Kater leckt sich Bauch kahl

Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #21
Boah, ich sags Euch! Ich hab soooooooooooooooo nen Hals!!!!

Die Nochfrau meines Freundes hat die ganze Zeit gewußt, was man dem Kater spritzt. Aber ihr wars egal, weil es ist ja sein Kater und so hat der Kater schließlich nicht mehr genervt. Blutuntersuchung wurd keine gemacht. Die hätt ja dann doch mehr gekostet...

Osiris jammert mir grad die Ohren voll, weil er jetzt Hunger hat. Das Futter war ihm heute abend aber nicht gut genug und er hat relativ wenig gefressen :rolleyes:

Ansonsten ist die ganze Zusammenführung hier sehr ruhig. Sie laufen aneinander vorbei, beschnuppern sich und laufen weiter. Kein Gefauche mehr, keine aufgestellten Buckel oder Haare. Manchmal noch ein wenig vorsichtig, aber immer mit aufgestellten Ohren und Schwanz :verschmitzt:
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #22
Die Nochfrau meines Freundes hat die ganze Zeit gewußt, was man dem Kater spritzt. Aber ihr wars egal, weil es ist ja sein Kater und so hat der Kater schließlich nicht mehr genervt.

Teeren und federn?! :mad:
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #23
Wär ich dabei! :massaker:
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
  • #24
Boah, ich sags Euch! Ich hab soooooooooooooooo nen Hals!!!!

Die Nochfrau meines Freundes hat die ganze Zeit gewußt, was man dem Kater spritzt. Aber ihr wars egal, weil es ist ja sein Kater und so hat der Kater schließlich nicht mehr genervt. Blutuntersuchung wurd keine gemacht. Die hätt ja dann doch mehr gekostet...

naja, deinem freund war das ja auch relativ egal ... da hatte wohl von den beiden nicht wirklich jemand interesse an der katz ...

schön, dass die zusammenführung so gut zu klappen scheint :)
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #25
Mein Freund ist da wohl ziemlich naiv an die Sache rangegangen. Seine Ex war mit Osiris beim TA, der hat das und das gesagt und das glaub ich dann auch...

Nachdem ich erst mal gegoogelt hab und er jetzt auch weiß, was es für Nebenwirkungen (grad auch bei Langzeitbehandlung) geben kann, macht er sich mords die Gedanken.

Und ich hab ihm den Kopf gewaschen ... :stumm: Wer seinen Kater so in den Himmel lobt, der sollte auch alles für das Tier tun. Inklusive gutem Futter und allem drum und dran! Denn ich wurde schon für verrückt erklärt, daß ich mich im Vorfeld mit Namen wie Grau oder Mac oder Schmusy und dergleichen beschäftigt hab. "Das vom Penny und Lidl ist auch toll" ... :grummel:
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #26
Naja, wenn das alles letztendlich dazu führt, dass ein Umdenken bei Deinem Freund erfolgt, war nicht alles umsonst. So schlimm es auch ist.
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #27
Wir sind wieder vom TA da:

Die hat erst mal den Kopf geschüttelt, daß Osiris jetzt drei Jahre lang alle 6 Wochen Hormone gegen Streß gespritzt wurden.

Sie findet, daß der Bauch zwar relativ kahl ist, aber es ist ja auch viel Flaum da. So eine Glatze würden sie in ihrer Praxis nie mit Dauermedikamenten behandeln, wenn es nicht nötig ist.

Sie hat ihn erst normal untersucht - Zähne ok, Gewicht auch (3,2 kg könnt aber etwas mehr auch vertragen), macht so nen sehr guten Eindruck für 13 Jahre. Blut wurde auch wegen reiner Routine abgenommen. Drückt die Daumen, daß er nichts mit dem Zucker hat aufgrund der Hormone.

Er bekommt jetzt die nächsten drei Wochen Zylkene. Zum einen wegen dem Umzugsstreß und zum anderen zum Beobachten, wie sich das mit dem Bauch entwickelt. Soll auch noch ein, zwei Tage die Rescue-Tropfen ins Wasser geben.

Mal sehen, was mein Freund zur Rechnung sagt...
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #29
Ich hoffe auch, dass der Kuschelbauch bald wieder seinen Namen verdient!
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #30
Ach man, ich sags Euch! Hier herrscht mittelgroße Paarkrise, weil ich mich echt so über meinen Freund aufrege.

Natürlich sind alle anderen Schuld und er ist ja kein Arzt und hinterfrägt nicht (ich bin auch kein Arzt und kümmer mich um seinen Kater), früher war das Futter vom Lidl auch ohne Zucker (jetzt aber nicht mehr und er bekommt bei mir Macs und Grau), die Spritzen haben doch geholfen (der Bauch ist trotzdem noch kahl) und der Ossi ist doch so ein lieber Kater (ja, aber mehr als ängstlich und sensibel) :massaker:
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #31
Reg Dich nicht auf - lohnt nicht. Männer verdrängen und reden sich die Dinge schön. Hier sitzt auch so ein Exemplar ;).
 
Werbung:
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #32
In dem Fall mußte ich mich aufregen... Aber es kommt jetzt wohl noch schlimmer :stumm:

Das Blutbild ist zum großen Glück ganz und gar unauffällig :yeah: Osiris hat also keinen feststellbaren "Schaden" davon getragen. Er bekommt jetzt weiter Zylkene - ja vorausgesetzt...

Seit Osiris hier wohnt und mein Freund sich des Einzugs bei mir wohl sicher ist, macht er hier gar nichts mehr. Deshalb kam es zum "Streit" und ich habe ihn gestern nach Hause geschickt. Kennt Ihr den Tonfall von Siebenjährigen, wenn sie trotzden und man mit ihnen reden möchte? Das hatte ich gestern über ne Stunde. Alle sind Schuld, keiner akzeptiert ihn so, wie er ist und dann sag ich halt zu allem Butterblume (oder so). Von einem 42jährigen Mann?

Ich versuche heut noch einmal ein normales Gespräch zu führen. Aber ich befürchte, daß dies nicht möglich ist und er heute dann seine Sachen packt.

Ich möchte nicht dran denken, daß er Ossi mitnimmt. Denn dann ist er wieder alleine und in ner Miniwohnung mit billigem Futter und dreckigem Napf :sad:
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #33
Mit Männern ein Gespräch führen :rolleyes:.... halte ich für ziemlich aussichtslos. Die machen zu und bocken, man kommt da nicht ran an sie. Lass erst mal Ruhe einkehren, bestimmt ergibt sich mal eine Gelegenheit, dass Du das Thema noch mal ansprechen kannst, im Moment ist es zu emotional.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2011
Beiträge
5.432
Ort
NRW
  • #34
... Ich möchte nicht dran denken, daß er Ossi mitnimmt. Denn dann ist er wieder alleine und in ner Miniwohnung mit billigem Futter und dreckigem Napf :sad:

den kater würde ich behalten, auf jeden fall. dein freund hat doch scheinbar bisher kein interesse an dem tier gezeigt und die ex-freundin hat sich gekümmert, wenn überhaupt. wahrscheinlich ist er froh, wenn er ihn los wird ...

ich würde das mit der momentanen medizinsichen behandlung begründen, die der kater dringend braucht und um die er sich jahrelang nicht gekümmert hat. wie sind denn überhaupt die besitzverhältnisse? wem gehört der kater? der ex oder deinem freund?
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #35
Mit Männern ein Gespräch führen :rolleyes:.... halte ich für ziemlich aussichtslos. Die machen zu und bocken, man kommt da nicht ran an sie. Lass erst mal Ruhe einkehren, bestimmt ergibt sich mal eine Gelegenheit, dass Du das Thema noch mal ansprechen kannst, im Moment ist es zu emotional.

Das ist nicht nur aussichtslos in dem Fall, sondern gleich so extrem, daß ein Weiterführen der Beziehung für mich ausgeschlossen ist. Ich glaube, daß hätte man selbst erleben müssen...

Der Kater gehört leider ihm. Den hat er seit 13 Jahren und zerrt ihn seitdem von einer Wohnung und Frau/Freundin zur nächsten.

Nur zu gerne würde ich ihn behalten, da er sich nach so kurzer Zeit doch recht gut eingewöhnt hat und gestern mit meinen beiden auf dem Balkon lag und sich die Sonne auf den Pelz scheinen ließ :pink-heart:
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #36
Ojeh, so schlimm ... :(. Würde er Dir den Kater vielleicht überlassen?
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #37
Leider ausgeschlossen :sad:

Er sieht nur sich und seine Bedürfnisse. Er sagt, er liebt den Kater. Habe ihm letztens schon erklärt, daß Tierliebe nicht heißt, daß man das Tier nur schmust, sondern auch, daß man sich richtig drum kümmert.

Die Schuld sieht und sucht er immer nur bei anderen. Aber niemals bei sich...
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #38
Schade für die Katze. Den Streß der Zusammenführung/Umzug hätte man sich auch gleich sparen können.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, dass man vorher nicht wußte, wie der Partner ist, erst nach dem Einzug, und dann sofort ein Trennungsgrund vorliegt.
Es wäre mir auch egal, würde da nicht die Katze sinnlos rumgezerrt.
Kann man seine Beziehung nicht ein wenig im Vorfeld testen, ehe man bestimmte Schritte geht und andere mit einbezieht. :confused:

Um was geht es hier hauptsächlich, um die Gesundheit der Katze oder Beziehungsprobleme?
 
Lenerl

Lenerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
180
  • #39
War mir klar, daß das hier jetzt kommt :rolleyes: In diesem Forum wird gerne auf einem herumgehackt...

Ich denke nicht, daß ich mich dafür rechtfertigen muß :) Du warst nicht dabei, Du kennst weder die Vorgeschichte, noch mich oder meinen Freund.

ICH zerre keine Tier herum und mir tut der Kater selber leid. Seit über vier Monaten wurde das Zusammenleben getestet und es war perfekt. Warum und wieso sich ER jetzt so um 180 Grad dreht, weiß ich nicht.

Gerne hätte ich das herausgefunden, aber das scheint bei seinem jetzigen Verhalten unmöglich :(

Ich danke allen, die mir bisher gute Ratschläge boten und mir neue Anregungen gaben :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #40
Ist mir wie gesagt egal.

Da die Gesundheit des Katers nun nach wie vor beeinträchtigt ist hat sich die Sache erledigt.
 

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
3K
molly66
Antworten
0
Aufrufe
3K
ThildaUndToni
Antworten
11
Aufrufe
7K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben