Kater streiten

D

Dmic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2021
Beiträge
12
Hallo :)

meine beiden Kater (nicht Geschwister) sind von Kittenalter an miteinander aufgewachsen und haben sich immer abgöttisch geliebt. Sie sind bei mir generell in einem Haushalt mit viel Liebe aufgewachsen und Eifersucht gab es nicht. Knappe 2 Jahre lang habe ich sie noch nie fauchen oder knurren hören. Sie sind Freigänger und mit den letzten Nachbarskatzen haben sie sich sogar angefreundet. Ich bin vor ein paar Monaten umgezogen in einen Haushalt mit 2 anderen Katzen, wo der Umgang untereinander dann auch mal unschöner wurde und meine Kater das erste mal negative Erfahrungen mit anderen Katzen gesammelt haben. Wir halten sie nun getrennt was auch gut funktioniert im großen Haus und ich ziehe bald wieder um in ein Zuhause wo wir wieder nur zu dritt sind. Jedoch bemerke ich mittlerweile, dass auch unter meinen Katern mittlerweile harmlose Streitereien gibt. Wenn Eddy mit mir kuschelt und Simba zu nahe kommt wird er von Eddy angefaucht. Manchmal faucht Eddy Simba auch einfach nur so an wenn er ihm zu nahe kommt und dann kriegt er auch manchmal ne Schelle (mit eingefahrenen Krallen). Simba reagiert darauf dann oft verdutzt und zieht sich wieder zurück. Jedes Mal bevor ich die Kater füttere fängt ein Streit ums Futter an wo sie sich beide gegenseitig Schellen geben mit eingefahrenen Krallen, was aber nie ausartet. Dann kommt wieder ein Moment wo sie aufeinmal beide Nähe zulassen und sich gegenseitig putzen und im nächsten Moment kriegt Simba dann aufeinmal wieder eine Schelle. Im allgemeinen wirken sie auch distanzierter als zuvor. Wieso ist das so? Wie kann ich das deuten? Und was kann ich dagegen tun bzw. Wie sollte ich mich in solchen Situationen verhalten? Es ist jetzt nichts super schlimmes, aber ein bisschen traurig finde ich das schon. Danke 😊
 
Werbung:
D

Dmic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2021
Beiträge
12
Oh und noch was:
Eddy faucht auch mittlerweile Menschen an (andere Menschen mehr als mich) und einmal hat er mich sogar angeknurrt. Natürlich in Situationen wo er etwas nicht wollte und man es daraufhin zurückführen kann. Allerdings hat er das vorher wirklich noch nie getan.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.209
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo, hattest du nicht letztens schon einmal über die Katzenstreitereien geschrieben? 🤔
Ok, wenn Katzen, die immer gut miteinander auskommen sind, sich plötzlich streiten, kann da was gesundheitlich im Argen sein.
Da sie ja auch Freigänger sind, unerkannte Verletzungen wie Abszesse, oder Schmerzen durch Fehlsprünge. Da würde ich beide Katzen mal einem TA vorstellen.
Dann kann der Unmut auch durch den Stress mit/durch die anderen Katzen kommen. Auch wenn die Katzen getrennt sind, die Gerüche sind ja trotzdem da, auch an dir.
Das nennt man dann umgeleitete Aggressionen.
INFO: Umgeleitete Aggression
 
D

Dmic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2021
Beiträge
12
Danke für deinen Betrag. Ja genau habe ich, da ging es ja aber trotzdem eher nochmal um etwas anderes. Natürlich könnte ich warten bis ich umgezogen bin (ich hoffe auch, dass sich die Probleme dann von allein mit der Zeit wieder lösen), aber ich bin auch einfach neugierig darüber was andere dazu sagen/denken bzw das einschätzen daher nutze ich das hier ganz gerne. 🙈
 
D

Dmic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2021
Beiträge
12
Die Antworten vom letzten Beitrag haben mir sehr weitergeholfen die Situation hier um einiges zu verbessern. Daher bin ich für Tipps und Einschätzungen auf die man selbst nicht gekommen wäre immer dankbar. 😊
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.087
Ich hatte das Problem auch, hier lag es vermutlich daran, dass der eine Kater Gerüche von draussen mitgebracht hat, die dem anderen Angst gemacht haben bzw. gestresst haben. Bei euch vermute ich, dass die Wohn- und Katzensituation die Ursache für die Unsicherheit sein könnten.

Ich habe dem Faucher Zylkene gegeben, Feliway eingesteckt und Kontakt mit einer Katzentherapeutin aufgenommen. Mir wurde empfohlen, mit beiden zu clickern (vorher habe ich mit ihnen getrennt geclickert). Zudem hab ich gemeinsame Leckerlirunden gemacht, um weitere gemeinsame positive Momente zu schaffen und eine feste abendliche, gemeinsame Spielrunde eingeführt. Seitdem hat sich alles auch wieder entspannt, es wird auch wieder gemeinsam gekuschelt, geputzt und gespielt.
 
D

Dmic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 März 2021
Beiträge
12
Danke für den Tipp 😊 ich habe gesehen es gibt Zylkene in Tablettenform/Pulverform oder Zylkene Chews (wie so Leckerlis), welche deutlich günstiger sind. Gibt es da einen großen Unterschied bzw. Sind die chews weniger wirksam? 🤔 über das clickers würde ich mich mal informieren, das habe ich schonmal gehört aber genau wissen was das ist tue ich nicht. Kannst du mir eine Therapeutin namentlich empfehlen? Dankeschön 😊
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.087
Ich habe die Tabletten/das Pulver in einem Schlecksnack gegeben. Du müsstest mal schauen, ob die Menge der Wirkstoffe in den Chews gleich ist, das weiss ich leider nicht.

Teuer fand ich die aber nicht, eine ganze Packung kostete um die 30€.

Bezüglich der Therapeutin schicke ich dir eine PN.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
167
Margitsina
Antworten
12
Aufrufe
611
Antworten
14
Aufrufe
1K
C
Antworten
2
Aufrufe
1K
freshchica
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben