischen merklich besser geht oder nicht. Ibuprofen ist nicht ohne (welche Stärke hast du bekommen?)!
Ich rate Dir darum dringend zu einem Tierarztbesuch!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben