Katze kommt nicht mehr heim - brauche Rat!

  • Themenstarter Streunerin
  • Beginndatum
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
  • #41
Das wär echt schlimm - Katze kommt, Haus ist verlassen, und sie zieht wieder ab ....

ich würde auch genau deswegen erstmal nirgendwohin fahren.
wenn du am tag weg bist, gibts da eine zufluchtsmöglichkeit in dein haus, falls sie von alleine wiederkommt?

und was mir noch eingefallen ist: katzen springen auch schon mal in unverschlossene autos. wenn dann die besitzer kommen, verkriechen sie sich logischerweise und es wird weitergefahren. im zweifelsfall landen sie somit irgendwo....sprich: setze noch mehr anzeigen im netz. tierschutzverzeichnis ist wirklich das beste, was auch mir über den weg gelaufen ist, aber man kann ja nie wissen....:)
 
Werbung:
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
  • #42
herrjeh,
und was mir jetzt noch eingefallen ist, ist: ich habe meinen kater nach 5 wochen nur 330 m weg von seinem entlaufort gefunden.
ich ermutige dich also hiermit nochmal, die nahe gegend gründlichst abzusuchen :) und auch das nicht nur einmal.
honey mag damals auf dein rufen geantwortet haben - eventuell tut sie dies aber nicht mehr so frei, wenn sie in einer ihr fremden umgebung ist...oder nach den erlebnissen, denen sie in der zwischenzeit zwangsläufig ausgesetzt war...
am besten bei den nachbarn klingeln und fragen ob du (und nur DU - ohne den nachbarn!) seine nebenhäuser abklappern darfst.

so - und jetzt gute nacht ;)
 
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #43
Hallo Miomio!

Wow, das waren aber lange Posts! :D

Ich versuch mal auf die einzelnen Fragen zu antworten:
Die Sache mit dem Baldrian war hier bei uns im Garten, weil ich dachte, sie streunt noch hier rum. Eine Futterschüssel stand auch noch dabei, die die Igel leergemacht haben.

Beim Suchen auf einer Futterschüssel zu klappern habe ich aufgehört, weil das Geräusch zu unterschiedlich ist zu "zermatsche Futter im Napf". Aber Rufen tu ich natürlich noch, das würde sie auch besser erkennen.

Ich hab viele Hinweise weit entfernt erhalten, wo es definitiv die falsche Katze (beige-rot...) war, zu der ich auch schon zur Abholung gerufen wurde. Aber es waren auch zwei Leute darunter, die das Foto gesehen haben und sagten, dass sie das ganz sicher war. Naja, 100% kann man nie sicher sein und ich habe auch andere Ecken abgesucht - die nähere Umgebung natürlich ständig.

Was ich mit dem "Hintergarten" meinte, war, dass es hier viele Straßen gibt, wo die Häuser über hunderte von Metern komplett aneinandergebaut sind (also hohe Reihenhäuser), und wo man überhaupt nicht reinkommt und auch nicht reinrufen kann. Die Gärten sind also komplett von der Außenwelt abgeschnitten, weil die Parallelstraße dann ebenso aussieht - wie Hinterhöfe in der Innenstadt quasi. Ich hoffe, das ist verständlich ausgedrückt. :oops:

Und natüüürlich sind meine Zettel in Klarsichtfolien eingetütet! :D


Danke für Deine Posts, das hilft echt ungemein wenn man von jemand anderem bestärkt wird, der genauso denkt! :smile:
Nachher tappere ich noch mal los, dick eingepackt in Regenklamotten!
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #44
vermisst

Ich habe damals, als Ira 4 Wochen weg war, auch fremde Grundstücke betreten...obwohl es man ja eigentlich wirklich nicht darf. Aber ich habe mir damsls keine Gedanken gemacht. Ich wollte meine Maus nur wieder haben. Bin auch mit einem Foto von Haus zu Haus gegangen. Und an schlafen wa nicht wirklich zu denken. Immer wenn ich von der Arbeit nach hause kam dachte ich gleich sitzt sie da. Ich bin nur so froh daß sie damals zu Trinken hatte.

Gib bitte die Hoffnung nicht auf! Ich drücke Dir weiterhin ganz feste die Daumen. Ich weiss so gut was du mit machst!

Mir wurde damals geraten bei der Suche Thunfisch mit zu nehmen. Der riecht und ist vielleicht auch noch eine Möglichkeit.

Glg

Christine mit Ira und Casimir
 
Zuletzt bearbeitet:
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #45
Danke, nostradamus!

Ja, fremde Grundstücke hab ich auch schon einige betreten *unschuldigpfeif*. Bei manchen kommt man halt nicht an die Hinterseite ran, das wollte ich mit meiner Beschreibung gesagt haben ;).

Jetzt windet und schüttet das schon wieder wie aus Eimern... :mad: so ein Lärm...! Ich hoffe das wird gleich weniger, ich hab einiges an Strecke und Rufen vor mir :(.
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #46
Vermisst

Hätte noch eine Idee: Es gibt bei Euch doch sicher einen Regionalsender. Die möchten bitte eine Suchmeldung durchgeben.

Habe, seit wir vor fünf Jahren hier her gezogen sind, immer noch Probleme weg zu fahren. Ich denke immer Ira könnte dann vielleicht ganz weg bleiben.

Ausserdem ist da ja noch Casimir der total auf mich fixiert ist. Er ist uns letztes Jahr zugelaufen und ist wiohl dankbar, daß ich ihn so gut aufgenommen habe. Von meinem Mann frisst er sein Putenbrustscheiben. Gefressen wird aber erst wenn ich von der Arbeit komme. Er bekommt ja tgl. seine Tabletten wegen HCM.

Vlg

Christine mit Ira und Casimir
 
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
  • #47
hi streunerin :)

Was ich mit dem "Hintergarten" meinte, war, dass es hier viele Straßen gibt, wo die Häuser über hunderte von Metern komplett aneinandergebaut sind (also hohe Reihenhäuser), und wo man überhaupt nicht reinkommt und auch nicht reinrufen kann. Die Gärten sind also komplett von der Außenwelt abgeschnitten, weil die Parallelstraße dann ebenso aussieht - wie Hinterhöfe in der Innenstadt quasi. Ich hoffe, das ist verständlich ausgedrückt.

hm, und da kann man nicht klingeln? also sind die häuser jetzt unbewohnt?
eventuell könntest du in dem fall über die stadt/grundbucheintrag rausfinden, wem das haus gehört, die person kontaktieren (eventuell noch mit ner notlüge z.b. die katze ist trächtig oder muss jeden tag ihre herztabletten kriegen) und um einlass bitten. vielleicht sogar der betreffenden person nen deal anbieten, wie z.b.: wenn ich meine katze bei ihnen finde, bekommen sie eine aufwandsentschädigung von so und soviel €.
wenn du in eins von den häusern reinkommen würdest, könntest du dann über die hinterhöfe/zäune vielleicht auch in die andren kommen...
klingt wohl alles wie eine kopfgeldjagd - ist es ja auch und der zweck heiligt die mittel ;)

meiner meinung nach (und man kann auch so viele beispiele darüber finden), ist es absolut notwendig, die nähere umgebung abzusuchen, soviele entlaufene katzen finden sich eher dort wieder als weiter weg.

Danke für Deine Posts, das hilft echt ungemein wenn man von jemand anderem bestärkt wird, der genauso denkt!
absolut gerne geschehn!!!
eigene erfahrung prägt und ich kann mir vorstellen, was du zur zeit durchmachst! sowas ist nicht lustig und man braucht u.a. eine enorme kraft, um immer wieder weiterzumachen! deshalb werde ich dir gern von weit entfernt meine unterstützung bieten :) !
 
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
  • #48
@nostradamus/christine
Ich habe damals, als Ira 4 Wochen weg war, auch fremde Grundstücke betreten...obwohl es man ja eigentlich wirklich nicht darf. Aber ich habe mir damsls keine Gedanken gemacht. Ich wollte meine Maus nur wieder haben. Bin auch mit einem Foto von Haus zu Haus gegangen. Und an schlafen wa nicht wirklich zu denken. Immer wenn ich von der Arbeit nach hause kam dachte ich gleich sitzt sie da. Ich bin nur so froh daß sie damals zu Trinken hatte.

rein aus interesse: wie und wo hast du deine katze wiedergefunden?

Mir wurde damals geraten bei der Suche Thunfisch mit zu nehmen. Der riecht und ist vielleicht auch noch eine Möglichkeit.
stimmt, thunfisch, frisch gebratene hühnchenkeulen, stark riechender geräucherter fisch (war es bückling?), vanillequark...

Hätte noch eine Idee: Es gibt bei Euch doch sicher einen Regionalsender. Die möchten bitte eine Suchmeldung durchgeben.
auch ne sehr gute idee. oder regional-fernsehn.

streunerin, hast du eigentlich schon ne anzeige in der regionalzeitung rausgegeben?
 
N

nostradamus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
846
  • #49
Suche

Unsere Katze war (eigentlich unglaublich) auf der anderen Strassenseite in einem Art Gewölbe eingesperrt. War ja jeden Abend, wenn es draussen ruhig ist, unterwegs auf der Suche. Ich ging warum auch immer auf dieses Gelände. Dann sah ich was weisses ganz hinten in dem Hang und rief Ira. Dann dieses jämmerliche Mauzen hinter einer Tür. Ich über die Strasse nach Hause. Die Leute (waren Türken und ich habe gebetet daß sie mich verstehen) angerufen und mich irgendwie verständlich gemacht das ich den Schlüssel von dieser Tür brauche. Da sie mich schwer verstand gab sie mir einen ganzen Schlüsselbund. Ich hätte sogar die Feuerwehr gerufen wenn das alles nicht geklappt hätte. Es war Donnerstag abend als ich meine Maus wieder hatte. Den Freitag hab ich mich im Büro krank gemeldet um mit ihr zum Ta zu fahren

Und das Kuriose ist daß ich die Nacht vorher geträumt habe daß ich Ira finde.

Aber man sieht, daß es sich bestätigt in der nahen Umgebung zu suchen.

Und geärgert hat mich daß es Menschen gibt die einen in so einer Situation nicht verstehen.

Die Idee mit der Stadt ist super. Das würde ich auch tun.

Hatte damals sogar mein Festnetz aufs Diensttelefon umgeleitet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #50
hm, und da kann man nicht klingeln? also sind die häuser jetzt unbewohnt?

Okay, Du meinst wohl die Häuser in der Nähe, ich meine die in 1-2 km Umkreis, und von der Sorte Straßen gibt es hunderte (große Stadt).
Es sind Gärten, die natürlich alle separat eingezäunt sind, sieht man ja über google maps z.B. Da müßte ich dann schon an jedem zweiten oder dritten Haus klingeln, um die Gärten und Nachbargärten abzusuchen. Das für 100 Straßen.
Wir wohnen ein wenig außerhalb, und die Wohngebiete mit ihren Gärten sind immer wieder durch Firmengelände, Brachgelände, Wiesen und Wald getrennt, es gibt Gleise, Straßen, Bahngebäude und große Fabriken in der Umgebung. Auf jeden Fall viel, viel Platz und viele Verstecke für Tiere.

Wie erklärt man da den Besitzern eines anderen Wohngebietes, dass Deine Katze, die eigentlich mit Dir in 1-3 km Entfernung wohnt, eventuell ausgerechnet bei ihnen im Garten sein soll... Und dann noch, wie schon vorgeschlagen, OHNE dass die Bewohner mitkommen und kontrollieren dass man wirklich nichts Böses tut und klaut oder sowas??
Dafür haben die meisten hier ein zu großes Mißtrauen und zuviel Nepper, Schlepper, Bauernfänger geschaut.

Wenn man schon so gründlich und supersystematisch jeden Quadratmeter absuchen will, muss man wirklich auch alles sehen können - unmöglich, das geht vielleicht in einem Dorf, aber nicht in einer großen Stadt.
Dann müsste man auch in jeden einzelnen Keller des Umkreises gehen, auf jeden Dachboden, jede Garage und jeden Kofferraum schauen. Mehrere tausend Mal.
Ist das realistisch, dass die Leute das alle machen lassen? Ist es wirklich produktiver, jedes einzelne Haus und jeden Garten (in 1-3 km Umkreis) abzusuchen als beim Suchen von der Straße aus laut zu rufen, Suchzettel auszuhängen und Anzeigen zu schalten?

Man halte mich für eine Rabenkatzenmutter, aber das ist unmöglich komplett zu machen. Da muss ich mich stattdessen wirklich darauf verlassen, dass meine Rufe laut genug sind um eine Distanz von so 50 Metern zu überbrücken und das Miauen ebenfalls. Wenn ich sie dann gehört habe, kann ich begründet bitten, irgendwo reingelassen zu werden um zu checken.

Hier direkt in der Nähe ist das reingelassen werden relativ einfach, weil die Nachbarn einen ja auch kennen, und hier suche ich ja auch immer wieder. Da komm ich auch außen rum ohne Probleme, nur bisher ohne Erfolg.
Und logischerweise suche ich die weitere Umgebung auch komplett ab und suche und rufe, soweit ich rankomme.

Gleichzeitig hoffe ich natürlich auch noch, dass sie sich befreien kann und ihren Weg nach Hause findet. Oder dass sie sich befreit und mir bei der Suche dann über den Weg läuft. Möglich ist das auch.

Eine Anzeige in der Zeitung habe ich schon seit Wochen, genau wie auf vielen Internetseiten. Darauf habe ich auch schon viele Anrufe bekommen, aber es gibt hier in der Gegend sehr viele streunende Katzen in der Farbe.
Einmal wollte mir eine Frau eine streunende Katzenmutter mit ihren beiden mitgeben "wenn Ihre nicht wiederkommt", und viele Anrufe habe ich wegen zwei anderen Streunern bekommen.

Das Regionalfernsehen macht solche "unwichtigen" Nachrichten/Suchmeldungen leider nicht, und der Radiosender der Ecke hat vor ner Weile pleite gemacht.:( Ich guck mich noch mal um ob es was anderes hier gibt.

Es sind wirklich alles gute Ratschläge und gute Ideen für den allgemeinen Fall "Katze verschollen", nur hier im Speziellen einfach nicht alle umsetzbar. Oder ich hab was falsch verstanden, ich weiß es nicht. Heute bin ich auch ein bisschen schlecht drauf.
Jetzt gleich mach ich mich noch mal auf den Weg, und wie jedes Mal hoffe ich...
 
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #51
Gestern war ich ein paar Stunden unterwegs, wieder nichts:(.
Nachher mach ich mich wieder auf den Weg.

Das Haustierregister habe ich angerufen, weil ich seit 2 Wochen nichts mehr via die Suchplakate gehört habe. Da ist meine Katze offensichtlich sehr bekannt, und viele Leute die sie gesehen haben wollen rufen immer noch an und lassen sich meine Nummer geben.
Nur seltsamerweise hat mich niemand mehr angerufen?!?!?! :eek:

Letzte Woche gab es wohl einen Anruf wegen einer überfahrenen Katze, auch der hat sich nicht bei mir gemeldet...
War sie das, war sie es nicht?!?!:dead:

Die Dame wußte leider nicht, wo die Sichtungen waren und hat jetzt gesagt, dass sie die Daten der Anrufer direkt aufnehmen und mir dann selber weitergeben. Ich hoffe dass da auch noch mal Meldungen kommen!!

Boah, wenn sie wiederkommt gibts ne fette Spende dorthin...!
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #52
hallo
Habe gerade diesen Thread gelesen und druecke Dir beide Daumen! Meine Frage ist, war seit der Zeit des Verschwindens das Wetter schlecht?

Meiner hatte sich gestern auch nicht nach Hause getraut und sass unter einem Auto - weil es geregnet hat und kalt war und er kein schlechtes Wetter mag, er hasst Wasser. Ich habe ihn mit Regenschirm abholen muessen.

Ich weiss, Dein kleines ist jetzt schon eine ganze weile verschwunden und ihr habt viele Versteckmoeglichkeiten ... aber es sollte doch was trockenes und warmes sein, wo Dein Schatz Unterschlupf finden kann.

Viel Glueck, ich drueck Dir und der Mietze saemtlich Daumen.
 
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #53
Es ist ja jetzt schon über einen Monat dass sie weg ist. Das Wetter war ziemlich gemischt, mal Sonne und warm, und dann halt das typische Herbstwetter inklusive Sturm am letzten WE.
Ich hoffe auch, dass sie es warm genug hat wo sie ist, ihre Schwester hatte auch schon ein paarmal geniest, obwohl sie kaum draußen war :/. Sie ist aber nun wieder komplett ok.

Gefroren hat es gottseidank noch nicht, aber früher oder später wird auch das natürlich kommen :(.

Dankeschön fürs Daumendrücken, ich hoffe wirklich dass ich sie bald finde oder den entscheidenden Hinweis per Telefon bekomme!!!!!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #54
Oups, das mit dem Monat hatte ich irgendwie uebersehen. Meine Datumsrechnung hat nicht funktioniert.

Gib die Hoffnung nicht auf, hier im Forum kann man ja die tollesten Geschichten lesen, wie nach Monaten noch die Stromer heimkommen!
 
E

Evelyn-DN

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
1.136
Alter
51
Ort
Düren
  • #55
Leider gibt es immer noch nichts Neues, ich habe eine Anzeige geschaltet, dass die Leute mal in ihre Gartenhäuser schauen sollen, ob sich da eine Katze verirrt hat... hoffentlich bewirkt das was!
Die Suche hat bisher keine Ergebnisse geliefert, ich träume jede Nacht, dass sie heimkommt.... aber bisher hat sich das nicht erfüllt.

Hallo,

warst Du das gestern im Super Sonntag oder bring ich nun alles durcheinander?

Hier im Vermisst-Thread schreibst Du aber nicht? Mach das doch mal noch, es muss doch nur den einen einzigen glücklichen Zufall geben!

Hast Du auch ein Bild von Deinem Schatz, das wäre auch hilfreich.

Und schau mal hier:

rot-weisser Kater in Kreuzau gefunden

Ich drück Dir ganz dolle die Daumen!!!!

Evelyn
 
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #56
Hier im Vermisst-Thread schreibst Du aber nicht? Mach das doch mal noch, es muss doch nur den einen einzigen glücklichen Zufall geben!

Ich drück Dir ganz dolle die Daumen!!!!

Evelyn

Ja, das war ich, gab aber nichts. Sonst hatte ich zumindest immer 3-4 Anrufe...

Stimmt, in den Vermisst-Thread könnte ich auch noch was reinsetzen. Ich wollte nicht irgendwie doppeln.
Danke Dir!
 
miomio

miomio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
844
Ort
berlin
  • #57
streunerin :)
sorry, ich wollte mich schon viel früher melden...habs nicht geschafft.
ich melde mich morgen nochmal...
bis dahin viel kraft :smile:
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
  • #58
Ich drücke ganz fest die Daumen!!
 
Streunerin

Streunerin

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
62
  • #59
Dankeschön! :oops:

Gestern hatte ich mal wieder einen Anruf via HTR, dass sie sich öfter mal bei einem Altenheim an der Küche rumtreibt. Ob sie es jetzt ist, oder wieder eine andere Katze, war wieder nicht sicher.
Ich bin so schnell es ging dorthin und habe eine Weile im Heim am Fenster rumgesessen an der Ecke, wo sie sich oft aufhalten soll. War aber nix. Dafür Altenheimbewohner, die mir von ihren früheren Katzen erzählt haben.
Die Umgebung habe ich auch noch mal abgesucht, nichts.
Naja, wenn sie nochmal auftaucht, wird sie wenn möglich angelockt und ich sofort angerufen.

Habe ich schon erwähnt dass ich die Klarsichthüllen der neuen Plakate jetzt mit einem Gefriertüteneinschweißgerät unten komplett zuschweißen werde?
Es hängen noch viele, die sind aber durch die eingedrungene Feuchtigkeit meist nicht mehr lesbar.

Schlimm, eigentlich muss ich noch ganz viel arbeiten, aber so richtig klappt das Denken nicht. :(
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
  • #60
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das deine Katze wieder von alleine kommt oder du sie findest, das wird schon gib die Hoffnung nicht auf. Meine Sternenkatze Mika war mal 1 Jahr 2 Monate und 28 Tage verschwunden sie wurde im Dorf gesehen immer wenn ich dort war, war er weg. Eines Tages stand Er vor mir Miaute mich an als ob nie etwas gewesen wäre:pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
3
Aufrufe
1K
Katzenvieh
Katzenvieh
S
Antworten
2
Aufrufe
863
engelsstaub
engelsstaub
E
Antworten
9
Aufrufe
2K
earthvibe
E
D
Antworten
7
Aufrufe
4K
Diana.Hilgers
D
J
2
Antworten
26
Aufrufe
4K
Mafi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben