Kater jault nachts

S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #21
Nach deiner Beschreibung würde ich keine weitere Katze dazuholen. Mir wäre sein Verhalten anderen Katzen gegenüber zu extrem.
Das Blutbild solltest du dir holen, und guck mal wirklich nach, ob da Schilddrüse mit drauf ist.

Normalerweise magern Katzen mit SD Problemen zwar ab, aber in seltenen Fällen gibt es auch Katzen, die dann zunehmen.
Aber so ein seltsames Jaulen, speziell nachts, machen sie auch oft. Das wirkt dann so, als ob die Katze irgendwie orientierungslos ist und sich nicht mehr auskennt.
 
Werbung:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #22
so ungeschickt ist er schon immer, was bestimmt auch mit am gewicht liegt.

Und so "fettlich " war er auch von Anfang an im Tierheim ,bevor er zu euch kam mit seiner Schwester ?

Außerdem ist es von Anfang an so -also 3 Jahre -das euer Kater manchmal so herumjault nachts wie ein Hund und dazu im Zimmer herumwandert ?


Falls jetzt nicht körperliches oder organisches vorliegt und das mit der Futterumstellung auch nicht besser wird,würde ich auch mal einen Tierpsychologen zu euch kommen lassen.(Wie es Inai schon vorgeschlagen hatte).

Ist denn die Tierärztin der Meinung das er übergewichtig ist oder ihr und andere Menschen sehen eindeutig das er zu dick ist?
Du schreibst ja auch das es sich um einen großen Kater handelt.

Wie wird er von euch beschäftigt?


Unsere Katze "jault" auch manchmal nachts und läuft da hin und her.Und zwar wenn mein Mann zum Beispiel am Wochenende mal frei hat und etwas länger als bis um 4.30 Uhr schlafen möchte.:massaker:
Ist aber nicht von Anfang an so,sondern auch noch nicht so lange.:oops:
Da möchte sie aber spielen,weil sie dann wie "beklopp" ihrer Lieblingsstoffmaus hinterher rennt.Die ich dann werfe ,weil dann wieder "Ruhe " danach einkehrt.:massaker::oops:

Da müssen wir wenn er auch Urlaub hat spät abends eine extra Runde zum Spielen einlegen.Damit ihr nicht nachts manchmal langweilig wird und uns so dann aufweckt.(Besser gesagt ich wach davon auf).:oops:

Außerdem möchte sie auch immer kurz auf den Balkon ,wenn mein Mann früh aufsteht.Kontrollieren was da nachts auf dem Balkon los ist u.s.w.

Nassfutter wird mehrmals am Tag gefüttert bis immer ein kleiner Rest übrig bleibt und da steht auch über Nacht genügend rum.

Ich habe einen Kater, laut Tierheim sollte er jetzt ca 8 Jahre alt sein. Er kam zusammen mit seiner Schwester (verstorben) vor 3 Jahren aus einem Tierheim zu uns.

noch nicht rausgefunden wo :sad: hier gibt es nur wenig futter.
natürlich ist er von meiner tierärztin komplett gecheckt und körperlich gesund, bis auf das übergewicht.

nun endlich zu meinem Problem: es gibt immer wieder nächte, da jault er wie ein hund...leise und eindringlich, dazu wandert er im zimmer rum.
Das hat er von anfang an schon gemacht, auch wo seine schwester noch gelebt hat.

ich möchte ihm helfen, denn irgendwas bedrückt ihn ja. die zwei haben halt ihre ersten 4 jahre im tierheim verbracht, sowas prägt halt auch.

PS: er kommentiert alles, was er macht. egal ob er auf die fensterbank springt (um direkt wieder abzustürzen), aufs klo will, was fressen geht. allerdings sind das ganz andere geräusche, als wenn er seine phase hat.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #23
Außerdem wenn zwei Tiere über Jahre zusammen leben müssen,wo schon öfters schlimm und wild das andere Tier angegangen worden ist,kann natürlich auch "Spuren " hinterlassen.(Stress,Psychisch u.s.w.).
Das soll jetzt kein Vorwurf sein.:oops:

eigentlich wollten wir nur eine katze, aber das tierheim vermittelt immer nur 2 tiere zusammen. Leider hat es zwischen den beiden nicht immer gut geklappt und der kater, wesentlich größer und schwerer, hat sie immer wieder vermöbelt. teilweise so schlimm, dass sie tierärztlich behandelt werden musste.

gerauft haben die geschwister nicht, er hat sie öfters wild angegangen und wirklich auch schlimm verletzt. seitdem sie tot ist, ist er viel ruhiger und anhänglicher geworden, irgendwie ausgeglichender.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #24
moin

die 2 waren, als sie aus dem tierheim kamen, sehr schlank. das mädel ist recht schlank geblieben, er hat recht schnell zugenommen. dass er so dick wie jetzt ist, kam erst in den letzten monaten.deswegen meine vermutung, dass ihn jemand füttert.
und ich schreibe es nochmal: es steht immer futter bereit...tagsüber frisst er hier halt nicht, da er meistens draussen unterwegs ist.
auch tierärztin sagt, dass er zu schwer ist.

beschäftigt wird er nicht, bzw. er spielt hier mit nichts, ausser dass er mal einem laserpointer kurz hinterher geht. und ja, er bekommt dann auch ein leckerlie, damit es nicht umsonst war.
alles was wir an spielzeug besorgt haben, hat er nur angestarrt und nicht beachtet. draussen spielt er manchmal kurz mit einer maus ect., wenn er eine fängt. aber auch das geht nur ganz kurz.
 
O

OMalley2

Gast
  • #25
Hm, dann fällt mir noch ein, dass er tollpatschig ist und öfter mal von der Fensterbank purzelt etc.???
Ja, manchmal vertut sich auch ein Katzentier, ist dem armen Sam hier zu Anfang auch passiert. Aber eben "zu Anfang".
Haben die Pflegis vorher auch diese Tollpatschigkeit beobachtet? Hat er Seh-, HÖr oder Koordinationsprobleme irgendwelcher Art? Das das Katzen irritiert und sie dann vor sich hin heulen, wäre vorstellbar, oder was meinen die Erfahrenen hier?
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.200
  • #26
Wegen des Fremdfütterns könntest du vielleicht einen kleinen Flyer erstellen und im Umkreis in den Briefkästen verteilen. Und dabei ruhig darauf hinweisen, dass ihm dadurch gesundheitliche Probleme drohen. Oft ist es leider Gedankenlosigkeit von Menschen, die fremde Tiere füttern.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #27
ich habe rumgefragt in der nachbarschaft. hier wohnen nicht viele menschen...keiner füttert ihn direkt. allerdings gibts hier einige "immerdraussen" katzen, die auch draussen ihr futter hingestellt bekommen. vielleicht frisst er da mit? das wäre eine erklärung.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #28
Zum körperlichen abchecken wurde ja schon einiges gesagt, hast du inzwischen das Blutbild vorliegen?
Extreme Futtergier und damit einhergehende Fettleibigkeit sind typisch für einige Krankheitsbilder (zB Schilddrüsenprobleme).

Möglich ist auch Langeweile. Von gelangweilten Katzen kenne ich dieses „Gejaule“ durchaus. Du sagst ja auch, ihr spielt und beschäftigt ihn nicht. Zudem ist er noch dick, dadurch wird er dann faul und immer dicker und fauler, ein endloser Kreislauf.
Ich würde das Futter umstellen und das Tier mehr beschäftigen, vielleicht hat er auch mehr Spaß an klickern als an Angelspielen. Ansonsten einfach mal neue Dinge ausprobieren und weniger genervt sein ;), nahezu immer liegt es am Menschen, wenn die Katzen nicht spielen wollen.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.713
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #29
Wieder falsch verstanden worden. er hat immer trockenfutter stehen, allerdings frisst er auch nicht viel. Royal Canin z.b., auch anderes. nassfutter gibts immer abends ein kleines schälchen, was auch nicht immer komplett gefressen wird. allerdings ist er wirklich sehr dick (wie Garfield), was wir uns nur erklären können, dass er woanders gefüttert wird.
nachts möchte ich möglichst, dass er daheim ist, da wir hier erstens an einer "sprinterrennstrecke" wohnen und hier einiges an getier wie füchste und dachse unterwegs sind. allerdings strebt er nachts auch nicht raus, wenn ich ihn rauslasse, weil er so jaunert, sitzt er dann am balkon und maunzt. er hat aber die möglichkeiten, durch ein fenster im keller in den heizungsraum zu gehen, wo er sich gerne in die schaffelle legt oder direkt auf der heizung trohnt.
es ist jetzt nicht so, dass er frierend da vor der tür hockt.

vor 3 wochen hat wir mehrere nächste mit maunzen, dann war bis letzte nacht wieder nichts. ich finde kein Muster, was ihn stören könnte.


Ich habe und hatte schon einige unterschiedliche Katzen und zur Zeit eine gemischte Gruppe, sprich männlich und weiblich.

Mein erster Tip, behalte ihn drei Tage drinnen, damit du eine Sammekotprobe abgeben kannst, die dann gefälligst auf alles an Bakterien und Parasiten untersucht wird im externen Labor. Der Schnelltest vom TA ist für den Allerwertesten in Deinem Fall.

In dieser Zeit muss IMMER; TAG UND NACHT Naßfutter von verschiedenen Marken, auch Teuer und Billig, ohne Beschränkung für die Katze zur Verfügung stehen. Absolut kein Trockenfutter, kein Leckerchen, das ist ersatzlos gestrichen. Da darf niemand in der Familie schwach werden und nur mal eins füttern. Finde in der Zeit heraus, welches Naßfutter er wirklich mag, da kannst du dann ansetzen. In der Zeit kannst du als Leckerchen Schnipsel von Rohfleisch als Leckerchersatz geben.

Trockenfutter ist für den Mensch bequem, aber für die Katze nicht gesund PUNKT. Ich konnte keine Angabe außer abends kleines Schälchen Naßfutter über eine Fütterungsmenge lesen.
Bitte mach ein Foto von oben, wenn der Kater steht und stell es hier im Forum ein. Nur so ist "dick" von mehreren Augen zu bewerten, statt auf die Angabe vom TA zu hören. Ist meine Stupsi dick mit ca, 4,5 kg? (ja, weil klein und wild geboren, jetzt erst hört sie auf ständig Futter in sich zu schaufeln). Ist mein Naseweis dick mit 7,5 kg? (Nein, er ist nämlich im Gegensatz zu den anderen der Riese in der Truppe).

Meine Wilden oben im Zimmer (Tamara und Carla) futtern über Nacht zusammen etwas über 400 g Nassfutter + kleine Menge Rohfleisch, damit Tamara ihre Medikamente nimmt. Beide bewegen sich seit etwa 2 Wochen in der Nacht und lernen, was spielen ist, seit Februar sind sie bei mir.



Bei deinem Kater, ist schon irgendwann ein Röntgenbild von den Zähnen gemacht worden? Hat er auch nachts Zugang zum Kinderzimmer wenn er deinen Sohn so sehr liebt?

Gibt es einen Kratzbaum bei euch, wie ist die Wohnung eingerichtet?

Ich kenne das Rufen von den Freigängern als "ich bin so einsam, ist noch jemand da?" Das gilt auch uns Menschen, wenn alle Katzen schlafen.


Ansonsten, bitte beherzige auch die anderen Vorschläge und versuche von deinem Tierarzt so viel wie möglich an den untersuchten Werten in die Finger zu bekommen - Blutbild etc., das wird hier nicht umsonst geschrieben.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #30
guten morgen

ich bin komplett auf nassfutter umgestiegen, unsere nerven liegen blank. aber noch gehts. komplett drinlassen? dann fängt er mit "protestkacken" an, ganz ehrlich kein bedarf!

die zähne wurden vor noch nicht allzulanger zeit saniert, bzw. einiges gezogen. ist halt so bei tierheimtieren, habe ich schon oft die erfahrung gemacht, dass da nicht so genau geschaut wird. ein grund mehr, zeitnah beim tierarzt checken zu lassen. war bei den mietzen zwar erst viele woche später, da sie sich nicht anfassen liessen.

kratzbaum ect.habe ich erst vor kurzen den letzten zum sperrmüll gestellt. wurde in keinster weise genutzt, egal was. ob kratzpappe, tonne, baum, an der wand ect., er kratzt allerdings total gerne an den balken vom spielgerät und den bäumen hier.
im schlafzimmer hat er einiges an kuschelplätzen, wobei er meist im bett schläft oder auf dem schaffell in seinem körbchen.
die tür zum kinderzimmer hab ich meist zu, da auch da immer wieder rumjault unds kind weckt.
was mir zum gewicht noch einfällt, er kann sich wegen seiner fülle nicht mehr richtig das hinterteil putzen. das mache ich immer wieder sauber und muss ihm auch die pobacken auskämmen.
ich hoffe das mitm bild hat geklappt. ich habe ihn gestern versucht ihn wie gewünscht zu fotografieren, aber hat nich einen moment stillgehalten und festhalten ist immer grenzwertig....
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.896
Ort
Alpenrand
  • #31
Wie ist das Tier denn ansonsten so drauf? Ist er neugierig, ist er gerne in eurer Nähe?
Nicht immer muss man, um eine Katze zu beschäftigen, mit Spielangeln und Bällen um sich werfen.
Manche Katzen finden es auch prima, einfach nur bei allem dabei zu sein.
Bei uns gehört es z.B zum Spiel, dass wenn ich heimkomme, meine Tasche irgendwo auf dem Boden steht und die Katzen diese beschnuppern, drin rumturnen, diese ausräumen.
Aus Einkaufstaschen entferne ich Fleisch etc.. den Rest also Dosen, Tuben etc. lasse ich drin und die Katzen erkunden die Einkaufstüte.
Staub wischen, finden meine Beiden spannend. Die Wäsche räumen wir zusammen in die Maschine etc..
Vielleicht kann man damit dem Kater eine Freude machen und ihn etwas mehr beschäftigen und auslasten.
Manche Katzen haben nie spielen gelernt..das dauert dann lange und braucht viel, viel, Geduld, aber irgendwann spielen sie bzw. man findet ein passendes Spiel, was die Katze glücklich macht. Bitte hier nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen!
Fummelbretter sind auch toll. Wegen Diät, kannst du da auch Frischfleischbrocken reinpacken.
Wenn du alle Kratzbäume etc. verbannt hast, gibt es aber dennoch Möglichkeit zum Klettern und Kratzen? Also kann der Kater auf Regale/Schränke?
Wenn Katzen Kratzbäume nicht annehmen, stehen die meist an für Katzen doofen Orten. Da hilft oft Umstellen, mit Katzenminzespray oder Baldrianspray leicht einnebeln, Leckerlies drauf legen, besonders Loben, wenn sie Interesse am Baum zeigen...
Wenn er gerne an Holz kratzt, dann hol doch ein altes Brett und platziere das in der Wohnung.
Bring ihm Spielzeug von draußen mit. Kastanien stehen bei Katzen gerne hoch im Kurs, Reisigzweige sind auch tolle Spielangeln und duften so nach Freiheit und Abenteuer :D
Ein Karton mit Heu/Stroh befüllt und Leckerli/Spielzeug rein..
 
Werbung:
O

OMalley2

Gast
  • #32
naja, wenn er so tollpatschig ist, wie geschrieben wurde (sorry, wenn ich da nochmal nachbohre), ist er auch unsicher und verzichtet auf katzenartiges Herumturnen.
Und moment mal, sooo dick, dass er sich nimmer putzen kann ist schon richtig dick, auch ohne Foto. Also Alarmstufe Rot, um herauszufinden wie diese Unbeweglichkeit sich erklärt.

Protestkacken: Benutzt er sein KaKlo denn nicht? Normalerweise legen meine 2 täglich EIN Ei, machmal keins, weil sie es draußen erledigen. Wenn Dein Dickerchen neben das Klo macht, dann heißt das, er will da nicht 'rein aus ???? Gründen.
Unbeweglich - ähm.... Rand zu hoch? (irgendwas im Katzengestell ist offenbar kaputt und tut weh?)
Streu piekst zu arg?
Klo zu eng für den Doppelwhopper?
Aber bewusster "Protest" ist das never ever.

Ist er mal wo runtergepurzelt oder wurde von einem Auto angeschubst?

Übrigens, nur Tierheimtiere werden krank?
Meine Nachbarin hat für ihre Coonie vom Züchter auch viel Geld gelassen, v. a. hatte die eine, jetzt verstorben, SD, der andere kaputte Zähne und Arthrose. Der Zugelaufene hat vermutlich FIP, und hat mit 1,5 Jahren auch nur noch 3 Zähne.. Pech, Schicksal, Alter....
 
Zuletzt bearbeitet:
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #33
Bei unserer Katze wurde der T4 (Basalwert ) und Freies Thoyroxin (auch noch vieles mehr ) mal getestet,um eine Unter-.Überfunktion aus zu schließen.

https://www.tierheilpraktikerin-nehls.de/katzen/krankheiten/schilddruesenerkrankungen/

https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutbild-erklaerung/freies-tetrajodthyronin-ft4/

https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wissenswertes/hyperthyreose-bei-der-katze-ueberfunktion-der-schilddruese/

Vielleicht auch mal den Blutdruck messen lassen.
Lass mal auch die Analdrüsen überprüfen,ob da etwas verstopft ist.Falls noch nicht geschehen.Auch wenn er keine Anzeichen dafür macht.

Das "Protestkacken " hat er schon öfters so gemacht?
Verstopfung u.s.w. auch mal mit dran denken.

Hier stehen noch mal einige mögliche Gründe für das nachts jaulen der Katzen mit drin:

https://www.katzenkitten.com/katzensprache-katzenverhalten/fragen/katze-jault-nachts
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #34
hallo, ich sehe das foto wurden irgendwie nicht reingesetzt, ich muss mir das gleich nochmal anschauen.

wir haben offene klos, ohne decken und mit normalem rand, so fett das er da nicht reinkommt ist er nun auch nicht.

meine zwei mietzen waren nicht sondernlich anhänglich. sie kamen als kitten ins tierheim und sassen dort ca 4 jahre bis sie zu mir kamen. wie schon geschrieben, war es alles sehr schwer bis sie überhaupt mal raus kamen.
mein kater mag es nicht so gerne, angefasst zu werden. abends, wenn ich im bett bin, kommt er von sich aus an, sitzt vorm bett und mag es dann vorsichtig gegrault zu werden. bei ihr war es das höchste, abends mal auf der couch mit abstand daneben zu liegen, das macht er gar nicht.
gaaaaanz selten springt er auch mal ins bett am kopfende und legt sich dort neben einen, aber selten ist er dabei entspannt. ich finde es schade, dass es so ist...

hoch könnte er hier schon, auf kommode und andere möbelstücke, er würde auch von der höhe hoch kommen, aber macht es nicht, auch nicht in der küche auf die anrichte oder so. keine ahnung warum das so ist.

das mit dem "nur tierheimtiere sind krank" meinte ich so auch nicht, aber fast jedes tierheimtier war bisher irgendwie krank oder schwanger. :rolleyes:

protestkacken, hat er aber schon länger nicht mehr gemacht. mal ins den sitzsack vom kind, dann einfach mitten in den raum. stört mich aber nicht ganz so, da es einfach wegzumachen ist und weniger eklig, als wenn ein pinkler wäre. was natürlich alles nicht besser macht.

warum soll ich eigentlich sachen von draussen reinholen?

hab ich alles beatnwortet? manchmal bin ich etwas überfordert mit foren und so.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OMalley2

Gast
  • #35
Gladwyn, ich meinte, wie bewegt er sich? Er springt nirgendwo hoch, schreibst Du. Ich meinte auch nicht, er kommt wg. Körperfülle nicht aufs Klo, sondern weil er sich mal irgendwas im Bewegungsapparat kaputtet hat, gibts bei Katzen auch. Das würde die Tollpatschigkeit erklären.

Nochmal. Danebenkacken ist NIE "Protest" gegen irgendwas, sondern die Katze kann in dem Moment nicht anders.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #36
hab ich alles beatnwortet? manchmal bin ich etwas überfordert mit foren und so.

Tief Luft holen und kümmere dich bitte um die Untersuchungsergebnisse,wenn du die Zeit dafür hast.

Dann können dir bestimmt einige erfahrene Menschen hier euren Kater vielleicht weiterhelfen.
Oder eben sagen,was du noch unbedingt vom TA untersuchen lassen solltest,u.s.w.

Also gab es ein geriatrisches Blutbild? Mit Fructosamin, T4 etc.?

Zum körperlichen abchecken wurde ja schon einiges gesagt, hast du inzwischen das Blutbild vorliegen?

Ansonsten, bitte beherzige auch die anderen Vorschläge und versuche von deinem Tierarzt so viel wie möglich an den untersuchten Werten in die Finger zu bekommen - Blutbild etc., das wird hier nicht umsonst geschrieben.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #37
ich sehe meine Tierärztin am sonntag und habe für nächsten donnerstag jetzt nochmal einen termin für blutentnahme und allgemeiner check gemacht.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.896
Ort
Alpenrand
  • #38
Auf dem Bild sieht er aber gar nicht soo dick aus. Also zumindest nicht so dick, dass dadurch Schwierigkeiten mit dem Putzen und Klettern auftreten sollten..

Hmm ich denke, dass die genannten Probleme in der Tat von etwas Gesundheitlichen her rühren könnten.

Ich hoffe das der TA hier etwas Licht ins Dunkel bringen kann und ich hoffe natürlich, falls was gefunden wird, sich das beheben lässt.

Ich drücke mal die Dauem für den TA Besuch.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #39
ja, wie gesagt, donnerstag termin.
wir haben uns gestern schonmal unterhalten und sie sagt auch, dass irgendwas nicht stimmt.
 
G

Gladwyn

Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
86
  • #40
So, Tierarzt überlebt, war gar nicht so schlimm wie sonst.

gewicht: 7,1 Kilo, vor einem jahr noch 5,2 kilo. massiv verfettet
gelenke: alles ok
Blut: alles ok außer leicht erhöhter blutzucker, was auf den stress zurück zu führen ist.

nächste woche kommt ein (oder mehrere) zähne raus. einer macht ihm probleme, aber nicht so dramatisch, dass er höllenqualen leidet. hat metacam bekommen und wird er bis nächste woche auch noch täglich oral bekommen.

dazu gabs futterempfehlungen, was ich jetzt erstmal teste bevor ich bestelle.

auf jeden fall hat er extrem miese laune...:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
726
Neol
Antworten
4
Aufrufe
608
S
Antworten
15
Aufrufe
319
Lucy-Jean
L
Antworten
33
Aufrufe
3K
Königscobra
Königscobra
Antworten
3
Aufrufe
823
Persertante
Persertante
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben