Kitten

G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,
habe verschiedene Fragen.
Uns ist eine Katze auf die Terrasse gekommen und hat dort ihre jungen bekommen. Heute sind sie 1 Monat alt.
Natürlich haben wir, als Katzenbesitzer, die Mutter versorgt.
Seit gesten fressen die Kitten Nassfutter.
Meine Fragen sind:
1. Wie lange ist die Säugezeit?
2. Die Kleinen werden die Terrasse nicht verlassen können, weil ich sie für meine Katzen schon "ausbruchsicher" gemacht habe. Darum werden die kleinen nicht Jagen lernen. Bis zu welcher Größe kann ein Muttertier die Kleinen noch weg bringen? Sie einfach von Grundstück entfernen kann ich nicht, ich muss sie versorgt wissen.
2 Zugelaufende sind schon bei uns und im letzten Jahr kam ein schwerverletzter Kater zu uns, ist Freigänger, der nun auch hier geblieben ist.
Muss ich mich darauf einstellen, das die Kleinen bleiben werden?

Hier sind ein paar Fotos der Entwicklung:
http://oliver-hautog.net/gcblog/?p=13020

Dank Euch für Antworten :)
 
Werbung:
manumania

manumania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
613
waah ist die mama hübsch:pink-heart::pink-heart:und dei zwerge auch. hast du nicht versucht, die rein zu holen in der kälte:confused::confused:
 
Sheyrin

Sheyrin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 September 2012
Beiträge
475
Hallo,

unsere Streunermama hatte ihre Kleinen auch in unserem oder in Nachbars Garten bekommen.
Wir haben sie alle durchgefüttert und sie sind auch geblieben. Ich denke mal wenn man aufhört zu füttern dann würden sie sich was neues Suchen.
Ich habs aber nicht ausprobiert.
Im Gegenteil ich hab versucht die Katzen ins Haus zu bekommen und sie handzahm zu kriegen.

Wenn ich mich recht erinnere, dann werden die Kitten bei der Größe nicht mehr von der Mutter rumgetragen sondern bleiben im Nest bzw. folgen ihr ein kleines Stück.
Sobald die Kleinen fressen wird das Säugen pöh ah pöh verringert. Ich glaub längstens bis sie 8 - 10 Wochen alt sind.
 
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
Ach so, nein natürlich nicht, weil es hier nicht kalt ist.
Ich lebe in Spanien.... darum ist es auch nicht so einfach eine Unterkunft für die Kleinen zu finden.
Der Umgang mit Haustieren in Südeuropa ist oft, sagen mal vorsichtig, zum Haareraufen.
 
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
Sobald die Kleinen fressen wird das Säugen pöh ah pöh verringert. Ich glaub längstens bis sie 8 - 10 Wochen alt sind.
Ich habe die Kleinen heute definitiv fressen sehen.

Aber alle aufnehmen? Dann hätte ich 7!!!
 
manumania

manumania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
613
ich nehm dne schneeball:pink-heart::pink-heart::pink-heart:
nee im ernst die sidn bestimmt vermittelbar. ist denn dei mama zahm?
 
Sheyrin

Sheyrin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 September 2012
Beiträge
475
Das wären ja nen paar Katzen ;)

Meine Familie besteht aus 4 Katzen, aber gerade bei schönem Wetter sehe ich sie kaum die sind ständig unterwegs und kommen nur zum Schlafen rein.
Die einzige Arbeit die sie uns machen, ist das wir regelmässig den Futternapf auffüllen müssen.
 
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
Der "Schneeball" ist so gut wie aufgenommen bei uns ;-)

Das Grundproblem bei den Freigängern ist, das hier 2x im Jahr Fangaktion laufen.
Die Tierheime halten genau 6 Wochen die Tiere in Verwahrung, danach werden sie getötet. Ist alles nicht zufriedenstellend.

Die Mutter ist wild und 2 oder 3 Jahre alt.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Hi du,

das ist ja mal nen Wurf, gleich 2 Schildpattkätzchen und ein fast weisses...

Der Thread hier könnte dir einige Fragen beantworten. Es steht natürlich auch was zu Handaufzucht drin, was du ja zum Glück nicht brauchst, aber lies dich mal durch.
http://www.katzen-forum.net/traecht...wissen-traechtigkeit-geburt-handaufzucht.html

Zu deinen Fragen:

Säugezeit:
Es ist ganz unteschiedlich wie lange Katzenmütter ihre Kitten wirklich säugen. Aber die wichtigste Zeit, wo die kleinen mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden ist die Anfangszeit bis in etwa zur 10. Woche. Die Zwergen fangen etwa in der 4. oder 5. Woche auch schon an zusätlich feste Nahrung zu sich zu nehmen, aber trotzdem bleibt Muttis Milchbar noch eine wichtige Quelle.
Je nachdem wie geduldig die Mutter ist, aber auch wie die Ernährungssituation, ihre eigene Gesundheit, erneute Deckung (!! bitte schnellstmöglich kastrieren, bereits 3 bis 4 Wochen nach der Geburt kann eine Katze wieder aufnahmenfähig sein!) und Betreuungsituation ist, kann die Milchbar bis weit über das 3. Lebensmonat der Katzen hinaus geöffent bleiben. Natürlich immer weniger und in viel längeren Abständen, aber trotzdem nicht unwichtig für die Katzenfamilie.
Es kann aber auch sein, dass Mutti nach 12 oder 14. Wochen die Faxen dicke hat und die Kleinen, wenn sie nuckeln wollen, wegscheucht und so entwöhnt.

In der Zeit von der etwa 7. bis 9. Woche lernen die Kleinen was man alles fressen kann. Wenn du wenig mäkelige Katzen haben möchtest, die neben Katzenfutter auch Fisch, Fleisch (roh alles ausser Schwein) fressen werden, dann bereichere den Speiseplan damit rechtzeitig. Danach sind die meisten Katzen sehr auf das bisher bekannte Futter "geeicht" und alles neue wird erst mal als "uhihhh ob man das wohl wirklich fressen kann?" angesehen.

Wenn die richtig mobil werden, dann bekommen sie auch von Muttern eine ordentliche Erziehung verpasst. Wie sich Katzen untereinander verständigen und verhalten. Diese Phase dauert mindestens bis zur 12. Lebenswoche, aber je länger die kleinen noch bei der Mutter bleiben, desto besser festigt sich ihr natürliches Verhalten. Wenn du sie vorher wegnimmst und sie keine "Erzieherkatze" mehr kennenlernen, dann kann es sein, dass sie nicht richtig sozialisiert werden und mit anderen Katzen nicht mehr kommunizieren können... was dann natürlich zu Kämpfen, Fehlverhalten auch gegenüber von Menschen (Spielen mit Krallen draussen zb.) führt. Viele Katzen bekommen auch einen psychischen Knacks, wenn sie viel zu früh von der Familie getrennt werden. Das kann sich später irgendwann in Pinkelproblemen und anderen Verhaltensstörungen äussern.

Sprich: Bitte vermittle die Zwergen erst ab der 12. Lebenswoche oder sogar noch später.
Am aller Besten wäre: Versorg sie vorher mit Wurmkuren + wichtigen Impfungen (Katzenseuche und Katzenschnupfen etc. ). Wann man die Kleinen womit "behelligt" findest du hier im Forum, guck dich mal durch den Bereich, wo es um Krankheiten und Vorsorge geht.

Und versuch einen Tierarzt zu finden, der Frühkastrationen vornimmt, die können ab der 12. Lebenswoche der Katzen gemacht werden. Gerade bei deinem Wurf sind mindestens die Schildpatt-Katzen weiblich und heut zu tage werden die Katzen oftmals schon mit 4 oder 5 Monaten geschlechtsreif. So würdest du dazu beitragen, dass nicht noch mehr Katzen in Zukunft geboren werden und vielleicht ein Leben als Streuner fristen müssen.

Auch der Nachwuchs wird bei dir verbleiben und nicht abwandern, denn keine Katze gibt eine gesicherte Futterquelle auf.

Sind denn die anderen Fundkatzen kastriert? Wenn nicht: bitte schnellstmöglich in die Wege leiten, sonst ersäufst du bald in Katzen!

In Spanien gibts auch einige Tierschutz/Katzenschutzorganisationen, die Kastrationsaktionen durchführen um somit die Flut der Katzen einzudämmen. Ich habe aber leider nicht im Kopf, ob es bei dir in der Gegend auch eine gibt.
Guck dich mal um im Internet oder auch hier bei den Notfellchen, wo Vereine ihre zu Vermittelnden Katzen einstellen. Wenn du an eine Orga mit der Bitte herantritts, dir zu helfen, die Katzen bei dir zu kastrieren (Fallen zur Verfügung stellen, gut arbeitenden Tierarzt nennen...) werden sie dich bestimmt unterstützen. Und in so fern noch Kapazitäten da sind, könnte es auch sein, dass sie dich bei der Vermittlung der Kätzchen in ein gutes zu Hause unterstützen oder dir gute Tips geben, wie man soetwas macht.

Alles gute für die Katzen bei dir und berichte mal weiter, wie es vorangeht. Die Kleinen, wie auch die Mutter sind wirklich schöne Katzen, die bestimmt von anderen Leuten aufgenommen werden.

Als Priorität bitte die Kastrationen angehen. Nicht, dass du in 3 Monaten nochmal einen Wurf oder sogar noch mehr hast, wenn noch andere weibliche Katzen bei dir unterwegs sind!

Grüsse
neko

PS: zu den Fangaktionen des Tierheims: du kannst deine Katzen doch per Chip und am besten per Tätowierung in die Ohren markieren lassen, so sollten die es dann doch schaffen, die Katzen als "Katze mit Besitzer" zu identifizieren und sie wieder laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
  • #10
Vielen Dank für Eure Antworten.
Die beiden ersten Katzen, die mir zuliefen, waren kastriert und markiert.
sie wurden garantiert ausgesetzt, denn sie waren absolut zahm, kamen sofort auf den schoss, ließen sich bürsten etc.
Der schwer verletzte Kater, der letztes Jahr kam, habe ich ich gleich kastrieren lassen, da er ja so wie so operiert werden musste. Der kennt keine Haushaltung und ist ein junger Wildfang :)
Ich habe natürlich alle der 3 Katzen impfen lassen.
Ganz unwissend bin ich auch nicht, bin Zootierpfleger seit 36 Jahren.
Nur habe ich nie Hauskatzenbabys gehabt. Unsere erste Katze war ein Somali wildfarben und ist fast 17 Jahre alt geworden. Als wir sie nahmen, war sie 18 Wochen alt.
Wie gesagt, die Weiße wollen wir vielleicht behalten aber man kann es auch nicht übertreiben. Hier laufen zig wilde Katzen frei rum.
Aber wir sind nun mal auch Katzenliebhaber, das macht es schwer. Gerade auch wenn so einfach ein fremdes Tier kommt und seine Jungen bei einem "ablegt".
Wir gucken mal, wie es weiter geht und ob wir Pflegefamilien finden werden.

Die Weiße war übrigens das schwächste Tier und ist inzwischen die Neugierigste und Aktivste. :)
 
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
  • #11
@ neko, die Katzen von deinem Avatar sehen auch absolut schön aus, würde ich mal gerne ein Foto in groß sehen :)
 
Werbung:
G

gces

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
7
  • #12
Unsere Somali....




Erste Wohnungsbegehung der Zugelaufenden....

 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Antworten
16
Aufrufe
810
Pitufa
Pitufa
Antworten
6
Aufrufe
369
minna e
minna e
  • Gesperrt
  • LauraSaskiaF
  • Kitten
2 3 4
Antworten
66
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben