Lebende Mäuse in der Wohnung

B

BalisasStern

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2009
Beiträge
11
Ort
Stockstadt/Main
  • #21
hihihii ich musste bisschen schmunzeln bei den schönen Geschichten
also unser Tigger ist ein seeehr guter Jäger ( und so bisschen stolz bin ich da auf ihn ) ... mein Mann hatte in unserer Scheune , im ersten Winter ein kleines Spitzmäusschen gesehen ( und Männer sind ja manchmal nicht die schlauesten hihihi ) ... er gab dem Mäusschen doch glatt immer bisschen Grassamen ... und oh wunder -- es war plötzlich eine ganze Familie und die waren dann auch fast ne Plage !
Naja und dann kam unser Tigger ...
jetzt gibts hier keine Mäuse mehr ... aber jagen tut er sie immer noch ( wir wohnen direkt am Main )
im Sommer haben bei uns alle Tiere freien Zugang zum Haus ( die Terassentür ist offen ) , und Tigger bringt dann auch mal lebende Mäuse mitheim !
Die ersten mal bin ich auch erschrocken ABER er spielt erst einwenig mit seinem Opfer ( und verteidigt es auch gegen die Hunde -- uih das hört sich immer seeehr böse an ) und dann wird alles nach Katzenart erledigt !
wenn es mir zu "unsicher" ist , warte ich bis er die Maus im Maul hat und nehme ihn dann hoch und trage ihn raus auf die Terasse ! das klappt immer !
 
Werbung:
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.657
Ort
Hessische Bergstraße
  • #22
Es geht weiter

Ich werde unseren Kater umbenennen in Mouseman. Gestern hat er wieder zwei Mäuse angeschleift. Die erste haben wir im Wohnzimmer relativ zügig gefangen und raus gebracht, die zweite hat der Tiger dann im Treppenhaus deponiert - gestern um 23 Uhr habe ich mich gewundert, dass er NOCHMAL raus will, wo er doch normal ab spätestens 20 Uhr schläft, um für die Abenteuer der Nacht fit zu sein. Bin also hinter ihm her und habe festgestellt, dass er gar nicht raus geht, sondern im Treppenhaus in Lauerstellung ist. Wir haben dann die Maus hinter einem Möbel gefunden, die ist losgesaust, mein Mann hat instinktiv die Tür zugehauen und dann standen wir ziemlich blöd da - nämlich ohne Wohnungsschlüssel. Die halbe Stunde, die ich dann schnatternd im ungeheizten Treppenhaus verbracht habe, hat sich der Tiger prima amüsiert - Maus durchs Treppenhaus gejagt, um die Kübelpflanzen rum (Maus im Untersetzer rumgerast, Kater außen), alles überdacht und ohne Schnee, Dosis in der Nähe :mad:

Und letzte Woche hat unsere Putzfrau eine tote Maus gefunden - das war eine erhebliche Belastung unserer Beziehung. Irgendwie dachte ich immer, man hat Katzen, damit man KEINE Mäuse hat. Aber wir haben jetzt ein Mäuseproblem im Haus WEGEN der Katze. Wenn er sie ja wenigstens fressen würde! Aber es ist wirklich so, dass der Tiger mit den Mäuse nur rumspielt, so lange, bis er die Lust verliert. Hat die Maus Pech, dann ist sie bis dahin ernsthaft beschädigt, ansonsten hat sie gute Chancen auf Flucht.

Jetzt ist meine allerletzte Hoffnung, dass der Kater die Mäuse nur bringt, weil es ihm draussen momentan zu kalt ist. Was im Umkehrschluß heissen würde, das hört im Frühjahr wieder auf.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
12
Aufrufe
5K
J.R. 1981
J
Sie Lacht
Antworten
19
Aufrufe
848
Sie Lacht
Sie Lacht
M
Antworten
30
Aufrufe
2K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben