Katzentreppe beibringen

  • Themenstarter Olas
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzentreppe
O

Olas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2017
Beiträge
1
Ort
Warnsdorf / Ratekau
Hallo,

wir wohnen ihn einem Einfamilienhaus der Schwiegeroma aufm Dorf zur Untermiete unterm Dach.
Seit einem halben Jahr wohnt nun Kater Otto (nun ca. 1 Jahr alt) bei uns. Nach gründlicher Eingewöhung, dem ganzen Impfmarathon, Chippen und Kastrieren lassen wir ihn seit rund 4 Wochen raus.
Ich bin der Ausfassung das Katzen sich frei bewegen können sollten wenn es möglich ist - und da rundum große Gärten sind ans vor dem Haus pro Tag keine 10 Auto fahren bietet sich das an.

Zur Zeit lassen wir ihn über die Tersassentür oder die Haustür hinaus und lassen eine der Türen dann solange offen stehen bis er wieder da ist - nicht gerade eine Dauerlösung....
Die Idee ist um ihn auch besser im Blick zu haben ihn über das Wohzimmerfenster im OG rauszulassen. von dort könnte er über ein flaches Vordach und eine von mir gebaute Katzentreppe auf die Terasse und in den Garten und zurück.
Im Sommer das Fenster quasi immer offen zu lassen ist kein Problem. Auch könnt man dort später eine Katzenklappe einbauen.
..Und selbst wenn nicht: es gibt genug Schuppen, wo sich die Nacht über verkrichen könnte, falls er mal nicht am Abend spät reinkommen sollte (wird aber erst in der kalten Jahreszeit akut)

Das Problem:
Er ist relativ Ängstlich, selbst mit Leckerli nicht zu locken und auch nicht länger aus 10 Sekunden hochzuheben - nur wenn er im Kuschlelaune ist, dürfen wir ihn ausgiebig kraulen und schmußen...
Aufs Vordach vom Wohnzimmerzimmerfenster aus springt er problemlos und bliebt dann dort - er erkennt die Treppe wohl nicht als Abgang. Gestern nachdem er die vierte Nacht infolge den Abgang nicht fand - auch die Außentpren zu waren, habe ich, als er auf dem Vordach saß, das Fenster geschlossen damit er die Treppe nehmen muss - und was macht er nach kurzem zögern?
- Er springt direkt die 2 Meter in die Hecke nach unten... weil es schon spät war habe ich dann wieder die Terrassentür ein kleines Stück über Nacht offengelassen. *grummel* :-/
Das er von unten den Aufgang erkennt halte ich für viel schwieriger, da es auf der Terasse ja so unendlich viele Reichtungen gibt wo es weiter gehen könnte - allen voran die große Glasschiebetür ins Wohnzimmer.

Die Rampe ist rund 20cm breit, hat weniger als 45° und ist wie eine Hühnerleiter alle 15-20cm mit Querhölzern versehen. Sie schwingt nicht und ist so richtig massiv gebaut und stabil. - ich stelle auf Wunsch ein paar Bilder rein...

Wie gesagt, mit Leckerlies lässt er sich nicht locken. Und erst nachdem er 2 Monate in Omas Wohnzimmer unten durfte, ließ es sich dort sporadisch steicheln - sonst nur an seinen Stammplätzen in unserer Wohnung oben.

An dem Haus kann ich relativ viel bauen, und eine Katzenklappe im EG ist zwar in der Überlegung, doch noch relativ weit weg, da kompiziert.
- der Keller ist nur von Außen zu erreichen, Der Flur hat nur die Haupthaustür als Außenwand und das Wohnzimmer unten (von Oma) hat rundum riiieeeßige Bodentiefe Fenster und Schiebetüren zur Terrasse raus die man nie im Leben nicht austauschen will...

Hat jemand eine Idee wie wir ihm die Rampe als Aus und eingang zum Haus beibringen könnten?
 
Werbung:
K

Karamell-Tiger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2017
Beiträge
1
Hallo,

bei unseren Katzen hat es geholfen die Stufen mit Teppich auszukleiden -> besserer Halt.
Danach haben wir zuerst den Aufgang geübt, die erste Katze auf die Stufen gesetzt, von unten den Weg versperrt und von oben mit Leckerlies etc. durch eine weitere Person gelockt. Als das funktionierte, wurde der Abgang analog trainiert.

Die zweite Katze fand die Sache ganz spannend und hat es einfach "kopiert".

Viel Spaß :)
 
Das Manu

Das Manu

Forenprofi
Mitglied seit
26. März 2016
Beiträge
8.145
Ort
NRW
Vielleicht hilft es ja, das Lieblings Leckerchen
in kleinen Abständen auf die Treppe legen :oops:
 

Ähnliche Themen

Miss.Meika
Antworten
6
Aufrufe
1K
Miss.Meika
Miss.Meika
Chasey
Antworten
25
Aufrufe
5K
FeLuMaCo
F
A
Antworten
11
Aufrufe
708
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben