Meine Kleine mag ihr Trofu nicht...

S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

meine kleine maus frisst seit zwei tagen ihr geliebtes trockenfutter nicht mehr. seitdem ich sie bei mir habe hat sie nur ihr royal canin perser-trofu gegessen. nassfutter mag sie überhaupt nicht. auch leckerli und andere dinge frisst sie nicht. ok mein tierarzt meinte so lange sie ihr trofu frisst und dazu trinkt ist alles in ordnung...

das hat sie jetzt auch die ganzen monate über gemacht und hat auch etwas an gewicht zugelegt. am montag hat sie noch ihr royal canin gefressen. ich kaufe immer die kleinen beutel, da die immer frisch sind. da sie aber im zoogeschäft keine kleine beutel hatten habe ich einen 2,5 kg beutel genommen. am montag abend gab ich ihr dann ganz gewöhnlich das futter aus dem großen beutel auf ihren teller. seitdem rührt sie das futter nicht mehr an. ich habe schon den platz und alles immer wieder sauber gemacht. sie schnüffelt am futter dann geht sie weg oder scharrt drumherum. ich habe dann gestern mehrmals das futter erneuert. sie rührt es immer noch nicht an. jetzt bin ich heute morgen wieder ins zoogeschäft. habe einen kleinen beutel gekauft. dachte es liegt am futter obwohl es aus dem großen beutel genauso roch wie aus dem kleinen und das haltbarkeitsdatum war noch lange nicht überschritten...

nun habe ich den teller mit heißem wasser abgewaschen. den platz nochmal sauber gemacht und das frische futter aus dem kleinen beutel drauf. sie geht immer noch nicht hin. da sie kein anderes futter frisst hat sie nun fast 2 tage nichts gegessen. was soll ich jetzt machen?

sie ist nicht krank oder so. sie ist munter wie immer - spielt und rennt durchs haus. ist das so eine art protest und wenn ja warum?

grüße,
samti
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Windröschen

Gast
Hallo Samti,

bekommt Deine Katze denn nur Trockenfutter?? Dass das nicht gesund ist weißt Du hoffentlich. 2 Tage nichts fressen ist ganz schön lange, wahrscheinlich mag sie es tatsächlich nicht mehr.

Liebe Grüsse, Isabel
 
E

Ela

Gast
Hm - vielleicht musst Du etwas "rumprobieren" ? Wenn sie wirklich Hunger hat, frisst sie irgendwann auch

Spikey, mein Perser, frisst auch nur TroFu. Hab alles schon probiert, er rührt kein NaFu an. Und zwingen werd ich ihn nicht. Er trinkt genügend. Er hat auch erst das Perser-Futter von RC bekommen, jetzt kriegt er das Indoor. Aber sein allerliebstes Futter ist Hill´s Natures Best.

Leider frisst er überhaupt kein anderes TroFu mehr

Ich würd einfach probieren.

Oder: Meine Sternenkatze Maly wollte auch kein TroFu. Sie bekam morgens und abends NaFu. Ich hatte immer Angst, sie frisst deshalb nicht genug. Hab ihr TroFu aus der Hand gegeben und bin mit der Hand immer näher an die Schüssel, bis sie irgendwann gefressen hat

Viel Erfolg
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Isabel: ich kann meine katze nicht zwingen nassfutter zu fressen oder fleisch oder anderes wenn sie es nicht mag. und es gibt viele katzen die nur trockenfutter immer gegessen haben und schon 12 jahre oder älter sind. es kann also nicht soooo ungesund sein. in der tierklinik sagte man mir auch das das trofu alles hat was sie braucht und ich soll ihr auf keinen fall nassfutter oder fleisch aufdrängen wenn sie es nicht will. und sie hat ihr perserfutter bis montag abend sehr gerne gefressen. ich glaube also kaum das es ihr nicht mehr schmeckt...

@Ela: ich habe schon alles möglich ausprobiert. am montag abend war meine andere katze fienchen an julchen's teller. sie ist zwar eine bkh kartäuser mag aber anscheinend auch das perser-futter. julchen fand das zwar nicht toll das fienchen an ihrem napf knabbert, aber sie ging trotzdem wieder ans futter. fienchen hat nachts fast den teller leergemampft. seitdem geht julchen nicht mehr hin. ich habe den teller schon ausgetauscht - es ist aber genau der gleiche - also keine umstellung für julchen. weiß jetzt nicht mehr was ich machen soll. da sie durchs haus rennt wie wild kann ich mir nicht vorstellen das sie irgendwas haben sollte - sie macht keinen kranken eindruck. die augen sind hell und klar und auch sonst sieht sie fit aus...

wer noch eine idee hat was ich machen könnte bitte posten. wenn sie heute den ganzen tag nichts frisst rufe ich morgen früh mal in der klinik an...
 
W

Windröschen

Gast
@Isabel: in der tierklinik sagte man mir auch das das trofu alles hat was sie braucht und ich soll ihr auf keinen fall nassfutter oder fleisch aufdrängen wenn sie es nicht will
Da sag ich nur: die haben keine Ahnung !!!

Anscheinend mag sie das Trofu ja auch nicht - aber das zwängst Du ihr auf ......
 
E

Ela

Gast
Frisst sie denn wenigstens Leckerchen ?

Hast Du mal NaFu probiert, wo so Stückchen in Soße sind ?

Rindergulasch roh, klein geschnitten ?

NaFu mal mit Wasser vermatscht ?

Da Maly verfressen war und Easy es ist, bekommt Freddy sein NaFu auf der Küchenanrichte oben :oops: Aber da kann er in Ruhe fressen, ohne gestört zu werden.

Kannst Du mal versuchen, getrennt zu füttern ? Meinetwegen Fienchen mal im Bad was geben, damit Julchen in Ruhe fressen kann ?

Und wegen dem Futter brauchst Du Dich nicht verrückt machen. Wie gesagt, ich hab 1 Perser und die anderen haben auch das Perserian von RC mitgefuttert. Und Spikey frisst jetzt wie die anderen auch das Indoor.

Wichtig ist, dass Du ab und zu mal Butter oder Malzpaste gibst, wegen den Haaren

@Windröschen

Ich glaube nicht, dass man hier den Katzen etwas "aufzwängt"
Die Ansichten zum Thema sind unterschiedlich und man muss auch mal andere Meinungen/Ansichten stehen lassen. Jeder hier versucht das beste für sein Tier
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Isabel: sag mal was hast du für ein problem? wo zwänge ich meiner katze was auf? sie hat es bis montag sehr gerne und viel gefressen. ich habe ihr ihren teller hingestellt so das sie jederzeit hingehen kann aber nicht muß. aber schließlich muß sie ja was essen, deshalb habe ich diesen thread auch eröffnet. die tierklinik ist eine sehr gute klinik und ich glaube schon das die ärzte wissen wovon sie reden oder bist du selbst ärztin? wenn du mir hier nur vorwürfe machen kannst, dann schreibe bitte keine beiträge mehr in meinen thread...

@Ela: ich danke dir! du hast die situation richtig erkannt und eingeschätzt. julchen hat noch nie leckerli's angerührt. ich versuche immer zwischendrin ihr was zu geben, aber sie läßt es liegen. auch paste frisst sie nicht. ich habe sämtliche pasten hier. sie riecht und geht weg. manchmal schüttelt sie auch mit dem fuß so nach dem motto "nee pack weg das mag ich nicht". nassfutter ist genau dasselbe. frisst sie nicht. habe verschiedene ausprobiert. alles weggeschmissen da fienchen es nicht essen darf. sie hat eine futtermittelallergie und darf nur nass- und trofu vom tierarzt fressen...

ich fahre jetzt noch mal ins zoogeschäft und besorge trotzdem noch mal nassfutter. vielleicht haben die auch eine probepackung von einem anderen trofu von royal canin. fit 32 oder indoor. dann könnte ich das mal austesten. ansonsten ruf ich dann mal in der klinik an, weil mir nichts mehr einfällt...
 
Zuletzt bearbeitet:
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
Da sag ich nur: die haben keine Ahnung !!!

Anscheinend mag sie das Trofu ja auch nicht - aber das zwängst Du ihr auf ......

sie hat nicht gesagt das naßfutter schlecht ist. Und das Trofu drängt sie ihr doch nicht auf, wenn ich das durchlese verstehe ich es so daß sie auf einmal das Trockenfutter nicht mehr frißt, aber sie drängt es ihr nicht auf.
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo Samtpfötchen,

vielleicht wäre das jetzt ja die Chance, es noch einmal mit Nassfutter zu versuchen? Erst mal nur eine ganz kleine Menge (Teelöffel) und auch immer nur für 10 oder 15 Minuten hinstellen. Vielleicht nimmt sie es ja an.
Hm, und vielleicht einfach mal den Futterplatz wechseln? Oder, wie schon jemand schrieb, getrennt füttern?

Alles Gute!
Sabine
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@shila2: meine kleine ist jetzt über 1 1/2 jahre bei mir. ich holte sie mit 4 monaten zu mir. seitdem hat sie immer dieses perserfutter gefressen. am anfang mochte sie sogar nassfutter. deshalb gab ich ihr beides. nach ein paar wochen hat sie sich aber entschieden nur noch ihr trofu zu essen. und das hat sie jetzt bis montag abend auch sehr gerne gefressen...

aber das versteht windröschen anscheinend nicht so ganz. außerdem sollte man anderen leuten in einem forum nicht seine meinung aufzwängen. er lesen und dann posten. ich möchte für meine tiger nur das allerbeste. und die die mich bereits kennen wissen das auch...

@sabine_neu: ja ich fahre jetzt dann gleich mal los und hole mal ein bisschen nassfutter. ich werde nachher berichten ob sie das annimmt...
 
S

sabine_neu

Gast
@sabine_neu: ja ich fahre jetzt dann gleich mal los und hole mal ein bisschen nassfutter. ich werde nachher berichten ob sie das annimmt...
Ich drücke Dir die Daumen! Den Tipp, erst einmal nur ganz kleine Mengen und für kurze Zeit anzubieten, habe ich in einem Katzenbuch gelesen (welches nur?). Ich könnte mir vorstellen, dass es klappt. Allerdings finde ich es ein bisschen problematisch, dass Deine Katze schon zwei Tage nichts gefressen hat. Oder kann es sein, dass sie sich unbemerkt bei der anderen Katze bedient hat?
Ach ja, helfen könnte auch, wenn Du das Nassfutter leicht anwärmst.
Also, toi toi toi!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@sabine: danke für die tipps! also zuletzt gefuttert hat sie am montag abend so um 20 uhr rum. gestern dann nur eine scheibe geflügelwurst. die mag sie sehr gerne aber ich gebe ihr nur eine scheibe da die wurst leicht gesalzen ist. außerdem würde sie sonst nur noch wurst fressen und nichts anderes...

das nassfutter wärme ich immer ganz kurz an, da es sonst zu kalt wäre. mein fienchen frisst überwiegend nassfutter 3x täglich, aber sie bedient sich auch gerne am trofu...

beide haben übrigens getrennte futterplätze. fienchen in der küche und julchen im flur. jede hat ihre eigenen näpfe mit futter und wasser. ich hole jetzt mal was von animonda. das hat sie ganz am anfang mal gefressen...
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Samti,
wenn du losfährst, frag nach möglichst vielen Proben (erklär denen, warum). Bei Trockenfutterfan Benny kommt RC Sensible immer gut an.

Bring doch mal von unterwegs ein Grillhähnchen mit und versuch das (natürlich ohne Haut). Bei uns wird das immer genommen und verhindert, dass der Magen ganz leer ist (dann ist nämlich auch das Hungergefühl weg).

Viel Erfolg
 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
Hallo Tanja,
nur zu gut kenne ich das mit dem Fressen. Shir-Khan hat es mir da auch nicht immer leicht gemacht, scheint irgendwie in der Familie ( zur allgemeinen info: Julchen ist Shir-Khan´s Schwester) zu liegen;) .
Shir-Khan hatte auch immer wieder Phasen wo er lieber Nassfutter und dann wieder nur Trockenfutter gefressen hat.
Versuchs einfach zwischendurch immer mal wieder ihm Nassfutter zu geben, auch auf die Gefahr hin, das Du es dann doch entsorgen musst.
Meine Nasen bekommen ja auch das RC, allerdings hab ich immer verschiedene Sorten davon:perser, indoor, oral sensitiv, hair&skin. Da jeder andere Vorlieben hat wird das bei mir gemischt und jeder fischt sich das raus was er am liebsten mag.
Shir-Khan hat auch von Anfang an keine Leckerlies gefuttert, doch mit der Zeit konnte ich ihn wenigstens an Vitamin und Malzpaste gewöhnen, von der konnte er dann nie genug bekommen, das war dann auch sehr hilfreich als er ständig Medikamente nehmen musste.
Ich drück die Daumen, das Du sie für irgendein Futter, egal ob Nass- oder Trockenfutter, begeistern kannst. Ansonsten wird ihr der Gang zum TA wohl nicht erspart bleiben, denn dann muss sie ja irgendwas haben, vielleicht hat sie Schmerzen und eine Entzündung im Mäulchen oder irgendwas mit den Zähnchen.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.

Mein Dominik wird dieses Jahr 14 und er frisst von klein auf nur Trockenfutter, er bekommt zwar immer wieder Nassfutter von mir angeboten, doch er stellt sich stur. Auch wenn jeder weiß das Nassfutter eigentlich die bessere Wahl ist, lässt es sich halt nicht immer umsetzen, da unsere Fellnasen einfach einzigartige Geschöpfe mit eigenem Willen sind.
 
S

sabine_neu

Gast
@sabine: danke für die tipps! also zuletzt gefuttert hat sie am montag abend so um 20 uhr rum. gestern dann nur eine scheibe geflügelwurst. die mag sie sehr gerne aber ich gebe ihr nur eine scheibe da die wurst leicht gesalzen ist. außerdem würde sie sonst nur noch wurst fressen und nichts anderes...

das nassfutter wärme ich immer ganz kurz an, da es sonst zu kalt wäre. mein fienchen frisst überwiegend nassfutter 3x täglich, aber sie bedient sich auch gerne am trofu...

beide haben übrigens getrennte futterplätze. fienchen in der küche und julchen im flur. jede hat ihre eigenen näpfe mit futter und wasser. ich hole jetzt mal was von animonda. das hat sie ganz am anfang mal gefressen...
So, jetzt habe ich doch einmal gesucht: Das Buch, das ich erwähnte, ist: Kilcommons, Brian; Wilson, Sarah (1997): Das Beste für meine Katze: Profitips für Katzenfreunde, Kosmos Verlag.
Unter der Überschrift "Gourmetkatzen" (S. 286 ff.) geben die beiden Tipps für die Futterumstellung bei mäkeligen Katzen. Sie empfehlen dazu, zunächst die Menge des gewohnten Futters zu reduzieren und zwar auf 1-2 Teelöffel pro Mahlzeit für zwei Tage. Das Futter soll immer nur 20 Minuten stehen. Zitat: "Das sollte reichen, um den Appetit Ihrer Katze zu wecken und sie dazu zu bewegen, im Laufschritt zum Futternapf zu kommen." Ab dem dritten Tag dann neues Futter untermischen und allmählich sowohl den Anteil des neuen Futters wie auch die Gesamtmenge erhöhen. Es kann dauern, bis Katzi das akzeptiert! Ob man Trocken- und Nassfutter mischen sollte, weiß ich nicht so recht. Manche sagen, es sei dann schlecht verdaulich, ich kenne aber auch Leute, deren Katzen nur dann Nassfutter fressen, wenn es mit ein paar Stückchen Trockenfutter "dekoriert" wird.
Das Hauptproblem sehen die Autoren im mangelnden Durchhaltevermögen - der Dosis :D . Sie betonen, dass Katzen als Raubtiere von Natur aus darauf eingestellt sind, auch einmal ein oder zwei Tage zu fasten. Das sei kein Problem, solange frisches Wasser bereit stehe. (Natürlich vorausgesetzt, die Katze ist gesund!)
Noch ein Zitat: "Sagen Sie sich immer wieder, dass sie niemals freiwillig verhungert."
So, ich weiß, ich rede leicht, da ich eine Allesfresser-Katze habe.
Aber vielleicht muss Deine Katze einfach erst mal richtig hungrig werden? Und keinerlei Zugang zum Trockenfutter haben?

Bin gespannt, wie sich das bei Deiner Katze entwickelt!
GUTE NERVEN!!!!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@kay: ich denke auch oft an deinen dominik, weil er ja auch nur trofu frisst. und er ist auch mit trofu schon 14 jahre alt geworden und wird hoffentlich noch sehr sehr alt werden. also kann es so schlecht nicht sein wie manche behaupten. die malzpaste halte ich der kleinen immer wieder mal unter die nase aber sie schnuppert und geht weg oder schüttelt mit dem köpfchen. sie war ja anfangs schon ein bisschen mäkelig - du kennst ja unsere geschichte - aber ich war ja dann so froh als sie dann ihr perser trofu gegessen hat. und bis jetzt lief das alles völlig problemlos...

ich komme gerade vom fressnapf zurück. habe ihr miamor huhn mit schinken nafu gekauft. dasselbe spiel. schnuppern und dann zuscharren. die schale steht noch oben - alles ist drin. ich habe trofu-probepackungen erhalten. habe ihr ein frisches iams chicken aufgemacht. auch nicht ihr ding. wird nicht angerührt. das komische: sie hat hunger! sie läuft mir überall hinterher, sie sitzt am kühlschrank - sie sitzt am ofen und schaut hoch und schleckt mit der zunge. das heisst sie will essen. aber warum verweigert sie jedes futter das ich ihr vorsetze?

habe ihr ein stückchen butter gegeben. die frisst sie. aber davon kann sie sich ja nicht ernähren. ich habe nun in der tierklinik angerufen. die sprechstundenhilfe meinte es könnte was im mäulchen sein. also fahren wir um 15 uhr in die klinik zur untersuchung...

@sabine: vielen dank für die mühe! wir schauen jetzt mal was der tierarzt sagt und wenn wir zurück sind berichte ich euch...

liebe grüße an euch alle,
samti
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
so wir sind von der tierklinik zurück. im mäulchen scheint alles in ordnung zu sein. keine zahnfleischentzündung - zähne sind auch ok. es wurde bisher nichts gefunden was ihre futterverweigerung erklären würde. sie bekam eine braune paste (mein ta meinte das wäre so was ähnliches wie astronautennahrung). diese paste muß ich ihr heute noch zweimal geben. wenn sie dann am abend immer noch nichts frisst müssen wir morgen wieder in die klinik zur blutuntersuchung. er gab ihr noch eine spritze für die leber, damit es keine probleme gibt. sie trinkt nämlich auch nicht...

ich werde euch später oder morgen berichten. wem noch was dazu einfällt bitte posten...

gruß,
samti
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Samtpfötchen,

sind die Trofuproben nur von Royal Canin? Wenn ja, probier einfach eine andere Marke.

Mir ist aufgefallen, dass das Dosenfutter hauptsächlich aus hochwertigen Futtersorten besteht. Probier doch einfach mal Whiskas oder Sheba, hauptsache Julchen frisst. Grillhähnchen ist übrigens auch ein guter Tipp. Vor allem wenn es noch warm ist, dann riecht es für die meisten Katzen unwiderstehlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo alle zusammen,

mein julchen frisst wieder! zwar noch recht zaghaft aber gestern abend ging sie plötzlich nach der einnahme von der paste vom ta wieder an ihren napf. heute hat sie auch schon wieder ein bisschen was gefressen. warum sie nicht mehr an den napf ist, ist bisher unklar. laut ta ist sie gesund. heute ist sie etwas müde, aber das liegt zum einen wohl an der spritze und zum anderen hat sie die letzten tage ja nichts gegessen. ich werde ihr nun ab und zu auch noch diese paste geben, denn die enthält alles was sie braucht und damit legt sie vielleicht ein bisschen an gewicht zu...

zum grillhähnchen: ich dachte immer sowas dürfe man den katzen nicht geben weil es doch ziemlich gewürzt ist? deshalb gebe ich ihr auch von der geflügelwurst nur sehr wenig. könnt ihr mich da ein wenig aufklären?

gruß,
samti
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
zum grillhähnchen: ich dachte immer sowas dürfe man den katzen nicht geben weil es doch ziemlich gewürzt ist? deshalb gebe ich ihr auch von der geflügelwurst nur sehr wenig. könnt ihr mich da ein wenig aufklären?
Wenn du die Haut abziehst (dann natürlich nicht mit den "würzigen" Fingern ans Fleisch) hast du mageres, so gut wie ungewürztes, herrlich duftendes Hähnchenfleisch. Ist sicher nicht das Dauer-Idealfutter, aber es ist nichts Schlimmes dran und, da die meisten Katzen nicht widerstehen können, kann man es gut in "Notfällen" geben (zur Appetitanregung, zum Tabletten-Untermogeln oder zum Testen, ob körperliche Probleme vorliegen).

Benny und Lucy würden es rund um die Uhr fressen:D .
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben