Kastra mit 2 Katzen - viele Fragen..

  • Themenstarter Smoky Blue
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
Hallo ihr Lieben!

Meine beiden Lieblinge sind fällig zur Kastra. Mein Zuckermädel, geb. 4. Juli 2008, und mein Prachtkater, geb. 24. Mai 2008!
Laut Meinung von 2 Tierärzten könne man ohne weiteres schon beide kastrieren. Einer meinte, die Katze würde nicht vor Frühling rollig werden, da könne nichts passieren. Ein anderer sagte, ab November wäre ok.
Da meine Kleine momentan extrem verschmust ist und der Kater ihr ständig hinterherwetzt fürchte ich, dass es jetzt echt dringend nötig ist. Ich möchte keine Teenager-Katzenmutter haben.

Ich muss beide vormittags beim TA abgeben, 2 Kennel sind vorhanden. Da ich berufstätig bin, möchte ich beide am Donnerstag kastrieren lassen und mir dann Freitag frei nehmen, damit ich beide ein bisschen "verhätscheln" kann. Mit Wochenende hab ich die beiden so gute 3 Tage unter meiner "Fuchtel".
Da ich kein Auto habe, mein Freund leider nicht frei bekommt, muss ich mit dem Bus eine halbe Weltreise machen... Ich schätze, ich bin mit einmal umsteigen eine halbe Stunde unterwegs. Und das bei vorausgesagter Höchsttemperatur für Donnerstag von -2 Grad (hab grad im Internet geschaut)! Am Nachmittag das Abholen ist kein Problem, da kommt meine Freundin mit einem vorgewärmten Auto :smile:

Ist die lange Fahrt mit Bus zu nervig für meine beiden Nasen? Taxi kostet ja wieder Unsummen :( .

Schadet ihnen (reine Wohnungskatzen) der große Temperaturunterschied? Werden natürlich mit extra weichen Schmusedecken eingepackt..

Soll ich - wie oft hier geschrieben wird - vorbeugend Traumeel geben und muss das vorab mit TA geklärt werden?

Baby-Body wird heute schon vorsichthalber gekauft und gewaschen (könnten ja Schadstoffe drin sein... :rolleyes:)

Bitte um Tipps für vor und nach der Kastra.... :oops: :(

... und Baldrian extra stark für mich ist auch schon besorgt... Ich bin jetzt schon absolut fix und fertig mit den Nerven. :oops: Bin eben eine fürchterhafterliche Glucke. War schon beim Sohnemann so, und jetzt mit meinen Fellknäueln ist es kein Stück besser geworden .. :grr:

Danke schon jetzt für Eure Antworten!
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Wichtig ist, dass Du sie am Mittwochabend auf Diät setzt und sie nur noch Wasser trinken können, sie müssen zur OP nüchtern sein. Die Busfahrt und die Kälte vor der OP macht ihnen nichts aus, das können Katzen locker wegstecken.

Sehr gut ist es, sie nach der OP mit einem Auto abzuholen. Die Narkose kühlt den Körper aus, das kennst Du sicher von eigenen Vollnarkosen, danach friert man wie ein Schneider.

Wenn Du Zuhause ankommst, solltest Du sie einfach auf den Boden stellen und die Kenneltüren öffnen. Viele TÄ raten, sie auch am OP-Tag noch nicht zu füttern. Ich habe den Katzen nach der Kastra immer Wasser hingestellt und leere Fressnäpfe. Erst wenn sie deutlich gezeigt haben das sie essen wollten, habe ich ihnen eine Minimenge Futter angeboten. Sehr leicht übergeben sie sich wenn es zu früh etwas zu essen gibt.

Am Donnerstag werden sie schlimm torkeln, das ist normal. Sie überschätzen sich auch schnell und versuchen zu springen oder zu klettern, da musst Du gut aufpassen.

Am nächsten Tag sollte es ihnen dann deutlich besser gehen. Sie sollten normal essen und trinken, so wie es vor der OP war. Ihre Bewegungen sollten sie wieder voll im Griff haben. Dann musst Du nur noch die Wundheilung begleiten, aufpassen dass sie sich nicht die Wunden lecken oder die Fäden herausziehen, wobei das bei dem Mädchen viel gefährlicher ist.

Die OP selbst ist ein relativ simpler Eingriff, da musst Du keine Angst haben. Viel gefährlicher ist der Abend nach der OP, da musst Du halt sehr gut aufpassen.
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
Vielen Dank für die guten Tipps und das schnelle Antworten.

So - jetzt hab ich den Termin! Donnerstag um 9.30 Uhr muss ich meine beiden Schätze abgeben und kann sie um 17.00 Uhr wieder abholen. Sie haben sich auch gleich eine Tele-Nr. geben lassen. Ich sagte nur ganz kleinlaut "gell, wenn was passiert...??". Da lachte die Sprechstundenhilfe nur (aber sehr verständnisvoll und freundlich) und meinte nur "nene, da passiert nix, wir passen auf die beiden gut auf."

Na, dann pack ich die Racker gut in warme Decken ein und düse mit Bus durch die Landschaft.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es ist gut, daß der TA die bieden erst wieder rausgibt, wenn sie völlig wach sind, da kannst Du den Tag beruhigt abspulen.

Ist die lange Fahrt mit Bus zu nervig für meine beiden Nasen? Taxi kostet ja wieder Unsummen :( .
Ich würde in den sauren Apfel beißen und ein Taxi nehmen. Ist ja nur einmal.
Und Busfahren ist schon arg nervig für Katzen, noch dazu mit Umsteigen und so lange ..
Die Kälte wird ihnen weniger machen, wenn sei gut eingepackt sind, aber es kann ja auch mal ein Bus ausfallen, dann stehst Du ..
Und mit 2 Kennel bist Du ja auch selbst "Sperrgut", das wär mir einfach alles zu umständich.

Traumeel würde ich mit dem TA absprechen bzw. ihn informieren, daß sie es bekommen haben (Dosierung, Zeitpunkt).
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
:verstummt: :oha: :glubschauge:
Vielen Dank Gwion - :grin: :omg: - als Sperrgut wurde ich noch nie tituliert :D ! Ok, Miststück habe ich schon gehört, Hexe ist mir auch schon ein paarmal gesagt worden ;)
Aber dass ich jetzt, nur weil ich als pflichtbewußtes Katzenpersonal mit zwei Kennel durch Landshut kutschiere, als Sperrgut.... tztztz *gröhl* also DAS geht zu weit :D :D :verstummt:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Aber dass ich jetzt, nur weil ich als pflichtbewußtes Katzenpersonal mit zwei Kennel durch Landshut kutschiere, als Sperrgut.... tztztz *gröhl* also DAS geht zu weit :D :D :verstummt:
Na setz Dich mal mit zwei (leeren) Kennel in einen Bus (bzw. zwäng Dich rein) und dann hör Dir die Kommentare an. :D

Aber Spaß beiseite, es ist einfach umständlich. Auch wenn die Fellchen noch nicht schwer sind, die Kennel sind doch sperrig, Du hast keine Hand frei oder mußt jonglieren .. je nachdem wie voll der Bus ist, ist das IMO einfach nur mühsam.
 
Oceanseve

Oceanseve

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2008
Beiträge
124
Hallo Smoky,

da können wir uns ja die Hand reichen ... meine Jungs sind am Freitag dran, 9:15 Uhr muss ich sie abgeben. Mir ist auch schon ganz flau ...
War schon beim Sohnemann so, und jetzt mit meinen Fellknäueln ist es kein Stück besser geworden ..
Ja, ja, das kenn ich auch :zufrieden: ...

Was war das für ein Hinweis mit dem Traumeel?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
also
1) ich gebe dir Recht,die Kastra ist DRINGEND nötig!
2) Freinehmen musst du dir bei Teenie-Kastrationen eigentlich nciht... die werden abends wieder topfit sein
3) ich würde die Kastra entweder so verschieben,.dass dein Freund dich fahren kann,oder ein Taxi nehmen... nicht umsonst fangen die Tierschützer bei Minusgraden nur das notwendigste zum kastrieren..
Die Gefahr von postoperativen Erkältungen ist aufgrund des durch die Narkose geschwächten Organismus deutlich größer als bei milderem Wetter...
ich würde darauf achten,dass die Temperaturunterschiede möglichst gering sind
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
... Kastra verschieben möchte ich nicht, wie schon gesagt möchte ich (oder besser mein Kater..) aus meiner kleinen Maus keine Teenie-Mama machen...

Und - um nicht als Sperrgut belächelt zu werden, gondele ich Morgens mit Taxi zum Abgeben der Fellnasen! Wir sind eben dann doch ein dekadentes Luxustrio :yeah: !!

Und ich hätte sowieso niemals meine Schätzchen nach der OP mit dem Bus heimgekarrt... Das war von Anfang an geplant - da holt mich meine Freundin mit vorgewärmtem Auto ab :zufrieden: .

@ Oceanseve
Gib mal bei Suchfunktion Traumeel ein. Oder guck bei "Sexualität" - da war erst kürzlich ein Beitrag mit 2 homöopatischen Medikamenten - eins gegen Schmerzen und eins für bessere Wundheilung etc...
Ich wünsch dir und deinen Jungs "häbby juwelenklau" - und dir vor allem starke Nerven.
Ich hab heut meinen beiden noch zum Frühstück gesagt "meine Kinders, haut rein was geht, Muzzlmuddi bringt heut abend noch extra was Feines für euch mit... Morgen gibbet nämlisch nüscht!"
Irgendwie bin ich ein bissl gagaaa :muhaha:
 
Oceanseve

Oceanseve

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2008
Beiträge
124
  • #10
Ja, dann schau ich mal danach. Danke!
Dann drück ich euch für morgen feste die Daumen ... berichte doch mal danach, wie es war ... geteiltes Leid ist halbes Leid :rolleyes:.
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
  • #11
Ach Oceanseve

ich sitz noch hier im Büro und mag gar nicht dran denken, dass ich meinen Scheißerchen heute um 19.00 Uhr das Futter wegnehmen darf, morgen früh kein Frühstück serviert bekommen... Und statt dem Leckerli jeden Tag, wenn ich in die Arbeit geh, bleib ich morgen länger zu Hause und pfriemel die beiden in Decken gehüllt in die Transportboxen...
Ach - Rabenmutter ich bin *schäm*
Obwohl jetzt einige Bekannte sagen, ich soll doch nur den Kater kastrieren lassen. Dann würd ja auch nix passieren....
Aber - wenn die Kleine dann immer rollig ist???
Ne - nix da - Termin is Termin....


... und danke für´s Daumendrücken - ich revanchiere mich dann am Freitag ;-))
 
Werbung:
Rubina

Rubina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2008
Beiträge
240
Ort
Mülheim-Ruhr
  • #12
@ Smoky Blue und Oceanseve

Hier werden reichlich Daumen und Pfoten gedrückt für Eure Fellis!

Meine Bande war letzten Freitag dran und das ging recht Problemlos! Die beiden Jungs sind schon abends wieder rumgetobt wie die Irren, haben mich dann um halb 1 nachts geweckt, weil sie partout was zu futtern wollten :oops:

Finchen hat etwas länger gebraucht, aber sie hat auch gleich nachts etwas gefressen und ist eigentlich sehr vernünftig, will sagen, sie hat erst gestern das erste Mal versucht wieder zu springen. Nur der Babybody, den ich ihr etwas "umgestaltet" habe, den findet sie einfach nur bäääähhhhh :D:D:D

Aber alles in allem war es wirklich ganz problemlos. Montag werden bei Finchen die Fäden gezogen (die Jungs brauchen net) und dann ist das Ganze schnell vergessen!

Also macht Euch nicht nen zu großen Kopp (ok, ok ich weiß, das ist leichter gesagt als getan :oops:)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #13
Frag deinen TA mal , ob er Antisedan geben kann...
dann sidn deien Mäuse beim Abholen schon topfit ;)

Abgesehen davon stecken die Micrs das sowieso bombig weg
Ich hab im Sommer 2 Mäuse mit-ich glaube- 15 und 16 Wochen kastrieren lassen...
Die haben sich abends schon wieder als Fellknäuel durch's Wohnzimmer gekugelt, als sei nichts geschehen
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
  • #14
Danke Rubina und Raupenmama

für eure aufmunternden Worte. Ich weiß, ich mach wieder einmal viel "Geschiss" um eigentlich ganz banale Dinge. Soweit ich weiß, sind meine Fellis gesund und es ist ein ganz alltäglicher Eingriff. Wenn ich dann dran denke, wie viele Foris sich um wirklich schlimm erkrankte Tiere kümmern... An die Bilder von Katzenbabys mit total entzündeten Augen, mit verbrannter Haut, etc.. darf ich da gar nicht denken. Allen, die sich um diese armen Lebewesen kümmern, kann ich nur meinen allergrößten Respekt bekunden...

Meine Zuckerschnute knutscht mich grad nieder :yeah: , jedes 3. Wort darf ich nochmals schreiben, weil sie über die Tastatur latscht! Ach - was wär das Leben ohne Katzen??? Ne, das gibbet gar nicht! Ohne Katzen isses kein Leben, das nennt sich "dahinvegetieren" ;)

Also - ich berichte, wie es weitergeht und bespaße jetzt meine Schätzelchen (oder die beiden Racker mich, wir sind uns da noch nicht ganz einig...) :muhaha:



Anmerkung nach dem Versuch, den Schreibtisch zu verlassen:
Die Hexe sitzt auf meinem Schoß, Pfoten sekretärinnengerecht an die Tastatur gelegt... Blick zum Monitor...
Mein Prachtkaterchen, Kampfgewicht mit 6 Monaten etwa 2 Kilo, sitzt ebenfalls auf meinem Schoß (soviel zu "Platz ist in der kleinsten Hütte"), hat sich ausgestreckt und nuckelt nun friedlich an meinem Hals....
Also - wenn jetzt jemand sagt, wir sind hier alle ein bisschen GAGA... dann unterschreib ich das sogar *griiiiiiins*
 
Zuletzt bearbeitet:
Rubina

Rubina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2008
Beiträge
240
Ort
Mülheim-Ruhr
  • #15
Ach - was wär das Leben ohne Katzen??? Ne, das gibbet gar nicht! Ohne Katzen isses kein Leben, das nennt sich "dahinvegetieren" ;)


Na aber hallo :D

Wenn ich überlege, dass ich noch Anfang des Jahres gesagt habe, dass mir NIEEEEE eine Katze ins Haus kommt... Dann kam Finchen, dann kamen Rocky und Trixi, dann kam Lucky, dann ging Trixi...

Ich könnte mir ein Leben ohne meine Fellnasen gar nicht mehr vorstellen... Sind halt meine Babys... Wie war das? Ich habe fünf Kinder, vier mit Fell (davon eines leider nur noch im Herzen) und eines ohne Fell :D:D:D
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
  • #16
Rubina,

ich bin auch erst seit Juli auf die Katz´ gekommen :D. Und - ich muss sagen, mein Freund mag keine Katzen. "Entweder eine Katze oder ich" - hörte ich immer, wenn ich wieder mal Katzen-technisch zu nörgeln begann.
Ok - eines schönen Samstag-Mittags surfte ich durchs weite WWW und entdeckte IHN - MEINEN Kater. Kurz angerufen, ob noch zu haben, kurz zu Männe gesagt "ich geh jetzt Katze gucken, kommste mit??" - und er "ich kümmer mich um des viech ned...". Naja - da war die Sache ja klar :yeah: . Am nächsten Tag zog Krümeli ein.
Nach 4 Wochen merkte ich, dass mein Katerchen sehnsüchtig gewartet hat, bis ich von der Arbeit nach Hause kam. Ich bin ganztags berufstätig.
Mein Schatz hatte zwischenzeitlich einen gigantomanisch-intergalaktischen Natur-Kratzbaum gebastelt (siehe eigener Tread).
Naja, ich nölte etwas rum, dass ja eine Katze eigentlich keine sei und zwei miteinander spielen würden und dann müssten wir nicht den Nervzwerg bespaßen... "OK, aber ich will einen Bengalen..." meinte mein Schatz. Pffft, der spinnt doch. Bengal kosten mindestens wenn nicht mehr. Also - ich ja nicht doof, hab ihm (wieder mal im www) eine Menge Bengal-Katzen gezeigt, getupft, marbled etc. und bb.... Und dann bei den ganz (verzeiht!!) stinknormalen Hauskatzen, nur 20 km von uns entfernt, ein kleines Katzenmädel gefunden, das (für Blinde) als Bengal durchgehen könnte... oder als British Kurzhaar. Ach was, es ist eine wunderhübsche Katzendame. Ich also wieder ans Tele, Termin NUR zum Angucken gemacht und mein Schatz wollte sie gleich mitnehmen und nicht noch 3 Tage warten... Ich, natürlich ganz vornehm zurückhaltend, wie ich so bin *lüüüüch* habe ihm natürlich seinen Willen gelassen und dieses ekelige wuselige Wuscheldings mitgenommen :pink-heart: !
Tja - das ist aus meinem Männe geworden - Katzenpapa von 2 Rackern :muhaha: :aetschbaetsch1: - so kann´s gehen...

Oh sorry, ich quassel hier wie ne Blöde....
Aber - wenn ich noch richtig rechnen kann, hast du ein "unbefelltes" Kind und leider nur noch 3 "befellte" Kinners... Da haben wir zumindest das unbefellte gemeinsam. Ich hab einen Sohn, mittlerweile erwachsen. Und du Rubina?
 
Rubina

Rubina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2008
Beiträge
240
Ort
Mülheim-Ruhr
  • #17
Aber - wenn ich noch richtig rechnen kann, hast du ein "unbefelltes" Kind und leider nur noch 3 "befellte" Kinners... Da haben wir zumindest das unbefellte gemeinsam. Ich hab einen Sohn, mittlerweile erwachsen. Und du Rubina?


Jep hast richtig gerechnet :D Trixi mussten wir leider letzten Monat gehen lassen *schnief* Sie hat nun ihr Grab hier bei uns im Garten, somit ist sie auch immer bei uns... Was das unbefellte angeht, ich habe eine Tochter gerade 6 geworden... Kleine Zicke :D

Das ist meine Lütte mit unserem Spanier (gleich einen Tag, nachdem er hier eingezogen ist)
IMGP1036.jpg



Nachtrag:
Mein Mann muss auch immer zu seinem Glück gezwungen werden *grins* OK Finchen, das war auf seinen Mist gewachsen, seine Exfrau hatte die kleine (gerade 4 Wochen alt und 350 g leicht) am Feldweg gefunden und da sie selbst schon nen halben Zoo zu Hause hat, hat sie meinen Mann angerufen, ob wir die Kleine nehmen und da konnte er nicht nein sagen *smile*

Naja, dann musste ich ewig lang auf ihn einreden zwecks Spielkamerad für Finchen, wobei ER dann auf die Frage von der Dame bei der Vorkontrolle, ob wir den Kater oder seine Schwester wollen, meinte, dass wir die beiden nicht auseinander reissen, sondern beide nehmen :D

Für Lucky mussten meine Tochter und ich mit unfairen Mitteln kämpfen (Träääääänen), doch heute meint er, dass es die beste Entscheidung von allen war, den schwatten Kerl zu nehmen, der ist nämlich nicht nur wunderschön, sondern auch von seiner ganzen Art her einfach ein Traumkater *verliebtist*

Nun möchte ich ja eigentlich gerne wieder ein zweites Mädchen dazu haben, mal sehen, wie lange ich dafür nerven muss :D:D:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #18
Mein Prachtkaterchen, Kampfgewicht mit 6 Monaten etwa 2 Kilo, sitzt ebenfalls auf meinem Schoß (soviel zu "Platz ist in der kleinsten Hütte"), hat sich ausgestreckt und nuckelt nun friedlich an meinem Hals....
Also - wenn jetzt jemand sagt, wir sind hier alle ein bisschen GAGA... dann unterschreib ich das sogar *griiiiiiins*

WOW, mein Türkenprinz hatte -als ich ihn im Oktober mit 6 Monaten geholt habe 3,8 und hat jetzt gut 4 Kilo
 
Smoky Blue

Smoky Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
228
Ort
Landshut
  • #19
... ha, mein Kater hat zugelegt! Die 2 kg sind schon etwas länger her :rolleyes: . Satte 3,3 kg wiegt der Knabe! *stolzaufdiebrusthau*


So - ich hibbel jetzt nur noch blöd rum, werde von 2 hungrigen Tigern belagert und muss nun langsam zusehen, dass wir in die Pötte kommen :sad: . Naja, der Tag geht auch rum...

Rubina
heut abend kriegst auch ein Foto von meinen "Kindern". Jetzt hab ich keinen Nerv mehr dazu....
 
Oceanseve

Oceanseve

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2008
Beiträge
124
  • #20
*daumenfestedrück*

Ich hab auch ein unbefelltes Kind *gg* und die zwei Fellnasen.
Julian, 7 Jahre.

Er war es auch, der u n b e d i n g t eine Katze wollte. Ich wollte das als Kind auch und irgendwann haben wir dann nachgegeben. Wir einigten uns auf eine Katze. Weiblich, wohlgemerkt. Am liebsten ein Tigerchen.
Julian suchte sich dann eine schwarze Katze aus, obwohl er eigentlich einen Kater wollte. Mein Freund und ich waren nicht sehr begeistert ... wollte wir doch das Tigerchen. Naja, Julian setzte sich durch, aus Katze wurde Kater (weil die Besitzerin sich verguckt hatte) und zwei Monate später lief uns Henry zu. Und wir sind nun nahezu komplett *gg*. Ich könnte mir durchaus noch eine Fellnase vorstellen ... mal sehen, wie das Leben noch so spielt *lach*.

Meine Jungs sitzen gerade noch auf dem Balkon und heute gibt es noch ordentlich was zu futtern ...

Bis später ... und nur die Ruhe!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben