Kitten kratzt und beisst

Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
873
Hallo,

seit 10 Tagen habe ich zu meiner 3 Jahre alten Katze zwei BKH Kitten (beide weiblich) geholt. Die langsame Zusammenführung hat auch super funktioniert:)

Leider kratzt und beisst die eine der beiden Kleinen sehr häufig.
Wenn ich sitzt, springt Kessy mir an die Beine und versucht rein zu beissen. Wenn ich stehe, springt sie mir mit Anlauf an die Oberschenkel und krallt sich rein.
Und manchmal liegt sie auf meinem Schoss und lässt sich streicheln und plötzlich schnappt und krallt sie nach meiner Hand, sobald ich diese bewege.
Das alles tut wirklich sehr weh und meine Beine bluten schon überall.
Ich denke, sie will nur spielen, aber irgendwie muss ich ihr das abgewöhnen.
Am Anfang, als es noch nicht so schlimm war, hab ich immer "aua" gesagt und bin weggegangen bzw. hab sie vom Schoß runter gesetzt.
Als ihr Verhalten immer schlimmer wurde, hab ich es auch mit fauchen und anpusten probiert, aber nichts hilft.

Die andere Kleine (Cookie) macht das nicht. Sie ist total lieb und sanft und hat immer wenn sie mit mir spielt und auf dem Schoß liegt, die Krallen drin.

Die beiden toben viel miteinander und ich versuche Kessy auch viel mit der Katzenangel auszupowern.

Habt ihr noch Tipps, wie ich Kessy das kratzen und beissen abgewöhnen kann? Oder wenigstens, dass sie mich nicht mehr so anspringt, das ruft immer die schmerzhaftesten Verletzungen hervor.

Danke schonmal!

LG
Anne
 
Werbung:
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Wie alt sind denn die beiden Kleinen und wo kommen sie her? Es klingt ja erstmal nach typischem Einzelkitten-Verhalten, was es aber ja nicht sein kann, da zu Zweit. Daher käme noch mangelnde Sozialisation in Frage, dafür müsste man wissen, wo Beide her kommen und wie sie da gelebt haben/behandelt wurden.

Mein einer Kater hat das als Kitten exakt ein Mal gemacht, dass er mich angesprungen hat. Ich hatte mich so dermaßen erschreckt, dass ich sehr laut geschrien hab (nicht ihn an, sondern in die Gegend vor Schreck und Schmerz). Das hat ihn wohl davon abgehalten, das je wieder zu versuchen.

Ansonsten fällt mir nur Konsequenz ein. Immer wieder alles schöne abbrechen, wenn sie das macht, wegsetzen, ignorieren. Sanftes Spielen ohne Krallen hingegen loben und toll finden.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Die Lütten sind erst 10 Tage da und wie man sieht ist es oft eine Charaktersache auch.
Da haste halt ne wilde Hilde und die will erzogen werden.

Sanfte Konsequenz..Geduld und Alternativverhalten anbieten, dann wird das sicher..;)

10 Tage jedenfalls sind nicht für die Katzenerziehung, ein bisschen Geduld musst du mitbringen.

Anpusten ist unnötig, bringt garnichts bei solchen Rotzlöffeln.
Wenn sie das Verhalten zeigt entweder ignorieren, runtersetzen mit deutlichem "Nein" und dann erstmal ignorieren. Ablenken mit Alternative nur mit Abstand, sonst denkt sie, sie wird belohnt..:)

Lg
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
873
Hallo,

danke für eure Antworten.

Zum einen mehr mit Kessy spielen, aber nicht mit der Hand sondern immer mit Spielzeug. Wenn man mit der Hand spielt, macht man sich zum Spielzeug und Spielzeug darf man kratzen und beißen.
Dann sobald sie anfängt zu kratzen oder zu beißen, aufhören zu streicheln oder zu spielen und sie mit einem nein wegsetzen.

Mit der Hand spiele ich eh nie. Wenn sie kratzt höre ich auch immer sofort mit spielen und streicheln auf, aber ich habe das Gefühl es ist ihr egal. Dann spielt sie halt immer alleine mit was anderen.

Wie alt sind denn die beiden Kleinen und wo kommen sie her? Es klingt ja erstmal nach typischem Einzelkitten-Verhalten, was es aber ja nicht sein kann, da zu Zweit. Daher käme noch mangelnde Sozialisation in Frage, dafür müsste man wissen, wo Beide her kommen und wie sie da gelebt haben/behandelt wurden.

Die Beiden sind jetzt etwas über 15 Wochen alt. Die beiden kommen auch vom seriösen Züchter und müssten eigentlich gut sozialisiert sein. Bei Cookie hat das ja auch gut geklappt.


Die Lütten sind erst 10 Tage da und wie man sieht ist es oft eine Charaktersache auch.
Da haste halt ne wilde Hilde und die will erzogen werden.

Sanfte Konsequenz..Geduld und Alternativverhalten anbieten, dann wird das sicher..;)

10 Tage jedenfalls sind nicht für die Katzenerziehung, ein bisschen Geduld musst du mitbringen.

Anpusten ist unnötig, bringt garnichts bei solchen Rotzlöffeln.
Wenn sie das Verhalten zeigt entweder ignorieren, runtersetzen mit deutlichem "Nein" und dann erstmal ignorieren. Ablenken mit Alternative nur mit Abstand, sonst denkt sie, sie wird belohnt..:)

Lg

Dann bin ich wohl zu ungeduldig. Aber ich hab teilweise echt Angst vor ihr, weil das immer so plötzlich kommt und man sich gar nicht drauf einstellen kann. Aber dann werde ich es wohl mit konsequenz weiter versuchen müssen, auch wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ignorieren ihr etwas ausmacht.
 
Pries

Pries

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2021
Beiträge
9
Hallo,

danke für eure Antworten.



Mit der Hand spiele ich eh nie. Wenn sie kratzt höre ich auch immer sofort mit spielen und streicheln auf, aber ich habe das Gefühl es ist ihr egal. Dann spielt sie halt immer alleine mit was anderen.



Die Beiden sind jetzt etwas über 15 Wochen alt. Die beiden kommen auch vom seriösen Züchter und müssten eigentlich gut sozialisiert sein. Bei Cookie hat das ja auch gut geklappt.




Dann bin ich wohl zu ungeduldig. Aber ich hab teilweise echt Angst vor ihr, weil das immer so plötzlich kommt und man sich gar nicht drauf einstellen kann. Aber dann werde ich es wohl mit konsequenz weiter versuchen müssen, auch wenn ich nicht das Gefühl habe, dass ignorieren ihr etwas ausmacht.
Hallo,
ich weiß, dass Thema ist schon Jahre alt. Aber ich würde gerne frage ob es besser wurde und wie lange es gedauert hat bis das Kitten nicht mehr gebissen hat, da ich das gleiche Problem habe. Vielleicht kannst Du Dich noch daran erinnern :)
Viele Grüße
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.017
Ort
Oberbayern
Hallo,
ich weiß, dass Thema ist schon Jahre alt. Aber ich würde gerne frage ob es besser wurde und wie lange es gedauert hat bis das Kitten nicht mehr gebissen hat, da ich das gleiche Problem habe. Vielleicht kannst Du Dich noch daran erinnern :)
Viele Grüße

Ist Frieda immer noch allein oder hat sie mittlerweile eine Freundin bekommen?
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
873
Hallo,
ich weiß, dass Thema ist schon Jahre alt. Aber ich würde gerne frage ob es besser wurde und wie lange es gedauert hat bis das Kitten nicht mehr gebissen hat, da ich das gleiche Problem habe. Vielleicht kannst Du Dich noch daran erinnern :)
Viele Grüße
Hallo,
das Problem hatte sich nach einigen Wochen erledigt. Ich hab jedesmal wenn sie mir weh getan hat, laut gejammert und bin weggegangen. Es kam immer seltener vor und nach einigen Wochen gar nicht mehr.
Ist deine Katze alleine oder hat sie Gesellschaft? Hier hat auf jeden Fall geholfen, dass sie mit ihrer Schwester spielen konnte und als sie gelernt hat, dass das mit mir nicht so grob möglich ist, konnte sie sich mehr ihrer Schwester zuwenden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
Es wird sich bei einem einsamen Einzelkitten nicht erledigen.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
25
Aufrufe
2K
Polayuki
Polayuki
F
Antworten
18
Aufrufe
4K
hobgoblin
hobgoblin
Venya
Antworten
129
Aufrufe
23K
Venya
C
2 3
Antworten
45
Aufrufe
8K
Caro+Mia
C
H
Antworten
32
Aufrufe
3K
knuddel06
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben