Katze an NF gewöhnen - TF wird erbrochen

  • Themenstarter SandB
  • Beginndatum
  • Stichworte
    frisst nur trockenfutter nassfutter
S

SandB

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2022
Beiträge
3
Hallo liebe Community,

ich bin Mama von 2 BKH Katzen (6 Monate - weiblich) und brauche unbedingt den Rat von erfahrenen Katzeneltern.

Zur Vorgeschichte: Als ich meine Kitten von der Züchterin abgeholt habe, wurde mir gesagt, das die beiden nur mit Trockenfutter gefüttert wurden und ich dies so weiterführen soll (Royal Canin). Nach dem Einzug haben die beiden wie von der Züchterin empfohlen ein Napf hingestellt bekommen - dieser wurde ständig aufgefüllt und stand auch 24h am selben Platz. Weil mir Trockenfutter zu 'trocken' vorkam, versuchte ich zusätzlich noch Nassfutter auf den Speiseplan zu setzen und das Einzige was die beiden annahmen war Felix Soup - und davon leckten sie nur die Soße und ließen die Fleischstücke stehen.

Eine Zeitlang ging das gut - doch seit einigen Wochen übergibt sich eine der beiden Katzen öfter nach dem Fressen von Trockenfutter, da sie alles runterschluckt ohne zu kauen. Das Erbrochene ist in ganzen Stücken und unverdaut. Laut Tierarzt ist sie gesund, frisst nur zu schnell.

Da dies weder für die Katze gesund ist, noch für mich Spaß macht ständig die Wohnung nach Erbrochenem abzusuchen, habe ich mich in diesem und in anderen Foren schlau gemacht und entdeckt, dass Nassfutter eigentlich die Hauptnahrung einer Katze sein soll. Gesagt getan habe ich mir ein paar verschiedene Nassfuttermarken geholt und getestet. Da meine beiden Nassfutter in dieser Konsistenz nicht kannten, haben sie es natürlich nicht angenommen.

Nach langem überlegen habe ich eine neue Dose von Animonda Carny geöffnet und mischte dies mit der Suppe von Felix. Danach stellte ich das Trockenfutter weg - und siehe da die beiden fingen langsam an das Nassfutter zu fressen. Seit 3 Tagen bekommen meine beiden nur diese Mischung zu fressen und als Belohnung gebe ich am Ende des Tages ein paar Stücke Trockenfutter - das Beste: es wurde nicht mehr erbrochen.

Jetzt komme ich zu meiner eigentlichen Frage: Das Nassfutter wird 'ungern' aber doch gefressen, da kein Trockenfutter mehr zur Verfügung steht. Zudem wird nicht sehr viel Nassfutter gefressen (200g Dose wird in 2 Tagen erst leer). Und ich kann leider auch nicht kontrollieren, ob beide gleich viel Nassfutter fressen, da der Napf nicht sofort leergeputzt wird.

Soll ich dieses Spiel trotzdem so fortsetzen? Ich fürchte, das wenn ich erneut Trockenfutter hinstelle, das wir wieder zum Anfang zurückkehren - da Trockenfutter dann wieder dem Nassfutter bevorzugt wird.
Ich mache mir ständig ein schlechtes Gewissen, da ich mir denke, ob die beiden auch wirklich satt genug werden.

Habt ihr Erfahrungen damit und könnt mir ein paar Tipps geben? Und wie macht ihr das in der Nacht?
 
A

Werbung

MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
Hallo, das ist doch schon sehr gut, wie du das machst :).

Klar ist Trockenfutter leckerer für Katzen und wenn sie es kennen, dann fressen sie erst einmal nicht so gerne Nassfutter.

Wir haben hier auch so eine kleine Trockenfutterkatz, die sogar versucht, den ganzen Tag irgendwie mit den Trockenfutterleckerli über die Runden zu kommen. Erst ab Mittag, wenn der Hunger allzu gross wird, geht sie dann ans Nassfutter.
Unser Kater ist da einfacher: Trockenfutterleckerli mag er natürlich auch, aber er frisst sehr gerne sein Nassfutter.

Stell das Nassfutter einfach zur freien Verfügung hin. Gesunde Katzen nehmen sich dann immer mal wieder was, aber fressen nicht alles auf einmal. Wenn der Napf leer ist, einfach wieder auffüllen. Das kannst du auch abends machen.
Wenn dann am Morgen noch etwas übrig ist, tue ich das weg.

Wenn du jetzt konsequent einfach nur noch Nassfutter hinstellst, dann werden sie schnell begreifen, dass das Warten nichts bringt.
Je konsequenter du bist, umso besser.
Und keine Angst, die verhungern nicht!
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa, zizi und Black Perser
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.135
Hallo liebe Community,

ich bin Mama von 2 BKH Katzen (6 Monate - weiblich) und brauche unbedingt den Rat von erfahrenen Katzeneltern.

Zur Vorgeschichte: Als ich meine Kitten von der Züchterin abgeholt habe, wurde mir gesagt, das die beiden nur mit Trockenfutter gefüttert wurden und ich dies so weiterführen soll (Royal Canin). Nach dem Einzug haben die beiden wie von der Züchterin empfohlen ein Napf hingestellt bekommen - dieser wurde ständig aufgefüllt und stand auch 24h am selben Platz. Weil mir Trockenfutter zu 'trocken' vorkam, versuchte ich zusätzlich noch Nassfutter auf den Speiseplan zu setzen und das Einzige was die beiden annahmen war Felix Soup - und davon leckten sie nur die Soße und ließen die Fleischstücke stehen.

Eine Zeitlang ging das gut - doch seit einigen Wochen übergibt sich eine der beiden Katzen öfter nach dem Fressen von Trockenfutter, da sie alles runterschluckt ohne zu kauen. Das Erbrochene ist in ganzen Stücken und unverdaut. Laut Tierarzt ist sie gesund, frisst nur zu schnell.

Da dies weder für die Katze gesund ist, noch für mich Spaß macht ständig die Wohnung nach Erbrochenem abzusuchen, habe ich mich in diesem und in anderen Foren schlau gemacht und entdeckt, dass Nassfutter eigentlich die Hauptnahrung einer Katze sein soll. Gesagt getan habe ich mir ein paar verschiedene Nassfuttermarken geholt und getestet. Da meine beiden Nassfutter in dieser Konsistenz nicht kannten, haben sie es natürlich nicht angenommen.

Nach langem überlegen habe ich eine neue Dose von Animonda Carny geöffnet und mischte dies mit der Suppe von Felix. Danach stellte ich das Trockenfutter weg - und siehe da die beiden fingen langsam an das Nassfutter zu fressen. Seit 3 Tagen bekommen meine beiden nur diese Mischung zu fressen und als Belohnung gebe ich am Ende des Tages ein paar Stücke Trockenfutter - das Beste: es wurde nicht mehr erbrochen.

Jetzt komme ich zu meiner eigentlichen Frage: Das Nassfutter wird 'ungern' aber doch gefressen, da kein Trockenfutter mehr zur Verfügung steht. Zudem wird nicht sehr viel Nassfutter gefressen (200g Dose wird in 2 Tagen erst leer). Und ich kann leider auch nicht kontrollieren, ob beide gleich viel Nassfutter fressen, da der Napf nicht sofort leergeputzt wird.

Soll ich dieses Spiel trotzdem so fortsetzen? Ich fürchte, das wenn ich erneut Trockenfutter hinstelle, das wir wieder zum Anfang zurückkehren - da Trockenfutter dann wieder dem Nassfutter bevorzugt wird.
Ich mache mir ständig ein schlechtes Gewissen, da ich mir denke, ob die beiden auch wirklich satt genug werden.

Habt ihr Erfahrungen damit und könnt mir ein paar Tipps geben? Und wie macht ihr das in der Nacht?

Haben deine Katzen Papiere ?
Ein Züchter der TF empfiehlt , also echt 🙄

Wir du dich selbst richtig informiert hast ist Trockenfutter nicht gut, es entzieht den Katzen Wasser und (wie du selbst schreibst) es wird auch einfach runtergeschluckt und dann wieder erbrochen da es erst später im Magen aufquillt.

Ich würde da einfach Nassfutter (welche Sorten/Marken fütterst du, sollte Getreide/Zuckerfrei sein und einen möglichst hohen Fleischanteil haben) hinstellen und nach all you can eat immer wieder auffüllen sobald die Näpfe leer sind, schwupp Wasser drüber dann trocknet nichts so schnell an, etwas verrühren und hinstellen, das mit der Felix soup würde ich auch langsam ausschleichen da auch das nicht wirklich gesund ist.

Es gibt auch fleischhaltiges Trockenfutter, das würde ich nur als Leckerli zb beim clickern, Fummelbrett geben, ansonsten nur NF.

Katzen sind Häppchenfresser, daher fressen die wenigsten ihren Napf direkt leer.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.088
Ort
Unterfranken
Ich würde für die Umgewöhnung auch die abendlichen TF-Snacks weglassen.
Die Katzen hangeln sich sonst den ganzen Tag über zu dieser kleinen Ration und fressen nie vernünftig NF, weil sie immer der kleinen Dosis TF entgegen fiebern.
Wenn sie vernünftig NF fressen, kann man das wieder einführen.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten
N

Nicht registriert

Gast
Trockenfutter lassen wir ganz weg. Als Leckerlie gibt es getrocknetes Fleisch
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
2.851
Ich finde, du machst das ganz toll und deine beiden auch.
Da sie ja das Nassfutter fressen, brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen, ob sie genug bekommen. Wenn sie Hunger haben, fressen die schon.
Klar, warten sie im Moment noch, ob es nicht doch was besseres gibt, aber wenn du da konsequent beim Massfutter bleibst, zumindest am Anfang auch nicht Trockenfutter als Leckerchen gibst, werden sie das bald begreifen. Einfach immer den Napf voll machen, die nehmen sich dann was sie brauchen.
 
S

SandB

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2022
Beiträge
3
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten - jetzt bin ich beruhigt und ziehe das Mal durch. Heute konnte ich auch schon minimal eine Veränderung beim Essverhalten merken *juhuu*

Keine Ahnung wieso mir die Züchterin dazu geraten hat, eigentlich ist sie ziemlich serös :rolleyes:

Mal sehen wie es sich so weiterentwickelt :giggle:
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa und MagnifiCat
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
Das hört sich doch super an.
Einfach so weitermachen :).

Und berichte gerne weiter von deinen kleinen Schätzchen - wenn du magst, dann stell auch mal Bilder ein.
Wir lieben Katzenbilder!
 
S

SandB

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2022
Beiträge
3
Das hört sich doch super an.
Einfach so weitermachen :).

Und berichte gerne weiter von deinen kleinen Schätzchen - wenn du magst, dann stell auch mal Bilder ein.
Wir lieben Katzenbilder!

Wird notiert vielen Dank :giggle:(y)

Noch eine Frage, weil mir das gerade wieder einfiel: Ich verwende zurzeit Keramiknäpfe für meine beiden und haben öfter gelesen, das erhöhte Näpfe besser sein sollten (Haltung beim Fressen). Ist da was dahinter?
Ich setze hier mal den Link davon:

https://kittenhealth.de/products/kittenhealth™-ergonomischer-fressnapf-das-original?pp=0&epik=dj0yJnU9Z2dCdnE2UzJxM1k4am50S2g0R29mdTExelJONmVWam8mcD0xJm49a3hzNzFKUGdlLXpJbUU5dkI5d3ZGdyZ0PUFBQUFBR0lqQkNZ
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.135
  • #10
Du kannst deine Näpfe auch einfach erhöht auf Bücher stellen
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
58
Aufrufe
2K
Baluna20
Baluna20
C
Antworten
3
Aufrufe
3K
corpID
C
Diamond
Antworten
7
Aufrufe
2K
Nonsequitur
Nonsequitur
P
Antworten
32
Aufrufe
7K
Ulli&Amy
U
R
Antworten
6
Aufrufe
4K
Ray
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben