Junge Katze einziehen lassen aber bereits Uralub gebucht...

C

Clemens89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
5
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben ein kleines Problem. Wir überlegen aktuell eine junge Katze ab 3 Monaten bei uns einziehen zu lassen. Ich hatte bereits schon zwei Katzen allerdings waren diese beide schon ein wenig älter als 3 Monate, nun solls aber am liebsten mal eine jüngere werden.
Aktuell bietet sich das ab Anfang Juli an, da meine Freundin dann 6 Wochen zuhause wäre und sich um die kleine kümmern könnte. Allerdings haben wir nach diesen 6 Wochen ein Problem. Wir haben bereits letztes Jahr einen 14-tägigen Urlaub gebucht der dann mitte August beginnt. Nach dem Urlaub ist meine Freundin dann noch eine einizge Woche zuhause bevor sie im September eine neue Stelle anfängt und wir beide 8 Stunden auf der Arbeit sind.
Da wir auf dem Land wohnen und hinter unserem Haus direkt ein großes Feld ist wird sie später auf jeden Fall eine Freigänger Katze aber halt erst wenn die fertig mit der Impfung/Kastration ist und sich an die Katze meines Bruder in der Wohnung oben drüber gewöhnt hat und beide sich auch draußen verstehen.
Wir hätten durch meine Familie mindestens 2 Personen die sich 1-2 mal am Tag um die kleine kümmern könnten aber wir sind skeptisch ob das reicht oder überhaupt möglich wäre.

Wir fragen uns nun ob unser Vorhaben irgendwie sinnvoll möglich ist oder wir es besser noch lassen sollten.

Über Tipps und Ratschläge freuen wir uns sehr!

Gruß Clemens
 
Werbung:
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.251
Ort
Sesamstraße
Hallo und Willkommen.

Ich hab da mal ne Frage zu den vorhandenen Katzen. Wie alt sind die denn jetzt? Wenn die schon erwachsen sind, dann solltet ihr euch 2 Katzenkinder im Alter von 12 besser noch 14 Wochen dazu holen, denn für so kleine Katzen ist es sehr wichtig mit einem gleichalten Katz spielen zu können. Wenn die 2 dann in ihrem neuen zu hause angekommen sind, dann müssten 2 bis 3 etwas längere Besuche (zum aufräumen, füttern und bespaßen) der Familie am Tag reichen.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Herzlich willkommen im Forum, und ich freue mich, dass ihr euch schon im Vorfeld Gedanken um das Wohlergehen des kleinen Tierchens macht, das ihr zu euch nehmen wollt! :)

Allerdings möchte ich euch folgendes ans Herz legen:

So ein Kleinteil ist - auch in einem Haushalt mit weiteren (erwachsenen!) Katzen - doch recht einsam. Die Alten spielen nicht "kindgerecht" und sind von so einem lebhaften Bündel Action meist recht schnell angenervt.

Bei vorhandenen erwachsenen Katzen musst du auch damit rechnen, dass sie das Kleinchen (weil fremd) ablehnen und versuchen, aus ihrem Revier (Wohnung) zu vertreiben. Bei Katzen gibt es keinen Welpenschutz für fremde Jungtiere!

Von daher wäre es sehr im Interesse des Katzenbabys, wenn es gar nicht bei euch einzieht - oder zu zweit mit einem altersgemäßen Kumpel desselben Geschlechts (zwei Katerchen oder zwei Mädels)!

Ich stelle mir vor, dass es insofern für euch schwieriger wäre, den Sprung von zwei auf vier Katzen zu bewältigen als von zwei auf drei. Daher schlage ich euch vor, dass ihr das Thema "niedliches Kitten" begrabt und ein älteres Tier zu euren beiden adoptiert - oder eben doch (vielleicht später, falls ein Vierkatzenhaushalt heuer nicht machbar wäre?) gleich zwei Kitten einziehen. :)

Generell die Bitte:
- Keine Bauernkatzen, keine Vermehrerkatzen (= alle Jungtiere aus privater Hand, die nicht vom Vereinszüchter stammen und eine Ahnentafel haben) und
- entweder Katzen aus dem Tierschutz oder vom seriösen Vereinszüchter (falls es Rassekatzen sein sollen)!

Bei sechs Wochen Zeit zuhause und schon vorhandenen Katzen sollte eine sinnvolle Zusammenführung der Kleinteile (ich rede für den Fall des Kittenkaufs nun immer vom Doppelpack!) mit den Altkatzen möglich sein. Nötigenfalls könnten die Kleinen während eures Urlaubs noch in ihrem Einzelzimmer bleiben (langsame Zusammenführung) und hätten einander, während der Katzensitter zweimal täglich vorbeikommt. Das ist nicht optimal, ließe sich für eine kurze Zeit aber bewältigen.

Der Katzensitter sollte sich aber die Zeit nehmen und mit den Kleinchen morgens und abends während seiner Anwesenheit ausgiebig spielen! Daher solltet ihr m. E. den Katzensitter bitten, dass er morgens und abends je mind. zwei Stunden bei den Katzen verbringt und nicht nur Futter hinstellt und die Böller aus den Klos räumt. Sollte das nicht möglich sein, würde ich beim Züchter der Kleinchen nachfragen, ob sie noch diese insgesamt vielleicht 8 bis 10 Wochen dort bleiben können, bevor sie endgültig zu euch ziehen. Oder den Urlaub absagen. ;)
 
C

Clemens89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
5
Hi Danke schon mal für die schnellen Antworten!

Ich möchte noch kurz zu der bereits vorhandenen Katze erläutern. Das Haus besitzt zwei Eigentumswohnungen mit zwei separaten Haustüren und später auch zwei separaten Katzenklappen nach draußen. Die bereits vorhandene Katze ist ca 9 Jahre alt und lebt bei meinem Bruder in der oberen Wohnung also komplett räumlich getrennt vom Neuankömmling(en).

Meine bisherigen Katzen hatte ich noch als ich früher bei meinen Eltern gelebt habe. Aktuell leben wir ohne Haustiere in unserer Wohnung.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Die vorhandene Katze ist mit 9 Jahren keine geeignete Katze für euer Kitten, da sollten es dann zwei Jungkatzen werden. Damit haben sich auch viele der Probleme erledigt, zumindest was eure Abwesenheit usw. betrifft.
Die Zusammenführung mit der älteren Katze sollte langsam passieren. Das ist natürlich jetzt die Frage, wie das räumlich bei euch möglich ist durch die zwei getrennten Wohnungen. 6 Wochen sind dafür durchaus ein realistisches Zeitfenster. :) Selbst wenn die Zusammenführung dann noch nicht abgeschlossen sein sollte, kann diese ja weiterlaufen, auch wenn man arbeiten ist, das stellt gar kein Problem da. Das müssten andere Berufstätige ja auch so machen. Die Katzen regeln das meiste sowieso "unter sich" d.h. über Blickkontakt und Körpersprache und nach 6 Wochen solltet ihr da auch relativ weit sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Aso. Danke für die Klarstellung, Clemens! :)

Dann habt ihr das Problem mit der Zusammenführung nicht, sondern könnt gleich zwei Jungtiere adoptieren (wie gesagt, bitte nur aus dem Tierschutz bzw. vom seriösen Vereinszüchter!).

Junge Tiere sollten, soweit mir bekannt ist (ich habe reine Wohnungskatzen, die nur den eingenetzten Balkon kennen), frühestens mit einem Jahr rausgehen in den unbegrenzten Freigang. Sie müssen zumindest in der Lage sein, den Straßenverkehr einzuschätzen, sonst habt ihr vielleicht sehr schnell keine Katzen mehr *hüstel*.
Und die Kleinchen sollten, unabhängig vom Thema Freigang, auch sehr zügig nach ihrem Einzug bei euch kastriert werden (falls sie nicht bereits als Rundumsorglospaket kastriert abgegeben werden). Im jungen Alter stecken sie die Narkose, die zur Kastra nötig ist, noch um einiges besser weg, und man muss sich auch keine Gedanken machen, dass sie im Wachstum zurückbleiben oder ähnliches Gedöns, das leider immer noch als Argument gegen die frühe Kastra kursiert!
Auf jeden Fall sollten sie keinesfalls unkastriert in den Freigang!

Sonst hättet ihr ruckzuck zum Katzenelendproblem beigetragen (wie ihr es passiv auch tun würdet, wenn ihr Jungkatzen aus privater Hand bei euch aufnehmen würdet, s. o.). :reallysad:

Ich bin mal so frei ;) :

Wenn, wie gesagt, die intensive Versorgung der Kitten während eures Urlaubs (durch den Bruder?) gewährleistet wäre, stünde eurem Zeitplan mit Anfang Juli m. E. nichts im Wege. :)
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.251
Ort
Sesamstraße
Hi Danke schon mal für die schnellen Antworten!
...
Meine bisherigen Katzen hatte ich noch als ich früher bei meinen Eltern gelebt habe. Aktuell leben wir ohne Haustiere in unserer Wohnung.

Alles klar, dann ist der Rat:
2 Jungkatzen im Alter von möglichst 14 Wochen (gleiches Geschlecht) aus dem Tierschutz oder von einem wirklich guten Züchter.
Die Kleinen sollten wenn sie zu euch ziehen entwurmt und 2 mal geimpft sein.
Wenn sie bei Einzug noch nicht Kastriert sind solle das dann auch zeitnah geschehen.
Die Katzen sollten nicht vor dem ersten Geburtstag in den Freigang gelassen werden.
Die Zusammenführung mit dem Nachbarskater, müsst ihr dann später ganz in Ruhe angehen. (Tipps gibt es hier sicher noch ganz viele.)


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die vielen Tipps beherzigen würdet und die Katzen bei euch ein tolles Heim finden.

Edit: Ich hab mich nicht mit Nicker abgesprochen. Wir sind nur einer Meinung und sehr zeitnah am Schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Clemens89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
5
Okay vielen Dank für die vielen Antworten! Waren auf jeden Fall schon sehr hilfreich!
Wir werden uns das nochmal überlegen ob dann nicht doch zwei Kitten einziehen!
Woher wir die Katzen bekommen haben wir noch gar nicht so richtig überlegt da werden wir uns jetzt nach euren Tipps mal gut informieren. Ob Rassenkatze oder nicht ist uns eigentlich egal.
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.251
Ort
Sesamstraße
Wenn euch das mit den Rassekatzen egal ist, dann gibt es sogar hier im Forum die Möglichkeit sich in das Pärchen zu verlieben. Hier sind einige Leute aus dem Tierschutz unterwegs die ein schönes Heim für ihre Pflegeschätzchen suchen.
https://www.katzen-forum.net/notfellchen/

Ein großer Vorteil ist dann auch noch, dass die Katzen von Pflegestellen gesund und geimpft weitergeben werden.

Wo kommt ihr denn her?
 
C

Clemens89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2018
Beiträge
5
  • #10
Wir kommen aus der nähe von Karlsruhe.
Hab gerade dort beim katzenschutzverein geschaut. Da gibt's junge Katzen abzugeben da werden wir mal schauen :)
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
8.251
Ort
Sesamstraße
  • #11
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #13

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
Grantelhuber
Grantelhuber
Antworten
5
Aufrufe
8K
S
Antworten
5
Aufrufe
63K
Krümmelchen
Krümmelchen
Antworten
19
Aufrufe
2K
Sternenstaub
Sternenstaub
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben