Meine beiden Tiger haben mit irgendetwas Probleme :-( Aber was? (Achtung lang)

A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #21
PS = Pflegestelle

Ich mutmaße mal, dass deine Katzen den Druck spüren unter dem du stehst und das einfach stellvertretend für dich ausdrücken.:oops:
Du hast mit den Katzen bisher allein gelebt und wie es sich anhört eine sehr starke Bindung zu ihnen. Und die Katzen zu dir.

Umso mehr du rödelst und versuchst alles in den Griff zu kriegen, umso mehr steigt der Druck - nicht nur für dich, auch für die Katzen.

Vielleicht hast du recht. Ich habe auch gerade überlegt, ob es nicht ein wenig (auch) an meinem Freund liegt. Die Woche über, wenn er kaum da ist, ist es hier ziemlich ruhig. Kind ruhig, Katzen kuscheln neben mir auf dem Sofa.

Soviel putze ich erst seit ich hier lebe. Weil es IHN so stört, fühle ich mich verpflichtet, es zu tun. mich stört es nicht so sehr. Ich brauche auch keine Zimmerpflanzen, er besteht aber darauf. Er meinte, es sei ja unsere Wohnung und nicht die der Katzen und er will seine Zimmerpflanzen.

Es gibt Dinge, da geht er Kompromisse ein. Aber bei anderen simplen Dingen, die kein Beinbruch sind, auch wieder nicht.

Muss nochmal mit ihm reden. Es muss doch möglichkeiten geben, das hier alles zu entspannen.

Was meint ihr, kann man Katzen in dem Alter, vor allem die ängstliche Luna, noch an draußen gewöhnen, trotz Bundesstraße und anderen Katzen? ( sind ja auf dem Dorf, hier gibt es Massen an Katzen) Gibt es da ne Chance oder Möglichkeit? Für mich erscheint es gerade die einzige Lösung, mit der alle zufrieden sein könnten. Auch wenn ich panische Angst habe wegen der Straße. Sind dauernd LKWs unterwegs und da wir am Ortsende wohnen, rasen hier auch alle rein und raus :(
 
Werbung:
Ellura

Ellura

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. November 2012
Beiträge
521
Ort
Elmshorn
  • #22
Vielleicht hast du recht. Ich habe auch gerade überlegt, ob es nicht ein wenig (auch) an meinem Freund liegt. Die Woche über, wenn er kaum da ist, ist es hier ziemlich ruhig. Kind ruhig, Katzen kuscheln neben mir auf dem Sofa.

Soviel putze ich erst seit ich hier lebe. Weil es IHN so stört, fühle ich mich verpflichtet, es zu tun. mich stört es nicht so sehr. Ich brauche auch keine Zimmerpflanzen, er besteht aber darauf. Er meinte, es sei ja unsere Wohnung und nicht die der Katzen und er will seine Zimmerpflanzen.

Es gibt Dinge, da geht er Kompromisse ein. Aber bei anderen simplen Dingen, die kein Beinbruch sind, auch wieder nicht.

Muss nochmal mit ihm reden. Es muss doch möglichkeiten geben, das hier alles zu entspannen.

So ging es mir auch lange Zeit mit meinem ersten Partner!
Er war innerhalb der Woche nie hier (Bundeswehr), dann war alles entspannt, ich konnte in Ruhe die Woche genießen... Freitag, wenn ich wusste er kommt bald, wurde ich gestresst, habe geputzt wie ne Blöde und auch das Wochenende nie genießen können.

Bei mir wurde es erst besser, als ich mich von ihm getrennt habe... natürlich will ich dir das nun nicht aufschwatzen, aber rede mit ihm! Es kann nicht sein, dass du dich für ihn einschränkst.

Mein Ex-Wollte immer alles sauber haben wie gekleckt... aber wenn er selber mal was machen sollte :rolleyes:
Nimm es nicht hin! Denk an dich, die Katzen und vor allem auch an dein Baby! Das Kleine wird es auch über kurz oder lang merken, wenn die Mama immer unter Stress ist.

Was meint ihr, kann man Katzen in dem Alter, vor allem die ängstliche Luna, noch an draußen gewöhnen, trotz Bundesstraße und anderen Katzen? ( sind ja auf dem Dorf, hier gibt es Massen an Katzen) Gibt es da ne Chance oder Möglichkeit? Für mich erscheint es gerade die einzige Lösung, mit der alle zufrieden sein könnten. Auch wenn ich panische Angst habe wegen der Straße. Sind dauernd LKWs unterwegs und da wir am Ortsende wohnen, rasen hier auch alle rein und raus :(


Klar kann man Katzen noch dran gewöhnen, aber nur wenn sie WOLLEN, die kleine Luna mag nun mal nicht, dass musst du akzeptieren... zwingen solltest du sie nicht.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #23
Wir wissen, dass die m² sehr wenig sind, vorher hatten sie aber auch nicht mehr, und da ging es auch. Zudem soll in zwei Jahren hier angebaut werden (Sonst wäre ich mit Kind niemals hier eingezogen) und dann stehen etwa 120 m² zur Verfügung. Um das erst einmal auszugleichen können sie den ganzen Tag ja ins Treppenhaus und auf den Boden. Das sind locker nochmal 40 m²... Das hilft aber leider auch nicht.

Und ich kann ja auch nicht meine Tochter ruhig stellen :-( ist nun mal ein Baby.

Und ich spiele in jeder freien Minute mit den Katzen. Und die Spielzeuge, die ich bastel, nutzen sie auch gut. Mehr Zeit hat der Tag einfach nicht.

Vorher hatten Sie auch nur Dich jetzt ist alles unruhig und einmal so dann wie anders.Baut Ihnen eine Katzenlandschaft auf den Boden mit allem was dazu gehört .Auch Katzenklappen wäre nicht schlecht damit sie selbst entscheiden können wann und wie lange sie sich zurückziehen wollen .Somit alleine auf den Boden können ohne Putzerei und Baby plus nervösen Dosi.Deinem Freund ein Kuschelsofa hingestellt schon kann Er da mitkuscheln und Spielen.was vielleicht mal was anderes ist.Wenn Ihr dann Umbaut oder Anbaut lasst Ihnen das Revier solange.Ach so wie sind die Schwiegereltern zu den Beiden weil Katzen spüren wer sie mag und wo sie nur geduldet sind .
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #24
Die Woche über, wenn er kaum da ist, ist es hier ziemlich ruhig. Kind ruhig, Katzen kuscheln neben mir auf dem Sofa.
Ich drücke die Daumen, dass du deinen Freund ins Boot bekommst - anders wird es nicht gehen :oops:

Und mit einer Bundesstrasse vor der Tür und einem Kater, der gern auf der Strasse sitzt unterschreibst du ihr Todesurteil mit Freigang.
Dann würde ich wirklich einen anderen Platz für sie suchen. Das tut verdammt weh und ist auch nicht leicht zu finden, aber der bessere Weg
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #25
Bei einer Bundesstraße direkt vor der Haustür würde ich eher keinen Freigang zulassen.
Es ist einfach zu gefährlich , auch da dein Kater z.B. auch keine Angst vor Autos etc. zu haben scheint.
Und wenn deinem Mann seine Zimmerpflanzen so wichtig sind dann soll doch er bitte es jeden Tag aufs neue wieder sauber machen und die Katzenk*** wegwischen. Oder er verzichtet auf so etwas unwichtiges um den Hausfrieden willen.
Denn es ist ja auch eine psychische Belastung für dich jeden Tag aufs neue.
Was sich auch wieder auf deine Katzen überträgt und die Situation noch angespannter macht.
Hast du auch schon mal versucht das Streu zu wechseln bzw. was für Streu benutzt du?
 
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #26
Hast du auch schon mal versucht das Streu zu wechseln bzw. was für Streu benutzt du?

Wir haben dieses Katzenstreu: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenstreu/cats_best/3187?gclid=CJGjgMmvsbgCFXIPtAoduy4Acw

Das benutze ich auch schon immer, habe nie gewechselt.



Ja ich versuche heute mit ihm zu reden. Ansonsten ist es bei uns sehr harmonisch und ich denke, wir werden auch eine Lösung finden für alle, aber wir müssen uns eben auch alle hier wohl fühlen.

Ansonsten muss es eben sein, dass ich für meine 2 Mäuse was neues suche, auch wenn mir das das Herz bricht. Luna hab ich selber (zum Teil) mit der Hand aufgezogen, und Olli kommt aus ganz schwierigen Verhältnisse, die Leute haben versucht ihn umzubringen. Ein WUnder dass e überhaupt so zutraulich gewordn ist.

Vielen Dank jedenfalls für eure Hilfe, aufmunternde und ehrliche Worte.

Ich versuche heute Abend mal ein ernstes und ehrliches Wort mit meinem Freund zu wechseln. Es muss eine Lösung her. Mir tun meine Mäuse eben auch schon leid.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #27
Kuck mal vielleicht ist auch das eine Lösung .Ein kleines Gehege draußen aber da muss man die Schwiegereltern mit ins Boot nehmen .Bei der Seite von K!tty der hat so was gebaut das zu finden auf die Seite zeigt eure Katzengehege Balkons und so weiter.Oder hier http://ts3.mm.bing.net/th?id=H.4556772427893090&pid=15.1&H=120&W=160

Eine Lösung findet sich immer nur müssen Alle es wollen .
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #28
Ich antworte gleich mal auf beide der letzte Beiträge.

Es gibt solche Bürsten aus Samt, mit entgegengesetzen Samteinsätzen (also nicht nur eine komplette Fläche, sondern zwei Streifen), sowas ist auch super fürs Sofa. Ansonsten Decken drüberlegen und die vlt austauschen und dann alle 2-3 Tage absaugen?

Die Elektrosauger sind schon so bei 300-500€, teuer ist ja immer relativ.^^

Was für Pflanzen sind es denn? Sie müssen nicht unbedingt giftig sein, trotzdem führen sie zu Kotzerei, ich würde sie erstmal entfernen und nur noch ein Katzengas o.ä. stehenlassen. Es gibt nämlich auch Katzen, die dauernd kotzen, wenn sie sowas zur Verfügung haben, obwohl sie eigentlich nicht kotzen müssten, vlt dann mal darüber nachdenken, es ganz zu entfernen und alternativ etwas (!) Butter, Malzpaste etc. zu füttern (so können die Haare hinten raus).

Von welcher Marke ist denn das Futter? 2 Tüten Nafu ist nicht grad viel. Dass Trofu schlecht ist, weißt du sicher oder? Harnprobleme kommen auch SEHR häufig genau davon. Aber da ihr beim TA wart, gehe ich davon aus, dass eine Urinprobe bezüglich einer Blasenentzündung untersucht wurde?
Unsauberkeit ist ein schwieriges Thema, deshalb würde ich dir zu einem extra Thema raten. Entduftet ihr mit z.B. Biodor animal? Entduften ist sehr wichtig, normaler Reiniger bringt es da nicht. Und wenn du sagst, es riecht schon für dich als Mensch nach Urin, dann riecht es für die Katze alles nach Katzenklo. Die betroffenen Materialien/Stellen/Sachen sollten komplett entfernt werden, du bekommst die Tiere sonst nie wieder sauber, wenn es ständig nach Urin riecht. Also: alles Betroffene raus!
Klos: 2 können zu wenig sein, die Regel lautet Katzenanzahl + 1 = Kloanzahl; welche Streu nutzt ihr, wie oft reinigst du, du schreibst täglich? Täglich = einmal, zweimal ...? Zweimal täglich sollte es mindestens sein.
Habt ihr Hauben oder geschlossene Klos? Man sagt immer, offene Klos werden i.d.R. besser angenommen.
Streu: würde ich zu einer feinkörnigen Bentonit raten (was habt ihr gerade da? Vor allem Ökostreu ala Cats Best oder Catsan etc. wird oft verweigert von den Katzen).

Hab grad geschaut, Taurin ist in dem Futter drin, im Trockenfutter. Macht das mehr Katzenhaarausfall? Welches Futter ist denn zu emfpehlen, sie verlieren nämlich echt viel Fell.

Kosten die elektrischen Staubsauger nicht viel? Hatte auch schon an so ein Gerät gedacht.


Nein, Taurin ist ganz wichtig, damit die Katze nicht haart, aber im TroFu ist garantiert zu wenig drin. Ich würde es noch zufüttern. auch Bierhefe, Lachsöl etc. helfen das Haaren einzudämmen, aber am wichtigsten ist: hochwertig füttern. Das machst du mit den 2 Beutelchen NafU (welche Marke?) und dem Trofu leider nicht, also haaren die Katzen extrem.
Ich kann dir auch den "Furminator" nur wärmstens empfehlen, ist ein Kamm, der extrem gut das lose Fell entfernt.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #29
Mit dem CBÖP gibt es leider oft Akzeptanzschwierigkeiten - sogar solche, die erst später auftreten. Da wird es jahrelang angenommen, dann wird plötzlich fremdgepinkelt, man wechselt die Streu und alles funzt wieder wunderbar.

Ich würde also vielleicht in einem (dritten) Klo mal eine sehr feine Bentonitstreu versuchen. Wenn ihr weiterhin bei Zooplus bestellen wollt, bietet sich vielleicht das Golden Grey (Odour ohne Duft? Weiß grad nicht) an. Das soll sehr gut sein.
Probieren kann ja nix schaden.


Nochmal wegen der Kotzerei vom Katzengras/der Pflanzen.
Also zumindest was das Katzengras angeht: das ist ja ein hausgemachtes Problem. Die sollen ja von dem Zeug kotzen, damit die Haarballen raus kommen. :oops:
Vielleicht eher mit Mittelchen probieren, wo die Haare hintenrum abgehen (mal 'nen Winzstück Butter, oder Malzpaste oder so) und dann die Pflanzen weg (hier war der Freund dann das Problem, eh?! ^^).
 
Zuletzt bearbeitet:
wickedwitch

wickedwitch

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
1.862
Ort
Duisburg
  • #30
Hätt evtl noch eine Staubsaugerempfehlung, die mir das Leben echt erleichtert. Von Dy**n (ich weiß...ist teuer :eek:) gibt es einen ohne Kabel. Der läuft mit Akku und man kann ihn je nach Aufsatz als Handstaubsauger, aber auch mit Rohr für den Boden benutzen. Gibt auch extra einen Aufsatz für Tierhaare und der wird mit unserem Sofa super fertig ;)
Unsere Zoe flust nämlich auch ganz schön-und ich hab das Gefühl, sie verliert nur weiße Haare um mich zu ärgern ;) Außerdem scheinen beide Spaß dran zu haben, das Katzenstreu vom Klo im Wohnzimmer durch den kompletten Raum zu verteilen. Mit dem Sauger ist hier in 2 Minuten alles sauber ;) *Werbung ende*

PS, nein, ich werd nicht von D. bezahlt, es ist nur meine Erfahrung :)

Zum Thema Bett/Schlafzimmer könnte eine Tagesdecke helfen. Hatten meine Großeltern immer^^. Einfach das Bett komplett abdecken, dann könnten die Katzen da drauf liegen und wenn ihr abends schlafen geht, nehmt ihr sie ab, und Kissen und Zudeck sind sauber.
 
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #31
Kuck mal vielleicht ist auch das eine Lösung .Ein kleines Gehege draußen aber da muss man die Schwiegereltern mit ins Boot nehmen .Bei der Seite von K!tty der hat so was gebaut das zu finden auf die Seite zeigt eure Katzengehege Balkons und so weiter.Oder hier http://ts3.mm.bing.net/th?id=H.4556772427893090&pid=15.1&H=120&W=160

Eine Lösung findet sich immer nur müssen Alle es wollen .


Das ist tatsächlich eine Idee! Wir haben ein riesiges Grundstück hinten am Haus, vielleicht kann man da sowas verwirklichen.
 
Werbung:
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #32
Mit dem CBÖP gibt es leider oft Akzeptanzschwierigkeiten - sogar solche, die erst später auftreten. Da wird es jahrelang angenommen, dann wird plötzlich fremdgepinkelt, man wechselt die Streu und alles funzt wieder wunderbar.

Ich würde also vielleicht in einem (dritten) Klo mal eine sehr feine Bentonitstreu versuchen. Wenn ihr weiterhin bei Zooplus bestellen wollt, bietet sich vielleicht das Golden Grey (Odour ohne Duft? Weiß grad nicht) an. Das soll sehr gut sein.
Probieren kann ja nix schaden.


Nochmal wegen der Kotzerei vom Katzengras/der Pflanzen.
Also zumindest was das Katzengras angeht: das ist ja ein hausgemachtes Problem. Die sollen ja von dem Zeug kotzen, damit die Haarballen raus kommen. :oops:
Vielleicht eher mit Mittelchen probieren, wo die Haare hintenrum abgehen (mal 'nen Winzstück Butter, oder Malzpaste oder so) und dann die Pflanzen weg (hier war der Freund dann das Problem, eh?! ^^).

Ja das mit dem katzenstreu werde ich mal probieren. Die beiden Klos sind zwar immer gut benutzt, aber ich kann ja nicht davor sitzen und weiß nicht WER sie wie oft benutzt :D

Ok, dann werde ich mal die Malzpaste holen. Mal schauen ob das hilft.
 
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #33
Von welcher Marke ist denn das Futter? 2 Tüten Nafu ist nicht grad viel. Dass Trofu schlecht ist, weißt du sicher oder?

Wir füttern Miamor Ragout Royale, da ist ein höherer Fleischgehalt drin, als bei Whiskas oder so. Deswegen dachte ich, dass das ganz gut ist.

Ehrlich gesagt wusste ich das nicht mit dem Trockenfutter. Unser Tierarzt empfahl mir damals, genau 2 Tüten Nassfutter zu füttern (nicht mehr, wegen dick werden) und dafür lieber immer gutes Trockenfutter speziell für Wohnungskatzen immer zugänglich haben soll.
Das Futter ist sehr teuer, es würde mich jetzt ärgern, wenn es daran liegt :D

Entduftet ihr mit z.B. Biodor animal? Entduften ist sehr wichtig, normaler Reiniger bringt es da nicht. Und wenn du sagst, es riecht schon für dich als Mensch nach Urin, dann riecht es für die Katze alles nach Katzenklo.

Das habe ich vorhin bestellt, kannte ich noch nicht. Nur das Fensterbrett riecht nach wie vor danach, weil das aus Granit ist und natürlich richtig fein in den Stein eingezogen ist. Ansonsten pullert Luna nicht dauernd überall hin, sie hat so ihre Stellen, eben z.b. das Fensterbrett. Aber da kriegt man den Geruch eben schlecht raus.
Das Sofa riecht nicht mehr, da hat sie auch ne ganze Weile nicht hingemacht. Nur Katzengras draufgebrochen, weswegen es überall Flecken hat.

Wie gesagt wir füttern Miamor Ragout Royale, wegen dem hohen Fleischgehalt. Dachte das wäre gut. Wieviel Taurin sollte denn drin sein?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #34
Royale Jelly oder Soße? Soße ist noch schlechter als die in Jelly, weil Zucker und Getreide drin ist.
Insgesamt ist das Futter so oder so nicht der Brüller, wenn du Zeit hast schau dich mal im Ernährungsbereich um.
Einige TA raten zu TroFu, das ist leider einfach nur falsch und dick wird von gutem Nafu auch kein Tier - sag, hat dein TA dir Royal Canin TroFu empfohlen? :alien:

Taurin braucht eine Katze so ca. 50mg/kg Körpergewicht, also kommt es immer drauf an, wieviel deine Katzen fressen, wieviel beigemischt wurde und wieviel im Herstellunngsprozess verloren gegangen ist.

Wie gesagt, wenn du Zeit hast,beschäftige dich mal mit dem Bereich Ernährung (und langfristig würde ich dir raten dein Futterkonzept umzustellen).
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #35
Und zeig doch mal demjenigen das Forum zu dem Du den besseren Draht hast .Bei einer Freundin war es der Schwiegervater .Seit dem leben da außer Ihren 3 Samtpfoten noch 4 zugezogene aus dem Berliner Tierheim bei den Schwiegereltern .Zur Zeit bauen die 2000 qm Gartenland zu einem Katzen/Hunde Paradies aus.Und die alte Scheune die abgerissen werden sollte wird Unterschlupf.Vater ist Rentner und Freut sich auf das bauen jeden Tag mailt mir immer die Bilder und fragt was mir noch einfällt und überrascht jedesmal seine Familie.Ich kenne Ihn durch eine Frühere Arbeit beim Gartenbauamt.Nächster Plan Garten Kuschel Versteckhaus für die Enkelkinder und Katzen.Die sind 3 Jahre 5Jahre und 1/2bes Jahr.
 
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #36
Royale Jelly oder Soße? Soße ist noch schlechter als die in Jelly, weil Zucker und Getreide drin ist.
Insgesamt ist das Futter so oder so nicht der Brüller, wenn du Zeit hast schau dich mal im Ernährungsbereich um.
Einige TA raten zu TroFu, das ist leider einfach nur falsch und dick wird von gutem Nafu auch kein Tier - sag, hat dein TA dir Royal Canin TroFu empfohlen? :alien:

Taurin braucht eine Katze so ca. 50mg/kg Körpergewicht, also kommt es immer drauf an, wieviel deine Katzen fressen, wieviel beigemischt wurde und wieviel im Herstellunngsprozess verloren gegangen ist.

Wie gesagt, wenn du Zeit hast,beschäftige dich mal mit dem Bereich Ernährung (und langfristig würde ich dir raten dein Futterkonzept umzustellen).

Wir haben das Soßenfutter, weil Luna partout kein Jellyfutter isst. Sie leckt da dran rum, als wäre es ein Eis und gibt irgendwann genervt auf. Als hätte sie nie gelernt wie man das isst.

Ja mein tierarzt hat mir tatsächlich das Royal Canin empfohlen. Lass mich raten, das ist auch schlecht?

Werd mich heute gleich mal belesen und auf besseres Futter umstellen. Das habe ich wirklich nicht gewusst. Man traut ja dem Tierarzt.
 
A

Apfelbatterie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
24
  • #37
Und zeig doch mal demjenigen das Forum zu dem Du den besseren Draht hast .

Das werde ich tun, vielleicht bei meinem Vater (weil Schwiegereltern berufstätig). Mein Vater ist Rentner, Vielleicht hat er Lust sowas zu bauen. Natürlich muss ich die Schwiegereltern überzeugen, aber fragen kostet ja nichts :)
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #38
Um zukünftig besser abschätzen zu können, welches Futter nun gut ist und welches nicht, würd ich dir den Beitrag empfehlen.


Richtig gutes Soßenfutter zu finden, ist glaub ich aber gar nicht so einfach. :oops:
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
  • #39
Das Deine Katze immer aufs Fensterbrett macht kann sein das Sie dazu eigentlich raus will.Weil Feho hat das auch gemacht ist aber schon 4 Jahre her da zog bei uns eine Frau ein die roch sehr nach Russischem Parfüm immer wenn Sie im Treppenhaus war ging Feho aufs Fensterbrett und wollte schnell raus.Was damals nicht immer ging dann zog die mit Lebensgefährten aus Ruhe war bei Feho dann fing ich in der Altenpflege an zu arbeiten und promt fing das wieder an dazu markierte er noch meinen Arbeitsrucksack.Lösung war Katzenklappe zum Balkon dort sein Klo und Rucksack in den Keller zum Ausmüffeln.Und seit meine Vollzeitfreigänger sind und auch sein dürfen war nie mehr was.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #40
Freigehege finde ich auch ne super Idee :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
10
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
T
Antworten
9
Aufrufe
12K
Annemone
Annemone
K
Antworten
11
Aufrufe
1K
Viva Hollandia
Viva Hollandia
KeKa
Antworten
8
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
ReLi
Antworten
9
Aufrufe
2K
Spotino

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben