Katze kotzt aufs Bett

M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
Hallo zusammen,
wenn Kitty kotzen muss, macht sie das in letzter Zeit immer auf unserem Bett.
So auch vorhin wieder. Sie hat am Katzengras gefuttert, war danach kurz bei uns im Wohnzimmer und ist dann regelrecht ins Schlafzimmer auf das Bett gesprintet und hat uns dort ne Ladung Magensäure mit Haaren hingelegt. Ich frage mich nun, warum sie unbedingt das Bett dafür auswählt 🤔
Wie gesagt, das ist jetzt schon des öfteren gewesen und jetzt habe ich ja direkt mitbekommen, dass sie extra aufs Bett geht zum Kotzen.
Davor dachte ich immer, dass ihr so plötzlich schlecht war, dass sie es nicht mehr runter vom Bett geschafft hätte...
Hat jemand eine Ahnung, warum das Bett immer herhalten muss?
 
Werbung:
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
823
Sie hat es sich wohl selbst so angewöhnt, ohne weitere Bedeutung.

Du kannst froh sein ,dass sie nicht überall hinkotzt. Jetzt kannst du eine Schutzdecke oder ähnliches auf das Bett legen.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.538
Ich würde ebenfalls eine Schutzdecke über das Bett legen. Da scheint jede Katze ihre eigenen Vorlieben zu haben. Wenn Nanju mal erbricht, marschiert er dazu in für mich schwierig zugängliche Spalten.

Die Frage ist nur, warum sie so häufig erbricht. Macht sie das immer in Verbindung mit dem Katzengras? Falls ja, würde ich lieber auf Malzpaste umsteigen und das probieren, ob es dann vlt. besser wird.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
Habt Ihr Teppiche oder irgend sowas, wo sie sich beim Kotzen festkrallen kann?
Prissy hat immer auf den Teppich gekotzt, heller, langer Flor (das Ungetüm war nicht unsere Wahl). Katzen krallen sich dabei schon ganz gern fest.

Ich frage auch, ob die Katze öfters kotzt oder nur nach Gras fressen? Manche Katzen kotzen auch gern mal, wenn die Futterpause zu lang war (Magenübersäuerung).
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
Wir haben auch Teppich liegen und früher hat immer der Teppich dran glauben müssen.
Sie kotzt auch zwischendurch mal, nicht immer nur nach Gras. Aber heute waren es definitiv jede Menge Haare, die da rauskamen und da mache ich mir eigentlich keine Sorgen, die Haare müssen ja schließlich raus.
Das mit dem Magensäure erbrechen nach längeren Fresspausen habe ich hier im Forum auch gelesen, daher achte ich immer darauf, dass Kitty in regelmäßigen Abständen kleine Portionen Futter bekommt. Wenn ich zu Hause bin gibt es schon mal jede Stunde eine kleine Portion. Ayce klappt bei uns leider nicht, da die Maus bei größeren Portionen immer brechen muss.
Die Schutzdecke liegt übrigens schon auf dem Bett.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
@moritz,
das hört sich alles sehr gut und vorbeugend an, also keine Ahnung, was man noch empfehlen kann.
Es gibt halt auch Katzen, die mehr oder weniger zum Kotzen neigen.

Wir haben so ein haarendes Ungetüm von Sibiriens Straßen, die kotzt fast nie, und unser Dünnfellchen aus subtropischen Regionen hat so oft gekotzt. Man steckt nicht drin, aber Ursachenforschung ist trotzdem immer ganz gut.
Euch alles Gute. :)
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
Stimmt schon, mein Kater hat fast nie gekotzt, obwohl er eher langes Fell hatte. Auch der Vorgängerkater hatte sehr selten gebrochen. Sind hier irgendwie immer die Mädels, die öfter mal "rückwärts essen" 🤷‍♀️
Hängt bei Kitty aber vielleicht auch mit ihrer SDU zusammen, obwohl sie momentan sehr gut eingestellt ist.
Die Sache mit der Malzpaste ist hier übrigens auch nicht ganz einfach, da Kitty nicht so verfressen ist und da auch nicht so drauf steht.. Ich bin ja schon froh, dass sie morgens und abends ihre Leberwurstcreme mit ihren Medis futtert.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
Hängt bei Kitty aber vielleicht auch mit ihrer SDU zusammen, obwohl sie momentan sehr gut eingestellt ist.
Da kann ich Dir leider oder zum Glück nicht weiterhelfen, aber das wäre ein Ansatzpunkt.
Prissy hatte SDÜ und war unsere permanente Kotzkatze.
Alles Gute für Euer Mutzel; sie macht das ja nicht mit Absicht, und vielleicht bekommt Ihr das ja auch ein wenig in den Griff, denn der Katze gefällt das ja auch nicht so.
Ich denke, Du bekommst hier sicher noch Hilfe von kompetenterer Seite. :)
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
Ja, vielleicht hat ja jemand noch eine Idee, warum ausgerechnet das Bett so verlockend ist.
Ich hatte das in Zusammenhang mit einer Blasenentzündung gelesen, also das die Katze dann aufs weiche Bett pinkelt weil sie mit dem Katzenklo Schmerzen verbindet, aber beim Göbeln passt das irgendwie nicht... Ich würde ihr nie unterstellen, dass sie das mit Absicht macht, keiner kotzt gerne.
Übrigens meinte ich SD-Überfunktion, nicht Unterfunktion, sorry für den Schreibfehler 🙈
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
  • #10
Ach so, SDÜ, dann würde ich sehen, daß sie rund um die Uhr Futter hat, also ohne große Pausen.
Schläft die Katze bei Euch im Bett? Also hat sie Zugang zum Schlafzimmer?
Kann es sein, daß sie mit dem Schalzimmer eine gewisse Art der Geborgenheit verbindet?
Wenn eine Katze auf dem Klo ist, frißt oder erbricht, befindet sie sich in einem gewissen Zustand der Ungeschütztheit, sie ist in diesem Moment angreifbar und wehrlos.
Kann es sein, daß sie Euer Bett wählt, weil sie Euren Geruch mit einem Segel der Beschützung verbindet?
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
  • #11
Rund um die Uhr hat sie ja eigentlich Futter, wie gesagt, sie bekommt fast jede Stunde was - auch nachts (ich lege mich immer sehr spät hin). Und Zugang hat sie zu allen Räumen, außer zum Kinderzimmer, weil das momentan unser "Abstellraum" oder auch Rumpelkammer ist. Aber sonst darf sie überall hin, weil sie eine reine Wohnungskatze ist und ja eben auch nur die Wohnung und den Balkon hat. Da möchte ich sie nicht noch weiter einschränken.
Aber vielleicht hast du Recht und sie fühlt sich im Schlafzimmer wirklich sicherer, denn sie liegt dort auch gerne mal auf dem Schrank. Der Kleiderschrank ist ihr Safe Place, wenn Besuch kommt. Dann wird sich schnell dort verkrümmelt.
Ich werde mal weiter ein Auge darauf haben, vielleicht komme ich ja irgendwann dahinter, was sie am Bett neuerdings so toll findet. Vielleicht sucht sie sich auch irgendwann ein anderes Plätzchen.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
  • #12
@moritz,
man sollte sich wünschen, jeder macht sich so viel Sorgen um sein Tier, ohne ihm böse zu sein.
Es wäre schön, wenn Du dem Forum erhalten bleibst. :)
Berichtest Du weiter?
Und mal ein Bild von der Mulle? Bitte.
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
  • #13
Das mit dem Bild muss ich erst noch lernen 🙈 Das ist das erste Mal, dass ich in einem Forum angemeldet bin. Ich wollte schon damals ein Bild von Moritz einfügen, aber das war wohl viel zu gross und da ich ja totaler Experte in solchen Sachen bin ... Ich bin ja schon froh, dass ich das mal mit einem Zitat hinbekommen habe. (Ich werde das demnächst nochmal üben)
Sollte es wegen der Göbelei etwas neues geben, halte ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Und übrigens: Ich kann doch keinem böse sein oder Mutwillen unterstellen, nur weil er krank ist und vielleicht mal was dreckig macht. Außerdem denke ich, als Haustierbesitzer muss immer irgendwas dran glauben. Das gehört nunmal dazu.
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
  • #15
Ich schaue mir das mal in Ruhe an. Dankeschön!
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.584
  • #16
Neben Sicherheit kenne ich auch die Theorie, dass Katzen deshalb gerne auf weiche Unterlagen kotzen, weil harter Bodenbelag... Naja. Dann spritzt einem die Unerfreulichkeit auch noch zurück ins Gesicht.
 
M

Moritz2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
379
  • #17
Tatsächlich meinte mein Mann vorhin das gleiche 😂 Aber wie erwähnt, vorher hat sie immer den Teppich genommen (der Grund, warum wir hier nichts Hochfloriges mehr haben🤢) Da hat ja auch nichts gespritzt.
 
D

Der_Geraet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2016
Beiträge
21
  • #18
Meine Vermutung/Theorie ist, dass das Bett für Katzen von grosser Bedeutung ist, weil es sehr nach dem Besitzer riecht. Vielleicht gibt ihr das Sicherheit, da das Erbrechen nicht angenehm ist. Vielleicht geht sie nicht mehr auf den Teppich, weil sie noch das alte Erbrochene riecht, selbst wenn es rausgeputzt wurde.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.623
  • #20
So eine Schmucke. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
545
steinhoefel
steinhoefel
M
Antworten
37
Aufrufe
5K
O
Moosmutzel_86
Antworten
7
Aufrufe
247
Wildflower
Wildflower
D
Antworten
42
Aufrufe
1K
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben