Meine beiden wunderprächtigen Babys :]

Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
Hallo alle miteinander,

mein erster Post in diesem Forum. Gar nicht so sehr, weil ich Fragen habe, sondern weil ich gerne mit euch das Aufwachsen und Leben meiner beiden Babys teilen möchte.

Um Freitag (05.08.) gegen 18 Uhr sind die beiden schwarzen Pantherchen bei mir eingezogen. Ernie und Frida, zwei 6 Wochen alte Notfellchen. Die Mutter hatte sich Anfang letzter Woche im Fenster erhangen (ganz schlimme Geschichte) und daher mussten die beiden unerwartet früh ausziehen.
Bei der Ankunft habe ich das Transportkörbchen vor der Katzentoilette im Flur platziert, die beiden waren sehr neugierig und suchten sofort das "stille Örtchen auf". Mit Katzenmilch versetzt mit Bachblüten ließen sie sich ganz schnell aus der Reserve locken. Ich habe viele gute Erfahrungen mit homöopathischer Behandlung bei Tieren gemacht, die Bachblüten haben sie gegen Trennungsschmerz und Angst vor Neuem bekommen.

Nach Besichtigung der Toilette brachte ich sie zu ihrer neuen Futterstelle und anschließend ins Wohnzimmer, wo sie auf der Couch sofort zusammen ein Schläfchen machten. Es war unglaublich schön anzusehen, wie ruhig und zufrieden die beiden schlummerten.

Die kleinen Tiger haben keine Scheu vor ihrer neuen "Ziehmama", sie kauen auf den Fingern rum, lecken an Händen und Beinen, lassen sich problemlos hochnehmen und spielen, toben, fressen und schlafen oft und lange.
Gerade ist die Fress- und Spielphase vorbei und die Kleinenn schlafen zu meinen Füßen auf der Couch, weswegen ich auch grade mal ein paar Minuten Zeit finde um hier zu schreiben.

Es ist unglaublich schön zu sehen, wie gut und schnell Ernie und Frida sich eingewöhnen und wie sie nahezu stündlich ihre Wirkungskreise erweitern :]
Montag Nachmittag gehe ich mit den beiden zum Tierarzt, werde ihnen auch da vorher ein paar Rescuetropfen verabreichen, um prophylaktisch Panik, Angst und Stress entgegenzuwirken. Bin sehr gespannt, wie es wird.

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Sonntag mit euren Lieblingen!!
Beste Grüße,

Polaroid
 
Werbung:
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
Hier noch Fotos von den zwei Süßen!:)

Auf dem Sofa: Frida.
Auf dem Teppich: Ernie.
Und dann nochmal beide zusammen.
 

Anhänge

  • DSC00072.JPG
    DSC00072.JPG
    95,1 KB · Aufrufe: 190
  • DSC00078.JPG
    DSC00078.JPG
    65,7 KB · Aufrufe: 181
  • DSC00083.JPG
    DSC00083.JPG
    88,4 KB · Aufrufe: 189
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
ach.....

die sind ja wirklich süß, die Beiden kleinen Schätzelchen :pink-heart:.
Ich wünsche Euch auch, dass alles nur positiv bleibt. Jedenfalls scheinen sie eine ganz tolle Heimat bei Dir gefunden zu haben!!

Schönen Sonntag noch und
lg
missimohr
 
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
Danke, Missimohr. :)
Ich hoffe sehr, das alles gut bleibt, weil sie noch so unendlich jung sind.
Und um das gute Zuhause bemühe ich mich sehr, wird schon.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Ah Gottchen...erinnern mich total an mein Sternchen. Das war auch so ein kleiner schwarzer Zwerg...er muss auch ungefähr in dem Alter gewesen sein, als meine Eltern ihn damals mitgenommen haben. Die klassische Geschichte vom Bauern, der ihn gegen die Wand schmeißen wollte...das ist jetzt 30 Jahre her, Wahnsinn. Ich war noch ein Baby und kenne seine Kittenzeit nur von Fotos.

Pass' gut auf die Mäuse auf, so kleine Babies sind ja noch sehr empfindlich. Viel Spaß mit ihnen :)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
Alles Gute für die zwei kleinen Zauberwesen! :pink-heart:

Wenn Du fragen hast, sei es Fütterung, Entwurmung, Impfung usw. betreffend oder auch, wie Du die Wohnung "Kitten sicher" machen kannst - immer her damit :)

Wie sie später mal ausschauen könnten, siehste in meiner Sig ;)




PS: Ein Mini-Teil der lackschwarzen Sorte wächst und gedeiht z. Z. auch hier bei mir - will mal grooooß u stark werden :pink-heart: (Foddos sind in ihrem Thread, suche nach LeAnn)
 
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
Danke, Kimber und Katie O'Hara.

Die Bauernhoftiere kenne ich auch nur zu gut... davon sind 2 bei meinen Eltern, unsere Labradorhündin war und ist eine tolle Leihmama für die beiden. Deswegen konnte ich sie beim Auszug auch nicht mitnehmen, die Trennung wär doch wirklich gemein gewesen.

Und wegen der Fragen: also ich werd wie gesagt morgen zu unserer langjährigen Tierärztin gehen, die begleitet unser "Gewürm" schon seit über 10 Jahren. Die Kleinen müssen auf jeden Fall noch entwurmt werden, das hatte die Familie bis jetzt noch nicht gemacht. Und dann wollte ich sie zumindest gg. Katzenschnupfen und -seuche impfen lassen, wenn sie 8 Wochen alt sind, dann nochmal in der 12ten Woche. Da es Wohnungskatzen mit "eigenem" Balkon :cool: bleiben werden, wollte ich es bei diesen Impfungen zunächst belassen...

Da es wider der Angabe der Vorbesitzer nun doch ein Kater und ein Kätzchen sind, wollte ich sie auch recht früh kastrieren lassen (12te Woche?), dann soll die Rekonvaleszenz auch wesentlich unbeschwerter sein.

Das ist so mein tierärztlicher Grundversorgungsstand, hoffe, ich liege damit richtig. Wenn jmd. einen anderen Rat o. Kritik hat, bitte her damit. Schaue mich aber jetzt in den entsprechenden Threads nochmal um :)

Katie, wunderschönes Tier hast du da in deiner Signatur, bin schon unglaublich gespannt, wie meine aussehen, wenn sie größer sind!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Und wegen der Fragen: also ich werd wie gesagt morgen zu unserer langjährigen Tierärztin gehen, die begleitet unser "Gewürm" schon seit über 10 Jahren. Die Kleinen müssen auf jeden Fall noch entwurmt werden, das hatte die Familie bis jetzt noch nicht gemacht. Und dann wollte ich sie zumindest gg. Katzenschnupfen und -seuche impfen lassen, wenn sie 8 Wochen alt sind, dann nochmal in der 12ten Woche. Da es Wohnungskatzen mit "eigenem" Balkon :cool: bleiben werden, wollte ich es bei diesen Impfungen zunächst belassen...

Da es wider der Angabe der Vorbesitzer nun doch ein Kater und ein Kätzchen sind, wollte ich sie auch recht früh kastrieren lassen (12te Woche?), dann soll die Rekonvaleszenz auch wesentlich unbeschwerter sein.

Das ist so mein tierärztlicher Grundversorgungsstand, hoffe, ich liege damit richtig. Wenn jmd. einen anderen Rat o. Kritik hat, bitte her damit. Schaue mich aber jetzt in den entsprechenden Threads nochmal um :)

Das klingt für mich alles sehr vernünftig. Bei Wohnungskatzen reichen Schnupfen- und Seucheimpfung m. M. nach aus, alles andere würde ich nicht machen.
Kastra kannst Du gerne frühzeitig durchführen lassen, aber das macht nicht jeder TA. Sprich' einfach mal mit Deiner.
Bei der Kastra könntest Du die Zwerge dann auch noch chippen lassen, wenn Du magst - falls sie doch mal ausbüxen.
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
Hallo und willkommen,
das mit der Mama deiner Süssen ist ja wirklich schlimm. Schön dass du die beiden bei dir aufgenommen hast und dich um die beiden kümmerst.

Die beiden sind wirklich total süss und werden dich bestimmt gut auf Trapp halten.


Viel Spass euch Drei!
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #10
Wenn es momentan keine größere Verwurmung bei den Beiden gibt, dann warte bitte bis zur 8. Woche (800 bis 1000 Gramm sollten sie haben) mit der WK; diese (am besten mit Panacur-Paste) drei Tage lang geben, 14 Tage Pause, dann nochmal.

So sind sie weitestgehend wurmfrei und sollten sich und ihr Immunsystem ca. 4 Wochen erholen dürfen, bevor Du zur Impfung ansetzt.

Die Grundimmunisierung (also bis zur ersten Auffrischung nach einem Jahr) abstandsmässig wie vorgeschrieben machen lassen und danach in Beratung mit dem Doc die Impf-Intervalle festlegen.

Das Katzenmädchen bitte früher kastrieren lassen als den Bub - Kater sollten so lange wie möglich ausreifen dürfen, um spätere Probleme aufgrund fehlender Hormonentwicklung zu vermeiden.
Bei Mädels (Deine sind ja noch sehr jung, sie sind dann also mitten im Winter erst halbjährig) sollte man etwa ein Alter von 6 Monaten anpeilen, der Kater wäre dann ca. 3 Monate später dran ;)
I. d. R. sollte der Zahnwechsel auf jeden Fall abgeschlossen sein, denn dieser belastet das Immunsystem ebenfalls stark. (so wie jede WK, jede Impfe u natürlich auch jede Narkose!)
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #11
Süße kleine Mäuse sind das! Ich finde es toll, dass Du ihnen ein Zuhause gibst, dass sie zu zweit sein dürfen und dass Du auch dran denkst, sie möglichst früh kastrieren so lassen. Am besten klappt es, wenn sie beide zugleich kastriert werden, dann hast Du nicht das Problem, dass einer nach Tierarzt mieft und der andere nicht. Hat bei unseren beiden auch gut geklappt, sie wurden mit 16,5 bzw. 18 Wochen kastriert (Kater ist etwas älter als Moon), und die TA hat auch keine Zicken gemacht von wegen Frühkastra ist nicht und so. manche Tierärzte machen das nicht, ich würde aber auf jeden Fall drauf bestehen.
 
Werbung:
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
  • #12
Oh, das sind ja jetzt schon 2 widersprüchliche Vorschläge. Ich werd auf jeden Fall alles (also WK, Kastra, Impfen) mal bei meiner TÄ ansprechen, mal sehen, was sie dazu zu sagen hat. Vertraue ihr da schon sehr, aber man weiß ja nie. Mal gucken, wie sie reagiert ;) Ich werd dann hier posten, was sie vorgeschlagen hat. Danke schonmal!

So ich werd von Frida beklettert, Zeit zum kuscheln:p
 
ginger040680

ginger040680

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
708
Alter
41
  • #13
Das sind ja zwei hübsche Schwarze :pink-heart:
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #14
Oh, das sind ja jetzt schon 2 widersprüchliche Vorschläge. Ich werd auf jeden Fall alles (also WK, Kastra, Impfen) mal bei meiner TÄ ansprechen, mal sehen, was sie dazu zu sagen hat. Vertraue ihr da schon sehr, aber man weiß ja nie. Mal gucken, wie sie reagiert ;) Ich werd dann hier posten, was sie vorgeschlagen hat. Danke schonmal!
ja, hier im Forum gibts zwei Lager, eins ist gegen Frühkastration (ich z.B. auch), einige sind sehr dafür. Die Tierärzte kastrieren meist auch lieber später. Mein Kater war mit knapp 11 Monaten, als er kastriert wurde, übrigens noch nicht geschlechtsreif !
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
  • #15
Hallo
mein Tierarzt macht auch keine Frühkastrationen. Holly ist mit einem Jahr kastriert worden und Linus mit 9 Monaten. Holly war bis zu dem Zeitpunkt nicht einmal rollig. Linus fing an Holly zu belästigen - deshalb haben wir ihn rechtzeitig kastrieren lassen obwohl Holly damals bereits kastriert war. Bei Mila werde ich auch warten mit der Kastration bis +- ein Jahr aber nach Möglichkeit vor der ersten Rolligkeit. Mal abwarten wie das so klappt.
 
Polaroid

Polaroid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
311
Alter
33
Ort
Duisburg
  • #16
So, war heute bei meiner TÄ.

Die beiden sind kerngesund, Frida mit 610 gr und Ernie mit 680 gr auch gut im Futter. Keine Parasiten, alles prima.

Werden nun doch schon entwurmt, in 2 Wochen kommt die erste Impfung. Arme Mäuschen, aber was muss, das muss.
Bin glücklich, dass sie putzmunter sind. Haben sich auch gut angestellt bei der TÄ.

Der Kleene wird zuerst kastriert etwa im Januar, also mit einem guten halben Jahr, sie dann etwas später. Werd mich aber nochmal bei nem anderen TA umhören, ob eine frühere Kastra vll. doch möglich wär. Sonst werd ich der Empfehlung meiner TÄ nachgehen.

Ich danke euch für eure Erfahrungen und Tipps,

liebe Grüße

Polaroid:)
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #17
Und wie lauten die Begründungen für all die heute getroffenen Entscheidungen?

Mutterlos gewordene Kitten in diesem extrem jungen Alter stehen unter großem Streß, da es sowieso "Wohnungskatzen" werden sollen (was mir persönlich für jede solcher Katzen ganz unglaublich Leid tut! :( ) - jeglicher Streß sowie die plötzliche Futterumstellung gehen massiv auf das Immunsystem.

Weshalb also so bald schon impfen?

Weshalb nicht erstmal ordentlich entwurmen (wie in meinem oberen Posting beschrieben) und das Immunsystem wieder zu Kräften kommen lassen, bevor es wieder mit Impfungen bombardiert wird?

Was spricht dagegen, die Kätzin halbjährig kastrieren zu lassen, wenn schon der arme Kater so arg früh dran glauben muß? (wie schon erwähnt, für einen Kater viel zu früh!)
Da wäre "ein Aufwasch" für alle Beteiligten schonender im Nachgang.


*koppschüddel* echt, ich verstehe es einfach nicht, wieso sich Menschen keine weiterführenden Gedanken darüber machen, was sie einem Lebewesen mit einer Bauch-OP bzw. Hoden-Entfernung im Baby/Kind-Alter antun :reallysad:

Es ist keinesfalls tödlich oder grausamst gefährlich für ihre Gesundheit, Katzen und Kater erstmal ausreifen zu lassen, bevor ein solcher Eingriff in den gesamten Hormonhaushalt sowie Stoffwechsel vorgenommen wird. Ganz im Gegenteil, die Vorteile überwiegen die Nachteile bei Weitem!
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
  • #18
Hallo
denk doch das eine frühere Kastration +- 6 Monate ganz gut ist. Schließlich besteht sonst wieder das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft.

Schön dass die beiden fit sind. Die Kitten die wir damals gefunden haben sind auch mit 8 Wochen es erste Mal geimpft worden - der Tierarzt hatte gewartet weil sie so leicht sind.

Übrigens sind aus den beiden recht große stattliche Kater geworden. Das Einzige was ich schwierig find ist das nicht gleichzeitge kastrieren - wobei das ja auch individuell ist.

Ich hab einen Tierarzt dem ich blind vertraue und letztendlich trifft man die Entscheidung für sich - ausserdem hast du ja noch Zeit.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #19
Zieh Dir besser die Schuhe draußen aus, solange sie noch nicht geimpft sind. Und wasche Dir gründlich die Hände, wenn Du heimkommst. Und fass sie vorher nicht an. Das ist nicht viel Aufwand und kann Dir viel Ärger ersparen. Gute Tierheime machen das auch so, nur dass die Desinfektionsmatten benutzen über die man läuft bevor man das Katzenhaus betritt. Insbesondere bei ungeimpften Kitten verstehen die in unserem Tierheim keinen Spaß bei der Hygiene.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #20
ja, hier im Forum gibts zwei Lager, eins ist gegen Frühkastration (ich z.B. auch), einige sind sehr dafür. Die Tierärzte kastrieren meist auch lieber später. Mein Kater war mit knapp 11 Monaten, als er kastriert wurde, übrigens noch nicht geschlechtsreif !

Das hat praktische Gründe. Bei so kleinen Wesen ist alles sehr klein und somit muß man viel sorgfältiger vorgehen und sieht es nicht so gut. Stell Dir vor Du sollst ohne Brille ner Maus nen Zahn ziehen oder einem Tiger. Welcher Zahn ist leichter zu sehen und zu treffen? (Jaja beide sind sediert.)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
1K
ClaudiaP
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben