Maxi wird schon am Freitag operiert!!!

  • Themenstarter Barbarossa
  • Beginndatum
  • Stichworte
    liebe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

Inge

Gast
  • #261
Hallo Kai,

vielleicht kannst du ja mal versuchen, den Umfang beider Knie zu messen und diese dann vergleichen.
Da reicht schon ein Faden.
Einfach mal um zu überprüfen, ob das eine Knie dicker ist als das andere.

Daumen und Pfötchen bleiben weiterhin für Maxi gedrückt:).
 
A

Werbung

Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #262
Hallo Kai,

vielleicht kannst du ja mal versuchen, den Umfang beider Knie zu messen und diese dann vergleichen.
Da reicht schon ein Faden.
Einfach mal um zu überprüfen, ob das eine Knie dicker ist als das andere.

Daumen und Pfötchen bleiben weiterhin für Maxi gedrückt:).

Ja Inge, das ist eine gute Idee :)! Allerdings fehlt am operierten Bein ja noch die Hälfte Fellchen :confused:. Aber das versuche ich einfach. Mal sehen, wie weit Maxis Geduldsfaden reicht :)...
 
J

joma

Gast
  • #263
Hallo Kai,
lese erst jetzt ,dass es noch immer Probleme gibt mit dem Knie von Maxi.
Ich denke du machst gut wenn du dem Ta anrufen tust.
Bitte berichte weiter wenn du mehr weisst und bis dahin werden weiter daumen gedrückt.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.257
  • #264
Ricky ist wohl eher wie Moritz :D. Obwohl, bevor der rennt, beisst er nochmal zu... Bin mal gespannt, ob du Rickys Knie findest. Und vor allen Dingen, ob es als ganz kleiner Huckel fühlbar ist.

Heute hat er es sich total gut abtasten lassen :) . Ich habe die Kniescheibe (sie war sehr schwer beweglich, aber ich denke, dass es die Kniescheibe war), das Schienbein (keine Ahnung, ob es bei der Katze auch so heißt :confused: ) und den Oberschenkelknochen getastet. Aber auffällige Knubbel waren da nicht, wobei sich Knochen ja schon etwas anfühlt wie Knubbel.
 
M

Momenta

Gast
  • #265
Hallo Kai,

wenn Maxi das Bein eng anwinkelt, dann kann sie m.E. nicht so sehr schlimme Schmerzen haben.
Wenn Katzen Schmerzen haben, strecken sie i.d.R. das Bein, weil das entlastet.

Die Kniescheibe solltest Du fühlen können. Die sitzt ja mittig auf dem Knie.

Der Knubbel..*überleg*...evt. wurde etwas Bindegewebe gerafft?

LG
Claudia
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #266
Hallo Eva und Claudia,

ich fühle und fühle und werde irgendwie nicht schlauer. Nein, ich glaube auch nicht, dass Maxi permanent Schmerzen hat. Gestern Abend hat sie beim Spielen getobt, dass die Teppiche flogen. Als ich sie dann später Händeklatschend verscheuchte, als sie ihren Bruder gerade von seinem Futternapf im Keller verdrängte, sprang sie im Galopp die Treppe hoch, in langen, federnden Sätzen :):):)!!! Das hat sie sooooo lange nicht mehr gemacht!!!

Mich würde übrigens nicht wundern, wenn sie GsD überhaupt keine Schmerzen mehr hat... Ich sage immer zu ihr und streichle sie dabei: Gib mir deine Schmerzen, ich kann zum Arzt gehen und ihm ganz genau sagen, was weh tut. Ich übernehme dein Aua gerne für dich. Ich bin schnell wieder gesund... (Das ist zwar öffentlicher Bereich, aber was soll es...) Auf jeden Fall tut mir seit gestern Abend aus unerfindlichen Gründen mein Knie bei bestimmten Bewegungen höllisch weh. So kann ich ohne aufzujaulen keine Treppe runtersteigen, auch als ich eben im Auto saß und mir den Rock mit einer leichten Aufstehbewegung unterm Hintern glattziehen wollte, jaulte ich spontan. Beim Laufen spüre ich ebenfalls gelegentlich ziehende Schmerzen. Wäre doch schön, wenn wenigstens Maxi nun nichts mehr wehtäte...

Das Beinchen mit Bindfaden messen, hat leider noch nicht geklappt. Das ist ihr unheimlich und sie zappelt und rennt weg :rolleyes:...
 
I

Inge

Gast
  • #267
Sorry Kai, wenn ich jetzt etwas grinse:rolleyes:.

Nicht, dass ich dir die Schmerzen gönne, aber du hast sie ja freiwillig übernommen (oder ist das etwa das hohe Alter);)?

Traumeel soll da gut helfen....auch bei Menschen.

Dir und auch Maxi gute Besserung.

Jetzt drücke ich die Daumen für euch beide.
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
45
Ort
Hexenküche
  • #268
Hallo Kai,

schade das dir jetzt dein Knie weh tut und gut das Maxi im Moment so fit ist.
Dieser Knubbel wie fühlt er sich denn an??
Könnte dieser Knubbel auch vernarbtes Gewebe sein,was ja in der Regel sehr fest ist??

Liebe Grüße Sandra
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #269
(oder ist das etwa das hohe Alter);)?

Inge :eek::eek::eek:! Was soll das denn mal werden? Ich habe doch erst die Hälfte des Alters rum von dem, was ich mindestens erreichen will - natürlich "schwippe" und geistig rege, wie einst meine Oma und meine Uroma (98 :D)...

Traumeel soll da gut helfen....auch bei Menschen.

Ja, stell dir vor, ich komme nach Hause und mir fällt siedenheiß ein, dass morgen Früh Maxis Traumeel aufgebraucht sind. Ich also gleich wieder los, ins neue, schicke Rathauscenter gerast, meine Parkquittung lautete auf 19.59 Uhr und.... die machen alle um 20.00 Uhr zu :confused:! Dabei wollte ich in der Apotheke gleich eine Großpackung für uns Zwei kaufen...

Dir und auch Maxi gute Besserung.

Jetzt drücke ich die Daumen für euch beide.

Danke :D! Bei mir wird das schon wieder. Hauptsache Maxi geht es gut!!!

Hallo Kai,

schade das dir jetzt dein Knie weh tut und gut das Maxi im Moment so fit ist.
Dieser Knubbel wie fühlt er sich denn an??
Könnte dieser Knubbel auch vernarbtes Gewebe sein,was ja in der Regel sehr fest ist??

Liebe Grüße Sandra

Huhu Sandra,

ach, um mein Knie mache ich mir nicht solche Gedanken. Ich war zwar heute mit meiner Humpelei das Gespött im Büro, aber das macht mir weniger aus, als wenn Maxi das hat.

Dieser Huckel ist ganz am Ende, leicht seitlich des Schienenbeins, wenn ich mir den Link von Alex genau betrachte. Er könnte tatsächlich vernarbtes Gewebe sein, denn er ist ganz fest und wie fest angewachsen. Wie eine Verwachsung am Ende des Knochens. Auf der anderen Seite ist da auch ein Huckel, nur schwächer ausgeprägt, finde ich.

Aber eine Frage habe ich immer noch: Wie lange kann ich Traumeel verabreichen? Ich dachte immer, notfalls kann Maxi das ihr Leben lang gegen die Arthrose bekommen? Oder muss ich das bald absetzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #270
Ich sage immer zu ihr und streichle sie dabei: Gib mir deine Schmerzen, ich kann zum Arzt gehen und ihm ganz genau sagen, was weh tut. Ich übernehme dein Aua gerne für dich. Ich bin schnell wieder gesund...

hmmmm, naja, es tut mir leid, dass dein Knie jetzt so schmerzt, Kai, aber ich fände es trotzdem klasse, sollte sich der Schmerz von Maxi auf dich übertragen haben. Das mache ich mit Manjula nachher auch mal. Wenn ich morgen mit Halsschmerzen aufwache, dann sind wir zwei, du und ich, wirklich gut!:)

Leider habe ich keine Ahnung, was die maximale Verabreichung von Traumeel angeht und hoffe, es melden sich noch Wissende.

Ich wünsche dir und Maxi keine Schmerzen mehr und hoffe, es geht mir morgen früh gut...;)
 
B

birgitta

Gast
  • #271
Neeeee, Kai du machst vielleicht Sachen...........:eek::eek::eek::eek:

wobei ich auch etwas grinsen musste...sorry...:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
Werbung:
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #272
.

Aber eine Frage habe ich immer noch: Wie lange kann ich Traumeel verabreichen? Ich dachte immer, notfalls kann Maxi das ihr Leben lang gegen die Arthrose bekommen? Oder muss ich das bald absetzen?

Ich habe extra nochmal eine Kollegin gefragt, uns ist beiden nicht bekannt, das Traumeel u.ä. nicht auf Dauer gegeben werden kann.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #273
Ich habe extra nochmal eine Kollegin gefragt, uns ist beiden nicht bekannt, das Traumeel u.ä. nicht auf Dauer gegeben werden kann.

Danke Andrea :), auch dafür, dass du sogar extra noch eine zweite Meinung eingeholt hast.
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
45
Ort
Hexenküche
  • #274
Aber eine Frage habe ich immer noch: Wie lange kann ich Traumeel verabreichen? Ich dachte immer, notfalls kann Maxi das ihr Leben lang gegen die Arthrose bekommen? Oder muss ich das bald absetzen?

Du solltest es als eine Art Kur geben.Also 6-8 Wochen geben dann 2-3 Wochen Pause und dann weiter....
Sonst gewöhnt sich der Körper daran.
So haben wir es bei Bibbi auch gemacht.Zwischendurch das Traumeel mal für 2 Wochen abgesetzt.
So hat es uns auch unsere TÄ empfohlen.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.257
  • #275
Hallo Kai,
es freut mich, dass Maxi wieder so rumspringen kann :) .

... Ich sage immer zu ihr und streichle sie dabei: Gib mir deine Schmerzen, ich kann zum Arzt gehen und ihm ganz genau sagen, was weh tut. Ich übernehme dein Aua gerne für dich.
Ich würde mir auch soo oft wünschen, dass ich Peggy was von ihren Erkrankungen abnehmen kann :( . Ich werde wohl noch intensiver mit ihr darüber kommunizieren müssen :D .

Für Dein Knie drücke ich natürlich auch die Daumen.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #276
Ich würde mir auch soo oft wünschen, dass ich Peggy was von ihren Erkrankungen abnehmen kann :( . Ich werde wohl noch intensiver mit ihr darüber kommunizieren müssen :D .

Ja, Eva, ich wünsche mir das auch ganz dick. Kai sollte vielleicht mit uns einen Kursus machen, damit wir es auch beherrschen.:D

..ach, ich hatte übrgens heute früh keine Halsschmerzen...... :-( *schnief*
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #277
Du solltest es als eine Art Kur geben.Also 6-8 Wochen geben dann 2-3 Wochen Pause und dann weiter....
Sonst gewöhnt sich der Körper daran.
So haben wir es bei Bibbi auch gemacht.Zwischendurch das Traumeel mal für 2 Wochen abgesetzt.
So hat es uns auch unsere TÄ empfohlen.

Wenn ich drüber nachdenke, finde ich eine solche Gabe mit Pausen besser. Schließlich besteht Traumeel wie auch Zeel, Engystol u.a. aus verschiedenen Einzelglobuli, bei denen ja schließlich auch Pausen empfohlen werden.

Und das mit der Gewöhnung des Körpers an das Medikament stimmt ja...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #278
Hallo,

dann werde ich ihr die neue Packung noch geben, so dass Maxi 6 Wochen Traumeel bekommen hat und dann einen "Entzug" ;) machen. Danach bekommt sie wieder ihr Medikament. Hoffentlich hat sie keine Schmerzen in der tablettenfreien Zeit.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.599
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #279
Liebe Kai,
ich halte das auch für eine gute Idee so - ich höre immer wieder von sämtlichen Seiten (TÄ und THP) dass die Selbstheilung und Eigenproduktion bestimmter Substanzen eingeschränkt wird wenn eine Substanz permanent und dauerhaft angeboten wird und es daher sinnvoll erscheint, wie ja schon beschrieben, die Medikation kurmäßig durchzuführen.....
Ich drücke Dir und Maxi die Daumen dass sich Alles positiv weiterentwickelt!
Alles Liebe
Heidi
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
502
Quilla
Quilla
SCHNUSEL
Antworten
5
Aufrufe
7K
SCHNUSEL
SCHNUSEL

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben