Dürfen Katzen Wurst fressen?

S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
hallo,

meine kleine ist ja zur zeit krank - virusinfektion. die nase ist verstopft und sie kann schlecht riechen. ihr trofu rührt sie nicht an. habe ihr gerade nafu angeboten, aber auch das läßt sie stehen. das einzige was sie frisst und unbedingt haben will ist wurst. ich habe ihr zusätzlich zum trofu immer so 1-2 scheiben geflügelwurst pro woche angeboten. die wurst ist ja leicht gewürzt. heute morgen habe ich ihr dann mal so eine art diätwurst angeboten, da die kaum gewürzt ist. auch die mag sie sehr gerne. wieviel wurst dürfen katzen denn essen - ist das gut oder weniger gut?

wie kann ich sie dazu anregen, daß sie wieder ihr trofu frisst? ich habe es auch schon mit anderen sorten probiert aber da geht sie nicht ran. die ta meinte sie könne zur zeit das trofu nicht riechen und frisst es deshalb nicht. aber warum frisst sie dann die wurst?

habt ihr tipps für mich?

grüße,
samti
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
also wenn du es in geringen maßen hälst darf sie ab und zu mal ein wenig haben
meine Katzen bekommen ab und an Putenwurst oder Hähnchenwurst und ab und zu mal gekochten schinken
aber nicht jeden tag ne ganze scheibe glaube das wäre nicht gut
milchprudukte soll man so gut wie garnicht geben !!!
Vielleciht könntest du die Wurst unter das Futter mischen oder im Fressnapf gibt es Lachs & Käse sosse zum drunter mischen .....



Gruss Jandra Polly & Zilly
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

ich wäre an deiner Stelle sehr froh, wenn sie überhaupt etwas ißt. Deshalb würde ich die Kleine in dieser Ausnahmesituation dankbar auch mit Wurst füttern. Der Zweck (dass sie nicht verhungert und wieder zu Kräften kommt) heiligt die Mittel.

Sobald sie wieder mehr riechen und schmecken kann, wird deine Süße auch wieder ihr Katzenessen futtern.

Gute Besserung!!!!
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
das problem ist das sie nichts anderes frisst. was tut man in so einem fall? wie gesagt hat sie heute morgen eine scheibe bekommen. die mache ich ganz klein. nun sitzt sie aber wieder vor dem kühlschrank und wartet auf weitere wurst, aber zwei scheiben ist mir wirklich zu viel für sie. wie kriege ich sie dazu das sie dann wieder das trofu frisst?

@barbarossa: natürlich bin ich froh, daß sie überhaupt was frisst. es nützt aber auch nichts wenn ich sie mit wurst füttere und sie davon eventuell wieder was anderes bekommt, weil es zuviel wurst ist. aber erkläre mir doch bitte warum sie die wurst isst und das trofu nicht?
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Als alleinige Ernährung ist Wurst sicher nicht geeignet, als Leckerli zwischendurch finde ich ein, zwei Stücke wenig gewürzte Wurst nicht schlimm. Grete geht für ihren gekochten Hinterschinken durchs Feuer. Jeden Morgen beim Frühstück bekommt sie ihre viertel Scheibe.
Wie du sie an ihr Trofu ranbekommst weiß ich leider auch nicht, frisst sie denn gar kein Nafu? Wenn bisher nicht, probiere es doch mal damit, vielleicht schafft ihr den Durchbruch. Mache es vorher ein wenig warm, dann riecht es noch intensiver.
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Kleeblatt: habe ich alles schon versucht. am anfang als sie noch klein war hat sie nur nafu gegessen. kein trofu. dann von einem tag auf den anderen hat sie kein nafu mehr gegessen sondern nur noch trofu. das behielt sie jetzt fast ein jahr bei. nebenbei gab es wie gesagt so 1-2 mal die woche ein scheibchen wurst. nafu habe ich ihr jetzt schon die ganzen tage angeboten, aber sie frisst es einfach nicht. gerade vorhin habe ich ein frisches schälchen aufgemacht (animonda fleischtöpfchen). sie riecht, schüttelt manchmal mit der pfote und geht wieder weg. das gekochte fleisch das ich ihr gestern gegeben habe hat sie auch nicht angerührt. ich wäre überglücklich wenn sie wieder an ihr trofu gehen würde. davon hat sie viel gegessen...
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
also wenn sie soooo wenig frisst, würde ich morgen doch nochmal beim TA anrufen, ob es nicht notwendig ist, dass sie eine Infusion etc bekommt?!
Ich vermute aber auch, dass es mit dem Geruchsinn zu tun hat und die Wurst riecht wahrscheinlich deutlicher.....
lg Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
@barbarossa: natürlich bin ich froh, daß sie überhaupt was frisst. es nützt aber auch nichts wenn ich sie mit wurst füttere und sie davon eventuell wieder was anderes bekommt, weil es zuviel wurst ist. aber erkläre mir doch bitte warum sie die wurst isst und das trofu nicht?
Sie futtert die Wurst ja nur so lange, bis sie wieder gesund ist.

Die Wurst ist doch nur ein Kompromiss. Besser eine Katze, die mit Wurst überlebt, als eine Verhungerte... Das meinte ich mit "Der Zweck heiligt die Mittel". Wenn deine Katze nicht schwer nierenkrank ist o.ä., wird sie von ein paar Tagen Wurstfütterung nicht krank. Früher, als es kein Katzenfutter gab, haben Katzen doch alles mögliche bekommen und sind nicht unmittelbar daran erkrankt. Vielleicht nach Jahren...

Die Wurst schmeckt ihr, weil sie gewürzt ist, Glutamat und Aromen enthält - weil wir Menschen ihr sonst keinen Geschmack abgewinnen könnten ... :rolleyes: Etwas Geschmacksinn hat deine Kleine also noch. Mich würde das sehr froh stimmen. Stell dir vor, Wurst würde sie auch verschmähen, dann müßte sie zum TA und zwangsernährt werden...:eek:

Meine Meinung.
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
@Barbarossa: ja das stimme ich dir schon in einigen dingen zu, wobei man die katzen von früher nicht mit den heutigen und vor allem den rassekatzen vergleichen kann. die perser chinchilla sind sehr empfindliche katzen. vielleicht frisst sie auch wieder ihr trofu wenn die augen nicht mehr entzündet sind und die nase wieder frei ist. da wir morgen wieder in die klinik nach nürnberg müssen frage ich auch mal bei der ta nach, was sie dazu sagt wenn ich sie während der zeit wo sie noch nicht wieder gesund ist mit wurst füttere. werde ihr heute dann wohl noch ein scheibchen geben...

@heidi: heute geht es ihr schon besser als gestern. nun ist halt die frage ob ich sie wo sie sich gerade wieder erholt in der klinik lassen soll. denn ich kann da nicht mal kurz vorbeischauen, da diese ca. 120 kilometer entfernt ist. wenn sie wieder auf so einer station untergebracht wird ist sie bestimmt wieder traurig, weil sie dort auch noch nicht untergebracht war und ich nicht da bin. aber ich werde morgen noch mal mit der ta sprechen was sie für das richtige hält...

danke schon mal für eure antworten. wenn euch noch was einfällt - bitte posten...

grüße,
samti
 
Zuletzt bearbeitet:
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #10
Natürlich ist Wurst keine Katzennahrung.
Aber in Julchens Fall ist nur eines wichtig: Hauptsache sie frisst, egal was.
Hast du es schon mit Grillhähnchen versucht? Vor allem wenn es noch warm ist, riecht es sehr intensiv? Inhalieren hilft auch sehr gut, danach können sie einfach besser riechen. Auch wenn Julchen den Kennel hasst, sie muss einfach fressen.


Ansonsten kannst du es noch mit Assistenzfütterung versuchen. Das Futter durch ein Sieb passieren, mit Wasser verdünnen, und dann mit einer Spritze ohne Nadel ins Maul spritzen. Ich weiß, es klingt brutal, aber wenn sie nicht bald genügend frisst, kann es lebensbedrohlich werden.

http://www.katzendiabetes.de/1737040.htm

Hier noch mal eine genaue Anleitung.

Es gibt von Royal Canin auch eine Aufbaunahrung.
http://www.royal-canin.de/katze/pro...nzungsfuttermittel/convalescence-support.html
Frag doch mal in deiner Tierklinik, ob sie es haben oder schnell besorgen könnnen. Es lässt sich gut per Spritze verabreichen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #11
stimme Alex zu, wenn sonst nichts mehr geht, ist das finde ich einen Versuch wert!
lg Heidi
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #12
@alex2005: danke für deine tipps! das mit dieser aufbaunahrung hört sich wirklich gut an und die müßten sie sogar in der klinik haben, denn die haben so gut wie alles von royal canin. ich drucke mir das auch und nehme es morgen gleich mit. wenn sie es haben und die ta auch sagt das wir das verabreichen können bei julchen dann werde ich das gleich kaufen...

ich habe noch diese nutrical paste hier. das ist ja auch so eine art aufbaunahrung. dazu hätte ich noch eine frage: meine kleine hat ja vor einigen tagen noch ganz stark gespeichelt. das ist zum glück jetzt weg. wahrscheinlich kam es von einer spritze vom ta, aber könnte es auch von dieser nutrical paste gekommen sein? wenn man das ausschließen kann, dann spritze ich ihr das heute wieder ins mäulchen. das mag sie zwar nicht besonders aber es wirkt auch appetitanregend...

das mit dem hähnchenfleisch werde ich auch ausprobieren...
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #13
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Nutrical gelegen hat. Mein Micky hat es auch mal bekommen. Er hat es auch nicht gemocht, aber gespeichtelt hat er nicht.

Ich würde es ausporbieren, bei Julchen zählt zur Zeit jede Kalorie.
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #14
Hallo....

Du schreibst das julchen gespeichelt hat, hat der ta sich auch die Zunge mal angeschaut ????

Unsere Luna hat vor kurzen auch nix gefressen....beim ta stellt sich dann raus, das sie eine Erkältung hat
und die Zunge verletzt war....dadurch hat sie stark gespeichelt ....da wir bis jetzt immer noch nicht wissen,
woher die Verletzung kam, würde mich das mal interessieren...

lg
mel
 
S

Samtpfötchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2006
Beiträge
245
  • #15
ja ihr mäulchen wurde zweimal untersucht. da ist alles ok. wahrscheinlich kam es von einer spritze vom ta wo wir wir zuerst waren...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben