Katze+Nachwuchs

Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
Hallo, bin ein Anfänger und benötige Rat !

Vor einiger Zeit ist uns eine Katze zugelaufen.Wir haben sie anfangs mit Leckerlie gefüttert und dann kam sie immer wieder.Eine Anfrage beim Tierheim ergab keine Ergebnisse das eine solche Katze vermisst wurde.
Wir haben die Katze dann regelmässig draussen gefüttert.Sie schien bis jetzt kein Problem damit zu haben draussen zu bleiben.Da ich eine Katzenallergie habe kam das auch nicht in Frage.Irgendwann stellten wir dann fest das die Katze immer runder und dicker wurde und einen grossen Appetit hatte.
Es stellte sich heraus das die Katze Nachwuchs erwartete.
Vor ca.4 Wochen hat sie dann ihre Babys in einem versteck draussen zur Welt gebracht.
Vor 2 Tagen nun hat sie ihre 4 Wochan alten Babys zu uns gebracht auf die Terasse.Wir haben ihr eine Ecke der Terasse (ist überdacht) mit Körbchen,Decke und einem Karton zum Verstecken für die Kitten hergerichtet.
Wir haben uns beim Tierarzt erkundigt was zu tun ist und erst mal dier Mutter entwurmt.Alle sind ansonsten wohl auf !

Nun zeigt uns die Katze aber das sie sich dort scheinbar nicht ganz wohl fühlt,weil sie immer wieder versucht ihre Jungen ins Haus zu locken wenn die Terassentür offensteht oder andere Plätze zu suchen scheint.

Ich würd sie ja gern ins Haus lassen, aber das ist tabu wegen meiner starken Allergie.Die Mutter war sogar den Winter über immer draussen und ihr scheint das nichts auszumachen.Es wär aber schade wenn sie ihre kleinen nun wieder verschleppen würde...

Nun habe ich einige Fragen an erfahrene Katzenhalter:

-Kann ich irgendwas verbessern oder ändern damit die Katze sich wohler fühlt und dort bleibt? (ich könnte ein Foto schicken oder reinstellen wenns Hilft)

-Die kleinen fressen mit 4 Wochen schon teilweise von der festen Nahrung mit. Ist das ok?

-ab der wievielten Woche kann man die kleinen abgeben an interessenten ?

- Ab wann macht es Sinn das Muttertier sterilisieren bzw. Kastrieren zu lassen?






Gruss,Soulfun
 
Werbung:
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Wie du die Mama am Herumtragen hinderst, kann ich dir leider nicht sagen.
Aber bei den anderen Fragen kann ich dir helfen:
Ja, es ist ok, dass die kleinen nun schon bei der Mama mitfuttern. Stell einfach entsprechend mehr Futter hin.:)
Bitte gib die Kleinen nicht vor der 12ten Woche an andere Menschen ab. Sie wirken zwar selbstständig, aber sie lernen dann noch sehr vieles, besonders Sozialverhalten. Achte darauf, dass so kleine Kinder nicht in Einzelhaltung kommen, sondern nur zu zweit, oder zu einer anderen Katze mitgehen.
Die Mama solltest du schnellstmöglich kastrieren lassen. Ab nächster Woche sollten die Kleinen ein paar Stunden ohne Mama auskommen. Sie kann nämlich bald schon wieder trächtig sein.

Ich finde es schön, dass du dir so viele Gedanken machst, und dass du die Mama kastrieren lässt. Wenn sie dauerhaft ins Haus drängt, könntest du ja auch versuchen, ein Heim mit Familienanschluss für sie zu finden. Ich vermute, sie war eine Hauskatze, sonst wäre sie nicht so zutraulich, und brauchte wohl einfach länger, um euch zu vertrauen.

Ich wünsche euch viel Glück und alles Gute. Und herzlich willkommen!:D
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Hallo

Ich drück dir und der kleinen Familie auch die Daumen. Schade, dass du so stark mit Allergie bestückt bist.

Bitte stell doch ein paar Bilder der Kätzchen ein. Wir freuen uns über so was.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich kann mich dem nur anschliessen. Es ist ok, das die Kleinen mitfressen. Die Mama wirst du am hereintragen der Kitten nicht hindern können auf Dauer glaube ich. Die Terasse scheint ihr wohl zu unsicher und sie versucht die Kleinen in Sicherheit zu bringen.
Die Kleinen erst ab der 13. Woche abgeben an Interessenten und dann am besten mit Schutzvertrag.
Ja und wie gesagt, so schnell wie möglich einen Termin für die Kastration machen lassen.
Toll, wie du dich kümmerst. Übrigens gibts hier einige, die trotz Katzenallergie auch Katzis haben (ich auch). Dagegen gibts ja heute auch Möglichkeiten das zu behandeln. Also du müsstest nicht dein Lebtag auf Katzen verzichten, wenn du nicht willst.
Alles Gute für euch und wenn du noch Fragen hast, immer her damit.
 
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
Hallo, danke für die ersten Antworten.

Ja mit der Allergie ist das so schlimm das es bis zum Astma-Anfall kommt.Tabletten helfen auch nicht mehr.Vieleicht eine Desensibilisierung auf dauer...

Mir tut das so leid und ich möchte alles tun um den Katzen gerecht zu werden.Sie hat sich uns ausgesucht und ist immer wieder hartnäckig zu uns gekommen.

Ich glaube es ist ihr tatsächlich zu unsicher hier.Vor einer Woche,da waren die Babys aber noch im Garten versteckt, kam die Schwägerin mit ihrem Königspudel zu Besuch.Ich habe sie direkt gebeten ins Haus zu gehen wg.Der Katze weil sie Junge hat usw. Sie meinte nur "der Hund tut der Katze schon nichts" und ging in den Garten mit dem Hund.Da war es schon zu spät.Ich hab sowas noch nicht erlebt, aber die Katze hat den Hund nach strich und Faden verprügelt.Als die Schwägerin dazwischen gehen wollte war sie auch am Bluten.- Tja sowas passiert dann wohl wenn Sie ihr "Revier" verteidigt oder?

Wie kann ich denn Bilder hier reinstellen ????

L.G. Guido
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Photos hochladen soll hier
Image hosting, free photo sharing & video sharing at Photobucket
ganz gut funktionieren.
Ürigens finde ich toll, das du die Miez nicht ihrem Schicksal überlässt und dich trotz Allergie um sie kümmerst. Eine Desensibilisierung könnte womöglich wirklich helfen, denke hier gibt es auch paar Foris, die damit Erfahrung gemacht haben.
Habt ihr vielleicht einen Geräteschuppen oder einen Garage wo die Miezi rein könnte um etwas sicherer zu sein mit ihren Kleinen?
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
KLICK

Da ist ein Video, was zeigt, dass es mit den Bildern geht. :)


Dass Katzen nach dem ersten Aufzuchtsabschnitt umziehen, ist normal, sie müssen den Babies dann andere Dinge beibringen, und damit vermeiden sie, dass Parasiten sich zu stark ausbreiten.
Du solltest vielleicht ein Gehege bauen, dass die Kleinen nicht wegkrabbeln können, vielleicht ist der Mama diese Gefahr zu groß...
Im Haus sind sie ja leichter zu bändigen. Im Gehege könntest du auch eine Toilette für die Kleinen aufstellen, damit sie stubenrein werden. Das erleichtert eine spätere Vermittlung. Ab der 8ten Woche sollten sie das erste Mal geimpft werden, mit Woche 12 das zweite Mal. Setz am Besten einen Schutzvertrag auf, mit dessen Unterschrift die neuen Dosis versichern, dass sie die kleinen auch kastrieren lassen und nicht damit vermehren.
Ich denke, das Erlebnis mit dem Hund hat sehr zur Verunsicherung deiner Mieze beigetragen.:(
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Hallo und herzlich Willkommen erstmal hier im Forum!

Ich finde es echt super, wie du dich so liebevoll und die Streunerin und ihr Babys kümmerst- sowas ist leider nicht selbstverständlich!

Ich denke, die Mama will ihre Babys nur in Sicherheit bringen, damit eben sowas wie mit dem Pudel nicht passiert.
Draussen sind die Kleinen eben nicht sicher!

Und dass die Mama den Pudel vermöbelt hat, kann ich mir gut vorstellen....sie hat ja Babys!
Geht in erster Linie glaub ich nichtmal ums Revier, sondern nur um den Schutz der Kitten!
Wie bei Wildschweinen...denen darfst du auch nicht zu nahe kommen, wenn die Frischlinge haben- die jagen dich erstmal quer durch den Wald!

Die Bilder musst du auf einer externen Internetseite hochladen und den Link dann hier ins Forum kopieren.
Ist eigentlich ganz einfach.
Evtl. vorher noch etwas verkleinern oder so.
 
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
Fotos

Soulfun - Photobucket - Video and Image Hosting

OK, danke für die Vielen Tips ! Wir haben jetzt erst mal umgebaut und die Katzen mit Körbchen und Karton in die Ecke verfrachtet+ dann Blümentöpfe und Bretter davorgestellt.
Momcat scheint ganz entspannt,ist reingesprungen und stillt die Lütten grade...

später mal mehr !
 
Zuletzt bearbeitet:
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
  • #10
Herzzerreißend.... sind die niedlich!
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.239
  • #11
Du kannst versuchen, ihr auf der Terasse einen möglichst geschützten Raum zu bieten. Einen ganz großen Pappkarton mit Decken drin, ein Schränkchen würds vielleicht auch..irgendein Verschlag halt, wo Mama die Kleinen gut beisammen halten kann..Ihr könnt auch einen größeren Bereich auf der Terasse provisorisch so umfrieden, dass die Kleinen wenigsten noch nicht komplett wegkönnen. Mit Brettern, oder auch wieder mit Kartons.
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #13
Hallo,

ich finde es ganz toll, wie ihr euch um die Katzenfamilie kümmert und das neue Heim scheint ja ein voller Erfolg zu sein - die Familie sieht einfach rundum glücklich aus :D.

Danke, das du dich so sehr bemühst um die kleine Familie!!

lg
anja
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
suuuper und kuck mal, wenn Du den untersten link kopierst und direkt hier ins Textfeld einfügst, klappt das wunderbar mit den Fotos und nicht nur mit der frischgebackenen Familie!
KatzisnachUmbau006.jpg

lg Heidi
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.239
  • #15
Das habt ihr ja super hinbekommen! Hoffentlich nimmt die Mama das so jetzt erstmal eine Weile an - zur Not müsst ihr halt erweitern :)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
  • #16
was ich auf de nfotos jetzt nicht sah ist ein kistchen mit streu denn das müssen die babys ja lernen wenn sie später mal in einem haushalt wohnen sollen

ansonsten sehen die recht propper aus :)
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #17
Das habt ihr für die Katze sehr schön hergerichtet.

Und die Mama samt Babies....... schmacht......
 
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
  • #18
Es klappt !

Hey wir sind so froh es funktioniert !

Dank Eurer Tips hat sich die Lage verbessert !Wir haben jetzt hochwertiges Katzenfutter (Trockenfutter) extra für heranwachsende Katzen geholt und die Kids knabbern auch schon fleissig mit! Gestern Abend ist noch was tolle passiert.Die Mama hat den Kids eine Maus ins Gehege gebracht und die haben sie verspeist (hat lange gedauert aber die Maus war danach kopl. weg !!!)


Hoffe das ist ein gutes Zeichen ?!

Hab noch ein paar Fragen.

Soll ich das Katzenklo mit dem Streu direkt ins gehege stellen oder abseits davor??

Wenn wir die Mom Kastrieren lassen wann ist denn dann der beste Zeitpunkt dafür? Jetzt,solange sie noch stillt scheint das ein sehr ungünstiger Zeitpunkt zu sein oder ?

Was ist denn besser, eine Kastration oder Sterilisation ?


L.G. Guido
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.239
  • #19
Stell es ruhig ins Gehege, so dass die Kleinen es immer gleich erreichen können. Und nimm keine Klumpstreu! Kleine Miezen stecken oft fast alles mal in den Mund, das könnte wenns im Magen klumpt dann gefährlich werden! Falls sie noch nicht agil genug sind, um in ein richtiges Klo reinzuklettern kannst du dir auch mit einer flacheren Plastikschale behelfen..der Ziehpapa von meinem Sterchnen hatte für die ersten Kloübungen z.B. eine Frisbee mit Streu hingestellt..aber die entwickeln sich ja schnell, und da ist ein höherer Rand nicht lange ein Problem..

Kastrieren! Sterilisieren ist komplett veraltet..da rollt die Mieze dann immer weiter, weil die hormonproduzierenden Eierstöcke im Körper verbleiben. Zum Zeitpunkt lass ich hier mal erfahreneren Ratgeber den Vortritt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stoepsel

Gast
  • #20
Hallo, Guido.

Das Katzenklo auf jeden Fall so weit wie möglich vom Schlafplatz und vom den Näpfen weg.
Sie werden es trotzdem finden - nur fressen mögen sie sicher nicht direkt neben ihren Hinterlassenschaften, wir frühstücken ja auch nicht in Bad oder Toilette, sondern am Esstisch. ;)

Kätzinnen werden mittlerweile nur noch kastriert, einen TA, der noch Sterilisationen durchführt, kenne ich gar nicht.

Der Zeitpunkt... hm, ich würde bei einer gesunden, säugenden Katze etwa die 7.oder 8. Woche nach der Geburt abwarten, zum Wohle der Kitten.

Allerdings ist es bei der Freigängerin nciht ausgeschlossen, dass sie bis dahin schon wieder rollig war und bereits wieder seit einigen Tagen trächtig ist.
Das ist eine Gratwanderung - vielleicht hat da noch jemand anderes mehr Erfahrung.
Leider habe ich es schon ein paar mal erlebt, dass die Katze nach der OP die Kitten nicht mehr an die Zitzen ließ - und wegen des Milchstaus eine Gesäugeentzündung bekommen hat.

Vermutlich ist das Risiko wesentlich kleiner, wenn die Babys nicht mehr so viel Milch brauchen, und überwiegend selber fressen.


Falls du in meiner Nähe wohnst, könnte ich dir beim Vermitteln helfen - wenn du magst, kannst du (per PN, wenn du es nicht öffentlich machen willst )mal schreiben, in welchem Bundesland die Katzen sind.


PS: noch was zum Trockenfutter: Da ist - auch bei hochwertigen Sorten - jede Menge Getreide drin, was Katzen eigentlich nicht brauchen. Du tust der Katzenfamilie einen größeren Gefallen, wenn du sie gar nicht so sehr auf Trofu "eichst", sondern ihnen Nassfutter ohne Zucker und ohne Getreideanteil anbietest ( muss KEIN extra Kittenfutter sein ! ).
Dazu ab und zu mal ein Stückchen rohes Rind oder Geflügelfleisch und die Mäuse der Katzenmama - das ist im Moment die richtige Ernährung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
2K
Miomomo
M
Antworten
37
Aufrufe
37K
Baluba
B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Sveni
S
Antworten
11
Aufrufe
2K
Julez93
J
2
Antworten
23
Aufrufe
4K
Shita
Shita
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben