Katze humpelt, siehe Röntgenbild. Eure Meinung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
Hallo, seit ein paar Tagen humpelt unsere Katze sehr stark. Wären sofort beim Tierarzt, der uns erstmal mit einem Schmerzmittel nach Hause geschickt hat. Da es nicht besser wurde sind wir wieder hingefahren und es wurde ein Röntgenbild gemacht, welches überhaupt nicht schön ist, siehe Hüftgelenk.

Gibt es hier auch Tierärzte , die uns eine Empfehlung geben können ? Vielen Dank schonmal:)
 

Anhänge

  • 20150211_190314.jpg
    20150211_190314.jpg
    81 KB · Aufrufe: 132
Werbung:
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
Welche Diagnose hat er denn gestellt?

Wie alt ist denn dein Kater?
Für mich sieht das nach Arthrose aus
Sorry, ich meinte Nekrose::oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
Welche Diagnose hat er denn gestellt?

Wie alt ist denn dein Kater?
Für mich sieht das nach Arthrose aus

Ist 2 Jahre alt, der TA sagte etwas von Hüftkopfabriss. ...
Hatte auch noch eine kleine blutende Wunde. Evtl. angefahren oder Sturz als Ursache.
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
Hat Dein Tierarzt dazu nichts gesagt?

Er hat ja kaum noch einen Femurkopf (Abriß? Nekrose?).
Müßte entweder genagelt werden oder eine Prothese...

EDIT: Achso...war etwas spät...
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Das sieht aus wie eine Femurkopfnekrose.
Sollte das so sein, muß es operiert werden.
Der Femurkopf, also der Teil des Oberschenkels der in der Hüftpfanne liegt, wird entfernt. Das funktioniert bei Katzen sehr gut, da sie nicht so schwer sind und das Bein alleine durch Bänder, Sehnen und Muskeln in Position gehalten wird.
Ohne Operation wird er sicher nicht mehr schmerzfrei werden, das Bild sieht schon schlimm aus.
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
Das sieht aus wie eine Femurkopfnekrose.
Sollte das so sein, muß es operiert werden.
Der Femurkopf, also der Teil des Oberschenkels der in der Hüftpfanne liegt, wird entfernt. Das funktioniert bei Katzen sehr gut, da sie nicht so schwer sind und das Bein alleine durch Bänder, Sehnen und Muskeln in Position gehalten wird.
Ohne Operation wird er sicher nicht mehr schmerzfrei werden, das Bild sieht schon schlimm aus.
Der Femurkopf müßte nicht ersetzt werden? :eek:
Katzen sind schon was cooles :cool:
Nekrose hab ich auch getippt...
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Wow... nicht nur die Hüfte, auch der eine Wirbel sieht aus wie durchgebrochen, oder täusche ich mich?
:eek:
Auf alle Fälle das Katzentier mögliches ruhig halten und falls er auf die Idee kommt springen zu wollen unbedingt verhindern.
Ich schätze aber er hat so extreme Schmerzen, dass er trotz Schmerzmittelgabe von allein im wahrsten Sinne des Wortes die Füsse stillhält.

Und ja, sowas muss operiert werden, aber bitte lasst euch da zu einem Fachmann überweisen, der das wirklich kann. Sonst hat euer Tierchen lebenslang dauerhafte Schmerzen, wenn da ein Doc rangeht, der sich da nicht im klaren ist, was er exakt tun muss.

Hoffentlich geht das alles gut und ihr bekommt von den TAs dann auch eine entpsrechend ausführliche Anweisung, wie ihr euer Katertier ruhig halten könnt, damit das auch wirklich alles gut abheilt.
Das wird kein Pappenstiel, aber du kannst dich auch dann hier im Forum ausheulen, wenn dir alles zu blöde wird und du nicht mehr weisst wo dir der Kopf steht. ;)
Hier gibts genug, die dich dann wieder aufmuntern.

Grüsse
neko

PS: gibts noch Bilder von der Seite? Rein interessehalber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #10
Der Femurkopf müßte nicht ersetzt werden? :eek:
Katzen sind schon was cooles :cool:
Nekrose hab ich auch getippt...

Nee, die haben Glück so wie kleine Hunde auch.
Alle anderen brauchen in so nem Fall ne künstliche Hüfte :(
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
  • #11
Wow... nicht nur die Hüfte, auch der eine Wirbel sieht aus wie durchgebrochen, oder täusche ich mich?
:eek:
Hast recht, das sieht komisch aus! :eek:
Ich hoffe, es ist eine Überlagerung...auwei, der Arme!

@ Doc: Sehr interessant, insofern hätte das Katerchen ja Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
  • #12
Hat der Tierarzt auch was zu dem gebrochenen Wirbel und der gebrochenen Hüfte gesagt?

Zu einem gebrochenen Wirbel hat er nix gesagt:confused::wow:
Der arme humpelt die ganze Zeit durch die Gegend:-(

Andere Aufnahmen habe ich jetzt leider nicht.....
 
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
  • #13
Könnte er mit einem gebrochenen Wirbel denn überhaupt noch laufen?
 
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
  • #14
Achja, was noch komisch ist, ist das er heute angefangen hat zu bluten. Ca. 1 cm Cut. Komisch das das nicht direkt geblutet hat, als es passiert ist.
 

Anhänge

  • 20150211_183946.jpg
    20150211_183946.jpg
    87,8 KB · Aufrufe: 47
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #15
Könnte er mit einem gebrochenen Wirbel denn überhaupt noch laufen?

Ja, kann er. Aber eben mehr schlecht als recht.

Sieh zu, dass er wirklich ruhig liegen bleibt, bzw. sich nicht springend oder so bewegt ( obwohl er das bei den schweren Verletzungen wahrscheinlich eh nicht machen wird ) ... und morgen in eine kompetente TK und unbedingt eine Zweitmeinung einholen !
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #16
Achja, was noch komisch ist, ist das er heute angefangen hat zu bluten. Ca. 1 cm Cut. Komisch das das nicht direkt geblutet hat, als es passiert ist.

Viell. sind auch noch innere Verletzungen ( Blasen - Nierenprellung dabei ).

Im Schock bluten die wenigsten.

Ehrlich gesagt, wäre mir persönlich das Warten bis morgen zu lange.

Könntest du heute noch in eine TK ?
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #17
Wie bluten? Die kleine Verletzunng oder was meinst du?
Hat der Tierarzt nachdem er vermutet hat, daß der Kater einen Unfall hatte, eigentlich keine seitliche Übersichtsaufnahme von dem ganzen Kater gemacht?
Wie lange genau humpelt er denn schon?
Kot und Urin kann er aber normal absetzen?
 
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
  • #18
Das ist ja schon letzte Woche passiert! Mich wundert es ehrlich gesagt das wir da - ohne Röntgen - mit einem Schmerzmittel nach Hause geschickt wurden und erstmal beobachten sollten:-(

Naja, bin auf die morgige Empfehlung des Experten aus der Tierklinik gespannt....

Springen tut er nicht, läuft nur langsam durch die Gegend....wenn wir da sind darf/durfte er auch ins Haus und hat teilweise stundenlang auf dem Sofa gelegen....
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #19
Achja, was noch komisch ist, ist das er heute angefangen hat zu bluten. Ca. 1 cm Cut. Komisch das das nicht direkt geblutet hat, als es passiert ist.

Mh, kann es sein, dass er sich wund leckt? Dass er versucht den Schmerz mit lecken abzustellen?
Wenn ja, dann bitte versucht ihn da dran zu hindern. Leider hat euch der TA vermutlich keinen Halskragen mitgegeben oder?

Und bitte den Kater nicht feste anpacken oder ähnliches, wenn da der Wirbel wirklich lädiert ist lieber mit Samthandschuhen anfassen. Deswegen keinen Versuch machen ihn zum Hautschonen einen Body anzuziehen.

Wenn es ein Unfall war, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass er innere Blutungen hat? Frisst er, trinkt er, setzt er Kot ab und pinkelt er?

Grüsse
neko
 
F
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
30
  • #20
Wie bluten? Die kleine Verletzunng oder was meinst du?
Hat der Tierarzt nachdem er vermutet hat, daß der Kater einen Unfall hatte, eigentlich keine seitliche Übersichtsaufnahme von dem ganzen Kater gemacht?
Wie lange genau humpelt er denn schon?
Kot und Urin kann er aber normal absetzen?

Ja meine die kleine Verletzung auf dem Foto, ein ca. 1 cm langer cut. Wie gesagt, der Tierarzt hat das Bein ertastet und meinte das das Bein in Ordnung wäre. Evtl. Verstaucht oder sowas....deshalb das Schmerzmittel....
Weil es nicht besser wurde und wegen dem Blut heute sofort wieder hin und die Röntgen Aufnahme gemacht....
Kot und Urin kann ich garnix zu sagen, weil er ja draussen macht....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Rockville
Antworten
12
Aufrufe
4K
Rockville
Rockville
EuleKonradLucy
Antworten
28
Aufrufe
8K
EuleKonradLucy
EuleKonradLucy
T
Antworten
12
Aufrufe
1K
rlm
M
Antworten
0
Aufrufe
974
MamaLilly
M
A
Antworten
6
Aufrufe
1K
ELIA

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben