Konsequent durchziehen?

  • Themenstarter seseselen
  • Beginndatum
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #21
Werbung:
P

pantau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
294
  • #22
Ja kann man, so hat es mir jedenfalls unser TA erklärt. Wenn wir jetzt von Wildhunden und Wildkatzen ausgehen haben beide Gattungen in freier Wildbahn nur Frischfleisch zu fressen bekommen, da gab es weder getrocknetes Futter noch Nassfutter was mit Gelee, Soße oder ähnlichen einfach so da stand. Da sich aber die Mägen unserer Haustiere im Laufe der Zeit so umgestellt haben, das sie mit dem Futter was wir ihnen bieten leben können, ist es eigentlich egal ob ich TF oder NF füttere. Natürlich muß man für genügend Vitamine usw. sorgen.
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
  • #23
Naja, hier soll ja jetzt keine Grundsatzdiskussion NF - TF zustande kommen... Muss jeder selbst wissen...

Ich habe als mein Meilo Durchfall hatte, aber von einem Futter was er nicht verträgt, auch mal eine Mahlzeit nur TF gegeben und dann war der Durchfall weg. Aber das hab ich auch nur gemacht, weil ich weiß, dass er nicht alles Futter verträgt und er nicht krank ist. Normalerweise gibts fast nur NF, auch wenn Taifun am liebsten nur TF fressen würde.

Ich weiß aber wie schwer es ist, wenn die Miezen nichts futtern und was man für ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn man sie hungern lässt - und wie sie einen angucken können... Aber ich glaube es ist noch kein Tier vor einem vollen Napf verhungert.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #24
Ich bin da etwas anderer Meinung, ich habe mich auch dazu hinreißen lassen nur NF zu füttern, obwohl ich es von meinen alten Katern ( Mit 18 und 16 Jahren verstorben) nicht kannte. Da Stummel nach ihrer Pilzinfektion und Minni Maus sowieso recht dünnen Kot hatte, bin ich fast ganz wieder auf TF umgestiegen. Ich habe eine große Schüssel voll mit TF ( royal canin ) stehen und gebe drei mal am Tag NF dazu, was aber nur ganz wenig gefressen wird. Ich war auch erst nicht sicher ob es der richtige Weg ist , aber mein TA meinte ich soll es so machen. Ich muß dazu sagen, das meine drei Katzen genug trinken. Ich habe mit TF und NF auch in meiner Hundepension genügend Erfahrung machen können ( seit fast 20 Jahren) . Und füttere seit 10 Jahren ausschließlich TF und zweimal die Woche Pansen, Lapmagen, usw. und es geht allen Hunden damit gut. Unsere ältersten Hunde sind mittlerweile 19 und 15 Jahre alt.

Ich würde dir aber wenn, dann zu einem anderen Trofu raten. Royal Canin hat zu viel Getreide.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #25
logisch! trockenfutter entzieht dem körper flüssigkeit!

Ich krieg immer die Kriese, wenn ich dieses Argument hier im Forum lese. Wüsste mal gerne, wer damit begonnen hat, diesen Schwachsinn zu verbreiten.

Das es durch Trofu keinen Durchfall gibt, weil es dem Körper Wasser entzieht ist volliger Schmarn. Wenn der Darm Durchfall "machen will", dann macht er. Er kann sogar solange Wasser entziehen bis man tot ist. Und lässt sich sicherlich nicht durch Trofu aufhalten.

Trofu entzieht dem Körper Flüssigkeit, ist nicht artgerecht und hat meist zu viel Getreide, ja das stimmt. Und aus diesem Grund ist es kein gutes Futter.

Das Trofu dem Körper Wasser entzieht, hat jedoch zu 100% nichts mit dem fehlenden Durchfall zu tun. Deine Katze wär schon längst tot, wenn der Körper keine Flüssigkeit mehr finden würde, um Durchfall zu verursachen.
 
P

pantau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
294
  • #26
Ich würde dir aber wenn dann zu einem anderen Trofu raten.

Super, ich bin auch wirklich nicht der Meinung das ich royal canin das ganze Leben lang füttern möchte. TF ja, diese Sorte nein. Wie gesagt ich kenne mich besser bei Hunden aus und ich habe selber die Erfahrung gemacht, das ich mit diesen ich sage jetzt mal " Hochleistungsfutter " viel Schaden anrichten kann. Im Moment füttere ich das Diätfutter von Royal canin, weil Stummel es am besten vertragen hat nach ihrer Pilzinfektion, und ich muß gestehen das es mir eigentlich egal war, was sie frisst weil sie fast gestorben wäre.Was fütterst du denn?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #27
Super, ich bin auch wirklich nicht der Meinung das ich royal canin das ganze Leben lang füttern möchte. TF ja, diese Sorte nein. Wie gesagt ich kenne mich besser bei Hunden aus und ich habe selber die Erfahrung gemacht, das ich mit diesen ich sage jetzt mal " Hochleistungsfutter " viel Schaden anrichten kann. Im Moment füttere ich das Diätfutter von Royal canin, weil Stummel es am besten vertragen hat nach ihrer Pilzinfektion, und ich muß gestehen das es mir eigentlich egal war, was sie frisst weil sie fast gestorben wäre.Was fütterst du denn?

Ich habe auch Royal Canin gefüttert :grin:. Es wurde vom TA empfohlen und ich hab mit keine weitere Gedanken übers Trofu gemacht, da auch hauptsächlich hochwertiges Nafu füttere (Trofu ca 10g tgl.).
Da unser Kleiner jedoch ein Trofu-Junkie ist, hab ich mich letzte Woche mal genauer über hochwertiges Trofu erkundigt.
Habe nun Applaws und Orijen bestellt. Ist heute gekommen. Mal gespannt ob er es frisst.
 
P

pantau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
294
  • #28
Ich habe auch Royal Canin gefüttert :grin:. Es wurde vom TA empfohlen und ich hab mit keine weitere Gedanken übers Trofu gemacht, da auch hauptsächlich hochwertiges Nafu füttere (Trofu ca 10g tgl.).
Da unser Kleiner jedoch ein Trofu-Junkie ist, hab ich mich letzte Woche mal genauer über hochwertiges Trofu erkundigt.
Habe nun Applaws und Orijen bestellt. Ist heute gekommen. Mal gespannt ob er es frisst.

Ich finde Futtersorten aus der Werbung immer erst ganz schlimm, ich habe mir gerade die Seiten durchgelesen und konnte für mich nur den positiven Dialog finden, das sie das Futter unbedingt an Mann / Frau bringen wollen.Dann bleibe ich lieber bei meinem Royal Canin da habe ich wenigstens schon Erfahrung mit.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #29
Ich krieg immer die Kriese, wenn ich dieses Argument hier im Forum lese. Wüsste mal gerne, wer damit begonnen hat, diesen Schwachsinn zu verbreiten.

Das es durch Trofu keinen Durchfall gibt, weil es dem Körper Wasser entzieht ist volliger Schmarn. Wenn der Darm Durchfall "machen will", dann macht er. Er kann sogar solange Wasser entziehen bis man tot ist. Und lässt sich sicherlich nicht durch Trofu aufhalten.

Trofu entzieht dem Körper Flüssigkeit, ist nicht artgerecht und hat meist zu viel Getreide, ja das stimmt. Und aus diesem Grund ist es kein gutes Futter.

Das Trofu dem Körper Wasser entzieht, hat jedoch zu 100% nichts mit dem fehlenden Durchfall zu tun. Deine Katze wär schon längst tot, wenn der Körper keine Flüssigkeit mehr finden würde, um Durchfall zu verursachen.


tierarzt?

 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #30
Kann man die Ernährung von Hunden mit Katzen vergleichen?

Nein, kann man nicht.

Probier doch mal Darmflora Plus von Dr. Wolz, das geb ich, wenn die Katzen Medikamente bekommen, zB bei Antibiotika. Hilft sehr gut. Auch mal einen Klecks Hüttenkäse oder Joghurt kann helfen.
 
P

pantau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
294
  • #31
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #32

Na dann frag ich mich wo der studiert hat und wie er darauf kommt so einen Schwachsinn zu verbreiten.
Les dir mal die Funktion des menschlichen Körpers in einem Fachbuch durch (und ich glaube nicht, dass es bei der Katze anders ist). Dann wirst du (hoffentlich) merken, dass dies völligster Blödsinn ist.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #33
Na dann frag ich mich wo der studiert hat und wie er darauf kommt so einen Schwachsinn zu verbreiten.
Les dir mal die Funktion des menschlichen Körpers in einem Fachbuch durch (und ich glaube nicht, dass es bei der Katze anders ist). Dann wirst du (hoffentlich) merken, dass dies völligster Blödsinn ist.

da hast du meine antwort jetzt aber falsch verstanden......

egal! du wirst es wissen...
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #34
Darf ich mal fragen ob du beruflich mit Tieren zu tun hast, oder nur aus eigender Erfahrung sprichst.

Beruflich bald, Erfahrung mit Hunden habe ich auch. Gib doch mal einem Hund verschiedene Futtersorten, so wie man es bei einer Katze macht... Es unterscheidet sich schon sehr!
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #35
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #36
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #37
es war eine frage. sprich: bist du tierarzt (oder hast sonstige medizinische kenntnisse)?

Sorry, hab dich total falsch verstanden :verstummt:. Nein bin kein Tierarzt, aber ich arbeite als Krankenschwester in der Humanmedizin. Und ich denke nicht, dass es bei der Katze so viel anders ist als beim Menschen.
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
  • #38
Sorry, hab dich total falsch verstanden :verstummt:. Nein bin kein Tierarzt, aber ich arbeite als Krankenschwester in der Humanmedizin. Und ich denke nicht, dass es bei der Katze so viel anders ist als beim Menschen.

kein problem!!! also.....
mensch: durchfall = viel trinken um den flüssigkeitshaushalt auszugleichen! richtig?
katze: nassfutter = flüssigkeit im futter + trinken
trockenfutter = keine flüssigkeit im futter + (mehr) trinken um den status nafu + flüssigkeit zu erreichen.

durchfall: katze trinkt so oder so nicht mehr. und dann von nafu auf trofu umstellen. sprich: stuhl dickt ein! sehe ich das jetzt richtig??? oder sehe ich das falsch???
 

Ähnliche Themen

H
Antworten
1
Aufrufe
650
ottilie
M
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
Rosalee
L
Antworten
32
Aufrufe
6K
Brombeerlila
Brombeerlila
Denise25
Antworten
7
Aufrufe
3K
Denise25
Denise25
Y
Antworten
8
Aufrufe
1K
JK600

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben