Kitten kuschelt immer am Hals?

L

lxurx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
5
Hallo,
Ich bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin was Fragen stellen betrifft aber ich versuchs einfach mal..
Also ich habe jetzt seit einer Woche einen Kater, er ist 11Wochen alt und ich muss dazu sagen das er mein erstes Haustier ist.
1) immer wenn wir schmusen und er auf meinem Bauch liegt, oder ich ihn im allgemeinen streichel tappst er in Richtung Hals und Gesicht, er legt sich dann direkt unter meinen Hals oder streckt mir seinen po ins Gesicht oder er will um jeden Preis mein Gesicht ablenken teilweise denke ich dass er am liebsten in meinem Gesicht sitzen würde wieso macht er das? Ich habe viel gelesen das es Zuneigung ist aber ich habe angst das es auch damit was zu tun haben könnte das er jetzt nicht mehr bei seiner mutter ist?
Ich bin mir im allgemeinen unsicher geworden da mein freund und ich ihn eigentlich alleine halten wollten..

Nun habe ich aber überall gelesen das es besser wäre zu zweit.. Was ist aber wenn die beiden Vierbeiner sich dann nicht verstehen, kann sowas passieren?
Und ist es richtig das wenn wir ihn jetzt alleine aufziehen würden, das er dann später "durchdrehen" würde? Und ich weiß das er auch zu früh schon bei uns ist, das er eigentlich mindestens 13 Wochen alt sein müsste um von der Mutter getrennt werden zu können...

Ich möchte nur das Beste für ihn.

Danke schon mal im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.904
Ort
Unterfranken
Einzelhaltung - gerade bei Kitten - ist eine absolute Zumutung für eine Katze!
Wie würdest Du es finden, wenn man Dich mit fünf Deinen Eltern weggenommen hätte und Du von Elefanten großgezogen worden wärst?

Dein Katerchen is auch zu früh von seiner Mama weggenommen worden. Er hätte mindestens bis zu 12 Wochen bei ihr bleiben sollen.
Er sucht jetzt Wärme und Geborgenheit bei Dir. Mit wem sollte er sonst kuscheln? Er hat doch außer Dir niemanden mehr.

Wenn Du nur das beste für ihn willst, hol ihn einem Kitten-Kumpel, der mindestens 12 Wochen bei der Mama war und er wird ein glücklicher Kater.

Ihn jetzt zu isolieren und später erst zu vergesellschaften führt nur dazu, dass er sein eh schon schlechtes kätzisch verlernt und evtl. gar nicht mehr mit andren Katzen auskommt.
 
L

lxurx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
5
Das er zu früh bei uns ist weiß ich, deswegen meine Frage zwecks dem kuscheln, also das mit dem Gesicht, weil er das halt sehr dolle immer macht
Wir haben auch eine nicht allzu große Wohnung, 2 Zimmer Wohnung halt und ich weiß nicht ob das für 2 Katzen dann ausreicht oder ob das dann quasi egal ist da sie ja dann sich untereinander haben..?
 
Werbung:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.904
Ort
Unterfranken
Wo eine Katze passt, passen auch zwei.

Einzelhaltung bei Kitten is Tierquälerei. Wenn Ihr kein zweites wollt, gebt das Einzeltier auch wieder ab.

Und ja, Einzeltiere werden später verhaltensauffällig: entweder aktiv mit Aggression gegen Mensch oder Dinge oder passiv mit Depressionen und Dauerschlafen. Aber Schaden nehmen sie so oder so.
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
Hallo lxurx,

wo Platz für eine Katze ist, ist auch Platz für zwei Katzen. :)
Einzelhaltung von Kitten ist - tut mir leid, wenn ich es so deutlich sage - schlicht und einfach Tierquälerei.

Da ihr ein Kitten viel zu jung bekommen habt, und auch noch in Einzelhaltung, gehe ich davon aus, dass es nicht aus einer seriösen Quelle kommt. Tierschutz und seriöse Züchter geben nämlich keine Kitten einzeln ab.
Ihr habt jetzt eine zweite Chance bekommen, den Fehler wieder gutzumachen.
Was eurer Katerchen braucht ist ein Katzenkumpel, am besten einen Kater wie er, mit dem er zusammen spielen kann, kuscheln kann und der ihm Gesellschaft spendet, wenn ihr mal nicht zuhause seid.
Denn du hast Recht, wenn dein Kater allein bleibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass er entweder anfängt euch die Bude auseinander zu nehmen, oder er wird einfach depressiv mit der Zeit.

Bitte schaut, dass ihr einen gut sozialisierten Kater nehmt, der lange genug bei seiner Mama war. Ihr könnt auch hier im Forum ein Gesuch aufgeben:

Steckbrief: Gesuche

Edit: Hab mich mit GroCha überschnitten. ;) Das wollte ich dir hier auch noch anhängen:

Warum zwei Katzen besser sind als eine!

Und glaub mir, es gibt nichts besseres, als zwei Kitten zusammen spielen zu sehen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lxurx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
5
Vielen Dank für die schnelle Antwort und Hilfe 😊
Ich/wir werden schnellstmöglich eine Lösung für den kleinen Kerl finden.
 
Aurora87

Aurora87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
400
Ort
Marl
als unser Naveen noch klein war hat er sich auch gerne auf die Schulter gelegt und an unsere Hälse gekuschelt.

Er war jedoch 13 Wochen bei Mama und Geschwistern und bei uns in guter Katzen/Katergesellschaft. Also das dein Kleiner so die Nähe sucht ist keine Verhaltensauffälligkeit. Gerde junge Kater sind oft sehr verschmußt. :pink-heart:

Aber ich kann mich den anderen nur anschließen. Bitte hole schnellstmöglich einen kleinen Kumpel zu eurem Kater dazu. Er wird es dir danken und ihr erspart euch sehr viel Kummer und vor allem erspart ihr eurem Kleinen sehr viel Kummer und Einsamkeit.

Vor allem wird er sehr wahrscheinlich Marotten entwickeln mit denen ihr dann nicht mehr gut zurecht kommt... Gerade Einzelkatzen zerkratzen zum Beispiel mit großer Vorliebe Tapeten, neben vielen anderen Dingen.

Bei der Vergesellschaftung würde ich mir keine Gedanken machen, so kleine Kerle raufen sich schnell zusammen.
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
Hi,

das ist super und freut mich für den kleinen. :)
Es kann sein, dass die beiden sich am Anfang erstmal ein bisschen anfauchen, aber das ist ganz normal.
Kitten kann man einfach zusammensetzen, und bei uns hat es 3 Tage gedauert, und dann waren die beiden beste Freunde.

Hast du denn auch ein Foto von eurem Schatz? :D
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
3.017
Alter
58
Ort
Kreis Recklinghausen
Wenn ihr nach einem zweiten Kätzchen sucht, lasst euch bitte kein weibliches Kätzchen aufschwatzen. Nehmt bitte einen kleinen Kater dazu.
Warum?
Kater und Kätzinnen spielen unterschiedlich. Kater raufen, Kätzinnen spielen sanft. Ausnahmen gibt es bei beiden Geschlechtern, nur kann man bei Welpen noch nicht erkennen, wo die Entwicklung hin geht.
Wenn du Pech hast, hast du spätestens ab der Pubertät Probleme. Der Kater kann dann in seinem Rauf und Spieltrieb unterfordert sein, die Kätzin genervt. Das kann von ängstlichem Kreischen bis zu Panikpinkeln gehen.
Auch wenn das bei anderen Katzenhaltern klappt, ihr seid unerfahrene Anfänger.
Einfache Formel Kater zu Kater, Katze zu Katze.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.029
Ort
61231 in Hessen
  • #10
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.

Achtet darauf, dass ihr ein Katerchen nehmt, dass bestenfalls auch von der Beschreibung ungefähr zu eurem Kleinen passt.
Gleichgeschlechtlich, gleichaltrig und ähnlicher Charakter ist wichtig.
Aktuell gibt es so viele Kitten, dass du mit Sicherheit auch schnell im Tierheim fündig wirst, oder über den Tierschutz.

Ach und ich kann dir auch nur noch nahe legen, nicht, wie die meisten Ärzte empfehlen, mit der Kastration bis zum Alter von 6 Monaten zu warten. Wenn Kater geschlechtsreif werden, dann fangen sie mit Pech an zu markieren. Das soll deutlich schlimmer riechen, als normaler Urin und wenn sie einmal damit angefangen haben, hören sie wohl kaum noch damit auf, wenn man versucht es ihnen wieder abzuerziehen. Also lass die Kleinen ruhig relativ zeitnah dann kastrieren. Musst sie ja nicht unbedingt beide gleichzeitig kastrieren lassen. Ich habe die Kastrationen bei meinen alle einen Monat darauf machen lassen. Dann spürt man das nicht so arg im Portmonaie. Gerade am Anfang muss man ja auch noch gut Geld ausgeben für andere wichtige Anschaffungen für die Kleinen, außer Futter und Streu.

Würde mich auch über Fotos freuen.:)
 
L

lxurx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
5
  • #11
Hey danke für die Tipps.
Ab wann kann man den einen Kater kastrieren lassen? Als ich mich belesen habe stand da ab 6Monaten aber anscheinend geht das auch schon eher?

Ps. Ich wollte grad ein Bild hochladen aber es funktioniert irgendwie nicht?
 
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.029
Ort
61231 in Hessen
  • #12
Das geht eigentlich schon ab der 12 Woche meines Wissens nach. Unsere Tierärztin hat warten wollen bis unserer alle Milchzähne verloren hat, sollten aber beobachten wie sich die Bommels hinten bilden. Und ob er aktiv wird, bzw. es versucht. Da wir auch Mädels haben. Aber ihr könnt durchaus auch früher schon kastrieren lassen. Umso früher, umso weniger gibt es Probleme mit Markieren usw. .

Über picr.de funktioniert das hochladen einwandfrei. Hab mich da auch extra wegen dem Forum die letzte Woche dort registriert. Geht ganz leicht.
 
L

lxurx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
5
  • #13
Ok gut dann weiß ich bescheid was die Kastration betrifft. :)
Mal noch eine andere Frage.. Morty (also mein Kater) geht auch nicht an den Kratzbaum, ich hab den von Verwandten geschenkt bekommen weil deren Katze ihn nicht groß benutzt hat, als der Baum ankam hab ich ihn gesäubert und enthaart weil halt doch paar Haare von der vorkatze drauf waren.. Morty ignoriert den Baum trotzdem was kann ich da machen? Hab ihm auch schon als Alternative ein Kratzbrett gekauft aber das schaut er auch nicht wirklich an.. Bei dem Brett war auch ein Tütchen dabei, wo ich denke das es Katzenminze ist, soll ich das da mal drauf machen?
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.029
Ort
61231 in Hessen
  • #14
Ja die Katzenminze kannst du mal drauf machen. Muss aber nicht zwingend helfen. Ich habe meine Mädels am Anfang einfach ab und an dort hin verfrachtet und mit den Vorderkrallen dran gehängt und das runter ziehen angedeutet, damit sie es kapieren. Aber manche mögen auch einfach lieber Kratzmappe zum Beispiel. Mein eines Mädel geht nur an die Kratzpappe. Das könntest du auch noch ausprobieren. Aber versuch es mal indem du ihn nimmst und ihm zeigst wie er den Kratzbaum zusätzlich nutzen sollte. Vielleicht hat er das einfach bei Mama nicht gelernt. Wenn er einen Kumpel hat, der das weiß, wie es gemacht wird, schaut er sich das vielleicht unterstützend auch bei ihm ab. Aber kann halt auch einfach sein, dass er lieber Kratzpappe mag. Schau mal beim Fressnapf, da gibt es so mini Säulen zum selbst zusammen bauen mit Kratzpappe. Damit könntest du es mal versuchen.
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.456
Ort
Hannover
  • #15
Ja die Katzenminze kannst du mal drauf machen. Muss aber nicht zwingend helfen. Ich habe meine Mädels am Anfang einfach ab und an dort hin verfrachtet und mit den Vorderkrallen dran gehängt und das runter ziehen angedeutet, damit sie es kapieren.
Hab ich auch gemacht und hat bei uns auch funktioniert. :) Wenn sie versucht haben irgendwo zu kratzen, einfach kommentarlos zum Kratzbaum getragen, dort vorsichtig mit der Pfote gekratzt und gelobt.
Sie haben es dann relativ schnell verstanden. Allerdings als wir uns neue Kratzbäume gekauft haben, blieben die auch erstmal ein paar Tage unbeachtet.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.717
Ort
An der Ostsee
  • #16
Kastra kann schon ab 12 Wochen erfolgen, ich habe meinen kleinen damals mit 16 Wochen kastrieren lassen, was für mich ein gutes Alter ist und vor allem würde ich dann keinesfalls länger warten.
EIne frühkastra bringt zuviele Vorteile, während eine spätere zuviele Nachteile bringt, als das man das auf die lange Bank schienben sollte ;) FAlls dein TA das nicht machen möchte (Deutschland hinkt ein wenig hinterher..) dann ruf mal beim Tierschutz an, die arbeiten mit TÄ zusammen die Frühkastras durchführen und können dir bestimmt eine Anlaufstelle in deiner Nähe nennen!
Viel Erfolg mit dem kleinen Mann!
Solltest du noch irgendwelche Fragen haben (Ernährung, "Bestrafung", clickern, etc), dann weißt du ja wo du uns findest ;D

lg
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben