Kater kratzen an Tür

jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben uns vor ein paar Monaten zwei Stubentiger zugelegt. Da wir im zweiten Stock wohnen, sind es leider Wohnungskatzer. Die beiden sind inzwischen ein bisschen über ein Jahr alt. Es schlafen auch beide bei uns im Bett. Acuh das Schlafzimmer ist immer begehbar. Wir haben jetzt- und wenn ich hier die Beiträge so lese, nicht nur wir- das Problem, dass sie sich anscheinend zwischen 3 und 5 Uhr morgens denken, dass es jetzt mal Zeit wäre, das Gefolge daran zu erinnern, dass man Hunger hat und jetzt eigentlich mal so gar kein Bock hat weiterzuschlafen. Im Klartext heißt das, dass sich 2 Kater mit aller Freude auf einen stürzen, die Pfote ins Gesicht klatschen, die Füße oder was auch immer unter der Decke jagen und auf uns herumspringen-natürlich mit dem lautesten und jämmerlichsten Miaue, was sie im Repertoire haben. Das geht dann so lange bis sich dann einer von uns begnügt endlich mal aufzustehen und was zu fressen zu machen. (Ich weiß:grr: wenn wir das von anfang an anders gemacht hätten, hätten wir das problem wahrscheinlich nicht)
Da es inzwischen immer früher wird (heute morgen kurz nach 2) wende ich mich nun an euch :)
sie bekommen beide auf jeden fall ausreichend zu fressen.
Wir haben - bei offener Schlafzimmertür - auch schon einiges versucht:
- die 2 großen Mahlzeiten auf 4 kleine verteilen und kurz bevor wir ins bett gehen, die letzte und größte mahlzeit geben,
- jedes mal wenn sie anfangen rumzuhampeln, mit wasser srühen
- haben sogar mal versucht sie auf einen bestimmten ton zu konditionieren (also immer und auch nur dann wenn ein bestimmten ton abgespielt wird, bekommen sie was zu fressen)
hat alles nicht funktioniert ^^
Wenn wir die Tür zumachen, stehen sie (sehen) ausdauernd davor und miauen in einer wirklich beeindruckenden Lautstärke und kratzen wie die verrückten an der Tür bzw springen an die Klinke und hängen dann da wie ein nasser Sack.
Inzwischen schaut die Tür auch dementsprechend aus.
Nun ist die Frage:
Ist es eine gute Idee, das Schlafzimmer konsequent als Sperrgebiet auszumachen, also die Tür immer (auch Tagsüber oder wenn wir nicht da sind) zuzulassen?
Und wie können wir die Tür vor Angriffen schützen?
hab hier schon viel gelesen von Zitronen, Teppich an die Tür kleben, Plexiglasfolie, Febrece an die Tür sprühen (?!) usw.
Hat vllt jmd von euch damit Erfahrung ????
Wäre super wenn man mal wieder länger als 3 schlafen könnte :grin:

Schon mal VIIIIIIIEEEEEEELLLLLLLLEN Dank !!!!!
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Was genau und wie viel füttert ihr denn den beiden?
 
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
Beide wiegen jeweils relativ genau 4 Kilo und bekommen beide jeweils 200 Gramm Nassfutter von Vetconcept. (Weil die zwischendrin mal irgendwas nich vertragen haben ist das auch so mim Tierarzt abgesprochen bzw. verordnet worden)
also futter bekommen sie auf jeden fall genug (gewicht bleibt auch seit wir das so machen praktisch gleich)
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Das erscheint mir definitiv zu wenig Futter.
Wie alt sind denn die beiden ?
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Herzlich Willkommen:)

meiner Meinung wird es sehr schwer das Schlafzimmer als Sperrgebiet zu erklären, wenn sie es von Anfang an gewohnt waren.
Sprühflasche NO GO!!!!!!!!!
Wir powern unsere Schmusis aus, da wir das Problem haben, dass ich eine Woche Frühschicht habe und dann wieder Spätschicht. So waren sie es gewohnt auch so zeitig auf uns rumzuturnen.

Wir lassen sie springen, Angel jagen, apportieren....wenn ich dann gegen 22.30 Uhr schlafen gehe, haben sie nochmals die Schälchen vollbekommen und gehen mit mir dann pennen. manchmal hört man noch nen Bällchen unterm Bett rollen, aber Peppi weckt mich dann immer kurz vor dem Wecker klingeln, anscheinend spüren sie es. Daher haben wir auch kein Problem in der Spätschichtwoche, da kommt sie einfach nur schmusen und pennt ein, wenn ich ihr das Pfötchen streichle.

habt ihr nen Catwalk, vielleicht brauchen sie mehr Anreiz eure Schmusis?

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
200g sind nicht viel. Die zwei schieben einfach einen mords Kohldampf. Ich würde den beiden nochmal eine ordentliche Portion Nassfutter Abends in die Näpfe füllen, mach ruhig nochmal richtig voll. Mir würden meine auch die Wände hoch gehen bei 200g pro Tier.

Was hatten sie denn, dass sie Vetconcept bekommen? Du solltest dir mehrere gute Hersteller suchen und diese füttern. Nur einen Hersteller zu füttern kann zum einen zu Mangel- oder Überversorgung bestimmter Zusätze führen und des weiteren habt ihr ein Problem, wenn die zwei das irgendwas nicht mehr fressen wollen (was durchaus nicht selten vorkommt) und dann neues Futter auch nicht wollen, weil eben neu und was neu ist wird nicht gegessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Beide wiegen jeweils relativ genau 4 Kilo und bekommen beide jeweils 200 Gramm Nassfutter von Vetconcept. (Weil die zwischendrin mal irgendwas nich vertragen haben ist das auch so mim Tierarzt abgesprochen bzw. verordnet worden)
also futter bekommen sie auf jeden fall genug (gewicht bleibt auch seit wir das so machen praktisch gleich)

Das dürfte zu wenig Futter sein und da ist es kein Wunder, wenn die Bande Terz macht. Selbst mein 12-jähriger Kater würde bei der Menge hier die Wände hochgehen.

Warum rationierst Du das Futter? Warum dürfen Deine Katzen nicht selbst entscheiden, wie viel sie fressen mögen?

Auf Dauer sollte man auch mehr als eine Futtersorte füttern. Zum einen wird es bei einer Sorte zu einseitig, zum anderen bekommst Du ein Riesen-Problem, sollte Vet-Concept irgendwann die Rezeptur ändern.
 
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
@ Lenny+Danny:
beide sind jetzt knapp über ein Jahr.
und die 200 gramm pro Kater sind eigentlich auch die vom Hersteller empfohlene Menge (laut beschreibung: bei 4 kg sollten zwischen 160-200 gramm p. Tag gegeben werden)
und unserer Tierarzt meinte eigentlich auch dass die Menge so passen würde :hmm:

@ Selina90:
Wir haben schon relativ alles ausprobiert. Von Porta21 und almonature bis zu miamor. Wir hatten sogar mal versucht mit Frischfleisch (nach empfehlung von einer Tiertherapeutin, weil "eine maus is ja schließlich auch Frischfleisch")
Frischfleisch haben sie aber nicht wirklich vertragen und hatten ständig Durchfall.
Haben auch schon aus Verzweiflung versucht Ihnen 200 Gramm Nassfutter plus jeden Tag nochmal Trockenfutter zu geben. Da haben sie aber sehr viel mehr getrunken (soll ja auch nich gut für Nieren und Co. sein) deswegen haben wir das auch wieder gelassen.

@Neokaiju:
also des mit vorm Schlafengehn auspowern, machen wir jetzt auch schon
wir geben ihnen auch erst kurz bevor wir ins Bett gehen was zu fressen ( meistens so gegen 0 Uhr) Und trotzdem kommen sie um 3 oder 4 und trampeln auf uns rum und machen rambazamba :grummel:
allgemein ist es auch so dass sie ein rießen tamtam machen und quasi am rad drehen wenn wir denen was zu fressen machen,
müssen sie auch getrennt voneinander füttern (also verschiedene räume) weil ie sich sonst bekriegen und t o t a l hektisch fressen

Meint ihr mehrere Futtersorten ? also von vetconcept geschmack a, b, c
oder verschiedene Hersteller?

Wie viel gebt ihr denn euren Stinkern?

die beiden sind sonst wirklich die süßesten viechen, die man sich vorstellen kann, aber in solchen momenten fragt man sich, was man sich da angetan hat :omg:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wie alt sind denn die beiden ?

Etwas über ein Jahr, schreibt der TE.

Auch ich bin der Meinung, dass das viel zu wenig ist. Gerade in dem Alter. Und wenn Ihr schon seit Monaten nur 200 gr. pro Nase füttert, ist es kein Wunder, dass die Kater an die Decke springen vor Hunger.

In dem Alter haben meine immer noch zwischen 400 und 600 gr. pro Nase verdrückt. Irgendwann wurde es dann etwas weniger, aber mit nur 200 gr. würden meine auch Hunger schieben.

Gib ihnen mehr zu futtern. Und, wie Maiglöckchen schrieb, auch mal anderes, hochwertiges Nassfutter.

Würde mich auch interessieren, welche Diagnostik die beiden jungen Kater bekommen haben.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
@ allgemein ist es auch so dass sie ein rießen tamtam machen und quasi am rad drehen wenn wir denen was zu fressen machen,
müssen sie auch getrennt voneinander füttern (also verschiedene räume) weil ie sich sonst bekriegen und t o t a l hektisch fressen

Allein das TamTam deutet einfach auf HUNGER hin.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #11
Die Hersteller-Angaben kann man getrost in die Tonne kloppen. Es gibt sicher Tiere, die mit 200g auskommen, eure offensichtlich nicht. Und Tierärzte haben meist leider nicht viel Ahnung von Katzenernährung, dazu beschäftigen sie sich im Studium einfach zu wenig mit der Tierart.
 
Werbung:
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #12
Warum rationierst Du das Futter? Warum dürfen Deine Katzen nicht selbst entscheiden, wie viel sie fressen mögen?
Das wurde uns so gesagt... und ich kann ihnen doch nicht ne Schüssel mit 200 gramm hinstellen und sagen "teils dir ein", oder?

Es heißt doch auch, dass man nicht immer Fressen zur verfügung stellen soll
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #13
Etwas über ein Jahr, schreibt der TE.

:p :D


Ich würde auch sagen, das die beiden Dauerhunger schieben.
Würde ihnen die nächste Zeit mal ordentlich die Näpfe voll
machen und solange nachfüllen bis immer etwas über bleibt.

Mit der Zeit entwickeln sie von selbst ein gesundes Sättigungsgefühl.
Und, wie auch schon geschrieben, mehere Sorten verfüttern.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
Das wurde uns so gesagt... und ich kann ihnen doch nicht ne Schüssel mit 200 gramm hinstellen und sagen "teils dir ein", oder?

Es heißt doch auch, dass man nicht immer Fressen zur verfügung stellen soll

Sie werden die 200 gr. sicher auch zunächst komplett auffuttern. Und das ist erst einmal ok. Und dann stell wieder etwas hin. Bis etwas übrig bleibt. Und Abends das gleiche in grün.

Wie sollen die Kater denn ein natürliches Sättigungsgefühl entwickeln, wenn sie immer Hunger schieben? Wenn ihr das jetzt nicht ändert, kann es sein, dass sie es nie tun und dann habt ihr wirklich später ein Problem, weil sie sich entweder überfressen und kein Halt kennen oder sie werden ihr Leben lang ständig Hunger haben.
 
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #15
Würde mich auch interessieren, welche Diagnostik die beiden jungen Kater bekommen haben.

Meinst du auf Diagnostik im bezug auf den Durchfall?
Des ging da ziemlich durcheinander. Wir haben das mit den Frischfleich gleich am Anfang ausprobiert, so von wegen umgewöhnung usw. Anscheinend habn sie auch irgendwelche Darmparasiten mitgebracht, die dann erst mal behandelt werden mussten.

Sie haben beim Frischfleisch aber das Futter auch wieder erbrochen... war aber bisher das einzige Futter bei dem sie so reagiert haben.

Welche futtermarke gebt ihr denn ? ist irgendwie schwierig bei dem wald an maken noch durchzublicken...
das vetconcept hat uns einfach der Tierarzt empfohlen und gemeint, dass des nich allzuteuer ist und trotzdem noch qualitativ hochwertig ist
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #16
Unsere futtern so pro Nase 400g bis 800g, weniger wenn wir mit Leckerlis gespielt haben oder Frischfleisch gaben. Muss aber auch sagen, unsere sind jetzt 8 Monate und sie dürfen so viel Fressen wie sie wollen und auf die Dosenangabe hab ich zwar daraufgeschaut, aber da dachte ich mir, wenn ich mich daran halte, verhungern sie.;) Da geh ich mit Selina confirm:)
Wir geben auch mehrere Mahlzeiten am Tag.

Würde sagen, probiers aus und gib ihnen bissl mehr, zu futtern, gerade auch, wenn du schreibst, ihr powert eure Kater aus, dann haben sie Knast, so ist es bei unseren:)

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #17
also ihnen quasi 2 mal am tag richtig die Näpfe voll machen so lang bis was übrig bleibt ganz unabhängig von irgendwelchen grammzahlen ??

ich dachte mir halt immer wenn die nicht abnehmen, dann werden sie schon genug bekommen, aber wenn die so nen hunger schieben dann wär das nich so gut und auch nich beabsichtigt :sad:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
Manche Katzen reagieren einfach mit Durchfall auf eine Futterumstellung. Man sollte dies also langsam machen. Sie müssen sich daran gewöhnen. Die Darmparasitensache (Giardien?) ist ausgestanden?

Ich würde das VetConcept zunächst schon noch weiterfüttern, aber mit anderem Futter mischen.

Z. B. Ist MACs ein hochwertiges Futter (kriegst Du bei Sandras Tieroase im I-Net). Ebenfalls gut ist Grau. Lies Dich doch mal im Unterforum Ernährung ein wenig ein.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #19
Welche futtermarke gebt ihr denn ? ist irgendwie schwierig bei dem wald an maken noch durchzublicken...
das vetconcept hat uns einfach der Tierarzt empfohlen und gemeint, dass des nich allzuteuer ist und trotzdem noch qualitativ hochwertig ist

Schau mal, hier findest du nur mittelklassiges bis hochklassiges Futter :

http://www.sandras-tieroase.de/
 
jojom

jojom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #20
Manche Katzen reagieren einfach mit Durchfall auf eine Futterumstellung. Man sollte dies also langsam machen. Sie müssen sich daran gewöhnen. Die Darmparasitensache (Giardien?) ist ausgestanden?

Ich würde das VetConcept zunächst schon noch weiterfüttern, aber mit anderem Futter mischen.

Z. B. Ist MACs ein hochwertiges Futter (kriegst Du bei Sandras Tieroase im I-Net). Ebenfalls gut ist Grau. Lies Dich doch mal im Unterforum Ernährung ein wenig ein.

Ja jetzt ist wieder alles gut und die Parasiten weg.

dann werd ich mir die anderen sorten mal anschauen :)

ihr glaubt, dass sich dann auch wieder länger schlafen ?

und dann ihnen quasi 2 mal am tag richtig die Näpfe voll machen so lang bis was übrig bleibt ganz unabhängig von irgendwelchen grammzahlen ??

sorry, dass ich so penetrant nachfrag, aber ich will ja auch nich dass die den ganzen tag hingen haben
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
8
Aufrufe
869
hazelundpaul
H
Krähenfeder
Antworten
35
Aufrufe
5K
Havanna=^^=
Havanna=^^=
S
Antworten
35
Aufrufe
1K
Catwoman5
Catwoman5
CookieCo
Antworten
23
Aufrufe
3K
CookieCo
CookieCo
Elphaba89
Antworten
10
Aufrufe
2K
Elphaba89
Elphaba89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben