Nur noch Trockenfutter mit rohes fleisch?

  • Themenstarter Namir😺
  • Beginndatum
  • Stichworte
    barfen essensverweigerung nassfutter supplemente trockenfutter
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.012
  • #41
Und ich merke es auch sofort am Trinkverhalten, wenn Madame mehr TroFu kriegt. Daran merke ich zuverlässig, dass sie "fremdfuttert" wie ich mittlerweile gesichert weiss.
 
Werbung:
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.489
  • #42
Liebe Namir, ich hoffe das hat dich jetzt nicht verschreckt und du konntest aus der Diskussion was mit nehmen. Ich kann dir aber nur noch mal ans Herz legen, Kämpfe das mit dem Futter jetzt aus, solange er noch so klein ist. Ich kann dich verstehen, man möchte einfach nur, dass der kleine frisst und sich wohlfühlt, und sucht nach Wegen das zu ermöglichen, aber glaub mir, wenn du ihn von gutem Nassfutter überzeugen kannst, ist es das beste für euch. Und bitte, bitte denk über einen Kumpel für ihn nach und zwar lieber heute als morgen. Den braucht er nämlich ebenso, wie gutes Futter für ein glückliches Katerleben und eine gute Entwicklung. Und auch du wirst sehen, dass zwei Katzen nicht mehr Arbeit machen aber viel mehr Freude.
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.708
Alter
53
Ort
Saarland
  • #43
Kannst du erklären wie du bei 60g TroFu auf 240ml Wasserbedarf kommst? Das erschließt sich mir nicht. Der individuelle Wasserbedarf einer Katze richtet sich in erster Linie doch an Größe/Gewicht der Katze.
Naßfutter und Fleisch haben einen Feuchtigkeitsanteil von 70 bis 80 Prozent, je nach Produkt. Was ich natürlich nicht eingerechnet habe ist die Restfeuchte von Trockenfutter.
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #44
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #45
Also ich glaube jetzt nicht dass haaren und TroFu zusammenhängen. Das hat eher was mit der Fellstruktur zu tun würde ich meinen. Und eventuell generell mit dem Nährstoffhaushalt.

Mein ehemaliger Kater bekam ebenso wie Madame vorrangig NaFu (er sogar noch mehr als sie, weil er TroFu eh gehasst hat). Beide verloren "Fell" (haarten), aber ganz unterschiedlich.

Er verlor mehr "Deckhaar", also die "groben" Haare, die dann auch hartnäckig an den Klamotten hängen. Madamen verliert kaum solche Haare, sie verliert dafür umso mehr "Unterwolle" (also dieses feine Zeug, das sich wie Staub überall verbreitet). Das hingegen verlor mein ehemaliger Kater eigentlich gar nicht...hatte er halt auch nicht in dem Umfang wie sie.

Sie ist ne Plüschkugel, keine Ahnung warum. Er war mehr so der "Drahthaardackel".

Aber einen direkten Zusammenhang zur Fütterungsart (außer vielleicht in Bezug auf Nährstoffe) würde ich da jetzt nicht sehen.
Ich habe einfach den direkten Vergleich gesehen. Habe auch zwei unterschiedliche Fellstrukturkater hier; Diego mit Unterwolle (wie Schafswolle!) und Charly mit groben Haaren. Natürlich haaren Katzen unterschiedlich viel, je nach Rasse und Fellstruktur. Hier fand jedenfalls bei beiden Katern eine Verbesserung statt und das in sehr kurzer Zeit. Aber das war hier auch nicht das Hauptthema, wie auch immer…
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
441
Ort
61231 in Hessen
  • #46
Also ich glaube jetzt nicht dass haaren und TroFu zusammenhängen. Das hat eher was mit der Fellstruktur zu tun würde ich meinen. Und eventuell generell mit dem Nährstoffhaushalt.

Mein ehemaliger Kater bekam ebenso wie Madame vorrangig NaFu (er sogar noch mehr als sie, weil er TroFu eh gehasst hat). Beide verloren "Fell" (haarten), aber ganz unterschiedlich.

Er verlor mehr "Deckhaar", also die "groben" Haare, die dann auch hartnäckig an den Klamotten hängen. Madamen verliert kaum solche Haare, sie verliert dafür umso mehr "Unterwolle" (also dieses feine Zeug, das sich wie Staub überall verbreitet). Das hingegen verlor mein ehemaliger Kater eigentlich gar nicht...hatte er halt auch nicht in dem Umfang wie sie.

Sie ist ne Plüschkugel, keine Ahnung warum. Er war mehr so der "Drahthaardackel".

Aber einen direkten Zusammenhang zur Fütterungsart (außer vielleicht in Bezug auf Nährstoffe) würde ich da jetzt nicht sehen.

Also nur um mal ein Beispiel zu nennen. Wir haben im Mai einen 3 jährigen Kater aufgenommen, der vorher fleißig mit TroFu gefüttert wurde und der hatte massiv Fell verloren. Ein Hops in die leere Badewanne und die sah aus als hätte man die 5 Jahre lang nicht mehr vom Katzenfell befreit. Und er hat sich da nur wie ein Clown auf dem Rücken hin und her gewälzt. Bei uns bekommt er von Anfang an hochwertiges Nassfutter und TroFu nur in Fummelspielen usw und siehe da, er verliert kaum noch Fell und sein Fell ist jetzt weich, vorher war es stumpf und rau. Nur einfach mal um ein Beispiel zu nennen.
 
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.489
  • #47
Ich merke es bei Meo auch sofort am Fell,wenn er eine "ich fress nur Trockenfutter" Phase hat...es glänzt weniger, er haart mehr und ist irgendwie struppig.
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
1.167
Ort
Vorarlberg
  • #48
🤔 ich finde das ungewöhnlich..meine hat seidenweiches Fell..
Wenn ich die Nachbarskatze anseh, die bekommt nur Nassfutter, die ist eher wie eine Drahtbürste, kurzhaar und haart extrem. Ich glaube auch eher, das meiste kommt durch die Fellstruktur, Genetik 🤔
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2020
Beiträge
2.012
  • #49
Oder halt durch die Nährstoffe.

Klar, wenn im TroFu aufgrund von Minderwertigkeit kaum Nährstoffe die die Katze braucht drin waren, dann wird auch das Fell stumpf, fällt vielleicht auch eher aus. Wenn man dann höherwertiges NaFu mit mehr Nährstoffen füttert, dann glänzt es wieder etc..

Aber ohne zumindest mal vergleichsweise höhenwertiges TroFu gefüttert zu haben lässt sich das für mich nicht logisch auf die Darreichungsform der Nährstoffe zurückführen.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
441
Ort
61231 in Hessen
  • #50
🤔 ich finde das ungewöhnlich..meine hat seidenweiches Fell..
Wenn ich die Nachbarskatze anseh, die bekommt nur Nassfutter, die ist eher wie eine Drahtbürste, kurzhaar und haart extrem. Ich glaube auch eher, das meiste kommt durch die Fellstruktur, Genetik 🤔

Das was du beschreibst auf jeden Fall. Aber wenn es um ein und die gleiche Katze geht im erwachsenen Alter, wie in meinem Beispiel, dann hat es ja nix mit Fellstruktur und Genetik zu tun, denn die hat sich ja seit Mai bis heute kaum geändert bei ein und dem gleichen Kater.
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #51
Das was du beschreibst auf jeden Fall. Aber wenn es um ein und die gleiche Katze geht im erwachsenen Alter, wie in meinem Beispiel, dann hat es ja nix mit Fellstruktur und Genetik zu tun, denn die hat sich ja seit Mai bis heute kaum geändert bei ein und dem gleichen Kater.
Genau so sehe ich das auch. Wenn man an dem einen Tier nicht beides gesehen hat, hat man null Vergleichswerte. Hier fährt mein Staubsaugerroboter nur noch alle 2 Tage statt zwei Mal pro Tag, seit wir umgestellt haben. Das ist deutlich (!) sichtbar
 
Werbung:
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.276
  • #52
In deinem Trockenfutter sind nur 30% Fleisch. Such ein Naßfutter mit mindestens 60% Fleisch, ohne Getreide und Zucker, wie zum Beispiel finefood, Mjamjam.
Und Leonardo! Probier Leonardo aus, das einsame Kätzchen wird begeistert sein!
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
441
Ort
61231 in Hessen
  • #53
Und Leonardo! Probier Leonardo aus, das einsame Kätzchen wird begeistert sein!

Find ich immer interessant, wenn ich sowas lese, denn meine haben Leonardo, als ich es auf zig Empfehlungen überall mal gekauft habe, ziemlich ungerne gefressen. Dafür geht bei meinen Feringa immer. 🙈 Feringa ist natürlich meines Wissens nach nicht ganz die Qualität wie Leonardo, aber auch nix minderwertiges.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.665
  • #54
Jo, Leonardo ist hier auch nicht so der Hit. Aber ist eben wie bei den Menschen, da mag ja auch nicht jeder alles. ;)
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
441
Ort
61231 in Hessen
  • #55
Vyshr

Vyshr

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juli 2021
Beiträge
1.329
  • #56
Also nur um mal ein Beispiel zu nennen. Wir haben im Mai einen 3 jährigen Kater aufgenommen, der vorher fleißig mit TroFu gefüttert wurde und der hatte massiv Fell verloren. Ein Hops in die leere Badewanne und die sah aus als hätte man die 5 Jahre lang nicht mehr vom Katzenfell befreit. Und er hat sich da nur wie ein Clown auf dem Rücken hin und her gewälzt. Bei uns bekommt er von Anfang an hochwertiges Nassfutter und TroFu nur in Fummelspielen usw und siehe da, er verliert kaum noch Fell und sein Fell ist jetzt weich, vorher war es stumpf und rau. Nur einfach mal um ein Beispiel zu nennen.
Im Mai wäre vielleicht noch Fellwechsel, wenn die Katze vorher viel draussen war und dann plötzlich die ganze Zeit drinnen, dann könnte sie auch Fell verlieren um sich der Umgebungstemperatur anzupassen, dass es stumpf war spricht aber schon auch dafür, dass da nährstofftechnisch was nicht in Ordnung war, oder die Katze eben gar nicht genug dazu gekommen ist um das Fell schneller zu pflegen, als es beschädigt wurde? Nur aufs Futter allein würde ich das aber nicht mit Sicherheit schieben, es gibt einfach die Möglichkeit einer Korrelation ohne Kausalität.
 
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.276
  • #57
Find ich immer interessant, wenn ich sowas lese, denn meine haben Leonardo, als ich es auf zig Empfehlungen überall mal gekauft habe, ziemlich ungerne gefressen. Dafür geht bei meinen Feringa immer. 🙈 Feringa ist natürlich meines Wissens nach nicht ganz die Qualität wie Leonardo, aber auch nix minderwertiges.
Dafür mögen meine kein Feringa...dicht gefolgt von Grau, und ich weiß das eigentlich, hab aber trotzdem einen Grosspack gekauft...ich schwöre, die Katzen haben so gemacht:rolleyes:
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
441
Ort
61231 in Hessen
  • #58
Im Mai wäre vielleicht noch Fellwechsel, wenn die Katze vorher viel draussen war und dann plötzlich die ganze Zeit drinnen, dann könnte sie auch Fell verlieren um sich der Umgebungstemperatur anzupassen, dass es stumpf war spricht aber schon auch dafür, dass da nährstofftechnisch was nicht in Ordnung war, oder die Katze eben gar nicht genug dazu gekommen ist um das Fell schneller zu pflegen, als es beschädigt wurde? Nur aufs Futter allein würde ich das aber nicht mit Sicherheit schieben, es gibt einfach die Möglichkeit einer Korrelation ohne Kausalität.

Er war nie draußen. Also schon immer Wohnungkater, wie bei uns auch. Das man es nicht zu 100 Prozent auf das Futter schieben kann, das wollte ich auch gar nicht sagen, aber ich bin mir sicher, dass das Futter da einen großen Anteil dran hatte, da er bei den Vorbesitzern auch kein Sheba, Felix und Co. bekam, aber eben TroFu. Ich könnte sogar noch ein weiteres Beispiel von unserem November 2019 verstorbenen Seniorkater nennen, wo ich damals (2015) meinen Freund kennen lernte und mich mit Katzen dann intensiv befasst habe um etwas bei seinen Katern zu verbessern sozusagen, aber da müsste ich deutlich ausholen und da wird auch die Qualität viel aus gemacht haben.
 
Baluna20

Baluna20

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
74
  • #59
Find ich immer interessant, wenn ich sowas lese, denn meine haben Leonardo, als ich es auf zig Empfehlungen überall mal gekauft habe, ziemlich ungerne gefressen. Dafür geht bei meinen Feringa immer. 🙈 Feringa ist natürlich meines Wissens nach nicht ganz die Qualität wie Leonardo, aber auch nix minderwertiges.
Ist hier genauso. Auch aufgrund der vielen Empfehlungen hier im Forum gekauft. Leonardo wird von meinen beiden verschmäht und quasi kaum angerührt. Egal ob Geflügel, Ente, Kaninchen oder Kitten. Feringa dagegen wird sehr gerne gefressen, ist hier sogar beliebter als Mjamjam.

Dazu kommt noch, dass beide bei allen vier getesteten Sorten von Leonardo auf Kommando Durchfall bekommen. An den Fleischsorten kann es allerdings nicht liegen, weil andere Marken gut vertragen werden. Da muss irgendein Zusatzstoff drin sein, welchen meine beiden überhaupt nicht vertragen.
 

Ähnliche Themen

Jenny
Antworten
2
Aufrufe
2K
Hexe173
H
M
Antworten
9
Aufrufe
12K
M
A
Antworten
17
Aufrufe
4K
littlesun
littlesun
Kernkraft
  • Kernkraft
  • Barfen
Antworten
3
Aufrufe
3K
SiRu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben