Leyla macht mich wieder wahnsinnig :-(

  • Themenstarter Krüümel
  • Beginndatum
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
  • #41
Werbung:
Lefu

Lefu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
176
Ort
NRW
  • #42
Hallo :)

Ich bezeichne mich selber zwar noch als Katzenneulig, möchte aber trotzdem mal meinen Senf dazu packen ^^

Ich finde 1 Stunde Beschäftigung über den Tag eindeutig zu wenig. Ok ich habe den "Vorteil" dass ich schon Rentnerin bin und viel zu Hause bin. Trotzdem beschäftige ich mich die meißte Zeit abends mit meinen Miezen. Zum Einen damit ich auch eine ruhige Nacht habe, und zum Anderen, weil die beiden eben abends aufgedrehter sind. Auch wenn man im Berufsleben ist hat man abends noch genug Zeit um sich mit seinen Katzen zu beschäftigen. Mehr als eine Stunde.
Meiner Kim ging es dieser Tage nicht gut, weil sie die Impfung nicht vertragen hat. An dem Tag wollte ich absolute Ruhe in der Wohnung damit sie sich gut erholen kann. Also habe ich mich kaum mit Flo beschäftigt, weil es einfach zu wild und zu laut ist wenn ich hier mit ihm tobe. Prompt ist Flo den Tag über vor Langeweile Amok gelaufen. Nur rumgejault, Möbel gekratz, meine Füße angefallen etc. weil er meine Aufmerksamkeit wollte.

Ich an deiner Stelle würde deiner Miez mehr von dir bieten als nur eine Stunde...

LG
Lefu
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #43
Es kommt gar nicht mal nur oder vornehmlich auf die Zeit an, sondern auch (oder sogar vor allem) auf die Qualität der Beschäftigung.
 
Lefu

Lefu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
176
Ort
NRW
  • #44
Es kommt gar nicht mal nur oder vornehmlich auf die Zeit an, sondern auch (oder sogar vor allem) auf die Qualität der Beschäftigung.


Dass man dann auch 100%ig bei der Sache ist und auf die Vorlieben seiner Katze eingeht halte ich mal für selbstverständlich.
 
MissNise

MissNise

Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
94
Ort
Berlin
  • #45
Ich denke auch, das wenn sie schreibt sie beschäftigt sich eine Stunde mit ihr, das sie dann nicht vor der Katze sitzt und die anstarrt...

Ich spiele auch Abends mit meinen beiden und das oft nicht mal eine Stunde! Ich powere sie richtig aus, das sie sich bewegen und müde werden. Somit schlafen sie durch bis Morgens. Zusätzlich toben die beiden miteinander durch die Bude.

Beschäftigt sie sich denn mit den anderen spielerisch? Hab jetzt nicht mehr alles im Kopf was du geschrieben hast anfangs.

Und mit Sicherheit will sie den Ursachen auf den Grund gehen. Das sie im Moment eine Notlösung sucht um Nachts Schlaf zu finden verstehe ich, viele Menschen müssen arbeiten!

Es gibt auch genug Katzen, die NICHT Nachts durchschlafen, auch wenn sie genug Spielerchen und Dergleichen gemacht haben. Es gibt auch Menschen die nur 6 Stunden Schlaf brauchen und dann wach sind.
Genau so viele Katzen suchen sich dann eine Beschäftigung oder versuchen Dosi wach zu machen, oder haben sich als Beschätigung das Abschlecken von Dosi´s Gesicht gesucht so wie manche Menschen nachts aufstehen und zum Kühlschrank gehen und was Essen, obwohl sie nicht hungrig sind.

Nicht immer von vornherein sagen "DU spielst nciht genug mit ihr, DU fütterst nicht genug, DU kümmerst dich nicht genug, DU hast kein Bock usw...."

Es gibt millionen Menschen mit Katzen zuhause denen es einen Scheiß interessiert und nie im Leben Rat in einem Forum suchen würden!

Ein Bruchteil macht es und dann kommt es darauf an WIE demjenigen begegnet wird.

Wenn du wirklich viel mit ihr spielst, bis sie erschöpft ist, sie genug Futter bekommt, gesund ist, kann es möglicherweise wirklich eine blöde Angewohnheit sein (das nächtliche nerven). Da hilft wirklich nur konsequentes abgewöhnen.

Mein lieber verstorbenes Schäferhund hatte auch die Angewohnheit, nachts zu mir zu kommen und mich zu beschnuffeln, abzuschlecken etc. und NEIN, er war weder unterernährt noch unterbeschäftigt. Wir waren zwei Kinder im Haus die den halben Tag mit ihm durch Wald und Wiesen sind, mit anderen Hunden gespielt haben und er hatte 1000m2 eigenes Grundstück. Er schaute Nachts einfach nur bei Allen nach ob alles ok ist und bei mir rastete er.
Ich gewöhnte es ihm ab indem ich ihn aussperrte, es ging nicht anders. Er kratzte an der Tür, aber irgendwann hörte er auch damit auf und schlief seelenruhig vor meiner geschlossenen Tür. Ja, er war gesund, hat keine Verhaltensstörungen davon getragen.

Das sind Gewohnheiten, nicht immer nur ausschließlich Verhaltensstörungen basierend auf schlechter Haltung oder Ähnlichem. Kann natürlich auch sein, ich beurteile ja auch nur von Außen, aber wenn du sagst sie futtert genug, bewegt sich genug etc., könnte es einfach eine blöde Manier sein.

Ich hoffe ihr kriegt das hin!
 
Krüümel

Krüümel

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2010
Beiträge
5.820
Alter
32
Ort
Schnatterinchen
  • #46
danke dir für deinen beitrag!

ich spiele mit ihr jetzt noch mehr und habe festgestellt, dass sie selbst beim spielen, wenn sie dem laserpointer hinterher rennt (ist ihre lieblingsbeschäftigung:D ) dann ab und an auch direkt zum fernseher rennt, um dort dran zu kratzen. und in dem moment beschäftige ich mich NUR mit ihr, also nicht irgendwie nebenbei chatten o.ä.

was ihr auch nicht gefällt ist, wenn ich kurz mal eben mit meiner nala oder mit meiner sunny spiele. dann geht leyla auch oft direkt an den fernseher:rolleyes:

naja .. mal gucken wie wir das hinkriegen
 

Ähnliche Themen

Laurencia
Antworten
1
Aufrufe
815
Balli
L
Antworten
4
Aufrufe
158
Lady Jenks
L
N
Antworten
11
Aufrufe
2K
R
Julia6291
Antworten
10
Aufrufe
1K
Julia6291
Julia6291
A
Antworten
61
Aufrufe
5K
anonnika
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben