Katze aus Tierheim nur einmal geimpft - ist das normal?

  • Themenstarter Waterlily28
  • Beginndatum
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
Hallo zusammen, zu meiner lieben Greta, die vor sechs Wochen bei mir eingezogen ist, ist heute Luzie eingezogen aus demselben Tierheim. Die Süße fühlt sich schon recht wohl, kommt aus ihrem Versteck und lässt sich streicheln. Die nächsten Tage wird dann die Zusammenführung in Angriff genommen. So weit, so gut. Etwas verwundert hat mich allerdings die Tatsache, dass Luzie nur einmal geimpft worden ist. Das wurde mir erst heute beim Abholen mitgeteilt. In einer Woche soll ich mit ihr zum Tierarzt, um die zweite Impfung machen zu lassen. Meine Freude ist da nicht so groß, wenn mitten in der Zusammenführung und nachdem Luzie sich gerade eingewöhnt, schon ein Tierarztbesuch fällig ist. Für die Freundschaft der Katzen ist es sicher nicht dienlich, wenn Luzie nach einer Woche nach Tierarzt riechend zurückkommt. Auf meine Nachfrage wurde mir gesagt, dass sich hier die Gesetzeslage geändert habe und das Tierheim die zweite Impfung nicht mehr durchführen darf. Kann das tatsächlich seine Richtigkeit haben?
 
A

Werbung

tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
14.483
Alter
57
Ort
31... Lehrte
Wäre mir neu, interessiert klinke ich mich ein….
 
HeinrichderErste

HeinrichderErste

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
448
Kommt mir seltsam vor wegen dem nicht dürfen. Wie alt ist sie denn und war das generell die erste Impfung?
 
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.200
Ort
NRW
Ob das so richtig ist, kann ich dir leider nicht sagen... aber ich würde ohnehin direkt einmal zum Tierarzt mit ihr. Dann weißt du, wie sie da reagiert und der Arzt kennt euch schonmal. Ein Checkup schadet auch nie, auch im Tierheim geht schon mal etwas unter.
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
Kommt mir seltsam vor wegen dem nicht dürfen. Wie alt ist sie denn und war das generell die erste Impfung?
Luzie kommt aus einer Sicherstellung von einem Bauernhof, auf dem es massenhaft unkastrierte Katzen gegeben hat, um die sich niemand richtig gekümmert hat. Sie ist 5-6 Jahre alt und kam Juni/Juli ins Tierheim mit ihren Babys. Die erste Impfung, die dann wohl die erste in ihrem Leben war, hat sie Anfang September bekommen, die nächste ist am 7.10. fällig. Als ich gesagt habe, dass ich das jetzt nicht so optimal finde, wurde mir eben gesagt, sie dürften die zweite Impfung gar nicht mehr durchführen. Greta, die ich vor sechs Wochen aus demselben Tierheim geholt habe, war vollständig geimpft.
 
  • Wow
  • Crying
Reaktionen: HeinrichderErste und Rickie
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
35.085
Also das habe ich wirklich noch nicht gehört.
Am Mittwoch (29.9.) habe ich selber eine Katze aus einem Tierheim adoptiert, die zweimal geimpft ist (habe den Impfpaß mitbekommen). Überhaupt kenne ich es nur so, daß jede neue Katze im Tierheim entwurmt, zweimal geimpft, gechipt und kastriert wird, bevor sie vermittelt wird. Wobei manche Katzen ja bereits gechipt und kastriert hinkommen.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.845
Bei erwachsenen Katzen impft man Seuche und Schnupfen wohl nur einmal. Wusste ich auch nicht, aber bei meinem Yori (Taskali-Katze) war das auch so. Was mich aber irritiert ist, dass du dann trotzdem nochmal impfen sollst. Wie alt ist deine Katze denn?
 
  • Like
Reaktionen: HeinrichderErste und Pinku
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
Ob das so richtig ist, kann ich dir leider nicht sagen... aber ich würde ohnehin direkt einmal zum Tierarzt mit ihr. Dann weißt du, wie sie da reagiert und der Arzt kennt euch schonmal. Ein Checkup schadet auch nie, auch im Tierheim geht schon mal etwas unter.
Klar, ein Checkup ist sicher nicht das Blödeste. Aber ist das dann nicht doof für die Zusammenführung, wenn Luzie nach dem Schreckensort riechend zurückkommt, an dem es Greta so gar nicht gefallen hat?
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
Bei erwachsenen Katzen impft man Seuche und Schnupfen wohl nur einmal. Wusste ich auch nicht, aber bei meinem Yori (Taskali-Katze) war das auch so. Was mich aber irritiert ist, dass du dann trotzdem nochmal impfen sollst. Wie alt ist deine Katze denn?
5-6 Jahre. Mir ist gesagt worden, dass ich die Impfung unbedingt zeitnah machen soll, weil sonst die Wirkung der ersten Impfung flöten geht
 
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.200
Ort
NRW
  • #10
Bei erwachsenen Katzen impft man Seuche und Schnupfen wohl nur einmal. Wusste ich auch nicht, aber bei meinem Yori (Taskali-Katze) war das auch so. Was mich aber irritiert ist, dass du dann trotzdem nochmal impfen sollst. Wie alt ist deine Katze denn?
Stimmt, das ist bei unserem Taskali-Kater auch so. Dann würde es hier ja auch passen.
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
  • #11
Also das habe ich wirklich noch nicht gehört.
Am Mittwoch (29.9.) habe ich selber eine Katze aus einem Tierheim adoptiert, die zweimal geimpft ist (habe den Impfpaß mitbekommen). Überhaupt kenne ich es nur so, daß jede neue Katze im Tierheim entwurmt, zweimal geimpft, gechipt und kastriert wird, bevor sie vermittelt wird. Wobei manche Katzen ja bereits gechipt und kastriert hinkommen.
Ach schau her, dann ist das ja wirklich ein bisschen seltsam. Alles andere ist aber zum Glück gemacht worden
 
Werbung:
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.200
Ort
NRW
  • #12
Hmm, dann warte doch mit der Zusammenführung bis das erledigt ist? Wenn denn nochmal geimpft werden muss.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
35.085
  • #13
Bei erwachsenen Katzen impft man Seuche und Schnupfen wohl nur einmal. Wusste ich auch nicht, aber bei meinem Yori (Taskali-Katze) war das auch so. Was mich aber irritiert ist, dass du dann trotzdem nochmal impfen sollst. Wie alt ist deine Katze denn?

Gerade heute hatte ich noch mal bms Beitrag zitiert, daß die StIKo-Empfehlung für Katzen ab 20 Wochen jetzt lautet, nur noch einmal zu impfen, aber das ergibt ja dann so gar keinen Sinn, wenn die TE die 2. Impfung selber machen lassen soll. Finde ich alles komisch.

Von Streunern in meiner alten Heimat kenne ich das schon seit 10 Jahren so, daß nur einmal geimpft wird, aber das sind halt Streuner, die man kaum ein 2. Mal erwischt.
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
  • #14
Hmm, dann warte doch mit der Zusammenführung bis das erledigt ist? Wenn denn nochmal geimpft werden muss.
Das wäre vielleicht tatsächlich eine Idee, dass ich Luzie einfach eine Woche lange noch im Schlafzimmer lasse.
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
  • #15
Gerade heute hatte ich noch mal bms Beitrag zitiert, daß die StIKo-Empfehlung für Katzen ab 20 Wochen jetzt lautet, nur noch einmal zu impfen, aber das ergibt ja dann so gar keinen Sinn, wenn die TE die 2. Impfung selber machen lassen soll. Finde ich alles komisch.

Von Streunern in meiner alten Heimat kenne ich das schon seit 10 Jahren so, daß nur einmal geimpft wird, aber das sind halt Streuner, die man kaum ein 2. Mal erwischt.
Vielleicht gibt es hier ja unterschiedliche Impfstoffe. Ich ruf am Montag mal die Tierärztin an, was die dazu meint, ob die zweite Impfung überhaupt nötig ist.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
35.085
  • #16
Vielleicht gibt es hier ja unterschiedliche Impfstoffe. Ich ruf am Montag mal die Tierärztin an, was die dazu meint, ob die zweite Impfung überhaupt nötig ist.
Das wäre wohl die beste Lösung, wobei es aber wohl nicht am Impfstoff selber liegt. Impft man mit 10 und 14 Wochen, wurde früher nur 2 mal geimpft, mit 8 Wochen zum ersten mal muß 3 mal geimpft werden, weil die Impfung mit 8 Wochen meistens noch gar nicht anschlägt. Die Impfung nach einem Jahr sollte aber dennoch immer nötig sein.
 
  • Like
Reaktionen: Waterlily28
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.992
Ort
Oberbayern
  • #17
Vielleicht gibt es hier ja unterschiedliche Impfstoffe. Ich ruf am Montag mal die Tierärztin an, was die dazu meint, ob die zweite Impfung überhaupt nötig ist.

Der Impfstoff spielt in diesem Fall tatsächlich eine Rolle. Ich zitiere meinen Beitrag zu dem Thema hier nochmal und habe den betreffenden Part fett hervorgehoben:

„Nach der 20. Lebenswoche sind keine maternalen Antikörper mehr zu erwarten. Bei Tieren, die älter sind, sind eine einmalige Impfung bei Verwendung von Lebendimpfstoffen oder eine zweimalige Impfung bei inaktivierten Impfstoffen im Abstand von 3 – 4 Wochen ausreichend. Sowohl bei Lebend- wie auch bei den Inaktivatimpfstoffen schließt eine weitere Impfung ein Jahr nach der ersten Immunisierung die erfolgreiche Grundimmunisierung ab. Danach werden sowohl gegen Infektionen mit Felinen Herpesviren, Infektionen mit Felinen Caliciviren wie auch gegen Panleukopenie Wiederholungsimpfungen im Abstand von bis zu 3 Jahren empfohlen.“

Empfehlungen und Mitteilungen der StIKo Vet am FLI © Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.
 
  • Like
Reaktionen: minna e, Rickie, HeinrichderErste und eine weitere Person
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
  • #18
Der Impfstoff spielt in diesem Fall tatsächlich eine Rolle. Ich zitiere meinen Beitrag zu dem Thema hier nochmal und habe den betreffenden Part fett hervorgehoben:
Danke, dann hat sich das geklärt. Sie wurde mit Nobivac geimpft, das ist ein inaktivierter Impfstoff. Dann hilft's nix, dann muss ich wohl mit ihr nächste Woche zur TÄ.
 
Waterlily28

Waterlily28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
250
  • #19
Für diejenigen, die es interessiert: Das Rätsel hat sich gelöst. Offensichtlich gibt es gerade einen großen Lieferengpass bei dem Impfstoff. Ich musste zig Tierärzte durchtelefonieren, bis ich einen gefunden habe, der Nobivac vorrätig hatte. Der Tierarzt, der den Impfstoff hatte, ist auch für ein anderes Tierheim zuständig und hat mir gesagt, dass in den Tierheimen zur Zeit grundsätzlich nur die erste Impfung durchgeführt wird, damit es bei allen Katzen zumindest für eine Impfung reicht. Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob das ein regionales Phänomen ist (wohne in Niederbayern) oder ob es überall ein Beschaffungsproblem gibt...
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.463
  • #20
Neeee, bei meinem Tierarzt ist auch Impfstoffmangel (NRW), hab ich heute am Telefon erfahren. Natürlich muss meine Kitty diesen Monat hin, um ihre Grundimmunisierung abzuschließen 🙄
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Waterlily28
Antworten
130
Aufrufe
6K
Saerchen
Saerchen
Waterlily28
Antworten
0
Aufrufe
442
Waterlily28
Waterlily28
Waterlily28
2 3
Antworten
55
Aufrufe
3K
jeudyzaragossa
jeudyzaragossa
Aristocats2017
Antworten
23
Aufrufe
33K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
M
Antworten
3
Aufrufe
32K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben