Komplett Unsauber

huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
  • #21
Ich verstehe nicht warum du dich so dagegen wehrst, deine Katze gründlich untersuchen zu lassen.
Katzen können ihre Schmerzen gut verstecken.
 
Werbung:
B

Baldrian

Benutzer
Mitglied seit
21 August 2015
Beiträge
77
  • #22
Wir haben auch zwei ältere Wohnungskatzen, die die Möglichkeit hätten rauszugehen, davon aber keinen Gebrauch machen. Wenn Mila nicht danach drängt, dann würde ich sie zur Stabilisierung der Situation erstmal nur drinnen lassen und mit Argusaugen darüber wachen, daß die Katze deiner Eltern nicht mehr bei euch in die Wohnung kommt. Zusätzlich würde ich, um Milas Selbstvertrauen wieder aufzubauen, mich viel mit ihr beschäftigen. Vielleicht wäre Klickertraining eine gute Sache, wenn sie nicht so gerne spielt. Unterstützend würde ich es mit Feliway und/oder Zyklene versuchen. Wenn die Unsauberkeit tatsächlich durch das Eindringen der aggressiven Katze in Milas Sicherheitsbereich zustande gekommen ist, dann sollte es sich ja mit der Zeit wieder geben, sobald sie sich wieder sicher fühlt.
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
  • #23
In welchem medizinischen Bereich arbeitest Du denn? :)

Selbst wenn sie richtige Rhythmus-Störung hätte, ist sie vielleicht kurzatmig, aber hat deshalb nicht gleich schmerzen.

Herzrhtythmusstörungen machen in der Regel keine Schmerzen, das ist richtig. Sie können aber zum Beispiel plötzlichen Harndrang verursachen, was mit Deinem Problem in Zusammenhang steht. Darüber hinaus kann man Herzrhythmusstörungen nicht durch bloßes Abhören diagnostizieren. Wenn da schon Auffälligkeiten sind, sollte geschallt und die Katze ggf. medikamentös eingestellt werden. Herzrhythmusstörungen können problematisch und lebenszeitverkürzend sein - auch unabhängig vom Unsauberkeitsproblem sollte man hier genauer hinschauen.
(Und wegen Deines Beispiels von Deiner Mutter und deren Bluthochdruck - der ist mit 70 Jahren nicht ungewöhnlich, aber ich nehme doch an, dass der Bluthochdruck nicht nur festgestellt wurde, sondern auch behandelt wird?)


Wie gesagt, alles war zeitgleich (fremde Katze zieht unten ein),

Ja, das kann eine Rolle spielen. Meiner Erfahrung nach wird so eine exreme Form der Unsauberkeit aber trotzdem nicht nur durch einen Faktor ausgelöst (= neue Katze). Sondern, falls Deine Katze sich so von der neuen Katze verunsichern lassen sollte, dann, weil noch weitere Dinge im Argen liegen, die sie bereits vulnerabel machen. Und das sind oft eben Schmerzen, deswegen drängen hier alle so auf genaue Abklärung.

Den Tipp mit Urin gehe ich ja gern nochmal nach..... aber auch ich denke das ich meine Katze gut kenne und sie sonst nichts anders macht als sonst.....nur kotet sie und pinkelt sie die Bude voll.

Schön, dass Du den Urin untersuchen lässt.
So eine Unsauberkeit sollte man wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen, da steckt ein massiver Leidensdruck bei der Katze dahinter.
Das Blutbild solltest Du Dir geben lassen und Dir genau angucken. Es lohnt sich auch, die Nierenwerte über den Urin (UPC) untersuchen zu lassen, Auffälligkeiten erkennt man im Blut erst deutlich später. Im Alter Deiner Katze ist das ohnehin sinnvoll.

Übrigens habe ich im Fragebogen gelesen, dass Du Haubenklos hast. Auch hier würde ich probehalber die Hauben mal abmachen und feines Bentonit- Klumpstreu (das gibt es auch von Rossmann, 2,40 Euro pro Packung, glaube ich) einfüllen. Oft greifen mehrere Ursachen ineinander. Zum Beispiel: Klomanagement für die Katze nicht gut, aber sie toleriert es, bis ein weiterer störender Faktor (fremde Katze, Schmerzen) dazu kommt, dann eben nicht mehr.

Insofern, ich würde hier mehrperspektivisch ansetzen und zwar fix und umfassend, bevor sich die Unsauberkeit manifestiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11 März 2015
Beiträge
7.408
Ort
Hannover
  • #24
Ich würde auf jeden Fall den Urin untersuchen lassen.
Ansonsten, da es wohl zeitgleich mit dem Einzug der fremden Katze ins Haus aufgetreten ist, sorge einfach dfaür, dass die beiden Katzen sich nicht begegnen. Ihr lebt doch in getrennten Wohnungen oder?
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
2.599
Alter
53
Ort
Saarland
  • #25
Es ist halt schon komisch das es Zeitgleich mit dem Einzug der anderen Katze kam:hmm: Gehumpelt ist sie ja vorher auch schon. Halt nach der Muskelverletzung ( die beim nächsten TA Besuch auch untersucht wurde)

Manchmal ist es Pest und Cholera
 

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
753
Bienebremen
B
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
MioLeo
Antworten
5
Aufrufe
1K
Fellmull
Fellmull
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
Antworten
2
Aufrufe
784
C
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben