Mäkel-Katze frisst nichts mehr!

C

Catma

Gast
  • #41
Vor ein paar Wochen erst waren wir beim TA und da wurde auch der Mund und Rachen usw. untersucht, weil Lizzy ihre Stimme verloren hatte. Aber dabei kam nichts raus. Sie ist gesund. Das mit der Stimme lag an der Epilepsie.
Aber das war vor einigen Wochen.
Es könnte wie gesagt etwas akutes sein. Ein Blutbild könnte auch Aufschluss geben...
Und wie gesagt, auf FORL wurde ja nicht untersucht. Man sieht das nicht von außen.
Wenn sie wirklich krank wäre, würde sie ja alles ignorieren oder zumindest, wie am Anfang des Threads gesagt wurde, alles was breiig ist von der Konsistenz. Aber das tut sie ja nicht.
känkelnde Katzen lehnen nicht konsequent jedes Futter ab, dazu wurde ja auch schon geschrieben
Wenn deine Maus die sorten aber wirklich garnimmer anrührt klingt das für mich auch nach einem schmerzproblem. Weil sie die zahnschmerzen ggf mit der futtersorte (also dem geschmack) verknüpft und diese sorte dann meidet.
...ja, "Zahnschmerzen" oder möglicherweise Halsschmerzen, oder Übelkeit oder anderweitiges Unwohlsein... wir können hier auch nur Vermutungen äußern - nur ein TA kann Diagnosen stellen.
Und sie war auch von Anfang an eine Mäkelkatze.
Aber in letzter Zeit zu extrem.

Ich kann nur dringend raten, mit ihr mal zum TA zu gehen und dahingehend alles abzuklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #42
So seit gestern frisst sie nun das DM Futter. Und das nun sogar bereits 3 mal in Folge.
Wir hatten gestern auf einmal die Idee, dass Katze vielleicht einfach nur Futter frisst, das frisch für sie geöffnet wird. Das würde nämlich auch erklären, warum sie immer mal wieder NaFu gefressen hat. Also haben wir dann eben 100g Schälchen geholt. Und siehe da sie frisst.
Jetzt muss ich nur mal überlegen, was ich nun mit den 800g Dosen Macs und Grau anfange. Die andere Mieze frisst da ja mindestens 4 Tage dran und ich weiß nicht, ob ich das so lange im Kühlschrank lagern kann :/

(Fummelbrett gab es nun erstmal nicht mehr. Und die Futterzeiten werden nach wie vor eingehalten - zum Leid unserer anderen Katze, die das ganze glaube ich noch gar nicht wirklich versteht ;) )
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #43
Lizzy, 4 Tage ist ein wenig lang. 1,5-2 Tage maximal im Kühlschrank.
Du kannst Nassfutter aber auch einfach einfrieren. Mache ich hier bei manchem Futter, was geöffnet und dann konsequent ignoriert wurde. Wenn es dann am Abend immer noch hartnäckig verweigert wird, friere ich es ein.
Ehm, natürlich nicht das, was im Napf war. ;)
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #44
Ok, also bislang bleiben die 800g Dosen noch ganz verschlossen. Habe noch genug 400g Dosen. Aber ich denke, dann werde ich das wohl auch portionsweise einfrieren müssen. (Ich bin nur immer so schlecht darin, dran zu denken etwas rechtzeitig aufzutauen :p)

Lizzy frisst nach wie vor DM. Bislang aber nur eine Sorte. Gestern habe ich eine weitere Sorte aufgemacht. Die wurde aber direkt stehen gelassen. Die erste Sorte frisst sie heute aber wieder. Jetzt hoffe ich, dass es wenigstens mehr als eine Sorte von DM geben wird die Katze frisst ;)
(Wenigstens frisst unsere zweite Mieze dann einfach alle Reste. Was für eine unkomplizierte Maus.)
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #45
Die Katze ist echt eine kleine Prinzessin.
Vorgestern Abend eine 800g Dose Grau aufgemacht und sie hat sich drauf gestürzt und gleich zwei Näpfe innerhalb von 2 Std. verdrückt.
Ein Teil wurde eingefroren, der andere Teil wanderte in eine Tupperdose.
Am nächsten Morgen wurde es nicht mehr gefressen, genauso wie am ganzen restlichen Tag. Obwohl sie eindeutig (!) Hunger hatte.
Heute morgen immer noch nicht gefressen. 2 Std. später eine neue Dose aufgemacht und prompt wieder gleich 1,5 Näpfe gefressen.
Sie frisst also scheinbar wirklich nur frisches Futter :rolleyes:
Das finde ich jetzt wirklich schwierig. Ich muss mich wohl nach 200g Dosen umschauen. Denn anders wird das bei zwei Katzen nicht klappen.

Hat noch jemand dieses Problem?
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #46
Das finde ich jetzt wirklich schwierig. Ich muss mich wohl nach 200g Dosen umschauen. Denn anders wird das bei zwei Katzen nicht klappen.
Deine zwei Katzen fressen zusammen nur 200gr Nassfutter am Tag???
Das ist ziemlich wenig, findest Du nicht?
Unsere zwei fressen zusammen rund 750gr Nassfutter täglich...
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #47
Deine zwei Katzen fressen zusammen nur 200gr Nassfutter am Tag???
Das ist ziemlich wenig, findest Du nicht?
Unsere zwei fressen zusammen rund 750gr Nassfutter täglich...

Zusammen fressen sie wohl eher so um die 300-350g am Tag.
Aber sie bekommen dreimal täglich etwas und für die eine Mieze müsste es ja jedes Mal eine neue Dose sein. Und ich kann ja nicht dreimal täglich 400g aufmachen. Schon 3 mal täglich 200g ist eigentlich viel zu viel. Zumal dann ja evtl trotzdem noch etwas Mäkelei hinzukommt von der einen.

Aber es stimmt schon, dass sie recht wenig fressen. Sie sind auch beide sehr dünn (2,8kg bei der EKH und 3,3kg bei der Maine Coon). Sie kamen jedoch auch beide total unterernährt zu uns und wurden schon aufgepäppelt. Der TA meint zwar sie könnten zunehmen bzw. sollen das auch gerne, aber sie wären fit und das wäre nicht weiter schlimm, solange sie nicht abnehmen. Wir haben auch schon viel versucht und es gibt auch immer mal Phasen wo sie zunehmen. Aber richtig rund werden sie wohl nie werden. Ich vermute, dass sie über die Jahre einfach gelernt haben mit sehr wenig auszukommen und das nun gar nicht mehr gewöhnt sind viel zu fressen. Und ich mein, man kann es ihnen ja auch nicht aufzwingen. Mehr als Futter hinstellen und sie mit Leckerlies, Rinderfettpulver, etc. zu päppeln geht halt nicht.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #48
Zusammen fressen sie wohl eher so um die 300-350g am Tag.
Aber sie bekommen dreimal täglich etwas und für die eine Mieze müsste es ja jedes Mal eine neue Dose sein. Und ich kann ja nicht dreimal täglich 400g aufmachen. Schon 3 mal täglich 200g ist eigentlich viel zu viel.
Probier doch erstmal die 400gr-Dosen aus bevor Du von der 800gr-Dose auf die kleineren schliesst - vielleicht ist es da ja ganz anders!
Muss auch nicht sein dass das bei allen Futtermarken so ist.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #49
Probier doch erstmal die 400gr-Dosen aus bevor Du von der 800gr-Dose auf die kleineren schliesst - vielleicht ist es da ja ganz anders!
Muss auch nicht sein dass das bei allen Futtermarken so ist.

Kann ich machen, aber wir sind uns da gerade recht sicher. Das würde nämlich erklären warum sie immer wieder mäklig ist. Wir haben das nur nie im Zusammenhang zum "Dosen öffnen" gesehen.
Ich muss aber auch sagen, dass sich das NaFu recht schnell verändert. Wenn man es aufmacht ist es richtig schön saftig und rosa. Wenn man es aber in den Kühlschrank stellt oder einfach in eine Tupperdose wird es recht schnell braun/grau und sammelt Flüssigkeit an. (Ob sich der Geschmack auch ändert kann ich nicht beurteilen :D).

Aber daher auch meine Frage: Gibt es hier jemanden, der das von seiner Katze kennt, dass sie nur frisches NaFu frisst?
Wir hatten hier letztens einen Bekannten da und der meinte, dass sie ihrer Katze nur 100g Schälchen füttern können, weil was mal auf war wird nicht mehr gefressen :eek:
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #50
Ich muss aber auch sagen, dass sich das NaFu recht schnell verändert. Wenn man es aufmacht ist es richtig schön saftig und rosa. Wenn man es aber in den Kühlschrank stellt oder einfach in eine Tupperdose wird es recht schnell braun/grau und sammelt Flüssigkeit an. (Ob sich der Geschmack auch ändert kann ich nicht beurteilen :D).
Was fütterst Du denn für Nassfutter?
Da gibt's ja auch große Unterschiede. Dass es oberflächlich schnell bräunlich bzw. gräulich wird ist normal (wär's nicht so, wäre ich skeptisch ob da nicht doch Konservierungsstoffe drin sind), da hilft aber der Zauberstab-Trick.
Dass es Flüssigkeit ansammelt kenn ich jetzt nicht so.
Bei uns trocknet es eher aus wenn's länger stehen bleibt.

Gibt es hier jemanden, der das von seiner Katze kennt, dass sie nur frisches NaFu frisst?
Gelesen hab ich das hier (und anderswo) schon öfter.
Bei einigen scheint da zu helfen einfach nochmal durchzurühren (wenn Katz zuguckt am besten mit großer Geste und viel Geklappere).

Wir hatten hier letztens einen Bekannten da und der meinte, dass sie ihrer Katze nur 100g Schälchen füttern können, weil was mal auf war wird nicht mehr gefressen :eek:
Bei uns gibt's ab und an sozusagen als "Junk-Food" mal ein 100gr-Tütchen, ansonsten seh ich das nicht ein. Zumal das, was in den Schälchen und Tütchen ist meist qualitativ deutlich schlechter ist als das aus den Dosen. Schlechtere Quali bei höherem Preis seh ich ohne Not nicht ein.
Und dann passt's bei uns mengenmässig halt auch überhaupt nicht.
Vom Müll garnicht zu reden.

Wieviele Marken hast Du denn schon durchprobiert?
Vielleicht braucht's einfach mal was anderes?
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #51
Bei uns gibt's ab und an sozusagen als "Junk-Food" mal ein 100gr-Tütchen, ansonsten seh ich das nicht ein. Zumal das, was in den Schälchen und Tütchen ist meist qualitativ deutlich schlechter ist als das aus den Dosen. Schlechtere Quali bei höherem Preis seh ich ohne Not nicht ein.
Sehe ich genauso. Aber bevor Katze nichts frisst, gibt es eben auch mal ein 100g Schälchen. Aber an sich gibt es das nicht und bessere Marken könnten wir bei 100g Dosen auch nicht kaufen vom Preis.

Wieviele Marken hast Du denn schon durchprobiert?
Vielleicht braucht's einfach mal was anderes?
Ohje...schon viel...
Carny, Bozita, CFF, Cat&Clean, Grau, Porta21, Granata Pet, Macs, DM Mein Bestes, Miamor, Premiere. Vielleicht habe ich jetzt sogar was vergessen.

Zur Zeit die 800g sind eben Grau. Austrocknen tut es bei uns im Napf, wenn es einfach rumsteht. Aber sobald ein Deckel auf die Dose kommt oder es in eine Tupperdose umgefüllt wird, sammelt sich Flüssigkeit oben drauf an.

Nochmal durchrühren machen wir eigentlich immer. Wir drücken das NaFu auch immer richtig schön klein, weil Stückchen sind ein No-Go bei beiden ;) Aber dabei auch noch richtig Lärm zu machen, ist eine gute Idee!
(Am Anfang hatten wir aus dem Tierheim noch recht schlechtes Futter: 100g Dosen und 100g Schälchen. Da ist unsere Mieze schon immer aus der Küche gegangen, wenn wir nur die Dose aufgemacht haben. Haben wir ein Schälchen aufgemacht ist sie dagegen stehen geblieben. Das Geräusch hat ihr schon gereicht um uns zu zeigen, dass sie das heute nicht fressen wird :rolleyes:).
 
Werbung:
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #52
Ich bin dazu übergegangen,morgens nicht gefressenes Nafu in eine Tupperdose zu füllen und kalt zu stellen.1-2 Stunden vor der Abendfütterung nehm ich es aus dem Kühlschrank und kurz vor dem Füttern tu ich noch etwas warmes Wasser dazu.Leider mögen es die vier Damen nicht wirklich und fressen es nur ungern.Meine Seniorin(16) frisst eigentlich nur noch ca 100-150g Nafu und ca 10/15 Bröckchen Trofu am Tag.Damit sie nicht noch dünner wird(was eigentlich nicht mehr geht,da sie schon klapperdürr ist)bekommt sie zwischendurch auch mal etwas Leberwurstcreme und Trockenfleisch.Da sie aber sehr viel schläft,braucht sie wohl auch nicht mehr.Grob geschätzt gehen hier am Tag maximal ca 600g Nafu für vier Miezen weg.Auch wird kein Paté mehr gefressen,sondern nur noch Stückchen in Gelee oder mit ganz viel Sosse.Und bloss kein Rind.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #53
mimimama: Dein Beitrag hat mich gerade irgendwie unglaublich erleichtert. Denn unsere Maine Coon mit ihren 3,3 kg ist ja auch mehr als dünn. Aber auch sie schläft wirklich ununterbrochen. Teilweise haben wir sie schon durch streicheln geweckt, damit sie was frisst. Aber sie ist eben auch schon älter. Beide Miezen sind ja bei uns vom Alter her nur geschätzt (Mäkel-Mieze: 8 Jahre; Maine Coon: 11 Jahre).
600g für 4 entspricht ja auch ungefähr unseren 300-350g für zwei Katzen. Und scheinbar gibt es dann wirklich Katzen, die übrig gebliebenes Futter nicht mehr mögen.
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #54
Wobei 8 Jahre ja noch nicht wirklich alt ist.:).
Aber meine anderen drei sind noch jung(4J,2Jund ca 10 Mon).
Die beiden jüngsten bekommen 1-2mal die Woche Rohfleisch statt Nafu
und die 2 jährige bekommt auch noch Küken bzw Maus am Rohfleischtag.
Warst du mit der Mäkelmiez beim Ta, weil sie so viel schläft?
Denn 8 Jahre ist eigentlich noch kein Alter.Oder täusch ich mich da?
Hast du mal probiert,ob sie Rohfleisch mag?
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #55
Hallo,

wollte nur mal kurz meine Erfahrung mit mäkelnden Katzen schreiben.

Bei uns wird im Zusammenhang mit Schnupfen gemäkelt (sie riechen dann natürlich nicht so viel). Was bei uns oft hilft ist ein Schuss Lachsöl übers Futter. Das scheinen sie zu mögen, gesund ist es außerdem und eine extra Portion Fett schadet dünnen Katzen ja auch nicht.

Und die Sorte die bei uns mit Abstand am liebsten genommen wird und eigentlich immer geht ist Pute. Pute und Karotte von Macs ist es bei uns.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #56
Jetzt ging es bisschen durcheinander.

Also Mäkel-Mieze ist 8 Jahre alt und die schläft meiner Meinung nach auch nicht super viel. Sie ist zwar eher ruhiger, aber das hängt einfach auch mit ihren Epilepsie-Tabletten zusammen.

Die Maine Coon (Bärbel) ist 11 Jahre alt und sie schläft wirklich den ganzen Tag. Würde man sie nicht wecken würde sie teilweise wirklich von morgens 9 Uhr bis abends 22 Uhr auf einer Stelle liegen und schlafen. Aber sie frisst eigentlich schon alles was man ihr hinstellt problemlos. Sie hat nur einfach das Problem, dass sie durchaus mal eine Mahlzeit verschläft. Und man kann ihr auch nicht viel (~100g) auf einmal geben, da sie sonst das Futter wieder direkt erbricht. Aber wie gesagt ist das Alter ja auch nur geschätzt. Eventuell ist sie auch schon ein paar Jährchen älter.


Lila44: Lachsöl habe ich noch nicht ausprobiert. Schnupfen liegt bei uns zwar keiner vor, aber das werde ich trotzdem gleich mal besorgen! Damit sie zunehmen haben wir immer mal Rinderfettpulver unters Futter gemischt bzw. machen es immer noch. Aber wenn Lachsöl noch dazu zum Fressen anregt ist das natürlich super!
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
  • #57
Ok jetzt hab ichs verstanden.
Meine Seniorin ist anscheinend auch schon fast taub.
Um sie zu wecken muss ich meistens leicht gegen ihre Schublade klopfen.Sie schläft sogar wenn mein Sohn im Flur Ball spielt.
Aber zur Futterzeit ist sie meistens wach und sitzt wartend auf ihrer Komode.
Hab ihr heute Mittag mal ein extra Portiönchen Nafu hingestellt und sie hats gefressen.
Also heute hat sie ca 250gNafu gefressen.suupi.Braves Mädchen.
Wenn es bei euch mit Lachsöl nicht klappt,kannst du auch mal Kokosöl(Bioqualität aus dem Reformhaus für ca 4,99 das Glas)probieren.
Manch Katzen mögen das sehr gern und gesund ist es auch.Es kann auch zur Hautpflege sowie zum kochen und backen genutzt werden.
Meine Seniorin schleckt es mir so vom Finger.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #58
Ok, also Lachs- und Kokosöl ist notiert :)
Werde ich beides Mal ausprobieren.


Heute morgen konnte Mäkel-Mieze natürlich nicht mehr das geöffnete Grau von gestern futtern. Dafür hat sie nun mittags fast ein ganzes 100g Schälchen vom DM Futter verspeist. Mal schauen, ob ich sie heute Abend nochmal von Grau überzeugen kann.

Bärbel hatte heute morgen auch keine Lust auf Grau. Ich habe das Gefühl die schaut sich die Mäkelei so langsam ab. Aber damit kommt sie nicht durch. Später gibt es für sie wieder Grau ;)
 
Schmuusetiger

Schmuusetiger

Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2014
Beiträge
55
Ort
Rheintal
  • #59
Hab auch so einen Kater.. bzw zwei..

Der frisst mir grundätzlich nur das Princess Katzenfutter, was aber verdammt teuer ist! Grundsätzlich alles was Fischlastig ist wird gefressen. Der andere Kater ist fast gleich heikel, isst aber noch eher was anderes wie der Kleine.

Pute, Rind, Kalb, Huhn etc kann ich ganz vergessen! Hab schon etliche male versucht umzustellen.. Leider ohne Erfolgt. Anfangs habe ich es immer mit Princess gemischt und das wurde dann mit Müh und Not noch angenommen.
Sobald ich nur noch das andere Futter hingestellt habe, haben beide verweigert!

Brauche für meine beiden Kater rund 250 Euro für Katzenfutter pro Monat!!!! :massaker:
Sowas kann echt mühsam sein, vor allem wenn man knapp bei Kasse ist, was im Moment der Fall ist! :stumm:

Versuche es jetzt mal mit Greenfish und hoffe, dass es ankommt, da es um einiges günstiger wie Princess ist..

Liebe Grüsse
Sandy, Squinty und Avenger
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #60
250€ im Monat :eek::eek:
Hast du es schon mal mit Ropocat probiert? Ich meine da gibt es auch Sorten mit nur Fisch? Oder Porta21 (auch wenn kein Alleinfuttermittel).


Gestern Abend gab es dann nochmal DM.
Heute morgen wollte sie kein Grau.
Und jetzt mittags habe ich einfach mal in der halb leeren Grau-Dose die oberste (gräuliche) Schicht weggemacht und ihr dann das NaFu gegeben und sie hat es sofort gefressen. Also vielleicht liegt es auch nur an der oberen Schicht :confused:

Bärbel stand heute morgen auch in der Küche und wollte sich weigern Grau zu fressen - ich nehme an sie testet ihre Grenzen aus. Nachdem es aber nach 2 Minuten nichts anderes gab, hat sie eben Grau gefressen :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
751
Löckchen
L
L
Antworten
12
Aufrufe
2K
Amigo 2
A
Tinti
Antworten
10
Aufrufe
2K
L
M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Sheltiecat
Antworten
5
Aufrufe
960
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben