Mäkel-Katze frisst nichts mehr!

L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #21
Jessica. Danke für deine Antwort. Beim Fressen ist wohl wirklich jede Katze anders :) Was gäbe ich nur dafür, noch so eine zu haben wie meine zweite Katze. Die frisst einfach alles, egal was man ihr hinstellt. Bisher hat sie nur eine Marke (Feringa) gar nicht gemocht. Und das muss sie dann auch nicht fressen, schließlich gibt es so viel Auswahl.

Gerade eben habe ich für Lizzy etwas (1 Teelöffel) Macs in eine Schale und mit 1 Esslöffel Quark, 1 Eigelb und ca. 1 Esslöffel warmen Wasser gut verrührt und sie hat den ganzen Napf leer gefressen. Jetzt hat sie wenigstens mal wieder was im Bauch :)
Mir zeigt das nach wie vor, dass sie bei NaFu einfach extrem mäkelt. Dann müssen wir sie vielleicht wirklich erst wieder langsam dran gewöhnen und dann strikt alles andere (Fleisch, frischen Fisch, Eigelb, Quark,...) weglassen. Auch wenn mir das total Leid für sie tut, weil sie Fleisch und Fisch einfach liebt! Aber ihre Hauptnahrung muss nun mal NaFu sein und wenn sie wirklich durch die frischen Sachen so anfängt zu mäkeln muss man das vielleicht einschränken, oder!? :confused: (Ist ja auch nur ein Verdacht. Mal schauen wie es sich weiterentwickelt!)
 
Werbung:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #22
Gestern waren wir beim Fressnapf und haben mal dieses neue Premiere NaFu gekauft. Lizzy hat zumindest mal dran geleckt und sich dann sogar erbarmt ein paar kleine Bröckchen zu essen.

Heute kam dann das Paket von STO an. Grau und Macs und zwei neue Sorten: Ropocat und Cat&Clean. Ich habe Ropocat für Lizzy aufgemacht und siehe da: Sie hat gefressen und gefressen und gefressen...sie frisst ja schon immer seeeehr langsam. Aber nach 1 Stunde und zwei ihrer Putz-Pausen dazwischen hatte sie wirklich einen ganzen Napf leer gefuttert :) (Also vermutlich so um die 80g!). Jetzt bekommt sie erstmal nur noch das. Mal schauen wie lange meine Freude anhält oder ob sie schon beim zweiten Mal nichts mehr frisst :mad:;)
 
M

Mini*Jen*Yoshi

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2014
Beiträge
38
  • #23
Darf ich mal fragen welche Sorte von Ropocat Du ausprobiert hast?
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #24
Darf ich mal fragen welche Sorte von Ropocat Du ausprobiert hast?

Bestellt haben wir Rind&Huhn, Rind&Lachs und Rind&Seefisch. Bislang haben wir aber nur Rind&Lachs probiert. Bei der ersten Portion kam es bei Mäkel-Lizzy gut an. Gerade eben hat sie sich dann aber lieber wieder fürs Fasten entschieden :(

Die andere Katze hätte aber lieber Ropocat als Premiere gefressen. (Durfte sie aber nicht, weil wir nun hoffen, dass Lizzy das morgen mal noch frisst!).

Riecht aber gut und die Konsistenz ist auch super!



Edit: Was mir gerade noch auffällt. Zwischen meinen letzten Beiträgen sind gerade mal 3 Stunden vergangen. Da dürfte es vielleicht ganz normal sein, dass sie nichts fressen möchte. Ich glaube wir müssen uns hier wieder feste Futterzeiten angewöhnen. Aber da von uns immer jemand zu Hause ist, haben die Katzen immer dann was bekommen, wenn sie Hunger hatten (Lizzy tippt einen z.B. an, wenn sie Hunger hat). Ich glaube ab morgen gibt es strikt nur noch 3x am Tag zu fressen. (Ich überlege gerade nur noch, ob ich dann die andere Katze jedes Mal wecken soll!? Weil die schläft super viel und bewegt sich teils den ganzen Tag nicht weg vom Fleck. Oder meint ihr dass sie irgendwie/irgendwann selbst rausfindet, dass es nur noch zu bestimmten Zeiten Futter gibt?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andrea 1982

Andrea 1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2014
Beiträge
132
Ort
Cape Coral, Florida
  • #25
Bestellt haben wir Rind&Huhn, Rind&Lachs und Rind&Seefisch. Bislang haben wir aber nur Rind&Lachs probiert. Bei der ersten Portion kam es bei Mäkel-Lizzy gut an. Gerade eben hat sie sich dann aber lieber wieder fürs Fasten entschieden :(

Die andere Katze hätte aber lieber Ropocat als Premiere gefressen. (Durfte sie aber nicht, weil wir nun hoffen, dass Lizzy das morgen mal noch frisst!).

Riecht aber gut und die Konsistenz ist auch super!



Edit: Was mir gerade noch auffällt. Zwischen meinen letzten Beiträgen sind gerade mal 3 Stunden vergangen. Da dürfte es vielleicht ganz normal sein, dass sie nichts fressen möchte. Ich glaube wir müssen uns hier wieder feste Futterzeiten angewöhnen. Aber da von uns immer jemand zu Hause ist, haben die Katzen immer dann was bekommen, wenn sie Hunger hatten (Lizzy tippt einen z.B. an, wenn sie Hunger hat). Ich glaube ab morgen gibt es strikt nur noch 3x am Tag zu fressen. (Ich überlege gerade nur noch, ob ich dann die andere Katze jedes Mal wecken soll!? Weil die schläft super viel und bewegt sich teils den ganzen Tag nicht weg vom Fleck. Oder meint ihr dass sie irgendwie/irgendwann selbst rausfindet, dass es nur noch zu bestimmten Zeiten Futter gibt?)

Ja das tun sie.
Sie fressen dann auch mehr weil die futterquelle nicht mehr den ganzen tag zu verfügung steht ;)
Ist anfangs echt schwer für das katzen-mama-herz..
..auf lange sicht aber schon eine gute entscheidung.
Ich lasse meinen katzen das futter 30 min stehen und dann kommts weg.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #26
Ich lasse meinen katzen das futter 30 min stehen und dann kommts weg.

Genau so hatten wir es auch schon gemacht, aber ihnen halt immer das Futter hingestellt, wenn sie was fressen wollten. Aber damit ist jetzt Schluss. Vorhin standen zwei hungrige Katzen miauend in der Küche bei mir. Aber Futter gibt es jetzt erst um 15 Uhr und dann für genau 30 Minuten und dann erst wieder abends! Da müssen sie jetzt durch! Ich hoffe es lohnt sich und Lizzy frisst dann immer etwas :)
 
C

Catma

Gast
  • #27
Das mit den festen Futterzeiten ist eine gute Idee.
Manch eine Katze verliert einfach die Lust am Futtern, wenn dauernd Futter zur Vefügung steht...
Nach deinen Beschreibungen kann es auch sein, dass sie mit dem Mäkeln "Aufmerksamkeit bekommen" verbindet. Von daher mach das mal so, dass du nicht danebenstehst und schaust, ob und wieviel sie futtert. Oder sie womöglich versuchst zum futtern zu animieren, wenn sie mal wieder herummümmelt...
Stell einfach 2 volle Näpfe hin und geh dann gleich raus aus der Küche.
Gerade bei festen Futterzeiten ist es wichtig, dass immer ein kleiner Rest im Napf übrig bleibt. Von daher gib keinen Nachschlag, sondern mach die Näpfe gleich schön üppig voll und geh dann einfach weg.
Wenn du die Näpfe wieder wegräumst, siehst du ja, wieviel gefuttert wurde...
Ob sie nun mit dem Mäkeln "Aufmerksamkeit-bekommen" verbindet oder nicht - auf jeden Fall merkt sie dann, dass sie dich damit nicht mehr beeindrucken kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Blubdidup

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2014
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Köln
  • #28
Wieso soll man den Katzen natürliches Verhalten (also Häppchenfressen) abgewöhnen? Ein wenig müssen sie sich doch ohnehin aufgrund des natürlichen Rhythmus der Halter anpassen.

Dieses "extrem" auszuprägen macht in meinen Augen nur in Ausnahmefällen - aber keinesfall generell - Sinn.
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #29
Wieso soll man den Katzen natürliches Verhalten (also Häppchenfressen) abgewöhnen? Ein wenig müssen sie sich doch ohnehin aufgrund des natürlichen Rhythmus der Halter anpassen.

Dieses "extrem" auszuprägen macht in meinen Augen nur in Ausnahmefällen - aber keinesfall generell - Sinn.

Tja, aber wenn es am ständig verfügbaren Futter liegt, dann ist das hier ja nun mal so ein Ausnahmefall.

Ich denke auch im Moment darüber nach, wieder feste Fütterungszeiten einzuführen. Hier wird auch gemäkelt, was das Zeug hält und einer der Kater hat sich zum extremen Häppchenfresser entwickelt. Da ich strikt getrennt füttern muss, laufe ich dem also ständig mit dem Futter hinterher oder springe, sobald er wieder andeutet, dass er Futter will. Stelle ich ihm dann das von der letzten Mahlzeit hin, geht er wieder gelangweilt weg. Den habe ich mir hier in den letzten Monaten nach Strich und Faden verzogen. Teilweise möchte er jede halbe Stunde einen Happen nehmen. :rolleyes:
Sobald ich hier mal länger aus dem Haus bin, gibt es also ein Problem, weil er partout keine größeren Mengen mehr auf einmal frisst.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #30
Wieso soll man den Katzen natürliches Verhalten (also Häppchenfressen) abgewöhnen? Ein wenig müssen sie sich doch ohnehin aufgrund des natürlichen Rhythmus der Halter anpassen.

Dieses "extrem" auszuprägen macht in meinen Augen nur in Ausnahmefällen - aber keinesfall generell - Sinn.

Ähm...dann gib mir doch bitte einen Tipp wie ich es sonst machen soll, dass meine Katze wieder was frisst? :rolleyes: Mir war es bislang auch lieber der Katze einfach dann was hinstellen zu können, wenn sie zu mir kam und mich angetippt hat. Aber das klappt einfach nicht mehr, da sie alles an Futter stehen lässt. Daher sehe ich jetzt gerade nur die Möglichkeit ihr konsequent nur alle paar Stunden Futter zur Verfügung zu stellen, damit sie merkt, dass sie nicht einfach 1 Stunde später wieder zu mir kommen kann um auf "besseres" Futter zu hoffen.
 
Andrea 1982

Andrea 1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2014
Beiträge
132
Ort
Cape Coral, Florida
  • #31
Wieso soll man den Katzen natürliches Verhalten (also Häppchenfressen) abgewöhnen? Ein wenig müssen sie sich doch ohnehin aufgrund des natürlichen Rhythmus der Halter anpassen.

Dieses "extrem" auszuprägen macht in meinen Augen nur in Ausnahmefällen - aber keinesfall generell - Sinn.

Sie kann doch in Häppchen fressen.. eben nur 3x am tag 30 min lang. ;)
In der natur regnet es auch nicht mäuse wenn die katz hunger hat ;) und wär das so.. würde die katze ebenfalls weniger essen.
Aber in solchen fällen (wo das hungergefühl gestört ist) sind feste fütterungszeiten sehr sinnvoll.
 
Werbung:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #32
Habe heute so ein Fummelbrett geliefert bekommen und Lizzy steht da total drauf. Nun die Frage: Gibt es vielleicht auch hochwertiges TroFu? Das soll natürlich kein Ersatz fürs NaFu werden und es wird auch nur in geringen Mengen gegeben (eben fürs Fummelbrett), aber auch da fände ich es gut, wenn es ihr wenigstens gut täte (kalorienreich wäre z.B. nicht schlecht, wenn sie sonst so wenig frisst).
Frischfleisch möchte ich da nicht reinlegen (sonst frisst sie wieder nichts anderes) und Trockenfleisch rührt sie nicht an.

Oder meint ihr, dass das Fummelbrett jetzt vielleicht komplett falsch ist, weil sie meint sich darüber ernähren zu können? (Wobei es TroFu wie gesagt eh nur in Maßen geben würde.)
 
B

Blubdidup

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2014
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Köln
  • #33
Gibt schon einige hochwertigere Trockenfuttersorten...

Wildcat, Orijen oder Acana würden mir spontan einfallen. Ist dann allerdings auch etwas teurer. Es bleibt aber weiterhin bei der Tatsache, dass man irgendwie sicherstellen muss, dass die Katze genug Flüssigkeit bekommt.
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #34
Oder meint ihr, dass das Fummelbrett jetzt vielleicht komplett falsch ist, weil sie meint sich darüber ernähren zu können? (Wobei es TroFu wie gesagt eh nur in Maßen geben würde.)

Ja, das hört sich im Gesamtzusammenhang schon eher falsch an. ;)
Wenn die Lösung des Problems durch feste Fütterungszeiten angegangen werden soll, dann machst Du mit dem Fummelbrett und Trofu dann ja das Gegenteil.

Allerdings will man so ein neues Spielzeug für Miez nun auch nicht ungenutzt lassen. Wie wär es, wenn Du es wirklich jetzt erst mal nur zur Nachtzeit befüllst? Und erst dann, wenn sie auch am Abend wirklich gefressen hat. Ansonsten merkt sie sich das ganz schnell und wartet aufs Fummelbrett anstatt ihr Futter am Abend zu fressen.
 
C

Catma

Gast
  • #35
Oder meint ihr, dass das Fummelbrett jetzt vielleicht komplett falsch ist, weil sie meint sich darüber ernähren zu können? (Wobei es TroFu wie gesagt eh nur in Maßen geben würde.)
Öhm, mit wieviel Trofu willst du denn das Fummelbrett beladen? :D
Ins Fummelbrett immer nur ein paar Bröckchen reingeben, so dass es eben nicht als "Zwischenmahlzeit" empfunden werden kann, sondern als das was es ist - als Belohnung, wenn geschickt genug gefummelt wurde.
Wenn sie das Trofu ratzfatz wegfummelt, ist das Fummelbrett zu einfach für sie.
Die Katzis sollen da schon ein bisschen rumkniffeln und sich eine Weile damit beschäftigen müssen, nicht nur ratzfatz Leckerli rausholen ;)

Aber ich schließe mich trotzdem an. Gerade jetzt in der "Mäkelabgewöhnzeit" würde ich mit Leckerli "doppelt" sparsam umgehen.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #36
Omelly: Das mit der Nachtzeit ist eine gute Idee. Ich denke das werde ich machen.

Catma: Keine Angst, ich fülle da nicht viel rein ;) Sie saß vorhin ganze 60 Minuten davor für 10 kleine TroFu Stückchen, die ich darin verteilt hatte. (2 sind noch immer drin. Wie sie TroFu aus den Kugeln bekommt, hat sie noch nicht verstanden :D) Aber Lizzy legt ja immer mal wieder ganze Fastentage ein, weswegen sie vielleicht auch schon so kleine Mengen als Mahlzeit ansieht :(


Bludidup: Ich schaue mir mal die Futtersorten an und wo ich die herbekomme. So ein Beutel wird bei uns hier eh nie leer, daher ist das mit dem Geld egal. Und das mit dem Trinken ist bei ihr gar kein Problem! Sie trinkt wirklich ganz oft am Tag. Das wäre eher bei der anderen Mietz ein Problem.


Vorhin stand sie wieder miauend in der Küche, aber es gab noch nichts. Erst um 15 Uhr. Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass sie am Napf riechen wird und dann direkt wieder geht -.-

Und später werde ich sie dann auch mal wieder wiegen, um zu sehen ob sie weiter abgenommen hat.
 
C

Catma

Gast
  • #37
Aber Lizzy legt ja immer mal wieder ganze Fastentage ein, weswegen sie vielleicht auch schon so kleine Mengen als Mahlzeit ansieht :(
In den letzten Tagen auch?
Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass sie am Napf riechen wird und dann direkt wieder geht -.-
Das war jetzt bei den letzten Fütterungen auch so? Obwohl es das Futter, dass sie vorher gefuttert hat zu festen Zeiten gab (Hungerzeit zwischendurch)?

Der Thread wurde vor 1 Woche eröffnet und das Mäkeln hat sich nicht gebessert, also wenn die Katze solche Hungerzeiten einlegt, würde ich erstmal ganz dringend zum TA.
Bitte geh mit ihr doch erstmal zum TA. Eigentlich müsste vor den ganzen Mäkelabgewöhn-Versuchen abgeklärt haben, ob sie tatsächlich ganz gesund ist, darauf wurde ja auch am Anfang des Threads hingewiesen.
Das geht nicht, dass sie über so lange Zeit so wenig futtert.
Mir FORL kenne ich mich nicht aus, aber Maiglöckchen hatte ja einiges dazu geschrieben, dass das gut wäre, wenn du das sicher abklärst. Aber - es könnte ja auch etwas ganz akutes sein - zB ein leichter Infekt oder Halsentzündung, was auch immer, sie frisst ja seit Wochen viel zu wenig, bitte geh erstmal mit ihr zum TA und lass sie gründlich durchcheckern.
Verschleppte Infekte können übel enden.
Immer erst vorher sichergehen, dass Katze wirklich gesund ist, dann Mäkelmaßnahmen einleiten...
...sicher ist deine Katze schon immer mäkelig, aber eben jetzt in den letzten Wochen extrem, da muss dringend mal ein TA draufschauen, meine ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #38
Catma: Ja, ich habe doch den Thread eröffnet, weil sie eben immer wieder einfach nichts frisst. Teilweise eben 1-2 Tage, woraufhin es dann Frischfleisch gab, weil das Hungern sonst ja die Organe angreift. Aber in den letzten Tagen hat sie eigentlich täglich was gefressen. Aber meiner Meinung nach halt immer noch viel zu wenig. Sie frisst nicht jedes Mal, wenn es Futter gibt und ist eben sehr mäklig. Ihr ganzes vormals beliebtes Futter rührt sie nicht mehr an. Auf das neue Ropocat hat sie sich direkt gestürzt und einen ganzen Napf leer gefressen. Aber schon beim nächsten Mal ist sie nicht mehr dran gegangen. Auch Fasten zwischen den Mahlzeiten bewegt sie nicht dazu, dann einfach mal was zu fressen, wenn es 30 Minuten lang was gibt. Aber das mit den festen Uhrzeiten machen wir ja auch erst seit gestern.
Es ist nur so, dass sie wirklich immer wieder ankommt und einem signalisiert, dass sie Hunger hat, dann aber nichts frisst. (bzw. nur frisst, wenn es eine komplett neue NaFu-Sorte ist).
 
C

Catma

Gast
  • #39
Aber meiner Meinung nach halt immer noch viel zu wenig.
...
Auch Fasten zwischen den Mahlzeiten bewegt sie nicht dazu, dann einfach mal was zu fressen, wenn es 30 Minuten lang was gibt.
...
Es ist nur so, dass sie wirklich immer wieder ankommt und einem signalisiert, dass sie Hunger hat, dann aber nichts frisst. (bzw. nur frisst, wenn es eine komplett neue NaFu-Sorte ist).
Und genau deswegen würde ich sagen, lass sie erstmal gründlich durchchecken - habe meinen vorherigen Beitrag dahingehend editiert - hat sich überschnitten.
 
L

Lizzy7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2013
Beiträge
699
  • #40
Vor ein paar Wochen erst waren wir beim TA und da wurde auch der Mund und Rachen usw. untersucht, weil Lizzy ihre Stimme verloren hatte. Aber dabei kam nichts raus. Sie ist gesund. Das mit der Stimme lag an der Epilepsie.
Sie frisst ja aber auch immer wieder. Und sie stürzt sich ja auch sofort auf alles andere, was nicht gerade NaFu ist. Bzw. stürzt sie sich ja auch auf komplett neues NaFu. Wenn sie wirklich krank wäre, würde sie ja alles ignorieren oder zumindest, wie am Anfang des Threads gesagt wurde, alles was breiig ist von der Konsistenz. Aber das tut sie ja nicht. Und sie war auch von Anfang an eine Mäkelkatze. Carny hat sie zwar gerne gefressen, aber auch nicht immer und nicht jede Sorte (am Schluss gab es noch genau zwei Sorten, die sie angerührt hat).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
752
Löckchen
L
L
Antworten
12
Aufrufe
2K
Amigo 2
A
Tinti
Antworten
10
Aufrufe
2K
L
M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Sheltiecat
Antworten
5
Aufrufe
965
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben