Futtermittelallergie

S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

vor einigen monaten wurde bei meinem fienchen eine futtermittelallergie festgestellt. sie darf jetzt nur noch diätfutter vom tierarzt fressen. als trockenfutter bekommt sie intestinal zwischendurch und an ihrem platz steht ein napf mit royal canin sensible und hill's oral care. das verträgt sie recht gut. als nassfutter bekommt sie ebenfalls intestinal beutel und sensitive control. leider gibt es davon immer nur eine einzige sorte was nicht gerade abwechslungsreich ist. leckerli's verträgt sie nicht. da bekommt sie sofort durchfall. fleisch und anderes darf ich nicht füttern...

deshalb wollte ich hier mal im forum fragen, ob man überhaupt noch was anderes als die genannten produkte vom tierarzt anbieten darf oder ob man das ein bisschen abwechslungsreicher gestalten kann mit dem futter. vielleicht kennt das ja jemand von euch und hat tipps für uns...

gruß,
samti
 
S

sabine_neu

Gast
Hallo Samtpfötchen,

wir haben auch ein Futtermittelproblem, habe dazu hier http://www.katzen-forum.net/showthread.php?t=2051 auch einen Thread laufen, falls es Dich interessiert.

Wurde bei Fienchen denn getestet, wogegen sie allergisch ist? Falls ja, kannst Du ja versuchen, Futter ohne diese Stoffe zu finden (etwas, das mich nun schon seit Tagen beschäftigt :rolleyes: ). Oder Du kannst zumindest zusätzlich zum Diätfutter Dinge geben, die Fienchen verträgt. Wir füttern Rohfleisch dazu, versuchen es gerade auch mit Selbstgekochtem. Das aber nur in Maßen, weil man sonst supplementieren muss und uns das (noch!) zu kompliziert und aufwendig ist.

Viele Grüße
Sabine
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo sabine,

bei fienchen war es so das sie immer wieder durchfall hatte. ihr lieblingsfutter war von whiskas die bio beutel und von kitekat die beutelchen. ich weiß das ist nicht das beste futter aber es war das einzige war ihr sehr geschmeckt hat. der durchfall wurde aber immer schlimmer. in der tierklinik bekam ich dann dieses intestinal. ich sollte nur das füttern. nichts anderes. habe ich auch gemacht. der durchfall war weg. fienchen aber nicht begeistert, weil sie ihre geliebten beutel nicht mehr bekam. die tierärztin meinte ich könne zur abwechslung auch mal animonda probieren. aber nur das sensitive mit reis. am anfang hat sie es ja noch gefressen aber fienchen mag kein futter wo reis drin ist. das heißt sie rührt es jetzt nicht mehr an. wir sollen nichts füttern wo rind oder schwein drin ist. und eben nach möglichkeit nur futter wo sensitive drauf steht und von einem guten hersteller. nur da gibt es nicht viel auswahl. es gibt noch eine sorte von kattovit - aber das mag sie auch nicht mehr. fleisch mag sie gar nicht. das einzige was sie sehr gerne gefressen hat waren diese sticks. aber wenn ich ihr die gebe kriegt sie wieder durchfall. ich würde ihr gerne etwas abwechslung anbieten...

wie ist es mit malzpaste - darf man diese bei einer futtermittelallergie füttern?

gruß,
samti
 
S

sabine_neu

Gast
Verstehe ich Dich richtig, dass bisher kein Allergietest durchgeführt wurde? Dann könnte es ja sein, dass sie eben nur die eine oder andere Futtersorte nicht verträgt, also keine Allergie gegen z.B. Reis oder Weizen etc. hat. Hm, ich weiß nicht, ob ich mich dann so auf ein bestimmtes Futter festlegen würde. Vielleicht hat sie nur die Sorten, die Du damals gefüttert hast, nicht vertragen. Meines Wissens enthalten die beide Zucker, vielleicht war das das Problem. Aber da kann ich natürlich auch nur spekulieren.
Wieso sollt Ihr kein Rind oder Schwein füttern?
Zur Malzpaste kann ich auch nur sagen, dass man die Frage wohl nur beantworten kann, wenn man weiß, wogegen Fienchen allergisch ist. Falls sie überhaupt eine Allergie hat! Ach ja, ich denke, dass in Malzpaste auch Zucker enthalten ist.
Zum Durchfall: Auf Futterumstellung, insbesondere von Supermarkt auf hochwertig, reagieren wohl viele Katzen erst einmal mit Durchfall, das Verdauungssystem muss sich eben umstellen.
Also, so richtig raten kann ich Dir eigentlich nur, genau abklären zu lassen ob sie Allergien hat oder nicht. Falls nein, würde ich langsam auf ein gutes Futter umstellen (tausende von Tipps findest Du in diesem Forum :D ) und sie ruhig auch mal hungern lassen. Und die Sticks sowie alle anderen Leckerchen erst mal rigoros streichen!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@sabine: wie sieht denn so ein allergietest aus und hast du diesen bei deiner katze machen lassen? ich habe verschiedene futter ausprobiert. animonda, miamor, almo nature, sheba, felix, iams - eigentlich so gut wie alles. und bei all diesem futter bekam sie durchfall. seitdem sie nur noch intestinal bekommt ist der durchfall weg. deshalb geht die ärztin von einer futtermittelallergie aus. die haben da auch ein spezielles neues trockenfutter das anscheinend kein allergietest notwendig ist. ich möchte sie jetzt auch nicht wieder wegen einem test in die klinik fahren müssen, denn sie ist extrem sensibel und ängstlich. manchmal bekam sie nur aus angst durchfall. auch wenn sie nur kurz zum impfen muß, aber das weiß sie ja nicht wenn ich sie in die transportbox setze...
 
S

sabine_neu

Gast
@sabine: wie sieht denn so ein allergietest aus und hast du diesen bei deiner katze machen lassen? ich habe verschiedene futter ausprobiert. animonda, miamor, almo nature, sheba, felix, iams - eigentlich so gut wie alles. und bei all diesem futter bekam sie durchfall. seitdem sie nur noch intestinal bekommt ist der durchfall weg. deshalb geht die ärztin von einer futtermittelallergie aus. die haben da auch ein spezielles neues trockenfutter das anscheinend kein allergietest notwendig ist. ich möchte sie jetzt auch nicht wieder wegen einem test in die klinik fahren müssen, denn sie ist extrem sensibel und ängstlich. manchmal bekam sie nur aus angst durchfall. auch wenn sie nur kurz zum impfen muß, aber das weiß sie ja nicht wenn ich sie in die transportbox setze...
Huhu!
Der TA hat Minnie Blut abgenommen und damit wurden in einem Labor verschiedene serologische Tests durchgeführt. Als Ergebnis bekommst Du eine Liste der getesten Stoffe, die in sog. "Reaktionsklassen" (von 1 bis 5) eingeteilt sind, falls das Tier allergisch reagiert. Bei Minnie wurde getestet: Rind, Lamm, Schwein, Ente, Huhn, Truthahn, Kaninchen, Thunfisch, Lachs, Fisch, Weizen, Soja, Reis, Mais, Eier, Kuhmilch und Kartoffeln.
Leider ist das ganze nicht gerade billig: Wir haben 156 Euro bezahlt :eek: Sie bekam zwar auch noch eine Cortisonspritze, aber die dürfte da nur einen kleinen Teil ausgemacht haben.
Falls Du Dich zu einem derartigen Test entschließt, ist es gut, relativ viel Blut abzunehmen, damit man ggf. nachtesten kann.
Bei uns ist es so, dass Minnie z.B. kein spezielles Allergikerfutter fressen dürfte, weil da meist Huhn oder Lamm und Reis enthalten ist - nichts davon verträgt sie...
Hm, vielleicht könntest Du auch mal nachsehen, welches Fleisch und welche pflanzlichen Produkte in Intestinal enthalten sind und dann nach einem Futter suchen, das auch diese Stoffe enthält. Auf jeden Fall aber würde ich das vorher mit dem TA absprechen!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@sabine: danke für deine ausführlichen infos! ich denke momentan möchte ich ihr keinen solchen test zumuten, denn sie erholt sich gerade wieder von ihren vielen ta-besuchen. sie frisst ja auch inzwischen mehr trofu, so daß es nicht ganz so eintönig ist, denn sie bekommt 3 sorten trofu. diese sorten verträgt sie. ich werde mal schauen ob es ein ähnliches futter wie das intestinal gibt. und ich frage mal in der klinik nach, was man noch füttern könnte...
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Ricky hatte vor einigen Jahren auch ständig Durchfall und hat Diätfutter vom Tierarzt bekommen, weil der Durchfall auf eine Futtermittelunverträglichkeit zurückgeführt wurde. Als er dann symptomfrei war, habe versucht, ob er auch andere Futtersorten verträgt. Sobald der Durchfall wieder auftrat, habe ich sofort wieder auf Diätfutter umgestellt. Auf die Art und Weise habe ich dann Futtersorten entdeckt, die er verträgt. Heute ist er in der Beziehung nicht mehr so empfindlich, kann deutlich mehr vertragen als früher.
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
Hallo...

Luna bekam im April 2004 stark anhaltenden Durchfall...also ab zum ta..
Er hat dann eine Kotprobe untersucht und dort schonmal nix feststellen können...
Dann haben wir eine Ausschlußdiät gemacht....
Hähnchen mit Kartoffelpüree und Hüttenkäse, nach drei tagen war der Durchfall weg....
Nach dem auch nach 10 Tagen kein durchfall wieder aufgetaucht war, sollten wir Weizenkleie dazu rühren, prompt gab es Durchfall....
Also wieder die Weizenkleie weg gelassen, sofort war es besser.....

Jetzt gibts nur Futter ohne Weizen, und Leckerchen reduziert....
Aldi-stangen verträgt Luna garnicht, obwohl drauf steht das kein Weizen enthalten ist.....
Bei Schlecker gibts jetzt welche und die kann ich füttern....

Hab für Luna ein paar Leckerchen gefunden, die sie mag und auch verträgt...

lg
mel
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben