Lymphom bei Emma

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

neghri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2010
Beiträge
20
  • #21
Hallo nochmal..

sorry, hab auf die Frage nach den eingesetzten Medis gar nicht geantwortet, ist mir leider irgendwie untergegangen...

Ich werde es versuchen zu eruieren und dann nachholen die Info zu posten.

kurze Ergänzung von "zwischendurch":

ich habe dem Doc gestern vor der Behandlung noch eine Email geschickt (also an seine Damen vom Empfang, die die Email dann auch zügig weitergeleitet haben). In dieser Email habe ich div. URLs beigefügt, wo ich ein kurzes Handy-Video (wie Emma bei uns über die Sonnenterrasse geht) sowie 5 Fotos veröffentlich habe. Die Fotos waren von gestern + vorgestern und zeigen wie Emma im Wohnzimmer auf der Teppichrolle (wir haben den Umzug als Anlaß genommen, den Teppich professionell reinigen zu lassen. Letzte Woche ist er von der Reinigung geliefert worden, aber noch nicht gleich ausgerollt worden...). Ich habe diese Email geschrieben, weil ich davon ausgehe, dass sich Emma in der Behandlung nicht so präsentieren wird, wie sie zumindest etwas Fortschritte gemacht hat..

Wer selbst klicken will bzw. URL kopieren und in die Adresszeile einfügen:

http://www.myvideo.de/watch/8091173

Bilder vom 14.04.11:

bsnpwzce3flzwepdt.jpg


bsnpxplx72yxmu60x.jpg


bsnpyb0m5z1rrjncx.jpg


Bilder vom 15.04.11:

bsnpyopnd0hytuwap.jpg


bsnpz2c25gox7qqkh.jpg

 
Werbung:
N

neghri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2010
Beiträge
20
  • #22
Emma ist tot. Der Anruf kam eben von der TÄ, die mir gestern schon mehrfach nahe gelegt hat, Emma doch einschläfern zu lassen, weil sie es mit ihrer Katze auch machen würde..

Ich kann es im Moment nicht beschreiben, aber wir sind der Meinung, dass die TÄ nachgeholfen hat. Das hat das Telefonat ergeben, denn die TÄ war derart reserviert und gefühlskalt dabei, kein bißchen Bedauern.. sicherlich hat sie gegen Ende des Telefonates gesagt "tut mir leid", aber das war ohne Gefühl und alles andere als echt. Als ich sie gefragt habe, woran Emma gestorben sei, war sie völlig entrüstet und meinte nur "an Krebs natürlich, sie war ja schließlich krank!"..

Emma ist NICHT an Krebs gestorben, da lege ich meine Hand für ins Feuer!!! Die Medis haben gewirkt.. Die Einstellung der TÄ bestätigt eigentlich meinen gestrigen Verdacht.. wenn nicht nachgeholfen worden ist, dann ist Emma an Organ- oder Kreislaufversagen gestorben, aber nicht am Krebs! Andererseits ist ihr Kreislauf doch durch die Infusionen + die Wärme stabilisiert worden..

Auch wenn sich das für manchen hier paranoid anhört, ich werde morgen unseren Haus-TA bitten, ob er von Emma eine Gewebeprobe entnehmen kann, die dann patologisch untersucht werden soll. Wir möchten wissen, ob Emma Substanzen im Blut hat, die da nicht hingehören.. Sicherlich bedarf es kein Narkosemittel oder womit Tiere eingeschläfert werden, um ein Tier, dass einen geschwächten Kreislauf hat sterben zu lassen. Tropf abstellen, zu schnell stellen, Wärme abschalten etc. pp. das alles läßt sich natürlich nicht durch eine Gewebeprobe feststellen...

doppelt-traurige Grüße
Solveig
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
6K
shopgirlps
shopgirlps
Antworten
23
Aufrufe
52K
shopgirlps
shopgirlps
Antworten
16
Aufrufe
1K
SvenjaNero
S
Antworten
1
Aufrufe
2K
little-cat
L
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben