Katzen nicht lernfähig oder wir?

Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.121
  • #21
Wenn wir 1,5 Tage weg sind, also an einem Vormittag fahren und am nächsten Nachmittag wieder kommen, passt bisher niemand auf sie auf.
Wie stellt ihr dann sicher, dass sie in der Zeit genug fressen? Es kann tatsächlich sein, dass denen das Klo dann schon zu "voll" ist.

Bei uns würde in so einem Fall abends und vormittags jemand kommen, füttern und die Klos reinigen.
 
Werbung:
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
1.155
Ort
Vorarlberg
  • #22
Ich habe auch eine Tretelkatze.. Ich hab sie erst seit 5 Monaten und in der 1. Woche sah mein Körper schlimm aus.. überall hat sie mich getretelt und dabei ihre spitzen Krallen ausgefahren. Sogar durch die Jeans durch kam sie.
Da ich sie aus dem Tierheim hatte, war ich zu Beginn wohl zu nachsichtig.. Das arme Kätzchen, musste schon so viel mitmachen.. ich kann sie jetzt nicht schimpfen..😬
Ich hab es so gelöst, dass ich auf mir Kissen verteilt hab und eine Decke darüber gelegt hab. Zum Glück wars nicht so heiss..😅 Jedes Mal, wenn sie kuscheln kam, habe ich ihre Pfoten auf ein Kissen gezogen. Immer und immer wieder. Wenn sie mich dennoch erwischt hat, habe ich extra laut Aua geschrieen. 😬 Auch habe ich sie das eine oder andere Mal von mir runter gescheucht.

Mittlerweile hat sie es gecheckt und tretet die Decke, die ich mir aufgelegt habe. Auch wenn die Decke neben mir liegt, mich tretet sie ohne Decke nicht mehr. Neuerdings streckt sie ihre Pfoten auch aus und tretet die Luft.. aaawwwww… so süß..🥰🥰

Zusätzlich habe ich ihr beim letzten TA Besuch die Krallen stutzen lassen. Hat auch sehr viel gebracht.

Wegen dem Brechen würd ich sofort zum TA gehen. Ich hab das bei meiner zuerst auch unterschätzt, es kam raus, dass sie Schmerzen im Kiefer hatte und nicht kauen konnte. Futter wurde ganz geschluckt.

Zum Rest lass ich die Profis ran, die kennen sich da besser aus. 😊
 
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.321
  • #24
Ich hab die Angewohnheit über die Pfoten zu streichen, wenn jemand zu arg milchtretelt. Irgendwie funktioniert das, ob das so gut ist? Keine Ahnung.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #25
Ich hab die Angewohnheit über die Pfoten zu streichen, wenn jemand zu arg milchtretelt. Irgendwie funktioniert das, ob das so gut ist? Keine Ahnung.
Klar, damit hab ich's auch zuerst probiert und tu das auch immernoch regelmässig. Hilft aber nichts. Da krieg ich nur einen Blick zugeworfen nach dem Motto "was soll das denn?".
Laut "Aua" zu sagen ist da schon effektiver, dann hört sie kurz auf.
Schnappen und wohin setzen wo sie treteln darf funktioniert nur kurzfristig - mein Oberschenkel ist interessanter...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #26
Ihr könnt mir gerne etwas Getretel "abtreten" 😆 - der Romeo tut rein gar nichts. Und ich vermisse es 🙂
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #27
N

Nicht registriert

Gast
  • #28
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #29
Ich hatte tretelnde Kater und Katzen; mit ordentlichen Dolchen sogar. Nur hab ich diese halt regelmäßig gekürzt .....
Das mit dem Kürzen trau ich mich nicht. Zudem ist sie ja Hardcore-Freigängerin, einerseits will ich ihr da ihr Werkzeug nicht wegnehmen, andererseits sind die eigentlich schon ganz gut "abgearbeitet". Nur die hinteren finde ich grad außergewöhnlich lang, aber mit denen tretelt sie ja nicht....
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
1.155
Ort
Vorarlberg
  • #30
Das willst Du nicht, glaub mir! Das kann schon richtig wehtun!
ja, wie die Sau.. mein Bauch war anfangs total zerfetzt..🙈
Bei mir hat nur Konsequenz geholfen..ständig die Pfoten auf ein Kissen gezogen. Die Decke war zu dünn.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #31
ja, wie die Sau.. mein Bauch war anfangs total zerfetzt..🙈
Bei mir hat nur Konsequenz geholfen..ständig die Pfoten auf ein Kissen gezogen. Die Decke war zu dünn.
Naja, das probier ich ja laufend. Aber es hilft seit Jahren nicht....
Außerdem WILL sie mich ja nerven - ich soll aufstehen und mit ihr in die Küche zum Fressplatz gehen. Und zwar ohne erstmal selbst geguckt zu haben ob da was drin ist im Teller...
Das ist nicht Treteln zur Entspannung, das ist Treteln nach dem Motto "Steh auf und kontrollier mein Futter!"...
 
Werbung:
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
143
  • #32
Naja, das probier ich ja laufend. Aber es hilft seit Jahren nicht....
Außerdem WILL sie mich ja nerven - ich soll aufstehen und mit ihr in die Küche zum Fressplatz gehen. Und zwar ohne erstmal selbst geguckt zu haben ob da was drin ist im Teller...
Das ist nicht Treteln zur Entspannung, das ist Treteln nach dem Motto "Steh auf und kontrollier mein Futter!"...
Da hat wohl Miez Mensch konditioniert, vllt sollte Mensch mal Miez konditionieren?
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.891
  • #33
Meine Kater treteln sich auch, ohne Rücksicht auf Verluste, bis zur Exstase... ich schieb immer eine Lange Decke unter die Pfoten... dann können die treteln und ich bin anschließend nicht perforiert
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #34
Ich habe Baumwolldecken, das Gewebe ist recht dicht. Doppelt gelegt geht da keine Kralle durch.
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
1.155
Ort
Vorarlberg
  • #35
nicht....
Außerdem WILL sie mich ja nerven - ich soll aufstehen und mit ihr in die Küche zum Fressplatz gehen. Und zwar ohne erstmal selbst geguckt zu haben ob da was drin ist im Teller
Erkennst du einen Unterschied, ob sie liebevoll tretet oder was von dir will?
Ich glaube, ich würde sie ignorieren und wegscheuchen, wenn sie mich so nerven will..😬
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #36
Da hat wohl Miez Mensch konditioniert, vllt sollte Mensch mal Miez konditionieren?
Ich versuch's ja! *lach*
Aber wie gesagt, ich hab noch nicht rausgekriegt wie ich ihr das abgewöhnen könnte und hab eigentlich schon alles durch was auch hier so alles vorgeschlagen wurde.
Bin sehr gespannt auf die Instruktionen von @Lord ...

Nachtrag: Eigentlich lässt sie sich erstaunlich gut "erziehen" und kapiert sofort was man von ihr will - nur das mit dem Treteln, das krieg ich nicht aus ihr raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.263
  • #37
Erkennst du einen Unterschied, ob sie liebevoll tretet oder was von dir will?
Ich glaube, ich würde sie ignorieren und wegscheuchen, wenn sie mich so nerven will..😬
Sagen wir's mal so: Ich hab noch nie erlebt dass sie getretelt hat NACHDEM sie gefressen hat...
 
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
858
  • #39
Wie würdest du es denn zeigen? Ich bin da für Tipps dankbar. In den Nacken fassen wie die Mamakatze habe ich auch schon versucht, habe aber den Eindruck, sie versteht überhaupt nicht, was ich von ihr will. "Unterbinden" tue ich, sobald die Krallen irgendwo pieksen oder drin hängen. Sollte ich das vorher machen, dürfte ich sie gar nicht mehr kraulen oder näher als eine Pfotenlänge an mich heran kommen lassen.
Es scheint ja so zu sein, dass sie grundsätzlich nicht anders treteln kann als so "brutal". Also muss man es entweder ertragen und eventuell ältere Sofffsachen dafür opfern, oder ihr das Treteln am Menschen grundsätzlich nicht mehr erlauben.
Dazu müsste man sie dann immer konsequent wegschieben, wegsetzen oder selbst weggehen. Vielleicht reicht es auch, nur die Pfoten wegzuschieben.

Kater Karl hat es früher immer am Bauch seines Bruders gemacht, bis der es dann irgendwann abgelehnt hat. Der hat ihn dafür auch jedes Mal konsequent weggedrückt oder ist weggegangen. Karl versucht es heute nicht mehr bei ihm, dennoch kuscheln, raufen und spielen sie nach wie vor zusammen.

Die Natur hat es ja auch gar nicht vorgesehen, dass Katzen bis ins hohe Alter ein Anrecht auf Milchtreteln haben.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.012
  • #40
Mein ehemaliger Kater (ein Narzisst wie er im Buche steht) war auch so. Das war klar so ein "Chef-Gehabe" bei ihm. Abgewöhnen? Keine Chance. Wenn er von draußen rein kam musste ich erst mal via Treteln "gekennzeichnet" werden, AUA! Wir haben uns dann irgendwann dahingehend geeinigt, dass er nicht auf meine Beinen liegen darf, aber auf dem Tisch neben den Beinen...aber auch das war ein immer wieder kehrender "Kampf". 😅 Getretelt hat er da allerdings dann nicht. Aber der Kompromiss war wohl trotzdem ok für ihn. (Tisch war eigentlich TABU).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
38
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Schatzkiste
Jo_Frly!
Antworten
5
Aufrufe
1K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
Pflegevater
Antworten
5
Aufrufe
863
Pflegevater
Pflegevater
MikaundFindus
2 3
Antworten
42
Aufrufe
2K
Yarzuak
L
Antworten
8
Aufrufe
441
Benny*the*cat
Benny*the*cat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben