Main coon Kitten zu dünn

steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #21
Also die Tierärztin sagt von 12 Wochen bis zum 6. Monat jeden Monat eine wurmkur! Und das sagen hier 2 verschiedene Ärzte! Ich kann nur das sagen was die Ärzte sagen hab ich bei meinem anderen Kater auch gemacht sind quasi 3 wirmkuren gewesen sind aber auch alles freigänger bei mir!
Tut mir leid das ich an einen vermehrer geraten bin jedoch wusste ich das nicht und hab ihn auch empfohlen bekommen! Ich kümmere mich um die kleine Maus und frage hier extra nach damit ich es besser machen kann! Ich habe um 17:30 einen Termin und werde danach Bericht erstatten! Danke für die vielen lieben Kommentare die wirklich geholfen haben die unnetten überlese ich mal! Lg

Ich würde immer die Alternative mit der Kotuntersuchung wählen.
Deine Kleinen müssen ja eh noch lange drin bleiben und die Ansteckungsgefahr ist damit deutlich reduziert.
Mit etwas Pech wird durch die häufigen Wurmkuren der Darm dauerhaft geschädigt.
Und lass die beiden Bitte nicht raus bevor sie mindestens ein Jahr alt und kastriert sind.
Die Kastra kannst du beim Grossen schon durchführen lassen bei der Kleinen sobald sie fit ist.
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #22
TE, ja nee is klar ... Vermehrer wusstest Du nicht .... schonmal was von Informations Beschaffung gehört oder vom Internet (hust)?

Wie kann man in einer Zeit in der Info Beschaffung so einfach wie nie zuvor war dermassen uninformiert sein? Erst Recht wenn es um ein LEBEWESEN geht?

Über jedes ●|<{▪¡□♡| Handy wird sich mehr informiert ... Da klappt das komischerweise einwandfrei mit der Info. :massaker::stumm:

Zu den TÄ .... Abzocker genau wie der Vermehrer bei dem Du gelandet warst.

Derartig viele Wurmkuren in ein Kitten ist sowas von schwachsinnig und schädlich ..... naja so ist datt halt wenn man die TA Prüfung bei Pharma xy gemacht und gehirngewaschen wurde.
SO ein TA hätte meine Katzen das allerletzte mal gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9. Mai 2019
Beiträge
1.484
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #23
Ich denke auch, dass er keine 12 Wochen ist. Ich hole mir demnächst auch ein Maine Coon kitten vom Züchter (bevor fragen aufkommen: mit Impfung, Stammbaum, Gesundheitsnachweis, Kastration auflage etc.) und der wog mit 8 Wochen gut 1 kg. Und auch mein Chilli, welchen wir mit 8 Wochen aus dem Tierheim geholt hatten, wog knapp über 900 g. Champignon haben wir mit 14 Wochen bekommen und der wog schon 1,5 kg (ragdoll, war und ist sehr knöchrig).
Viele Tierarztkosten wünsche ich dir nicht (wie herzlos, einem Kitten etwas schlimmes zu wünschen, nur weil die Menschen schlecht aufgeklärt sind :(), ist aber nicht auszuschließen...

LG
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #24
So ich antworte nun mal allgemein auf alles hier. 1. Da ich mich ja so wenig informiere hab ich dann eben mal gegoogelt und überall gelesen das es vollkommen normal ist ein Kitten von der 8 Woche bis zum 6. Monat monatlich zu entwurmen grade dann wenn es mit Freigängern zusammen lebt.

2. Finde ich die Art wie ich hier angegriffen werde einfach nur ekelhaft denn ich greife euch auch nicht an obwohl ihr bestimmt auch schon genug Fehler gemacht hab, davon mal abgesehen sehe ich es nicht als Fehler der kleinen Maus ein liebevolles Zuhause zu geben.

3. Die Tierärztin über die hier hergezogen wird ist die beste hier im Umkreis und ich habe noch nie etwas negatives über sie gehört vor allem bin ich dort schon seit 8 Jahren mit meinem großen Kater in Behandlung und bin noch nie abgezockt worden.

So als letztes wollte ich kurz Berichten was die Tierärztin gesagt hat :
Sie geht davon aus wenn man größe der kleinen und Gewicht und Zähne sieht dass sie erst 8 Wochen alt ist. Das würde das Gewicht erklären ist zwar noch immer etwas wenig aber nicht so viel wie bei 12 Wochen. Ich soll nicht zufüttern sondern immer schön beobachten ob sie gut frisst und auch zunimmt und weiterhin zur Kontrolle reinkommen. Das Royal Cannin empfindet sie auch nicht als schlechtes Futter.

Ich danke euch allen für eure netten Tips usw
Lg
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.739
Ort
Unterfranken
  • #25
Die Katzen die hier als Kitten einzogen, waren alle 12-13 Wochen alt und komplett sprich mehrfach vom Züchter entwurmt worden. Wir haben hier dann keine Wurmkur mehr verabreicht, noch nie. Selbst bei den tierärztlichen Nachkontrollen kam dieses Thema nie auf. Höre ich in 25 Jahren Katzenhaltung zum ersten Mal, das so oft entwurmt werden soll. Von daher halte ich es für falsch.
Wurmkuren sind echte Chemiekeulen, selbst unseren Pferden gebe ich die nur höchst ungern und nur nach Kotprobe
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #26
Puschel was willste von nem parmahörigen TA anderes erwarten als diesen Bullshit mit den Wurmkuren und dass der den Müll von RC als gutes Futter anbiedert?
Dazu ein Halter wie die TE, die alles tut aber sich nicht informiert oder schlichtweg einfach mal nachdenkt ... fertig ist die 'Giftmischung' für das arme Kitten welches erst gar nicht hätte vermehrt gehört. :stumm:
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9. Mai 2019
Beiträge
1.484
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #27
Lieber Minkayz, du bist da nicht der Einzige, der im forum schon auf diese Weise "Ratschläge" bekommen hat. Aber mach dir nichts draus: Jeder macht Fehler und man lernt daraus. Ich bin mir sicher, dass du beim nächsten mal besser bescheid weißt und anders handelst. ;)
In erster Linie geht es hier um einen kleinen Wurm, egal woher er kommt. Dafür kann er ja nichts. Und du hast dich ja nun hier angemeldet und geschrieben, weil du dir Sorgen machst und das spricht doch dafür, dass du nur das Beste willst.
Ich habe von so vielen wurmkuren auch noch nichts gehört. Da wir aber sicher auch nicht alles wissen, hat die tä vielleicht auch ihre Gründe, die wir nicht wissen. Kitten werden ja in der Regel mehrfach entwurmt. Vielleicht will sie nur sichergehen, weil keine Dokumentation über die bisherigen wurmkuren gemacht wurden???
Schade jedenfalls, dass der kleine erst 8 Wochen ist :(. Ich hab nicht mehr alles im Kopf, was geschrieben wurde, aber hast du noch eine Katze? Vielleicht kann sie/er das nötige sozialverhalten beibringen.

Lg
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #28
Lieber Minkayz, du bist da nicht der Einzige, der im forum schon auf diese Weise "Ratschläge" bekommen hat. Aber mach dir nichts draus: Jeder macht Fehler und man lernt daraus. Ich bin mir sicher, dass du beim nächsten mal besser bescheid weißt und anders handelst. ;)
In erster Linie geht es hier um einen kleinen Wurm, egal woher er kommt. Dafür kann er ja nichts. Und du hast dich ja nun hier angemeldet und geschrieben, weil du dir Sorgen machst und das spricht doch dafür, dass du nur das Beste willst.
Ich habe von so vielen wurmkuren auch noch nichts gehört. Da wir aber sicher auch nicht alles wissen, hat die tä vielleicht auch ihre Gründe, die wir nicht wissen. Kitten werden ja in der Regel mehrfach entwurmt. Vielleicht will sie nur sichergehen, weil keine Dokumentation über die bisherigen wurmkuren gemacht wurden???
Schade jedenfalls, dass der kleine erst 8 Wochen ist :(. Ich hab nicht mehr alles im Kopf, was geschrieben wurde, aber hast du noch eine Katze? Vielleicht kann sie/er das nötige sozialverhalten beibringen.

Lg

also hier ist tatsächlich gängig das so oft entwurmt wird bis zum 6 ten Monat, ich habs auch extra nochmal gegoogelt :)!
ja ich hab noch 2 weitere Katzen und die vertragen sich alle 3 mega gut miteinander :)
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.748
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #29
So ich antworte nun mal allgemein auf alles hier. 1. Da ich mich ja so wenig informiere hab ich dann eben mal gegoogelt und überall gelesen das es vollkommen normal ist ein Kitten von der 8 Woche bis zum 6. Monat monatlich zu entwurmen grade dann wenn es mit Freigängern zusammen lebt.

2. Finde ich die Art wie ich hier angegriffen werde einfach nur ekelhaft denn ich greife euch auch nicht an obwohl ihr bestimmt auch schon genug Fehler gemacht hab, davon mal abgesehen sehe ich es nicht als Fehler der kleinen Maus ein liebevolles Zuhause zu geben.

3. Die Tierärztin über die hier hergezogen wird ist die beste hier im Umkreis und ich habe noch nie etwas negatives über sie gehört vor allem bin ich dort schon seit 8 Jahren mit meinem großen Kater in Behandlung und bin noch nie abgezockt worden.

So als letztes wollte ich kurz Berichten was die Tierärztin gesagt hat :
Sie geht davon aus wenn man größe der kleinen und Gewicht und Zähne sieht dass sie erst 8 Wochen alt ist. Das würde das Gewicht erklären ist zwar noch immer etwas wenig aber nicht so viel wie bei 12 Wochen. Ich soll nicht zufüttern sondern immer schön beobachten ob sie gut frisst und auch zunimmt und weiterhin zur Kontrolle reinkommen. Das Royal Cannin empfindet sie auch nicht als schlechtes Futter.

Ich danke euch allen für eure netten Tips usw
Lg

also hier ist tatsächlich gängig das so oft entwurmt wird bis zum 6 ten Monat, ich habs auch extra nochmal gegoogelt :)!
ja ich hab noch 2 weitere Katzen und die vertragen sich alle 3 mega gut miteinander :)


1. Bitte wo ist hier????
2. Bitte den Link von der Seite, wo diese Googleempfehlung stehen soll.
3. Wenn dir die Tips hier nichts wert sind, warum bist du angemeldet?
4. Nach deinem Tierarzt bist du vom Verkäufer angelogen worden.... bitte entwurme nur noch nachdem du ein großes Kotprofil in Auftrag gegeben hast, denn diese 30 Euro müßten es dir wert sein, statt die Darmflora von einem kleinen Kitten kaputt zu entwurmen.
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #30
Bzgl. des Royal Canin:
In jeder Tierarztpraxis kannst du diese Marke finden und das kommt nicht von ungefähr. Und natürlich verkauft diese Firma ihr Futter als das Beste und fördert die TÄ auch entsprechend, wenn sie ihre Produkte vertreiben. Da wie schon geschrieben die wenigsten Tierärzte Ahnung von Futter haben, vertrauen sie darauf. Klar, kein Tier stirbt an RC, aber es gibt definitiv gesünderes Futter zum kleineren Preis ;)

Du kannst aber ganz einfach selbst herausfinden, welches Futter gut ist. Schau einfach auf die Zutatenliste. Lies dich gerne mal hierzu im Unterforum Nassfutter ein.
Kurz gesagt gilt: Möglichst hoher Fleischanteil, keine undefinierbaren "tierischen Nebenerzeugnisse". Getreide gar nicht, Gemüse in Maßen. Kein Zucker und anderes Gedöns. Gutes Katzenfutter kommt mit wenigen Zutaten aus.
Man braucht ein wenig Übung, um die guten Marken zu erkennen, aber wenn man weiß worauf man achten muss, ist es nicht schwer.
Wichtig ist v. a. die genaue Deklaration, wie viel von was ist drin, viel Muskelfleisch, kein zu hoher Anteil von Innereien etc.

Schau mal, das ist ein Beispiel für eine gute Deklaration:
Sandras Schmankerl Rindergulasch:
Zusammensetzung:
98% Rind (davon 30% Rindfleisch, 30% Rinderherzen, 20% Rinderleber, 20% Rinderlunge), 2% Kürbis.

Analytische Bestandteile:
Rohprotein 11,1%, Rohfett 5,5%, Rohasche 1,6%, Rohfaser 0,5%, Feuchtigkeit 80,1%, Calcium 0,24%, Phosphor 0,20%

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
1500mg. Taurin pro Kilo.


Und jetzt vergleich das mit Royal Canin (hier am Beispiel der Sorte "Mother & Babycat"):
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Milch und Milcherzeugnisse, Öle und Fette, Mineralstoffe, Hefe, Zucker.

Ich glaube der Unterschied ist ziemlich deutlich :)
Von dem guten Futter wird deine Miez auch besser zunehmen und insgesamt nur davon profitieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #31
Und pflanzliche Eiweißextrakte sind i.d.R. Sojaprodukte. Und wenn man Soja ins Futter kippen muß, bedeutet das, das ohne Soja zuwenig Rohprotein (sprich: Eiweiß) im Futter ist. Was gleichzeitig bedeutet, das sich im Begriff "Fleisch und tierische Nebenprodukte" vor allem Nebenprodukte verbergen.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #32
Dann wäre es eine Überlegung wert, Anzeige zu erstatten, denn dann muss der Impfpass ja gefälscht sein.
Und bitte auch an die Sicherheit deiner Katze denken, FeLV und FIV würde ich dann ebenfalls testen lassen. Wenn die Impfungen schon wahrscheinlich nicht stimmen.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
47
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Buna
Antworten
15
Aufrufe
976
Buna
T
Antworten
12
Aufrufe
9K
Poison_Ivy
Poison_Ivy
M
2
Antworten
37
Aufrufe
1K
Linnet
K
Antworten
21
Aufrufe
2K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben