Kater greift Freund an

  • Themenstarter ktwlf
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angriff freund kater katzenangriff nachts
K

ktwlf

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2021
Beiträge
1
Hallo liebe Gemeinde,
ich bin erst neu hier, habe aber ein ziemlich dringliches Anliegen bezüglich meines Katers.
Zu Beginn erstmal zu ihm:
Ich habe mir meinen Kater vor 4 Jahren zusammen mit meinem Exfreund geholt. Er war damals ein 12 Wochen altes Kitten. Er war von Anfang an ein Mama-Kind und sehr auf mich bezogen. Nachdem ich mich von meinem Exfreund getrennt habe, lebten wir ungefähr 2 Jahre alleine, was dieses innige Verhalten zwischen mir und meinem Kater noch verstärkt hat. Er ist sehr verschmust, legt sich jeden Abend zu mir, um bei mir einzuschlafen.
Er ist gegenüber fremden sehr scheu, versteckt sich, wenn es an der Tür klingelt und es dauert eine Weile, bis er aus seinem Versteck kommt, wenn Besuch da ist. Anfassen lässt er sich von fremden nicht.
Nun zum eigentlichen Problem. Ich habe nun seit einem ¾ Jahr wieder einen Freund. Mein Kater akzeptiert ihn, er lässt sich von meinem Freund streicheln, kommt von alleine zu ihm kuscheln und sie spielen zusammen. Mein Freund füttert ihn ab und zu und gibt Leckerlis. Er hat sich auch schon paar Tage um ihn gekümmert, als ich auf Fortbildung war.
Unter der Woche schläft jeder von uns bei sich zu Hause und am Wochenende wechseln wir uns immer ab mit beieinander schlafen.
Und immer wenn mein Freund bei mir schläft, geht das "Chaos" los. Mein Kater ist dann den ganzen Abend total nervös, läuft Rum, mauzt. Sobald wir beide uns dann hinlegen zum schlafen, kommt mein Kater und greift meinen Freund regelrecht an. Er wird richtig wütend, mauzt böse, versucht meinen Freund ins Bein zu beißen und anzugreifen. Er reagiert auch auf keine Zurechtweisungen. Und sobald er sich wieder eingekriegt hat, legt er sich neben mich und schläft.
Ich verstehe das nicht, tagsüber akzeptiert er ja meinen Freund, wieso eskaliert es dann abends? Ist das Eifersucht oder könnte er mit was nicht einverstanden sein? Wie kann ich vorgehen, damit es sich bessert?

Vielen Dank schonmal
 
Werbung:
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.438
Wie kann ich vorgehen, damit es sich bessert?

Zu dem "warum" kann ich Dir nicht wirklich was sagen, aber ich würde das einfach ignorieren. Also alle Körperteile ab unter die Decke und warten bis er sich beruhigt hat und ihm erst dann wieder Aufmerksamkeit schenken.

Wenn Du oder ihr auf ihn reagiert dann kann er bereits diese Reaktion als "Belohnung" im Sinne von "wenn ich das mache dann bekomme ich wieder/mehr Aufmerksamkeit" deuten. Auch wenn die Reaktion eine "Rüge" ist. Also einfach ignorieren, dann verliert er am ehesten die Lust drauf das zu tun.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
Dein Kater hätte von Anfang an gleichaltrige Katzengesellschaft gebraucht. Ihr habt ihn einzeln gehalten, so hat er notgedrungen und überhaupt nicht artgerecht irgendwie versucht, dich als Zweitkatzenersatz zu benutzen. Funktioniert nicht wirklich.

Den übertrieben enge Bezug und die Frustration, wenn da noch wer im Bett ist, hast du dir mit der nicht artgerechten Einzelhaltung herangezogen. Gleichfalls den körperlichen Einsatz, der mit Katzenkumpels völlig ok, für Menschenhaut aber sehr unpassend ist.
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
856
Ort
NRW
Ich kann mir vorstellen, dass er spielen will (mit ihm raufen). Falls er keinen Spielgefährten hat, würde ein etwa gleichaltriger Kater helfen.
 
DeborahK

DeborahK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2015
Beiträge
340
Ort
köln
Meine Katze Kalinka zeigte so ein Verhalten meinem Kater Timid gegenüber. Die Beiden mögen sich, spielen miteinander und sitzen zusammen mit mir auf dem Sofa. Wenn ich aber abends ins Bett gehe , dann darf Timid nicht mit. Er wird von Kalinka ins Wohnzimmer verjagt, immer wieder. Und sie schläft mit mir alleine. Ich habe das Verhalten in dem Thread
" Der neuer Kater darf nicht ins Bett" beschrieben. Da er aber ein sehr friedlicher und lieber Kater ist , hat er sich mitlerweile damit abgefunden und schläft in seinem Bettchen im Wohnzimmer. Das hat ,meiner Meinung nach ,mit dem territorialen Verhalten zu tun d.h. das Bett mit mir nachts ist ihr Revier und sie möchte es mit ihm nicht teilen.
Ich würde an Eurer Stelle das Verhalten ignorieren und falls die Katze Deinen Freund bedrohen oder gar angreifen sollte, dann kurz aussperren und die Unmut zeigen. Ich würde in so einem Fall die Katze anfauchen.Abet nur dann.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.701
Ort
35305 Grünberg
Du hast deine Kater schon als Kitten in Einzelhaft gesetzt, nun gibts Probleme und Verhaltensstörungen.
Deine Katzenhaltung ist leider alles andere als artgerecht, dien Kater ist ein Sozialkrüppel geworden. Hole einen zweiten gleichalterigst oder etwas älteren Kater dazu und vergesellschaften beide langsam mit Gittertür.
Dein Kater ist zu jung, um sein Leben einsam verbringen zu müssen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
J
Antworten
5
Aufrufe
1K
Mary 86
Mary 86
Antworten
4
Aufrufe
3K
luisewinter
luisewinter
Antworten
35
Aufrufe
7K
Mikesch1
Mikesch1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben