Katze anschaffen ja oder nein

W

wildcat11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
27
Hallo liebe Gemeinde,

da ich selbst mit meinen Überlegungen nicht mehr weiterkomme, bitte ich euch um erfahrenen Rat. Die Situation ist folgende:
Ich hätte schon seit Ewigkeiten gern eine Katze. Aber ich bekomme für so ca insgesamt 4 Wochen im Jahr die Katze meiner Eltern zur Urlaubsbetreuung. Sie ist eine wunderschöne, sehr dominante, sensible Norwegerin. Ihr Ferienaufenthalt bei mir funktioniert immer ziemlich gut bis auf ein paar anfängliche Umstellungsschwierigkeiten. Zurück bei meinen Eltern schaut sie sie dann meist drei Wochen nicht an.
Nun habe ich Angst davor, dass es für alle beteiligten riesiger Stress wird, wenn ich mir eine eigenen Katze hole und die Urlaubskatze kommt. Ich will doch nicht zwei verstörte Tiere! Aber da natürlich keiner sagen kann, wie sich die beiden verhalten würden, werd ich mir wohl keine anschaffen können:reallysad:
Ich möchte allerdings auch nicht ablehnen die Norwegerin in den Ferien zu nehmen. Sie hat sich bei uns immer superwohl gefühlt und meine Eltern haben niemanden, der sie sonst nehmen könnte. Und bei ihrem sensiblen Temperament würde ich auch nicht wollen das sie in so ein Katzenhotel kommt.

Sorry für den langen Text, aber ich quäl mich damit.


Liebe Grüße
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.469
Ort
Nordhessen
Hallo und willkommen hier im Forum.

Schön das du dir vorher Gedanken darüber machst.
Zuerst einmal sollte dein Thread eig. heißen Katzen anschaffen.
Katzen sind keine Einzelgänger und leben sehr gern zu zweit oder in größeren Gruppen.

Damm bezüglich der Urlaubsbetreuung. Du schreibst ja selbst das es Streß ist für die Katze deiner Eltern. Katzen sind Revierbezogene Tiere. Dann ein Umzug und wieder ein Umzug ist totaler Streß für die Katze.

Ist es denn vielleicht nicht möglich, das die Katze bei deinen Eltern bleibt und du sie dort betreust?

Und warum ist die Katze allein? Hier gilt natürlich auch, 2 Katzen sind besser als eine.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Abgesehen davon, dass man tatsächlich keine Katze alleine halten sollte, halte ich es auch für keine gute Idee.

Der Katze von deiner Mutter dürfte es dabei noch am wenigsten ausmachen. Aber dein(e) Bewohner dürften schlimmstenfalls sehr gestresst darauf reagieren. Schlimmstenfalls hast du dadurch nachher ein Unsauberkeitsproblem sei es durch Streß oder durch Markieren. Das kann dir selbst dann blühen, wenn du die Katzen in der fraglichen Zeit separierst.

Ich würde entweder von der Idee abstand nehmen, oder die Katze in der Zeit bei deinen Eltern betreuen oder über die Option eines Catsitters nachdenken.
 
W

wildcat11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
27
Hallo,

zunächst erstmal vielen Dank für eure Antworten, auch wenn sie leider nicht sehr ermunternd sind:sad:.
Die Urlaubskatze ist leider fast 80km entfernt. Doch etwas zu weit für tägliches füttern und spielen. Und catsitter kommt sicher nicht in Frage. Eine zweite katze auch nicht, da brauch ich gar nicht erst anfangen. da hab ich keinen einfluss drauf. Wenn ich den vor 5 jahren gehabt hätte wäre es schon keine freiheitsliebende norwegerin als wohnungshaltung geworden. Aber das ist nun zu spät...
ich selbst tendiere auch eher dazu mir wenn dann gleich zwei zu holen. Aber erstmal möchte ich das wenn klären...
Was denkt ihr wie sich zwei katzen mit der urlaubskatze vertragen? Sind die dann noch dominanter im revierverhalten, weil sie dann die stärkere gang sind?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ob und wie sich verschiedene Katzen miteinander vertragen liegt schlicht an ihrem Charakter UND an ihrer Sozialisation. Vll liest du dir hier mal die Vergesellschaftungstreads durch um zu wissen, was wir meinen.
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Vergesellschaftungsthreads findest du übrigens hier: http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/

Gäbe es eine Möglichkeit, die Katze deiner Eltern bei dir in ein getrenntes Zimmer zu setzen? Wenn sie seit Jahren allein in Wohnungshaltung lebt, wird sie wahrscheinlich keinerlei kätzische Sozialkompetenz mehr haben. Da wäre schon eine normale Zusammenführung mit anderen Katzen schwierig.
 
W

wildcat11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
27
Erstmal Danke für den Link.
Separieren würde schon gehen. Aber eine Katze auf 14m2 arbeitszimmer zusperren ist ja auch keine Lösung.
Hmm, ich seh schon es wird wohl noch einige jahre bis zur eigenen Mieze dauern *heul*
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
Also auch wenn ich mir damit jetzt vielleicht keine Freunde hier mache - aber du bist doch auch nicht für die Katze deiner Eltern verantwortlich? Kannst du nicht mit den beiden absprechen, dass du auch gerne Katzen hättest und sie sich deshalb eine Alternative als Urlaubsbetreuung suchen müssen? Es könnte ja auch sein, dass du wegziehst, dir einen katzenunverträglichen Hund holst, dir eine(n) stark allergische(n) Freund/in anlachst.. was auch immer. Meine Eltern sind zB irgendwann auch mal als Urlaubsbetreuung eingeplant, aber wenn das aus irgendeinem Grund nicht mehr ginge, dann müssten wir uns ja auch nach einer Alternative umsehen und wären da selber für verantwortlich. Also wenn bei dir die sonstigen Bedingungen für Katzen stimmen, dann würde ich einfach mal in Ruhe mit den beiden sprechen. Sofern sie immer im Sommer in den Urlaub fahren, haben sie ja jetzt auch noch genug Vorlaufzeit ;)

edit: Davon abgesehen finde auch ich die Regelung, dass die Katze zu dir zieht während des Urlaubs sowieso nicht optimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Erstmal Danke für den Link.
Separieren würde schon gehen. Aber eine Katze auf 14m2 arbeitszimmer zusperren ist ja auch keine Lösung.
Hmm, ich seh schon es wird wohl noch einige jahre bis zur eigenen Mieze dauern *heul*

Klar geht das.
Zumal das ja auch nur für eine kurze Zeit ist.
Die meisten die eine Pflegekatze aufnehmen währen,froh wenn sie ein 14 qm großes Zimmer dafür hätte.Und dort sind die Tiere oft Monatelang.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
12.841
Alter
55
Ort
31... Lehrte
  • #10
Klar geht das.
Zumal das ja auch nur für eine kurze Zeit ist.
Die meisten die eine Pflegekatze aufnehmen währen,froh wenn sie ein 14 qm großes Zimmer dafür hätte.Und dort sind die Tiere oft Monatelang.

Vielleicht könntest Du in der Zeit eine Gittertür einbauen und versuchen, ob sich die Urlaubskatze nicht doch mit Deinen Beiden versteht?! ;)

Sollen die 2 dann auch Wohnungskatzen werden?
 
W

wildcat11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
27
  • #11
aber du bist doch auch nicht für die Katze deiner Eltern verantwortlich?
nein... aber ich fühl mich verantwortlich. Ich will doch das es ihr gutgeht. Und sie ist immer so zauberhaft wenn sie bei mir ist.
Zumindest bin ich mir schon mal sicher, dass es wenn dann zwei werden.
 
Werbung:
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #12
Hallo wildcat , wer würde denn bei dir die Urlaubsbetreuung übernehmen wenn du Katzen hast.
Sollen es Freigänger oder Katzen in Wohnungshaltung werden ?
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
  • #13
W

wildcat11

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
27
  • #14
wer würde denn bei dir die Urlaubsbetreuung übernehmen wenn du Katzen hast.
Sollen es Freigänger oder Katzen in Wohnungshaltung werden ?

Bei mir wäre es ebenfalls eine Wohnungshaltung (große Wohnung, großer katzensicherer Balkon). Und die Urlaubsbetreuung würden sehr katzenliebe Freunde übernehmen, die jeden Tag vorbeischauen, füttern und spielen würden.

Also du meinst, dass es sie stressen könnte, wenn in ihrem Urlaubsdomizil dann andere Katzen sind?
ja genau. Wie gesagt bis jetzt klappt es sehr gut die Urlaubskatze übers jahr verteilt ein paar Wochen zu nehmen, aber mit zwei eigenen Katzen befürchte ich, dass es schlimm für alle Beteiligten wird.

Und ich hab nochmal übers separieren nachgedacht. Das ist wohl leider auch keine Lösung. Die Große brauch einfach so viel platz zum Toben. Ich brings nicht übers Herz sie ins Arbeitszimmer zu sperren.
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
  • #15
Bei mir wäre es ebenfalls eine Wohnungshaltung (große Wohnung, großer katzensicherer Balkon). Und die Urlaubsbetreuung würden sehr katzenliebe Freunde übernehmen, die jeden Tag vorbeischauen, füttern und spielen würden.


ja genau. Wie gesagt bis jetzt klappt es sehr gut die Urlaubskatze übers jahr verteilt ein paar Wochen zu nehmen, aber mit zwei eigenen Katzen befürchte ich, dass es schlimm für alle Beteiligten wird.

Und ich hab nochmal übers separieren nachgedacht. Das ist wohl leider auch keine Lösung. Die Große brauch einfach so viel platz zum Toben. Ich brings nicht übers Herz sie ins Arbeitszimmer zu sperren.

Hm ich hab überhaupt keine Erfahrung mit der Vergesellschaftung von Katzen, aber nachdem, was ich hier im Forum gelesen habe, denke ich schon, dass du die Katze deiner Eltern nicht einfach so ohne Gittertür zu deinen hypothetischen Katzen setzen kannst. Grad wenn sie seit Jahren alleine lebt und vermutlich nicht mehr viel kätzisch kann :(
Ich fürchte, du hast halt nur diese Alternativen:
1. auf eigene Katzen verzichten
2. Katze deiner Eltern während ihres Aufenthalts bei dir separieren
3. nicht mehr Urlaubsbetreuung spielen.

Hast du in die Vergesellschaftungsthemen mal reingeschaut? Die Katzen wissen ja nicht, dass die Katze deiner Eltern nur für ein paar Wochen da sein wird, da müsstest du dich ja genauso verhalten, als sollte sie für immer bleiben um ernste Kämpfe zu vermeiden. Ich weiß auch nicht, ob das für die Elternkatze so toll ist, nach Jahren der Einzelhaltung auf andere Katzen zu treffen, sich vielleicht nach 3 Wochen hinter der Gittertür langsam an sie zu gewöhnen, und dann wieder in die Einzelhaltung gebracht zu werden?! Aber es werden sich bestimmt noch mehr Forinen melden, die mehr Ahnung von Vergesellschaftung haben, ich hab wie gesagt bisher nur drüber gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Ich sehe keinen Sinn darin, die Katze, wenn sie bei dir die 4 Wochen im Jahr ist an andere Katzen zu gewöhnen oder zu testen, ob sie verträglich ist, weil in der Wohnung deiner Eltern ist sie ja dann doch alleine. Das wäre dann sogar noch grausamer als die Einzelhaltung es aktuell sowieso ist. :(
Oder habe ich etwas überlesen, würden sie sich eine zweite anschaffen, wenn es klappen würde?

Wenn dort nur 14m² zur Verfügung stehen, scheint die Wohnung ja insgesamt recht klein zu sein, ist da überhaupt Platz für zwei Katzen?

Also aktuell sehe ich da keine Chance, dass du selbst Katzen aufnimmst, wenn du weiterhin die Katze deiner Eltern aufnehmen willst.
Aber ich gestehe, ich würde mich davon nicht so beschneiden lassen. Wenn du Tiere willst, dann müssen deine Eltern eben eine andere Lösung finden. Weil für 4 wochen im Jahr kannst du doch nicht dein ganzes Leben ausrichten?!
 
P

Pinguine1983

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2014
Beiträge
215
Ort
Tief im Westen..
  • #17
Wenn dort nur 14m² zur Verfügung stehen, scheint die Wohnung ja insgesamt recht klein zu sein, ist da überhaupt Platz für zwei Katzen?

Stimme dir in allem zu, aber die 14qm sind wohl das Arbeitszimmer, in dem die Elternkatze separiert werden könnte. Ich gebe zu, ich bin sehr schlecht in Zimmergrößen schätzen, aber das ist doch eine ganz durchschnittliche Raumgröße, oder?
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
  • #18
ich würde es mir auch nicht nehmen lassen mir selber Katzen anzuschaffen.

Wenn die Katze deiner Eltern hoffentlich alt wird. sagen wir einfach mal 17 Jahre, da kannst du ja noch ewig warten bis du dir deinen Traum erfüllen kannst.

Es gibt reichlich Studenten die sich gerne ein paar Euros duch Catsitting dazu verdienen würden.
 
C

Catma

Gast
  • #19
Ich meine auch, es ist nicht sinnvoll, zu schauen, ob die Katzen sich verstehen würden. Die Wahrscheinlichkeit, dass das auch bei besten Vorbereitungen für alle Beteiligten schiefgeht ist viel größer - und was dann? Hast du gestresste Katzen, deine Eltern ne gestresste Katze und das Urlaubsbetreuungsproblem hat sich auf negative Weise erledigt...
Zum anderen, selbst wenn es klappen sollte, wäre das unfair den Katzen gegebüber, wie bereits geschrieben wurde - ganz ehrlich kann ich mir aber gar nicht vorstellen, dass es funktionieren könnte.

Warum ist denn Urlaubsbetreuung vor Ort nicht möglich?
Es gibt viele Katzensitter. Viele sitten nicht nur des Geldes wegen, sondern sind selbst Katzenhalter, also da kann man auch wirklich zuverlässige Sitter mit Herz finden.
Oft beruht es dann auf Gegenseitigkeit.
Katzensitter lassen sich auch über eine Tierorga finden oder vielleicht jemanden aus der Nachbarschaft oder Freunde in der Nähe...
Warum soll das alles nicht möglich sein?
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #20
Ich sehe hier keinen Grund daß du dir nicht den Wunsch nach Katzen erfüllen solltest.
Die Katze deiner Eltern wenn sie bei dir auf Urlaub ist kannst du ruhig für die kurze Zeit in das Arbeitszimmer separieren.
Ich würde dann ein Gitter in die Tür klemmen.So kann die Einzelmietz zwar beschränkten Kontakt haben zu deinen Katzen oder auch nicht, wenn sie nicht möchte.
Mit der Zeit wirst du ja dann wissen ob sie auch zusammen wollen oder nicht.
Mit deinen Eltern würde ich trotzdem reden und überlegen was es noch für eine andere Möglichkeit der Urlaubsbetreuung geben könnte.
Denn es kann auch passieren daß die gelegentliche Zusammenkunft der Katzen aus 2 Haushalten zu viel Stress mit sich bringt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Antworten
54
Aufrufe
19K
Lady_Rowena
Antworten
19
Aufrufe
2K
woelfintg
Antworten
43
Aufrufe
2K
Nightcat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben