Kitten zu einem 1jährigem Kater?

S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
Hallo,
letztes Jahr habe ich 2 Kitten aufgenommen, bevor ich wusste, dass ich schwanger war. Im Februar wurde unsere Tochter geboren. Mit den 2 Katzenbrüdern gab es kaum Probleme. Kleine Eifersüchteleien, da sich die Schmuse- und Spielzeiten einschränkten. Aber zu zweit konnten sie sich noch gut miteinander beschäftigen. Leider wurde Anfang Mai einer meiner Kater (beide kastriert) überfahren (in einer 30er Zone!!) und ich stehe jetzt selber vor dem Problem was ich machen soll. Der 2. Bruder- Clever- sucht immer noch nach ihm. Allerdings habe ich sonst keine Anzeichen von Trauer (frisst nicht mehr oder ähnliches) bemerkt. Bin schon am überlegen, ob ich nicht wieder einen Katzenkumpel für ihn zu uns hole. Hat da jemand Erfahrung, ob ein Kitten oder ein Kater/Katze in seinem Alter besser wäre?
Clever ist übrigens Freigänger und lässt sich in den letzten Tag nicht mehr oft bei uns blicken, gerade noch zum Fressen und kurze Streicheleinheiten. Er langweilt sich offensichtlich zu Hause ohne Spielgefährten. Ich habe leider nicht immer dann Zeit, wann er Lust auf Spielen und Schmusen hat. Darum schrecke ich auch etwas vor einem Kitten zurück. Ein Kitten braucht doch sehr viel Zuwendung am Anfang. Aber ich denke mir, dass es vielleicht besser aufgenommen wird von Clever als ein Jungspund oder ausgewachsener Kater.
Würde mich freuen, wenn ich von Euch ein bisschen Feedback zu dem Problem bekommen könnte.

Lg Sandra mit Clever
und Sternenkater Smart
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Sandra,
toll dass es jetzt geklappt hat!
Wir haben doch grad einen schwarzen Streuner, den wir versuchen zu fangen.....:D:D:D:D:D und wenn der Niemandem gehört....er ist wunderschön.....
und Du ja ums Eck sozusagen......


Also ich tendiere eher zu einem etwas älterem Kitten oder Jugendlichen......da hat er schneller einen Rauf - und Spielkumpanen.....;)

lg Heidi
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
;) Ein Kitten würde ich jetzt nicht unbedingt dazu nehmen. Besser ein Samtpfötchen seines Alters. Auch der Charakter des neuen sollte ähnlich deines Katers sein.

Guck doch mal unter Notfälle oder frag hier mal nach, ob nicht irgendwo jemand ein Samtpfötchen hat, was zu deinem Kater passen würde.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Wir haben doch grad einen schwarzen Streuner, den wir versuchen zu fangen.....:D:D:D:D:D und wenn der Niemandem gehört....er ist wunderschön.....
und Du ja ums Eck sozusagen......

lg Heidi

Hatte ich auch dran gedacht eben.;);)
 
S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
Um Clever mal kurz vorzustellen:
lustig gemusterter schwarz-weißer Kater, Raubkatze (fängt gerne Vögel- dachte ja immer Katzen können nur kranke Vögel fangen), lässt sich nicht tragen und kommt nicht auf den Schoss, aber wenn man mit ihm kuschelt, legt er sich auf den Rücken und streckt alle 4e von sich-herrlich. Mit seinem Bruder Smart waren rasante Fangenspiele und ausgiebige Fellpflege gegenseitlich angesagt. Auch Streitereien gab es, aber keine 10 Minuten danach lagen sie wieder beieinander und kuschelten. Er war der vorsichtigere von beiden: er liess Smart alle Spiele als erster ausprobieren und schaute oft nur zu. Er war aber auch der selbständigere, wollte öfters raus, klettert super gut und ist richtig agil. Vielleicht schaffe ich es ja noch ein paar Bilder einzustellen.
 
S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
"Streuner" hört sich für mich schon beänstigend an. Clever kommt ja immer seltener nach Hause und dann noch evtl. einen Streuner als Kumpel. Wird er mir dann nicht ganz abgängig werden. Was häuslicheres könnte ich mir schon besser vorstellen. Gut, manche Streuner sind es ja auch notgedrungen, weil sie kein zu Hause haben.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
ich denke du könntest einen teenager als auch einen kater in seinem alter oder etwas älter dazu nehmen
 
S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
Habt Ihr schon Erfahrungen mit Katzen und Kater gemacht? Im TH sitzt gerade eine ganz süße halbjährige Katze, die anscheinend auch gut mit Kindern klar kommt. Das ist mir wegen meinem Nachwuchs auch wichtig.
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Ich habe ein Geschwisterpaar die Kater und Katze sind, klappt prima. Ich würde auch zu einem etwas gleichaltrigen Tier raten. Die Beschreibung von der Katze aus dem Tierheim hört sich doch schon mal gut an.:)
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #10
Habt Ihr schon Erfahrungen mit Katzen und Kater gemacht? Im TH sitzt gerade eine ganz süße halbjährige Katze, die anscheinend auch gut mit Kindern klar kommt. Das ist mir wegen meinem Nachwuchs auch wichtig.
Kommt drauf an. Hat dein Kater gerne gerauft, oder "nur" Fangspiele gemacht? Kater spielen oft etwas wilder (gibt natürlich Ausnahmen), was Katzen oft zu viel ist.
 
P

Paulikatz

Gast
  • #11
Also wir haben damals zu unserem 1jährigen Kater einen kleinen mit 12 Wochen geholt. Allerdings sind das reine Wohnungs- und Terrassenkatzen. Aber es war gut so - der Kleine hat dem Großem ordentlich Dampf gemacht, so dass der sich wieder mehr bewegte beim gemeinsamen Spiel.
Ist sicher nicht dasselbe, wollte nur mal sagen, dass das Alter sicher kein Problem ist - 1 Jahr ist ja auch noch nicht richtig "groß".
 
Werbung:
S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
  • #12
@Alannah
Bei Clever und Smart sind manchmal schon die Fetzen geflogen. Allerdings nicht sehr oft.
 
S

starkeKatze

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
42
Ort
Ba-Wü bei Ulm
  • #13
@Paulikatz
Also deine 2 sind ja richtig süß.
Ich muss schon zugeben, dass es mir fehlt, 2 Katzen so zu sehen.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #14
@Alannah
Bei Clever und Smart sind manchmal schon die Fetzen geflogen. Allerdings nicht sehr oft.
Du mußt versuchen, deinen Kater und auch die andere Katze richtig einzuschätzen. Mein Kater z.B. spielt ziemlich wild, ich erkenne das auch ohne zweite Katze, daher wird die zweite Katze bei mir auf jeden Fall ein Kater.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
1K
starkeKatze
Antworten
9
Aufrufe
383
ConnyW1981
Antworten
5
Aufrufe
289
Ladyhexe
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben