Katzen in der Tenne

Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.274
  • #21
ich will hier keine Grundsatzdisskusionen anfangen!
Das hast Du bereits.

1. in unserer Umgebung ist es normal, daß die Katzen "Freigänger" sind...
die fressen sich durchs Dorf.. auch wenn sie sogenannte Besitzer haben...
die aber sicher nicht zuhause sitzen und sich die Augen ausheulen!
Und woher genau willst Du das wissen? Muss ich jetzt davon ausgehen dass Louis irgendwo bei jemand sitzt der auch glaubt, uns wäre er scheissegal? So ist es nicht! Im Gegenteil!

3. über Hundeerziehung brauchen wir gar nicht reden!
Eine Deiner Fragen war aber doch, wie Du den Hund an die Katzen gewöhnen kannst bzw. umgekehrt?

4. die Jungen hätten auch irgendwo hinten oben in der Tenne zur Welt kommen können..hätte kein Mensch mitbekommen!
Die hätten auch sonst noch ganz woanders zur Welt kommen können und niemand hätte es mitgekriegt - das ändert aber nichts daran dass Mutter und Kitten jemandem gehören und man sich strafbar macht wenn man sie einfach behält.

und mir jetzt nicht "fragwürde Aussagen" vorwerfen lassen... oder daß ich fremde Katzen behalte.... Hallo????
Das hört sich aber doch so an als ob Du die Katzen behalten willst - oder jetzt doch nicht?

und das Tiere wenn sie bei mir auf dem Hof leben!!!! und nicht gelegentlich mal durchlaufen.. sicher gepflegt und gesund sind, ist für mich selbstverständlich...!!!!!!!!!
Klar. Drum ist Dir auch ganz von selbst eingefallen dass man sie entwurmen und impfen lassen muss. Und dass sie Futter brauchen.
Sorry - aber lies vielleicht nochmal selbst was Du so alles geschrieben hast - wahrscheinlich hast Du Dich einfach extrem unglücklich ausgedrückt und die Widersprüche sind nur Versehen... Ich hoffe es jedenfalls sehr.

Was hälst Du denn von der Idee Dir tatsächlich Katzen aus dem Tierschutz zu holen die dringend einen solchen Platz suchen und diese Katzen ihren Besitzern zurückzugeben?
 
Werbung:
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
  • #23
Da du ja nicht weißt wem die Katzen gehören solltest du auf alle Fälle zumindest mal versuchen herauszufinden WEM sie gehören.
Was der oder die Besitzer dann machen ist an sich dann ja ihre Sache.

Aber versuch sie nicht an "dich zu binden" wenn du eh vermutest das sie wem gehören.
Sollte sich herausstellen das offenbar niemandem die Katzen gehören, dann kannst du sie ja füttern etc.
Aber solange das hier so in der Schwebe steht würd ichs nicht machen.

Es passiert oft genug, dass wenn eine Katze Baby zur Welt bringt und die Besitzer diese Kitten hergeben, dass die Mutterkatze wenn sie wieder Babys bekommt diese ABSICHTLICH vor den Besitzern versteckt.
Und eventuell liegt hier auch sowas vor.
Also versuch einfach die Besitzer zu finden und dann kannst du ja auch direkt fragen ob du sie behalten kannst.
Aber solange diese Frage nicht geklärt ist unternimm lieber gar nichts.

Und Tierheimkatzen gibt es ja leider wie Sand am Meer und auch einige von denen sind als typische Hauskatze gar nicht geeignet. Die würden sich wahnsinnig über einen Platz wie deinen freuen.
Aber man hat gewisse Verpflichtungen gegenüber seiner Katze sprich: medizinische Versorgung die auch teuer werden kann, Impfungen, Kastration und Futter. Da kommt selbst bei so einem kleinen Tierchen schon viel zusammen. Und ich geh mal davon aus das diese "Aufopferung" dein Hund ja auch bekommt. Dann sollten es deine Katzen auch kriegen.
 
S

susi01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
7
  • #24
Was ich eigentlich wissen will, wenn ich die kleinen anfang zu füttern, einfach hinstellen, auch auf die Gefahr hin das es die Mutter frisst,? Versuchen die kleinen getrennt zu füttern? Wie oft soll man sie füttern?
Soll ich sie rausholen zum fressen? Ich muss sie ja an Menschen Handgewöhnen, allein schon wegen Impfung etc
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #25
Rausholen zum Füttern dürfte bei Wildlingen praktisch unmöglich sein. Erstens kann man die nicht einfach fassen, auch wenn sie klein sind, sind die verdammt flink und auch verdammt wehrhaft.

Schon mehr als einer mußte zum Arzt, weil ein wildes Kitten den Finger durchlöchert hat.
Selbst für so kleine wilde Katzen braucht man normalerweise eine Falle zum einfangen.

Zum anderen mußt du damit rechnen, das die Mutterkatze angreift, wenn ihr an die Kitten wollt. Ansonsten wird sie die Kleinen vermutlich sofort nach der Aktion wegbringen.
Und die Kleinen würden auch nicht einfach fressen, die würden nur versuchen, sich so schnell wie nur möglich aus euerer Reichweite zu bringen.

Die einzige Möglichkeit wäre wirklich, die Mutter zu füttern und darauf zu warten, das sie die Kleinen zum Futter mitbringt. Und dann halt gucken, wie man rankommt.
Das kommt dann eben auch sehr darauf an, wie wild oder eben auch nicht die Mutterkatze ist.

Und, meine Hunde haben keine Katzen gejagt. Meine Hunde sind als Reitbegleithund mitgelaufen, die haben auch sonst nichts gejagt.
Jeder diesbezügliche Versuch hätte meinen Hunden mächtigen Ärger eingebracht.
Ich glaube, das war so ziemlich das erste, was meine Hunde gleich am Anfang lernen mußten - jagen ist tabu. Egal ob Katze, Wild oder die Pferde auf der Koppel.
Gilt natürlich auch fürs Anbellen.

Wilde Kitten an einen anstürmenden oder hinterherrennenden Hund zu gewöhnen halte ich für fast unmöglich.
Der Katze gegenüber wissen sich sich zu wehren, mit der können sie sich auf Katzenart verständigen. Auch wenn es Krach gibt, können sie das einordnen und ihr Verhalten darauf einstellen.
Aber niemals auf einen jagenden Hund.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.274
  • #26
Was ich eigentlich wissen will, wenn ich die kleinen anfang zu füttern, ...
Wie alt sind sie denn? Werden sie noch gesäugt?
Hast Du sie zwischenzeitlich überhaupt jetzt schon mal gesehen?
 
S

susi01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
7
  • #27
mitlerweile sehe ich sie jeden Tag, die Mutter wird von mir gefüttert, sie frisst auch direkt neben mir, und die kleinen stravanzen derweilen aussenrum... also sie kommen auch raus! aber sie fressen noch nicht selbständig ihr Kittenfutter, das probiere ich seit ca. einer Woche! wie alt die sind? schwer zu einzuschätzen, ich tippe mal auf 8Wochen? gestern hatte ich eine kleine auf dem Arm, gut erst war sie schockiert... und hat schon versucht sich zu befreien.. dann wars aber ganz ok! mal schauen ob sie sich heute noch raustrauen wenn ich die Tür aufmach ??...
achja, bis jetzt wurde der Besitzer noch nicht ausfindig gemacht... aber ich glaube nicht, daß es eine Wildkatze ist, dafür schaut sie zu gepflegt aus!? finde ich!?
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.274
  • #28
achja, bis jetzt wurde der Besitzer noch nicht ausfindig gemacht...
Du schriebst aber doch eingangs die Katze würde in ein Nachbarhaus gehören?
Hast Du da denn immernoch nicht nachgefragt?
Was haben Fundmeldungen bei TASSO, Tierärzten, Facebook usw. ergeben?
Hast Du die Vermisstenmeldungen durchgesehen?

aber ich glaube nicht, daß es eine Wildkatze ist, dafür schaut sie zu gepflegt aus!? finde ich!?
Na wenn sie in ein Nachbarhaus gehört ist es sicher keine wilde Katze...

Mach doch mal ein paar Fotos - dann könnte man wenigstens schätzen wie alt die Kitten sind. Du musst Dich ja so langsam eben auch mit der Problematik Entwurmen und Impfen auseinandersetzen.
Und die Mutter sollte dringend kastriert werden - ja, Du schriebst das willst Du nicht, aber wenn Du die Katzen übernehmen willst (und die Nachbarn einverstanden sind) solltest Du das auf jeden Fall machen lassen.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
3K
Blume Anna
Blume Anna
Klütenkopp
Antworten
12
Aufrufe
1K
Mianmar
Mianmar
F
Antworten
13
Aufrufe
568
tigerlili
tigerlili
Eisblvme
Antworten
115
Aufrufe
11K
knuddel06
K
shantira
2 3
Antworten
41
Aufrufe
4K
shantira
shantira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben