Kitten werden immer unsauberer

sniefi

sniefi

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
84
Ich habe am Freitag den 21. 09. 3 Katzenjunge ( 2x weibl. 1x männl. etwa 6-7Wochen alt) aus dem Tierheim als Pflegestelle zu mir genommen.

Die Katzen wurden angeblich alle unabhängig voneinander im TH abgegeben und dort zusammengesetzt. Als ich sie holte waren sie bereits 3 Tage im TH. Sie waren die ersten Tage bei uns vollkommen verschreckt und haben ihr Versteck unter dem Schrank kaum verlassen. Erst nach 3-4 Tagen haben sie überhaupt Kontaktaufnahme von uns zugelassen ohne sofort zu flüchten, sie sind aber bis zum heutigen Tage sehr schreckhaft, lassen sich aber inzwischen gerne streicheln und die beiden Mädchen kommen schon auch mal auf den Schoß gesprungen.

Das größere Mäderl (ich schätze sie mind. 1 Woche älter als die anderen beiden) hatte anfangs keinen Kontakt zu den beiden anderen. Erst als ich sie nach ein Paar Tagen zu den beiden ins Körbchen legte (vorher hatte ich keine Chance an sie ranzukommen) hat sie ein paar Nächte bei ihnen verbracht und auch mal tagsüber mit ihnen gekuschelt.

Anfangs hat nur die Große immer ins Kaklo gemacht und das macht sie auch jetzt noch. Die Kleinen hatten anfangs noch Schwierigkeiten, gingen manchmal aufs Klo, manchmal eben nicht. Da dachte ich mir aber noch nicht viel dabei, ich war davon überzeugt, dass das die Aufregung ist und dass sie ja noch sehr, sehr klein sind.

Aber seit mehreren Tagen gehen sie fast gar nicht mehr aufs Klo, sie setzen ihre Häufchen und Pfützen in jede Ecke, hinter jeden Vorhang, unter jeden Schrank und auch in ihre Bettchen und Körbchen.

Wie gesagt, die "Große", die eigentlich nicht so richtig dazu gehört, macht keine Probleme, sondern die beiden Kleineren. Das Mädchen davon ist ein kleiner Raffzahn, muss schrecklich knurren beim Fressen und schiebt die beiden anderen schon auch mal weg von ihren Näpfen. In letzter Zeit gibt es zwischen ihrem Bruder und ihr schon auch mal spielerische Kämpfe bei denen laut gequiekt wird und einmal der und einmal der andere gewinnt. Dann liegen sie aber wieder friedlich zusammen. Die "Große" hat sich wieder vollkommen von den beiden anderen zurückgezogen, liegt immer alleine und spielt auch nicht mehr mit ihnen. .

Ich hoffe inständig ihr könnt mir sagen was mit der kleinen Truppe los ist. Ich bin schon ganz deprimiert.





==============================
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: 2x weibl., 1x männl.
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter: 6-7 Wochen
- im Haushalt seit: 12 Tagen
- Gewicht (ca.):
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:?
- letzte Urinprobenuntersuchung:?
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:?
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: bei mir nicht, im TH weiß ich es nicht

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 4 (unser Altkater und die 3 Kleinen)
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: c. 6 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Pflegetiere aus dem TH, wurden einzeln im TH abgegeben und im TH zusammengesetzt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 2-3 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: der Altkater hat anfangs furchtbar gepfaucht und gegrollt, jetzt wird es etwas besser. Die Größte (und vernünftigste) wird von den beiden ganz Kleinen etwas ausgegrenzt, oder sie grenzt sich selbst aus? Die beiden ganz Kleinen (w+m)spielen und schlafen immer zusammen, können aber auch ordentliche Kämpfechen liefern.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3 im Wohnzimmer, 1 frei zugänglich im Keller, 2 im Bad wo sie auch nachts untergebracht sind.
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): verschiedene Größen, keine Hauben
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt wird ständig, bestimmt 6-7 x pro Tag, Komplett erneuert in den 12 Tagen jetzt 2 x.
- welche Streu wird verwendet: Cats Best Öko plus
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Wozi stehen alle drei Klos in einer Ecke neben dem Schrank, im Keller in einer Ecke, im Bad neben der Toilette
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: kein Fütterplatz in der Nähe

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ernsthaft seit ca. 3-4 Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: eine davon (die "Große") nie, die anderen beiden ständig
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: überall
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: nicht viel, beim Ertappen ins Kalko gesetzt (natürlich ohne schimpfen), geputzt!!!

==============================

Liebe Grüße Sniefi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
Können sich die Kleinen schon ganz frei in deiner Wohnung bewegen, oder haben sie ein extra Raum?
Sorry, habe eben gelesen, dass sie frei im Haus laufen.
Da würde ich den Bereich verkleinern, z.B. nur Wohnzimmer.

Vielleicht ist ihnen der Weg zum Klo zu weit. Die Kleinen vergessen beim spielen gerne, dass sie mal müssen.

Die Sachen, die verunreinigt wurden, bitte richtig reinigen, mit z.B. Biodor, die Sachen, die man waschen kann, auch damit waschen.

Mehrere Klo´s aufstellen, damit die Wege zum Klo nicht so weit sind. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Ich denke sie haben es schlicht und ergreifend einfach noch gar nicht richtig gelernt. Der Gang aufs Katzenklo sitzt selbst bei sehr gut aufgezogenen Kitten erst mit 10-12 Wochen so richtig und auch da kann manchmal noch ein Malheur passieren.

Die sind viel zu jung, verstehe auch nicht, warum das Tierheim die schon abgegeben hat und nicht mit anderen möglichst jungen Katzen bzw. Kitten im ähnlichen oder schon ein paar Wochen älter zusammengesetzt hat, zur besseren Sozialisierung.

Welches Streu kennen sie vom Tierheim?

Da müsst ihr halt viel Geduld aufbringen und viel üben. Meist sieht man es den Kleinen ja an, wenn sie müssen, die haben da schon immer so einen Blick drauf. Immer wenn sich eine hinsetzt, dann nicht schimpfen, sondern vorsichtig nehmen, ins Katzenklo setzen und evtl. auch mit den Fingern etwas vorscharren und wenn sie dort ihr Geschäft erledigen ganz viel loben. Ihr könntet auch wenn mal ein Würstchen daneben geht, dass dann ins Katzenklo legen, damit sie schon gleich riechen wozu das Klo da ist.

Also ganz genau beobachten und so oft wiemöglich ins Katzenklo setzen und viel loben.

Die Stellen wo sie jetzt schon daneben gemacht haben, nicht nur säubern (keinen amoniakhaltigen Reiniger verwenden), sondern auch entduften z.B. mit Myrteöl oder Wodka, sonst machen sie womöglich immer wieder dort hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
sniefi

sniefi

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
84
Vielen Dank Euch beiden für Eure Antworten.

Da unser Haus einen sehr offenen Grundriss hat, kann ich den Bereich für die Katzen leider nicht großartig verkleinern. Schlafzimmertüren und Küchentüre bleiben im Moment sowieso zu. Aber ihr habt mir doch Mut gemacht, bis sie 10-12 Wochen alt sind haben wir ja noch ein bißerl Zeit und werden bis dahin fleissig üben.

Biodor habe ich vorgestern Abend nach eifrigen Recherchen hier im Forum bestellt. Noch ist es nicht angekommen, ich warte sehnsüchtig darauf.

Die verschmutzten Sachen habe ich bisher in der Waschmaschine gewaschen mit Vorwäsche und je nachdem mit 40 oder 60°, ausserdem habe ich ein Wäschedesinfektionsmittel dazu gegeben. Ich rieche nichts mehr, wie schauts mit den Katzen aus??? Die haben ja doch ein etwas empfindlicheres Näschen!?!? Soll oder muss ich nochmal mit Biodor nachwaschen? Ich glaube, das würde mich in den finanziellen Ruin treiben ;)

DiesesTierheim! Ja, irgendwie habe ich den Eindruck das ist ein "komischer Verein".

LG Sniefi
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Weißt Du, ob die Kitten von draußen kommen? Ich könnte mir vorstellen, dass das so ist, wenn sie solche Wildfänge sind.
Dann hilft manchmal etwas Erde im Klo. Ich schätze das sie es von der Mutter nicht gelernt haben.
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3 Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Mit 6 - 7 Wochen könnten sie schon vollkommen sauber sein, wenn entsprechend viele Klos auf entsprechend kleinem Raum vorhanden sind.
Solche Zwerge müssen, wenn sie müssen, zügig, und dann muss ein Klo in der Nähe sein.

Ich hatte schon Pflegekätzchen, die mit 3 Wochen schon verlässlich aufs Klo gingen.

Wieviele Klos hast du? Keine Möglichkeit, sie nur in einem Raum erstmal zu halten?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Das hat sie beides schon beantwortet. :)
 
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
1.029
Ort
Niedersachsen
Hast du mal versucht in ein paar Klos anderes Streu zu tun? CBÖP wird von manchen Katzen nicht ganz so gut angenommen.
Meine persönlichen Favoriten sind Golden Grey Master oder NeutroCat.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
Da unser Haus einen sehr offenen Grundriss hat, kann ich den Bereich für die Katzen leider nicht großartig verkleinern.
Was ist mit einen Kaninchen-Außengehege?
Sowas:




Ich rieche nichts mehr, wie schauts mit den Katzen aus??? Die haben ja doch ein etwas empfindlicheres Näschen!?!? Soll oder muss ich nochmal mit Biodor nachwaschen?
Den Katzen zum Schnuppern hinhalten. Flehmen sie, ist noch was zu riechen ;)

Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, halte die entsprechenden Sachen solange unter Verschluss bis das Biodor da ist, dann sprühe sie damit ein und lass es trocknen. Wenn du magst, kannst du danach ja nochmal entweder von Hand oder Maschine eben einmal kurz durchwaschen.


Ich würde übrigens auch noch zusätzlich ein feines Streu ohne Duftzusatz anbieten.
Wie hoch sind die Klos? Ich hatte anfangs für meine ca. 5-6 wöchigen Pflegekitten ein Backblech als Klo- da kamen sie wenigstens problemlos rein und raus ;)
Stubenrein waren meine beiden Pflegis vom Dachboden übrigens von Anfang an.


LG
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #10
Moin,

ich würde auch sagen, die Zwergen sind noch zu klein um das ganze Haus zu durchstreifen und trotzdem rechtzeitig zu einem Klo zu kommen.

Sie sind ja am Spielen, rumalbern und Co... oder auch direkt nach dem Aufwachen drückt die Blase. Und wie bei jungen Menschen merken dass die kleinen erst in letzter Sekunde, weil sie so viel anderes ablenkt, wie zb das raufen mit den Kumpels.

Du hast nun die Wahl, dein Haus vorrübergehend mit Klos zu pflastern oder ihren Bewegungsradius einzuschränken. So ein Kaninchenauslauf oder ähnliches (gibt auch Welpenauslauf, umgemodeltes Gitterbettchen....) gibts im I-net, in Discountern manchmal im Angebot oder bestimmt auch zu Hauf bei den Ebay-Kleinanzeigen.

Was du zusätlich machen kannst: Wenn die Zwergen wach setzen, gleich mal nehmen und ins Klo setzen, oft müssen sie eh auf Klo und gehen dann auch brav. Mit der Zeit bekommt man auch irgendwie einen Blick dafür, wenn man sie beobachtet... ich kann es nicht beschreiben, aber sie verändern ihr Verhalten und dann spätestens, wenn sie an einer Stelle scharren oder sich so hinsetzen, als müssten sie merkt man es dann.
Sowas passiert dann nen paar mal und dann ist man schneller beim Kitten und kanns rechtzeitig auf Klo setzen :oops: (du glaubst garnicht WIE schnell man dann auf einmal is... :D )

Wie siehts mit dem Gesundheitsstatus der Minis aus? Fressen tun sie brav, trinken auch?
Wenn sie zusammengewürfelt sind stecken sie sich hoffentlich nicht gegenseitig mit ihrer unterschiedlichen Keimflora an, bis das Immunsystem so richtig in Schwung ist. Das ist in der Zeit von 6 oder 7 Wochen noch dabei sich richtig vollständig auszubilden.
Also bei irgendwelchen seltsamen Anzeichen, Triefauge oder -nase oder mehr als normal Schlafen, hat keinen Bock auf Spielen etc. garnicht erst warten, sondern ab zum Tierarzt.
Leider haben grade solche Zwergen, die ja auch nicht voll gesäugt wurden (sonst würden sie noch Teilzeit an Muttis Milchbar nuckeln) wirklich nix zuzusetzen, wenn sie krank werden.

Alles gute fürs Aufziehen und zeig mal ein paar Bildchens.
Wenn du noch mehr Fragen hast: entweder du findest die Antwort hier im Forum oder schreibst sie und bestimmt wird ein Fori dir helfen können.

neko
 
sniefi

sniefi

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
84
  • #11
Die ersten Tage hatte ich die Süßen im Bad, ich saß abwechselnd mit meinem Mann stundenlang auf dem Boden und habe Schlaflieder gesungen um sie etwas zutraulicher zu machen und ihnen die Angst zu nehmen. Als sie dann nicht mehr so verängstigt waren, waren wir und die Katzen froh, dem Badezimmer zu entkommen. Soll ich sie jetzt, nachdem sie bestimmt eine Woche freien Auslauf hatten, wieder irgendwo einsperren? Ich bin ja nahe dran (heute haben sie sowohl auf meine als auch auf die Schuhe meines Mannes gepinkelt und an 1000 andere Plätze auch), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das mitmachen ohne eine totale Macke abzubekommen.

Wir haben mehrere Katzenklos rumstehen, angefangen vom Blumenuntertopf über eine alte Bratraine und auch normale Klos. Wenn sie grade Lust haben benutzen sie sie auch alle, angefangen von groß und flach bis zu klein und rund. Aber eben nur äusserst selten.

Das Problem ist auch, dass sie immer noch ziemlich scheu und schreckhaft sind, einfach so hochnehmen und aufs Kaklo setzen ist nicht immer drin und artet u.U. zu einer Jagd aus, die ja nun auch wieder kontraproduktiv ist.

Ich werde morgen auf jeden Fall mal anderes Katzenstreu ausprobieren, das ist eine gute Idee.

Die Idee mit dem Hasenauslauf ist auch nicht schlecht, aber jetzt so ein Ding zu kaufen sprengt meine Möglichkeiten. Soll ich sie wirklich wieder ins Bad sperren? Mein Kopf sagt ja, aber mein Herz zerreisst es!

LG Silvia
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #12
Mh ne ins Bad zurück wäre doof, weil sie da ja nix vom Leben mitbekommen. Fast nix zumindest.
Aber so ein Kaninchenauslauf kostet nicht so irre viel, guck mal nach gebrauchten in den ebay-kleinanzeigen oder mach hier im Flohmarkt ein Gesuch auf. Vielleicht hat noch jemand einen über.

Wenn sie sich allerdings noch nicht richtig anfassen lassen, ist es um so wichtiger sie etwas einzugrenzen. Natürlich sollen sie nicht wie auf dem Präsentierteller stehen und kein Versteck in ihrem "Käfig" haben, aber so bekommen sie mehr mit, was ihr so tut und merken schneller "hey, die sind garnicht böse und alle Geräusche, die die machen sind auch alle ok und wir müssen garnicht flüchten"
Wenn sie sich mehr verstecken und weit zurückziehen können, stellen sie das garnicht fest, weil sie es garnicht mitbekommen, dass ihnen das Geräusch, was sie grade verjagt hat, eigentlich ganz harmlos ist.

Hast du gar keinen anderen Raum, wo das Leben mehr stattfindet, als im Bad und du die Meute noch so 2 Wochen wohnen zu lassen?

neko

PS: Das Bad, was sieht man da, wenn man von der Tür in die Wohnung guckt? Wenn man einen guten Einblick hat, könntest du eine Gittertür davor machen, so sind die Minis zwar im Raum begrenzt, bekommen aber viel mehr von "draussen" mit. Und können in Ruhe aus der Sicherheit raus beobachten.
 
sniefi

sniefi

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
84
  • #13
@neko

unsere Posts haben sich überschnitten, ich hatte Deinen noch gar nicht gelesen als ich geantwortet habe.

Ja sie sind topfit, keine Triefnasen oder -augen. Schlafen viel aber spielen und toben auch ordentlich und fressen tun sie wie die Weltmeister. Ich würde sagen, sie schauen gesund aus.
 

Anhänge

sniefi

sniefi

Benutzer
Mitglied seit
2 November 2010
Beiträge
84
  • #14
Wie schaut denn das so aus mit einem Hasenauslauf? Ist dort dann alles auf dem kleinen Raum? Schlafen, Fressen, Katzenklo?
Vielleicht können sie mir ja im Tierheim so etwas ausleihen.

Oh Mann, ich hatte ja schon mehr Katzenbabies, allerdings alle immer einzeln. So einen Stress hatte ich noch nie!
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #15
Frag mal beim TH nach oder einem Tierschutzverein. Oder kennst du jemand der Kaninchen/Meeris hat und die im Sommer auf dem Rasen laufen lässt? Vielleicht auch noch ne Möglichkeit... und eben wie oben erwähnt Kleinanzeigen gucken und hier im Foren-Flohmarkt nen Gesuch aufgeben.

Grüssli
neko
 
Sunny02

Sunny02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
743
Ort
Zwischen Wob u. BS
  • #16
Kennst du jemanden der noch ein Laufgitter für Babys hat? Das könnte man dann mit dünnem Plexiglas ummanteln.

Oder mit OSB Platten einen Bereich im Wohnzimmer abtrennen.

LG Meike

P.S.: Wenn du die Sachen schon gewaschen hast, würde ich trotzdem noch mit Biodor nachbehandeln. Wir riechen nix mehr, aber die feinen Katzennäschen schon.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben