Main coon Kitten zu dünn

M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
Hallo ihr Lieben,
wir haben nun seit gestern unsere 2te Maine coon, diesmal eine Dame Namens Ahri. Seit 4 Monaten haben wir einen Maine coon Kater, Winston, der wahnsinnig lieb ist.
Nun zu meiner Frage:
Ahri ist von einem Hobbyzüchter und abgegeben worden mit genau 12 Wochen, ich hab sie gestern geholt und ihr Fell grade am Po war mega verfilzt sodass ich rausschneiden musste, dazu kommt das sie mega knochig ist. Heute haben wir sie gewogen sie wiegt nur 700 gramm, als ich nach Tabellen gegoogelt habe, zeigt es mir überall an dass sie viel zu dünn ist für ihr Alter. Wir fahren auch morgen mit ihr zum Tierarzt keine Angst, wsa mich aber stutzig macht ist das sie erst Donnerstag "angeblich" beim Tierarzt war dort geimpft und gechipped wurde aber nix über ihr Gewicht gesagt wurde.
Bin ich nun zu Vorsichtig? Oder täuscht mich mein Gefühl nicht dass die Kleine Maus zu dünn ist?
Gibt es vielleicht etwas mit dem ich sie "aufpeppeln" kann. Sie frisst gut bekommt das Royal Cannin Kitten trocken und Nassfutter

Ganz liebe grüße und sorry für den langen Text
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Hallo ihr Lieben,
wir haben nun seit gestern unsere 2te Maine coon, diesmal eine Dame Namens Ahri. Seit 4 Monaten haben wir einen Maine coon Kater, Winston, der wahnsinnig lieb ist.
Nun zu meiner Frage:
Ahri ist von einem Hobbyzüchter und abgegeben worden mit genau 12 Wochen, ich hab sie gestern geholt und ihr Fell grade am Po war mega verfilzt sodass ich rausschneiden musste, dazu kommt das sie mega knochig ist. Heute haben wir sie gewogen sie wiegt nur 700 gramm, als ich nach Tabellen gegoogelt habe, zeigt es mir überall an dass sie viel zu dünn ist für ihr Alter. Wir fahren auch morgen mit ihr zum Tierarzt keine Angst, wsa mich aber stutzig macht ist das sie erst Donnerstag "angeblich" beim Tierarzt war dort geimpft und gechipped wurde aber nix über ihr Gewicht gesagt wurde.
Bin ich nun zu Vorsichtig? Oder täuscht mich mein Gefühl nicht dass die Kleine Maus zu dünn ist?
Gibt es vielleicht etwas mit dem ich sie "aufpeppeln" kann. Sie frisst gut bekommt das Royal Cannin Kitten trocken und Nassfutter

Ganz liebe grüße und sorry für den langen Text


Wenn sie wirklich nur 700 gr. hat ist sie entweder massiv untergewichtig oder viel jünger.
Was meinst du mit "Hobbyzüchter"
Hat sie einen Stammbaum?
Da müsste dann das genaue Geburtsdatum stehen.
Was steht denn im Impfpass?
Du könntest sie mit Aufzuchtmilch päppeln und versuch ihr bitte besseres Nassfutter zu geben.
RC ist Mist.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.477
Ort
Vorarlberg
So, wie Du schreibst würde ich gleich morgen mit ihr zum Tierarzt gehen. Untergewicht ist bei jungen Kätzchen schnell Mal bedrohlich.

Ich fürchte, Dir hat ein (hier bitte ein Schimpfwort denken) ein krankes Kätzchen für viel zu viel Geld angedreht.:(
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
7.327
Ort
Unterfranken
Hallo!

Ich nehme mal schwer an, da das Tier von einem Vermehrer und keinem Züchter zu kommen scheint, dass es einfach weit jünger ist als 12 Wochen.
Selbst mein Thai-Look-a-Like hat in dem Alter 1,2kg gewogen. Und das is nu eine weit zartere Angelegenheit als ne Maine Coon ;)

Stell Nassfutter unbegrenzt zur Verfügung und lass das Trockenfutter weg.
Frag den Doc, was er meint, wie alt die Kurze is. Evtl. schadet es nicht noch mal ne Runde mit Aufzuchtmilch zu zu füttern.
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
Also welches Nassfutter ist denn gut ich dachte immer Royal Cannin ist okay.. ganz weglassen kann ich das nicht da meine anderen 2 Katzen auch Nassfutter bekommen.
Im Impfpass steht das Geburstsdatum auf genau 12 Wochen von Donnerstag zurück.. und als ich sie das erste mal gesehen hab kam das auch hin mit dem Datum ich glaub nicht dass sie zu jung ist.
Jedoch weiß ich halt das er 12 Maine coon hat davon nochmal den Wurf mit 5 Kitten und noch 2 Ragdoll Kitten.... die Katzen wirkend alle Gesund, hätten nur bisschen mehr Fellpflege gebraucht aber mehr auch nicht.
Ich wunder mich halt das ein Tierarzt nichts dazu sagt, denn sie ist definitiv gechipt und geimpft :)
 
F

Five

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2019
Beiträge
332
Ort
Herne, NRW
Das verfilzte Fell macht mich stutzig - normalerweise werden Kitten in dem Alter doch noch von ihrer Mutter geputzt und betreut? Ich hab noch nie von verfilzten Kitten gehört....Zusammen mit dem Untergewicht würde ich vermuten, dass die Mutter sich schon eine geraume Zeit nicht mehr um dieses Kitten gekümmert hat. Entweder ist sie eine schlechte Mutter oder das Kitten ist krank - auf jeden Fall gehört es zum TA.
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
Das verfilzte Fell macht mich stutzig - normalerweise werden Kitten in dem Alter doch noch von ihrer Mutter geputzt und betreut? Ich hab noch nie von verfilzten Kitten gehört....Zusammen mit dem Untergewicht würde ich vermuten, dass die Mutter sich schon eine geraume Zeit nicht mehr um dieses Kitten gekümmert hat. Entweder ist sie eine schlechte Mutter oder das Kitten ist krank - auf jeden Fall gehört es zum TA.

wird morgen auch sofort gemacht wollt nur mal nachhören ;)
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
Kannst du mal ein Foto von dem Kleinen einstellen? Mich würde das sehr interessieren, wie der mit vier Monaten und 700 Gramm aussieht... weil ich quasi gerade einen Vergleich sehe (auch Maine Coon-Katerchen) mit vier Monaten und 2,5 Kilo...

Edit: ich meine natürlich die Katze mit ihren 12 Wochen. Ich kann mir bei dem Gewicht auch gerade nur erklären, dass sie doch jünger ist?

schau mal auf mein Profil da ist die kleine ahri
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #10
hab mal den direkten vergleich der große ist 6 Monate die kleine 3 monate
 

Anhänge

  • winston ahri.jpg
    winston ahri.jpg
    27,8 KB · Aufrufe: 142
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #11
Dankeschön.
Hm, also vom Größenunteschied könnte es passen, da die Tierchen ja in dem Alter einen ordentlichen Wachstumsschub hinlegen.
Kannst du uns Bescheid geben, was der Tierarzt morgen sagt? Frage mich gerade ob sie vielleicht ordentlich Wurmbefall hat und deshalb so eingefallen ist? Das würde auch das schlechte Fell erklären. Hast du einen Entwurmungspass oder so mitbekommen?

nein nur wurde gesagt dass sie am donnerstag geimpft gechipt und entwurmt wurde.. ich melde mich morgen definitiv nochmal, aber kannst du mir vielleicht ein gutes nassfutter empfehlen?
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Auf dem Bild erkennt man nicht so viel, aber ich finde die Erscheinung passt nicht zu 12 Wochen, der Schwanz ist noch so „stummelig“ wie es oft bei jüngeren Tieren der Fall ist. Auch auf dem Profil wirkt das Gesicht noch sehr rund, die Ohren etwas flach. Spricht auch für ein jüngeres Alter.
Allerdings eben alles kann.
Wie sehen die Augen aus, wie das Gebiss?

Handelt es sich um einen deutschen Pass?

Ich meine grundsätzlich ist es schon möglich, es gibt kleine Katzen. Meine Hauskatzen aus dem Tierschutz hatten in diesem Alter auch nur 500g und 600g, waren aber nicht abgemagert. Ausgewachsen sind es dann 2kg und 3kg Katzen (bzw. Katze und Kater).
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #13
Du hast doch den Impfpass wenn ich das richtig verstanden habe? Da steht ja dann auch der Tierarzt drin, der die Impfung durchgeführt hat (es müssten eigentlich zwei Impfungen sein mit Abstand von einem Monat). Vielleicht kannst du da morgen auch mal anrufen und nachfragen, ob sie entwurmt wurde und wenn ja, wie oft bisher. Das wäre auch wichtig, da du sie nun bei dir auch nochmal nach vier bis sechs Wochen (also sollte sie wirklich letzten Donnerstag eine Kur bekommen haben) entwurmen solltest, weil Kitten über die Muttermilch immer nochmal Würmer aufnehmen.

Was Nassfutter angeht schaue ich persönlich erstmal darauf, dass kein Zucker und Getreide enthalten ist. Des Weiteren mag ich lieber welches nehmen, bei dem keine tierischen Nebenprodukte enthalten sind, sondern Fleisch auch richtig als solches aufgezählt wird.
Da gibt es zum Beispiel catz finefood, mjam mjam oder welches von Animonda (gibt es verschiedene Sorten und Ausführungen) oder Premiere (nur bei Fressnapf zu bekommen).
Du musst nicht unbedingt Nassfutter extra für Kitten füttern, also kannst auch normales für erwachsene Katzen füttern. Aber das für Kitten ist etwas fettreicher und wird oftmals deshalb lieber genommen (zumindest mein Eindruck).
Ansonsten füttern einige auch Topic von Aldi (das ist eigentlich auch eher Schrottfutter, aber immerhin zucker- und getreidefrei). Probier dich da einfach mal durch, was deinen Tierchen schmeckt.
Von den Sachen, für die ordentlich Werbung gemacht wird wie Felix, Whiskas und Co. würde ich dir abraten. Man kann es kurzzeitig füttern, aber langfristig haben die Tiere nichts davon.

Ach ja, was ich vergessen habe - du hast wirklich zwei ganz hübsche Tierchen.
Hoffe, dass die Kleine schnell zulegt und groß und stark wird, damit sie deinem Katerchen die Stirn beim Spielen bieten kann :)

ja das mit dem Tierarzt ist ne gute Idee, ruf ich morgen mal an. Ja das mit dem entwurmen ist klar wir haben den großen jeden Monat 4 Monate lang entwurmt auf anraten des Tierarztes... ich bin mal gespannt was unsere Tierärztin morgen sagt ich werde euch informieren. Und nach dem Futter schaue ich sofort ich danke euch :) Gute nacht
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Das sind unsere beiden mit 9./ 10. Wochen. Luna war da sehr schmächtig, da sie bloß ein Geburtsgewicht von 70 Gramm hätte und die "Züchter" zu wenig gefüttert haben.. die schwarze ist Luna und die blaugraue Bailey. Ich finde, deine Kleine sieht aus wie Bailey
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #16
Tja sowas passiert halt wenn man beim elenden Vermehrer kauft.
Viel Spass mit den (TA)Kosten (die hoffentlich dergestalt sind, dass man beim nächsten Mal zuerst das Hirn benutzt und nachdenkt ehe man wieder zu so nem Hinterhofvermehrer ohne Plan rennt).

Und nein Mitleid hab ich für Dich keines TE, mein Mitleid gilt dem armen Kätzchen was nun die Folgen seiner verstandes- und planlosen Vermehrung zu tragen hat.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.859
Ort
35305 Grünberg
  • #17
Das nächste Mal holst du bitte eine Katze aus dem Tierschut und nicht vom Vermehrer/Züchter. Produktion von Katzen in jeglicher Form muss nun wirklich nicht unterstützt werden. :rolleyes:

Den Vermehrer würde ich mal beim Finanzamt melden.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #18
4 Monate lang jeden Monat entwurmen halte ich für viel zu viel. Wurmkuren sind keine Bonbons, sondern Medikamente, die auch Nebenwirkungen haben. U.a. machen sie die Darmflora kaputt.
Deshalb gilt, entwurmen ja, aber eben nur wenn nötig. Bei Kitten macht man es 2 mal obligatorisch. Aber jede weitere Wurmkur bitte nur dann machen, wenn es auch wirklich gebraucht wird.
Und bei Wohnungskatzen würde ich überhaupt keine Wurmkur einfach nur so geben, sondern dann nur nach Kotuntersuchung, die eben Wurmeier aufgezeigt hat.

Ich befürchte auch, das du einem ganz üblen Vermehrer aufgesessen bist. Und das Kätzchen ist entweder noch viel jünger, krank oder fast verhungert. Ich würde auch sagen, so schnell wie nur möglich zum Tierarzt.

Allerdings, ob ein Tierarzt, der einfach so monatelang Wurmkuren in ein Kitten pumpt, da die richtige Adresse ist? Sagen wirs mal so, ich würde dort nicht mehr hingehen.
 
M

Minkayz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2019
Beiträge
11
  • #19
Also die Tierärztin sagt von 12 Wochen bis zum 6. Monat jeden Monat eine wurmkur! Und das sagen hier 2 verschiedene Ärzte! Ich kann nur das sagen was die Ärzte sagen hab ich bei meinem anderen Kater auch gemacht sind quasi 3 wirmkuren gewesen sind aber auch alles freigänger bei mir!
Tut mir leid das ich an einen vermehrer geraten bin jedoch wusste ich das nicht und hab ihn auch empfohlen bekommen! Ich kümmere mich um die kleine Maus und frage hier extra nach damit ich es besser machen kann! Ich habe um 17:30 einen Termin und werde danach Bericht erstatten! Danke für die vielen lieben Kommentare die wirklich geholfen haben die unnetten überlese ich mal! Lg
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.477
Ort
Vorarlberg
  • #20
Wenn sie eh erst Mal einen Monat oder so im Haus bleiben muss kannst Du auch einfach eine Kotprobe (von 3 Tagen) untersuchen lassen und nur bei Bedarf entwurmen.
Ich hab auch Freigänger, die muss ich halt einigermaßen auf Verdacht entwurmen. (Tu ich zweimal im Jahr, Ende Frühling und Ende Sommer, weil außerhalb dieser Zeit scheinen sie keine Beute zu machen)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
47
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Buna
Antworten
15
Aufrufe
976
Buna
T
Antworten
12
Aufrufe
9K
Poison_Ivy
Poison_Ivy
M
2
Antworten
37
Aufrufe
1K
Linnet
K
Antworten
21
Aufrufe
2K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben