kätzchen nuckelt und tretelt

gizmo945541

gizmo945541

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. März 2011
Beiträge
364
wie mir geraten wurde, mach ich mal nen thread dazu auf :)

samstag sind unsere flaschenkinder eingezogen. zwei jungs, beide um die 12 wochen. sie wurden auf einer pflegestelle mit vielen anderen kätzchen groß, da keine mutter mehr da war. sie sind keine geschwister.

der kleine von beiden nuckelt an handtüchern und kleidung, tretelt auch mit den füßen. dabei wird laut geschmatzt. meistens beim dösen oder vorm/nach dem schlafen. der große macht das nicht..
muss ich mir da sorgen machen? oder is das einfach so eine "heimkindstörung"? er hat ja nie wirklich so an der mutter gelegen..

schonmal danke im vorraus :)
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Da brauchst du dir keine Sorgen machen.
Fluffy nuckelt auch - an seinem eigenen Schwanz. Is dann immr ganz nass *bäh* Er tretelt auch dabei und schmatzt und schnurrt wie ein Weltmeister. Am liebsten liegt er dabei auf meinem Schoß^^

Das macht er so, seit wir ihn mit ca. 9 Wochen (leider zu früh) bekommen haben und nun ist er 7 1/2 Monate und macht es immernoch - das wird er vermutlich auch beibehalten^^
Im Mai ist unsere dritte - die Gilly - eingezogen.
Wenn sie mitkriegt, dass Fluffy auf meinen Schoß zum nuckeln kommt, kommt sie auch immer an, kuschelt sich an ihn ran und nuckelt mit an seinem Schwanz. Sie stammt aus racoonies Zucht (sie ist auch hier im Forum). Gilly war aber sogar 16 oder 17 Wochen bei ihrer Mama...
Du siehst, es gibt mehrere Katzen, die son bisel "bekloppt" im Kopf sind ;-)
 
joyadam

joyadam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
421
Ort
Muelheim Ruhr
Naja ,viel kann ich dazu nicht sagen.Denke mal es ist wegen der fehlende Mutter.
Katzen machen das auch um sich wohl zu fühlen.
Die Katze von meinener Mutter (Fundtier) machte es bis zu ihrem Tod.Sie Nuckelte immer beim Einschlafen das ganze Shirt nass.

Meien Tretteln auch immer beim schmussen .

Wurde mir keine allzugrossen Sorgen machen.Vieleicht auch einfach mal beim nächsten TA besuch erwähnen und warten was TA dazu sagt:grin:
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
Dieses Verhalten ist ganz normal und es zeigt, dass die kleinen Jungs sich ganz wohl bei dir fühlen :)

Das Treteln nennt man auch "den Milchtritt", wie es Kitten bei der Mama machen um den Milchfluss zu verstärken.

Unsere Sternchen Pfötli tretelte noch mit über 17 Jahren, wenn man sie streichelte und knuddelte :pink-heart:

Auch Sheila und Eros treteln beide beim Streicheln.

Das Nuckeln wird wahrscheinlich mit dem Alter weniger werden aber es muss nicht :)
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Mach Dir keine Sorgen, dies ist normal. Es gibt auch erwachsene Miezen, welche dies tun, auch wenn sie lang genug ihre Mama hatten. Sie tun es oftmals auch wenn sie sich wohl fühlen.
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Das macht mein Nurmi heute noch. Guckt mich fordernd an, läuft vor, klettert die Wand hoch und rauf auf sein Fell. Dort will er dann gekrault werden und währenddessen besabbert und knetelt er sein Fell:
 

Anhänge

  • Fellschmuser.jpg
    Fellschmuser.jpg
    98 KB · Aufrufe: 23
gizmo945541

gizmo945541

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. März 2011
Beiträge
364
dann muss ich mir ja keine sorgen machen :)

das mit dem milchtritt war mir bekannt, das nuckeln hat mich nur ein wenig verwundert. da er eben nie an mütterlichen zitze lag sondern mit der flasche gefüttert wurde. genau wie der große, aber der nuckelt halt nicht. sind wohl ausgeprägtere instinkte.
wenn der große sieht, dass der kleine nuckelt, fängt er an ihn zu putzen. das ist herzallerliebst :)
 
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
Meine Kleine nuckelt mit wachsender Begeisterung an meinem Bachnabelpiercing und fängt an zu treteln wie ne Bekloppte :pink-heart: - aber auch nur da :rolleyes:
Und die war min. 14 Wochen alt als wir sie geholt haben ... ihre Schwester und der "Große" machen das nich... die tretteln nur ab und zu mal aufm Kissen rum... ;)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Viele Katzen, die ohne Mama aufgewachsen sind, nuckeln. Das ist ein Überbleibsel aus der nicht abgeschlossenen Entwöhnung vom Trinken bei der Mutter und kein Grund zur Sorge. Du solltest nur drauf achten, dass sie nicht an sich gegenseitig nuckeln, denn das kann sich auf Dauer entzünden.

Treteln tun sehr viele Katzen, auch die, die eine abgeschlossene Sozialisation haben und immer mit anderen Katzen gelebt haben. Wildkatzen zum Beispiel treteln um sich den Schlafplatz herzurichten. Ob das bei Hauskatzen auch der Grund ist, ist umstritten, Tatsache ist aber, dass es ein Ausdruck von Wohlbefinden ist. Also kein Grund zur Sorge, nur etwas pieksig :D
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #11
Ich bezeichne das ja als lieb gemeinte Akupunktur-Versuche :oha:
 
Werbung:
gizmo945541

gizmo945541

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. März 2011
Beiträge
364
  • #12
Hallo liebe Leute,

ich muss euch noch mal um Rat fragen.. Mein nuckel-tret-Katerchen nuckelt und tritt immernoch. Nicht mehr an Handtüchern sondern an Kleidung wo ein Mensch drin steckt, meistens ich. Mit Vorliebe nachts. Dann sucht er sich eine Stelle in der Halsregion und nuckelt am Schlafshirt rum.
Kann ich ihm das abgewöhnen?
Das Nuckeln stört mich ja nicht, aber das Treteln.. Das holt einen doch recht unsanft aus dem Schlaf. Wenn ich ihn Wegsetzen will ist er wie im Wahn und krallt sich an allem fest, was da ist. Auch wenn ich ihn zehn mal hintereinander wegsetze springt er immer wieder aufs Bett.
Bringt Schimpfen was? Ich meine, er will ja nichts Böses.. Aber mein Hals und Dekolleté sehen mittlerweile aus, als hätte jemand versucht, mich mit Stacheldraht zu erdrosseln..
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.618
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
hm. hast du mal versucht, ih nochmal ein fläschchen zu geben?

vielleicht kannst du seine nuckelleidenschaft damit in andere bahnen lenken. also den nucki anbieten (ruhig auf deinem schoß oder so) und dann eine fleecedecke drunter, die das picksen etwas dämft.

das kannst du dann auch zu gesitteten zeiten probieren, damit er das nachts nicht mehr braucht.
 
gizmo945541

gizmo945541

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. März 2011
Beiträge
364
  • #14
Ist das dann nicht eher animierend, sodass er weiternnuckelt?
Sollte er sich das nicht irgendwann abgewöhnen? Auf der Pflegestelle wurde mir beiläufig gesagt, dass er noch sehr lang die Flasche bekommen hat, weil er sie wollte. Obwohl er schon Nassfutter gefressen hat.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.618
Alter
53
Ort
NRW
  • #15
Ist das dann nicht eher animierend, sodass er weiternnuckelt?
Sollte er sich das nicht irgendwann abgewöhnen? Auf der Pflegestelle wurde mir beiläufig gesagt, dass er noch sehr lang die Flasche bekommen hat, weil er sie wollte. Obwohl er schon Nassfutter gefressen hat.

siehst du :) es macht schon sinn, denn es gibt tatsächlich katzen, die noch recht lange bei mama nuckeln.

das dient natürlich nicht mehr der nahrungsaufnahme, sondern eher dem wohlgefühl. und das verwächst sich, wenn die katzen älter werden.

offensichtlich braucht das der kater, zur not kommt er eben mitten in der nacht an deinem hals auf die idee ;)

er will ja nicht den lieben langen tag nuckeln, also würd ich es versuchen.

besorg dir einfach ne pulle mit den liebesperlen an der tanke, und dann probier dein glück.
 

Ähnliche Themen

gizmo945541
Antworten
11
Aufrufe
1K
gizmo945541
gizmo945541
Liam1992
Antworten
2
Aufrufe
3K
Liam1992
Liam1992
Olesch
  • Olesch
  • Kitten
Antworten
8
Aufrufe
6K
Romanichelle
Romanichelle
phinphin
Antworten
10
Aufrufe
341
Mrs. Marple
M
Z
Antworten
15
Aufrufe
720
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben