Katze Nierenkrank? Blutabnahme nicht möglich

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Fleur28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2014
Beiträge
1
Unsere Katze ist ca. 14 Jahre alt und hatte bisher keinerlei Erkrankungen.
Seit einiger Zeit ist sie nun schlapper als früher, d.h. sie läuft nur noch langsam durch die Gegend und man hat das Gefühl sie schleppt sich eher von einem Platz zum anderen (weiß nicht ob das auch am Alter liegen kann?).
Nun trinkt sie auch noch unfassbar viel und frisst weniger, obwohl fressen vorher ihre größte Leidenschaft war (der Fressnapf war fast immer bis zum letzten Krümel leergeschleckt) und sie hat auch viel abgenommen. Daraufhin wurde dann erstmal Zahnstein vom Tierarzt diagnostiziert, der sie scheinbar wirklich etwas beim Fressen stört, da sie auch komisch kaut und nach Einnahme eines Schmerzmittels hat sie etwas besser gefressen.
Wegen dem vielen Trinken wollten wir nen Bluttest machen, was aber daran scheiterte, dass kein Blut kam. Der Tierarzt hat es an 2 Stellen probiert, nichts...
Nächste Woche soll der Zahnstein eventuell entfernt werden, unter Narkose... Wenn sie nun aber ne schlimmere Erkrankung hat, kann da ne Narkose nicht gefährlich werden? Herztöne sind ok.
Auf Grund der Symptome hab ich jetzt mal auf ne Nierenerkrankung getippt, aber weiß nicht wie man das ohne Bluttest feststellen kann. Unser Tierarzt ist leider nicht der beste, daher wollte ich euch mal um Rat fragen, bevor ich vielleicht noch nen zweiten Tierarzt aufsuche.
Danke im Voraus!!
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Neben Nieren können das noch alle möglichen anderen Erkrankungen sein. Um einen Tierarztwechsel wirst Du nicht herumkommen. Am besten fährst Du ganz schnell in eine gute Tierklinik, denn wenn da wirklich kein Blut kommt, ist das ein ziemlich übles Zeichen.

Ich würde da auch nicht mehr bis zur nächsten Woche warten. Viele Tierkliniken haben um diese Uhrzeit noch Sprechstunde.

Narkose ohne Blutbild bei einer Katze mit den Symptomen geht gar nicht.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.132
Nächste Woche soll der Zahnstein eventuell entfernt werden, unter Narkose... Wenn sie nun aber ne schlimmere Erkrankung hat, kann da ne Narkose nicht gefährlich werden? Herztöne sind ok.
Auf Grund der Symptome hab ich jetzt mal auf ne Nierenerkrankung getippt, aber weiß nicht wie man das ohne Bluttest feststellen kann. Unser Tierarzt ist leider nicht der beste.

Hallo und willkommen im Forum

Du hast völlig recht, dass eine Narkose sogar sehr gefährlich werden kann mit solchen Symptomen und ohne vorherige Abklärung!

Wie Maiglöckchen bereits schrieb: Fahr in eine Tierklinik. Es kann durchaus vorkommen, dass es schwierig ist, Blut zu nehmen - aber einem fähigen TA wird da schon was einfallen. Dies wäre das 1. was zu tun wäre um auch gleich weitere Krankheitssymptome auszuschliessen.

Die Zahnsteinentfernung ist nun wirklich nicht das Dringenste. Gib der Katze Wasser und zerdrücke das Futter. Sie baucht v.a. Flüssigkeit

- und ruf heute noch in einer Klinik an!

Gute Besserung der Katze:)

Edit: Ob die Herztöne nun wirklich unauffällig sind wage ich bei dem behandelnden TA zu bezweifeln. Eine Klinik hat Kardiologen und falls nötig Ultraschallgeräte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Checky
Antworten
0
Aufrufe
1K
Checky
Checky
R
Antworten
9
Aufrufe
3K
Pinsel
Pinsel
N
2
Antworten
35
Aufrufe
7K
Kitty_23
K
I
Antworten
17
Aufrufe
4K
Inge&Ulla
I

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben