Katzen und Urlaub....

Helena1975

Helena1975

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2008
Beiträge
16
Ort
in der Nähe von Mainz




Hallo liebe Katzenmamis und Katzenpapis.....

ich bin neu hier.... und seit 3 Wochen Katzenmama von der 14 Wochen alten Laika.....

Laika ist (von Anfang an) eine sehr liebe und pflegeleichte Katze. Sie ist absolut sauber und genügsam, manchmal sehr schmusig-wenn sie will...., und kann sich auch sehr gut mit sich alleine beschäftigen. Sie ist 4 mal die Woche vormittags alleine und scheint damit sehr gut klar zu kommen und hat noch nichts angestellt..... Wir haben ein relativ großes Haus, so dass es viel zu entdecken gibt, sie hat einen Kratzbaum, zwei Katzenklos und jede Menge Spielzeug. Das dazu. Jetzt zum eigentlichen Thema:

Am 3.10. fliegen wir für 14 Tage in Urlaub. Ich habe natürlich schon abgeklärt, dass meine Freundin, die eine Straße weiter wohnt, nach Laika schaut, sie füttert und die zwei Klöchens saubermacht.... Ich bin jetzt am Überlegen, wann ich Laika das erste Mal rauslassen soll, was ich auf jeden Fall vorhabe, da sie ja bei uns die einzige Katze ist. Wie würdet Ihr das machen? Soll ich sie in ca. 2 Monaten also im August das erste Mal rauslassen, gucken wann sie so nach Hause kommt, wo sie die Nächte verbringt und wie sich das entwickelt? Oder soll ich sie bis zum Oktober (sie wäre dann 7 Monate alt) noch komplett im Haus lassen, so dass sie es für die Dauer unseres Urlaubs noch nicht anders gewöhnt war? Meine Freundin kommt dann einmal am Tag und kümmert sich um alles, was ist aber, wenn dann gerade Laika nicht zu Hause ist und rein will?

Wie würdet Ihr das machen?:confused:

Danke im voraus für Eure Ratschläge....

Eure
Helena1975
 
Werbung:
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Hallo,

und herzlichen Willkommen. :)
Ich persönlich würde mit dem Freigang erst beginnen, wenn ihr aus dem Urlaub wieder da seid. Und vorallem sollte sie kastriert sein, bevor das erste Mal die Welt da draußen erkundet. Sonst habt ihr in eurem Haus bald mehr als eine Katze.

Allerdings habe ich bisher nur einen Freigänger gehabt und nicht so viel Erfahrung damit. Aber da werden sich schon noch andere zu Wort melden.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Am 3.10. fliegen wir für 14 Tage in Urlaub. Ich habe natürlich schon abgeklärt, dass meine Freundin, die eine Straße weiter wohnt, nach Laika schaut, sie füttert und die zwei Klöchens saubermacht....
Das ist ja prima. Es ist gar nicht so einfach jemanden zu finden, der sich ein paar Stunden am Tag für die Mietzen Zeit nimmt.

Ich bin jetzt am Überlegen, wann ich Laika das erste Mal rauslassen soll, was ich auf jeden Fall vorhabe, da sie ja bei uns die einzige Katze ist. Wie würdet Ihr das machen? Soll ich sie in ca. 2 Monaten also im August das erste Mal rauslassen, gucken wann sie so nach Hause kommt, wo sie die Nächte verbringt und wie sich das entwickelt? Oder soll ich sie bis zum Oktober (sie wäre dann 7 Monate alt) noch komplett im Haus lassen, so dass sie es für die Dauer unseres Urlaubs noch nicht anders gewöhnt war? Meine Freundin kommt dann einmal am Tag und kümmert sich um alles, was ist aber, wenn dann gerade Laika nicht zu Hause ist und rein will?

Bevor die Kleine nicht kastriert ist, und das würde ich auch als ausschlaggebenden Punkt ansehen, ist sie besser im Haus aufgehoben. Mit ungefähr mit 5 oder 6 Monaten kann sie dann kastriert werden (nicht jeder Tierarzt macht frühe Kastrationen) und sich auf ihr Leben als Freigänger freuen :) Dann natürlich nicht die vorgeschriebenen Impfungen gegen Tollwut vergessen...
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo Helena,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Ich würde den Freigang auf nach dem Urlaub verschieben. Wenn sich einmal eine Katze an den Freigang gewöhnt hat, ist es für sie sehr unbefriedigend im Haus bleiben zu müssen. Wenn Deine Freundin Zeit genug hat sich im Idealfall mehrmals am Tag um sie zu kümmern, dann wäre das schon gut.

Alternativ könntest Du dem Kätzchen einen Katzenkumpel besorgen, hast Du schon mal über eine zweite Katze nachgedacht? Jetzt ist es sehr guter Zeitpunkt vielleicht ein weiters Kätzchen zu bekommen.
 
Helena1975

Helena1975

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2008
Beiträge
16
Ort
in der Nähe von Mainz
Hey das ging ja schnell......

also:

- geimpft ist sie bereits gegen alles mögliche bis auf diese FIPs Impfung..... Nachimpfung folgt in 3 Wochen....

- eine zweite Katze möchte ich nicht.....Laika fühlt sich glaub ich in ihrer Rolle sehr wohl und bei uns in der Nachbarschaft gibts genug Spielgefährten, wenn sie dann draußen ist....

- die Tierärztin hat mir gesagt, dass Laika wohl vor Januar / Februar nicht rollig wird und wir daher dann im Januar kastrieren werden...... wenn es vorher zu einem "Unfall" kommt, ist das für mich nicht schlimm - eher eine tolle Erfahrung mehr.....

Ich denke auch, dass ich es eher auf nach den Urlaub verschieben werde mit dem Freigang. Die Frage ist nur, ob die Katze wegen der fehlenden Zuwendung neben das Klo macht oder vielleicht einen Knall kriegt oder keine Ahnung was (besser kann ichs nicht erklären)..... davor hab ich halt Angst....

Liebe Grüße aus der Nähe von Mainz.......
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
- die Tierärztin hat mir gesagt, dass Laika wohl vor Januar / Februar nicht rollig wird und wir daher dann im Januar kastrieren werden...... wenn es vorher zu einem "Unfall" kommt, ist das für mich nicht schlimm - eher eine tolle Erfahrung mehr.....

Dann ist deine TA aber sehr optimistisch. Es gibt Katzen die bereits mit einem halben Jahr ihre erste Rolligkeit haben und die muß man nicht mal unbedingt merken. Und ich muß sicher nicht sagen, welche Risiken es birgt wenn ein halbes Kind selbst Kinder bekommt.
Bitte bitte kastrieren lassen. Und nicht unkastriert raus lassen.
Es gibt genug ungewollte Kitten und es müßen nicht noch mehr werden. Außerdem setzt du deiner Süßen einer nicht geringen Gefahr aus. Nicht nur Infektionen sondern auch der Gefahr das sie unter die Räder kommt.
Rollige Katzen und potente Kater sind in der Laufzeit nicht gerade zurechnungsfähig. Da laufe sie schon mal unbedacht über die Straße, weil sie einen Kumpanen sehen.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Ich denke auch, dass ich es eher auf nach den Urlaub verschieben werde mit dem Freigang. Die Frage ist nur, ob die Katze wegen der fehlenden Zuwendung neben das Klo macht oder vielleicht einen Knall kriegt oder keine Ahnung was (besser kann ichs nicht erklären)..... davor hab ich halt Angst....


Vermutlich ist diese Alternative im Gegensatz zum Freigang die deutlich Bessere. Draußen gibt es halt große Gefahren, die bestehen in der Wohnung nicht. Dann lieber ein wenig Pipi wischen, als die Katze nach dem Urlaub von der Straße kratzen.

Was sagst Du denn zu einer Zweitkatze? Ist das Dein Ding oder lieber nicht?
 
T

tiha

Gast
- die Tierärztin hat mir gesagt, dass Laika wohl vor Januar / Februar nicht rollig wird und wir daher dann im Januar kastrieren werden...... wenn es vorher zu einem "Unfall" kommt, ist das für mich nicht schlimm - ...eher eine tolle Erfahrung mehr.....


:confused: :confused: :confused:

Ich empfehle Dir dringenst, Dich zuerst mal schlau zu machen... Eine Schwangerschaft bei einer so jungen Katze kann lebensbedrohlich werden usw. usw. usw...
 
Helena1975

Helena1975

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2008
Beiträge
16
Ort
in der Nähe von Mainz
Wie merkt man das eigentlich, dass die Katzen rollig sind?

Nein, eine zweite Katze kommt für mich nicht in Frage......

Danke im voraus für die Antworten.....;)
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #10
Bei Sunny habe ich die erste Rolligkeit bemerkt, da war sie etwa ein dreiviertel Jahr. Sie hatte leichten Durchfall und war sehr nervös, keine fünf Minuten konnte sie ruhig sitzen bleiben. Nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei.
Allerdings kann sich das Ganze auch anders zeigen. Die Miezen beginnen zu schreien und zu jammern, rollen sich auf dem Boden herum (daher Rolligkeit) und sind wahnsinnig empfänglich bei Berührungen am Hinterteil. Dann beginnen sie mit den Hinterbeinen zu treteln und recken den Hintern nach oben.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #11
Wie merkt man das eigentlich, dass die Katzen rollig sind?


Dann sind sie sehr verändert in ihrem Verhalten, mauzen in Tönen die Du nie zuvor bei ihnen gehört hast, sind besonders schmusebedürftig und halten Dir ständig das Hinterteil hin. Sie rollen sich über den Boden und an Wandecken entlang, daher auch der Begriff "rollig".

Wir hatten einen kastrierten Kater und eine rollige Katze, die Katze hat sich rückwärts unter den Kater geschoben, woraufhin der Kater kurz Anstalten machte sie zu begatten, aber dann fiel er ideenlos von der Katze runter, die sich dann mächtig gewundert hat.
 
Werbung:
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #12
Du wirst es hören :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
Riari
Antworten
12
Aufrufe
4K
tiedsche
tiedsche
Antworten
8
Aufrufe
2K
Miausüchtel
Miausüchtel
2
Antworten
30
Aufrufe
7K
Bea
Antworten
12
Aufrufe
3K
Yogie28
Yogie28
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben