Katzenmädchen frisst zu wenig!

L

Liberty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Havelland
Hallo,

meine kleine (3 Monate und 1 Woche) frisst denke ich zu wenig.
Sie frisst wenn überhaupt 100 gramm am Tag (Nassfutter) und 3-4 Krümel Trockenfutter. Sie ist sowieso total wählerisch, whiskas, Felix, etc. frisst sie nicht. Animonda Pute-Shrimps-Karottenmix und Leberwurstbrothäppchen sind ihre Lieblinge. Sie ist absoluter Fischfan (gibt sehr wenig davon für Kitten, deshalb füttere ich auch Erwachsenen Nahrung + zusätzlich einmal täglich Vitamin-Paste von Gimpet). Ich füttere aber auch Geflügel, etc. für Kitten aber an diesen Tagen wird dann halt noch weniger gefuttert :(

Ich muss dazu sagen sie hat einen Nabelbruch, der Tierarzt meinte, denn müsse man (obwohl noch nicht verwachsen) nicht operieren, dass könne man dann mit der Kastration zusammen machen, solange sie frisst, etc.
Sie hat nach dem Fressen manchmal so eine Art "Schluckauf", ihr Bauch zuckt dann so komisch. Sie trinkt auch auffällig viel Wasser (Milch wollte sie so ab der 10.-11. Woche nicht mehr). Sie ist auch super hyperaktiv, aber ich denke, dass ist in dem Alter normal. Kot und Urin sind normal.

Vielleicht habt ihr einen Tipp oder Rat.
Wie kann ich sie zum fressen animieren? Sind diese "Schluck-auf´s" normal?

Grüße und Danke, die Liberty.
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo!
In dem Fall würde ich zum TA gehen, das klingt nicht gut und wenn sie so massive Verdauungsstörungen hat sowieso.....sie könnte zudem dehydrieren.....
lg Heidi
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Denke auch,ein TA-Besuch wäre sinnvoll :)
 
L

Liberty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Havelland
TA

..bei dem war ich vor ner Woche erst mit ihr, er meinte er würde nichts auffälliges ertasten können. Hm..:confused:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Wie sieht denn der Stuhl aus?
 
L

Liberty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Havelland
mittelbraun, etwas fest. (Aufkeinenfall dünn).
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Hört sich wirklich eigenartig an - dagegen sind meine ja Vielfraße;)
Besonders der "Schluckauf"... nie gehört bisher.
Vielleicht kannst du ihr etwas Leckeres aufs Nassfutter streuen?
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Den Schluckauf hatte Felix als Baby auch lange Zeit immer nach dem Fressen. Selbst jetzt noch manchmal, wenn er zu viel oder zu schnell gefressen hat. Denke, das ist harmlos, kannst ja im Zweifel den TA fragen.
 
S

squib

Gast
Hallo Liberty,

du musst kein extra Kittenfutter füttern. Kannst ihr ruhig Erwachsenenfutter geben. Wichtig ist, dass es ein gutes Futter ist. Fischsorten gibt es bei den Erwachsenenfuttersorten genügend. Da kannst du dich mal umsehen.

Animonda ist auf jeden Fall schonmal ein brauchbares Mittelklassefutter, sei froh, dass sie den Whiskas- Felixkram nicht mag.

Vielleicht kannst du ihr ja auch mal ein Stück rohen Lachs geben.
 
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2008
Beiträge
313
Alter
36
Ort
neuwied
  • #10
also meiner war als baby auch ein sehr schlechter esser!! hatte wirklich große probleme mein ta meinte auch das würde sich mit der zeit legen! habe alle möglichen sorten probiert bin dann bei den hochwertigen hängen geblieben und siehe da kein problem!! würde trotzdem lieber mal den ta fragen!!

kleiner tip: vielleicht mal ein zwei minuten das futter in der mikrowelle aufwärmen!
bei meiner freundin war es die lösung!!!:):)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #11
hast du schon rohes fleisch probiert (fettes kein mageres, suppenfleisch, hähnchen mit haut u.s.w.)

fisch maximal 1 x die woche

von grau gibt es rinderfettpulver könntest du auch probieren

evtl etwas butter oder schmalz übers futter

ansonsten sei vorsichtig mit deinem verwöhnprogramm was du ihr jetzt zu futtern lernst hat sie den rest ihres lebens ;)

ich hab selbst so eine klepperdürre madam, die ist zwar nicht mäkelig beim fressen sie frisst aber sehr sehr wenig nur was sie zum überleben unbedingt braucht ... ist zum verzweifeln
 
Werbung:
S

squib

Gast
  • #12
also meiner war als baby auch ein sehr schlechter esser!! hatte wirklich große probleme mein ta meinte auch das würde sich mit der zeit legen! habe alle möglichen sorten probiert bin dann bei den hochwertigen hängen geblieben und siehe da kein problem!! würde trotzdem lieber mal den ta fragen!!

kleiner tip: vielleicht mal ein zwei minuten das futter in der mikrowelle aufwärmen!
bei meiner freundin war es die lösung!!!:):)

Kendra, meinst du wirklich zwei Minuten??? Das kocht doch dann schon!
 
kendra

kendra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2008
Beiträge
313
Alter
36
Ort
neuwied
  • #13
sorry grob geschätz:D:D

muss man halt immer mal kontrollieren!!! meiner freundin ist am anfang auch mal das futter angebrannt hat aber jetzt hat sie den dreh raus!!!

p.s manchmal finde ich die passenden worte so schlecht!!:D:D:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #14
Hallo,

was wiegt Deine Kleine denn jetzt und kontrollierst Du ihr Gewicht?? Damit würde ich anfangen, vielleicht reicht ihr das Futter ja, wenn sie regelmäßig zunimmt, kannst Du es ja erkennen.

Grüße

Kerstin
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #15
Hallo,

meine kleine (3 Monate und 1 Woche) frisst denke ich zu wenig.
Sie frisst wenn überhaupt 100 gramm am Tag (Nassfutter) und 3-4 Krümel Trockenfutter. Sie ist sowieso total wählerisch, whiskas, Felix, etc. frisst sie nicht. Animonda Pute-Shrimps-Karottenmix und Leberwurstbrothäppchen sind ihre Lieblinge. Sie ist absoluter Fischfan (gibt sehr wenig davon für Kitten, deshalb füttere ich auch Erwachsenen Nahrung + zusätzlich einmal täglich Vitamin-Paste von Gimpet). Ich füttere aber auch Geflügel, etc. für Kitten aber an diesen Tagen wird dann halt noch weniger gefuttert :(


Wieviel wiegt die Kleine?

Lebt sie allein oder ist ein anderes Kätzchen ähnlichen Alters im Haushalt?

Wann hast Du sie bekommen? (in welchem Alter?)

Weshalb kam sie (zu früh?) von Mama und Geschwistern weg?

Es ist wichtig, diese Fragen zu beantworten bitte. Denn dies alles führt zu Appetitverlust, schlechtem Futterverhalten, wenig Gewichtszunahme usw.


Ich muss dazu sagen sie hat einen Nabelbruch, der Tierarzt meinte, denn müsse man (obwohl noch nicht verwachsen) nicht operieren, dass könne man dann mit der Kastration zusammen machen, solange sie frisst, etc.
Sie hat nach dem Fressen manchmal so eine Art "Schluckauf", ihr Bauch zuckt dann so komisch.

Die Kleine hat möglicherweise Verdauungsstörungen/-probleme, die auch mit dem Nabelbruch zusammenhängen können. Denn es können Darmschlingen in den Bruch hineinrutschen....

Es ist richtig, daß der Bruch, sofern er sich nicht vorher verwächst, mit der Kastra operiert werden kann.


Sie trinkt auch auffällig viel Wasser (Milch wollte sie so ab der 10.-11. Woche nicht mehr). Sie ist auch super hyperaktiv, aber ich denke, dass ist in dem Alter normal. Kot und Urin sind normal.

Du solltest Ihr eine Aufzuchtmilch einmal täglich anbieten; damit hat sie eine optimal Vitamin- und Mineralstoffversorgung. Gib sie ihr ruhig bis zur 20. Woche oder länger.... solange sie mag. Ist auch prima zum päppeln.

Hyperaktivität gibt es in diesem Alter eigentlich nicht :) also laß sie weiter toben.
Es ist auch sehr gut, daß sie reichlich Wasser trinkt; dies bitte nicht als Anlaß zur Sorge nehmen.


Wie kann ich sie zum fressen animieren? Sind diese "Schluck-auf´s" normal?

Grüße und Danke, die Liberty.

Schluckauf's sind nicht normal. Irgendetwas stimmt da nicht.....

Jedoch solltest Du erstmal meine Fragen beantworten bitte.
 
P

Patches

Gast
  • #16
Schluckauf kenne ich bisher nur von Hundewelpen. Dort ist es aber normal und vergeht wieder. Später haben Hunde das nichtmehr, ich kann nicht sagen, wie es bei Katzen ist.

Die Nafu Menge irritiert mich aber gar nicht, entspricht ziemlich dem was Patches gefressen hat. Er hat vielleicht etwas mehr Trofu schnabuliert, allerdings auch nicht immer.

Auch Patches hatte einen Nabellbruch, der aber immer unauffällig war und der ihm nie Probleme bereitet hat. Wir haben ihn zusammen mit der Kastration richten lassen, einfach weil das Tier schon in Narkose lag. Hätte nicht sein müssen, aber so haben wir ihm vielleicht eine Narkose erspart.
 
L

Liberty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Havelland
  • #17
Mutzi

ich werde sie heute abend mal wiegen..
Sie kam in der 11. Woche zu mir.
Die Mutter war auch auffällig dünn.
Momentan ist Sie 8noch) eine Einzelkatze.
 
Wuschelpuschel

Wuschelpuschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
214
Ort
Hamburg
  • #18
Futter erwärm ich in der Mikrowelle immer 10 Sekunden, sonst wird es zu heiß.
 

Ähnliche Themen

Antworten
50
Aufrufe
1K
Usambara
Antworten
3
Aufrufe
670
Antworten
24
Aufrufe
14K
Lunamatic
Antworten
3
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben