Meine Kitten Füttern - aber wie richtig machen?

Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #21
Aber es laufen solche Themen hier sooo oft nach dem selben Schema-F ab, dass mir das automatisch in den Sinn kam.

Ja, ist tatsächlich so. Aber man kann es auch höflich formulieren und die Katzenhalter aufklären. Dann ist es zwar meistens zu spät, aber sollte der Halter beabsichtigen, einer weiteren Katze ein Zuhause zu schenken, wird er vielleicht darüber nachdenken. Insofern sollte man das Thema nicht gänzlich unter den Tisch fallen lassen.

Fehler haben wir alle gemacht und machen sie noch heute. Und Unwissenheit sollte einfach aufgeklärt werden.
 
Werbung:
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.421
  • #22
Um nochmal auf das Thema Futter zurückzukommen.

Gib Ihnen gern Rohfleisch wenn sie mögen (kein rohes Wildschwein, Hausschwein ist diskussionswürdig, da kommen aber noch mehr Faktoren zusammen, also als uneingelesener Anfänger lieber auch erstmal lassen). Aber: Bitte gib an das Fleisch auf jeden Fall etwas Calcium. Am einfachsten geht das, indem Du die von Dir verbrauchten Eier ordentlich ausspülst, die Eihaut abfriemelst (die mörsert sich schlecht), die Schalen mörserst (oder in einem Plastikbeutel mit dem Nudelholz bearbeitest) und das entstandene grobe Pulver unter das Fleisch mengst.
Als Richtwert sagt man die Schale von 1 Ei pro kg Fleisch.

Das ist aus folgendem Grund wichtig: Deine beiden sind im Wachstum und lagern gerade Calcium für einen stabilen Knochenbau ein. Gerade in dem Stadium ist das Calcium-Phosphor-Verhältnis unheimlich wichtig. Reines Muskelfleisch ist allerdings eine wahre Phosphorbombe, dh es verschiebt auch bei den Mengen, die Du fütterst das Calcium-Phosphor-Verhältnis in eine ungünstige Richtung.

Insofern: BEi Rohfleischgaben (insbesondere für junge Katzen), die über "beim Kochen ist mir ein Fitzelchen runtergefallen" hinaus gehen, immer Eierschale ans Fleisch geben.
 
C

Conwire

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 März 2017
Beiträge
8
  • #23
Danke, danke danke, das sind viele infos... nützliche infos.
die beiden waren ca 5 monate bei der mama, die sich echt gefreut hat, als wir sie abgeholt haben. ist ja auch entlastung für das muttertier... ob die frau eine sogenannte "vermehrerin" war, weiß ich ehrlich gesagt nicht. mir kam sie liebevoll und fürsorglich vor und außer diesem wurf hat sie nichts angeboten. "papiere" haben die beiden keine, aber ein impfbuch und untersuchungen vom ta ... mein ta sagt, dass sie sonst gesudn sind, außer dem gewichts"problem" aber ich denke auch das ich wechsle, da es nicht gut ist neukatzenbesitzer so zu verwirren und falsch zu informieren....
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #24
mein ta sagt, dass sie sonst gesudn sind, außer dem gewichts"problem" aber ich denke auch das ich wechsle, da es nicht gut ist neukatzenbesitzer so zu verwirren und falsch zu informieren....

Wenn der TA medizinisch gut ist, dann schließ einfach die Ohren, wenn er etwas zu dem Gewicht sagt und sag einfach: ja ja ;) :D

Ist er auch fachlich nicht so prickelnd, würde ich wechseln.

Wie gesagt, was die Ernährung betrifft, kennen sich die wenigsten TAs aus. Und ich kann Dir auch nur empfehlen, bei einem Gesundheitsproblem sich immer zusätzlich selbst zu informieren. Natürlich ist in jedem Fall ein TA-Besuch angesagt, aber es schadet nicht, sich hier im Forum zu informieren und ggf. sogar mehr zu wissen als der TA ;)
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
  • #25
In dem Fall hast du leider bei einer Vermehrerin gekauft. Seriöse Züchter sind in einem Verein, der gewisse Auflagen stellt, welche zum Schutz der Mutter und der Kitten sehr wichtig sind. Kitten werden vollständig geimpft und meist frühkastriert abgegeben, die Eltern sind auf Erbkrankheiten sowie Infektionskrankheiten untersucht, es ist genug wissen für mögliche Komplikationen vorhanden, die Mutter kann nicht als Geburtsmaschine missbraucht werden, da nur eine bestimmte Anzahl Würfe in einer bestimmten Zeit erlaubt sind. Der Verein stellt außerdem Stammbäume aus.
Außerdem macht ein seriöser Züchter mit seinen kitten kaum Gewinn.

Aber auch ich habe meine beiden von so einem Vermehrer, ich wusste es nicht besser, im Nachhinein würde ich nie wieder eine Katze aus so einer Quelle holen.
Wer eine Rassekatze will geht zum seriösen Züchter, ansonsten warten im Tierheim bzw Tierschutz genug Kitten auf ein schönes Zuhause :)

Ich will dir keinen Vorwurf machen, liebe TE, nur ein wenig Aufklärung für das nächste mal betreiben, da das mit mir damals auch so gemacht wurde und ich sehr dankbar dafür war. Du hast natürlich trotzdem zwei wunderhübsche Tiere und ich wünsche dir viel Freude mit ihnen! Finde es super, dass du dich jetzt informierst, gerade bei der Fütterung kann man viel falsch machen.

Sind Sie schon kastriert oder hab ich das überlesen?

Meine Tierärztin erzählt auch sehr viel Müll über Ernährung, ist aber ansonsten super gut, kastriert für den Tierschutz, hat ein Dentalröntgengerät, ist absolut nett und kompetent, behandelt Katzen sehr gut und mit viel Wissen, betreibt Aufklärung über Kastration etc. Bis jetzt hat sie uns immer gut geholfen. Nur eben Fütterung ist nicht so ihr Thema aber darüber kann man hinwegsehen, wenn sonst alles stimmt. Ich habe einfach gesagt, dass ich bei meiner Fütterung bleibe und da keine Tipps mehr haben möchte. Haben sie verstanden und seit dem kam da auch nichts mehr :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
4K
Samtbällchen
S
Antworten
10
Aufrufe
1K
L
2 3
Antworten
41
Aufrufe
4K
Suga2505
Suga2505
Antworten
30
Aufrufe
8K
EagleEye
EagleEye
Antworten
14
Aufrufe
3K
Mina591
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben