Jerry humpelt und hat Schmerzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Als mein Jerry heute morgen an mir vorbeigelaufen ist, hat er schon gejammert. Außerdem humpelt er stark mit der rechten Vorderpfote. Aber er scheint sie belasten zu können. Sein Frühstück hat er auch gefressen. Nur wenn ihn jemand anfassen will, schlägt er um sich.

Ich habe gleich bei unserem Tierarzt angerufen und um 11 Uhr sollen wir in der Klinik sein. Hoffentlich ist es nichts Ernstes.

Bitte drückt meinen Süßem die Daumen, damit es ihm bald wieder besser geht.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Alexandra,
ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!!!
Ganz liebe Grüße
Heidi
 
I

Inge

Gast
Liebe Alexandra,

hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass Jerry nichts Schlimmes hat und ganz schnell wieder fit ist.
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Auch wir drücken alles was geht!
Hoffentlich ist Jerry bald wieder der alte!
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Natürlich werden auch hier die Daumen gedrückt.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Wir sind zurück

vielen Dank fürs Daumendrücken.
Jerry hat eine Bissverletzung, sein rechtes Vorderbein ist über dem Ellbogengelenk dick angeschwollen. Er hat eine Spritze mit Antiobiotika bekommen und morgen abend müssen wir noch mal hin.
Zum Glück ist nichts gebrochen.

Jetzt erholt er sich gerade vom Tierarztbesuch, liegt auf der Couch und kuschelt mit Felix.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Dann wars ja gut, dass du sofort beim TA warst.

Gute Besserung und dicke (vorsichtige) Knuddler an Jerry
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
hallo alex,

das kommt mir bekannt vor.
luna hat bis donnerstag auch einen schicken verband tragen müßen wegen einer bissverletzung.

wie geht es jerry denn jetzt? war die wunde am eitern?
drücke die daumen das es ihm schnell wieder besser geht, bei luna hat es 2 wochen gedauert.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
das ist dann nochmal glück im unglück! alles gute für jerry!
lg heidi
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Gute Besserung!
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
hallo alex,

das kommt mir bekannt vor.
luna hat bis donnerstag auch einen schicken verband tragen müßen wegen einer bissverletzung.

wie geht es jerry denn jetzt? war die wunde am eitern?
drücke die daumen das es ihm schnell wieder besser geht, bei luna hat es 2 wochen gedauert.
Hallo Claudia,

ich musste auch gleich an deine Luna denken. Jerry geht es besser, die Spritze beginnt wohl zu wirken.Er hat sich sogar für den Sonntagsbraten interessiert und gebettelt.
Die Wunde eitert nicht, äußerlich ist bis auf die Schwellung nichts zu erkennen. Der Ta meinte aber, das es aufplatzen kann und dann der Eiter auch abläuft.
Raus möchte er auch schon wieder, dass wird noch einiges an Theater geben. Aber im Moment lass ich ihn lieber drin.
Mal sehen, was morgen der Tierarzt sagt.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
ja, das kenn ich!
lunilein hat auch die ganzen 2 wochen theater gemacht weil sie raus wollte. sie hat uns richtig tyrannisiert und ihre schlechte laune an den anderen 3 ausgelassen.:(

als ich mit luna beim TA war ist die wunde losgeschnitten worden und der eiter wurde rausgespült. ihr bein war aber auch schon bis zur hüfte angeschwollen und voller eiter.

hat der TA sagen konnen wovon dein jerry gebissen worden ist?
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Claudia,

er vermutet, dass er von einer anderen Katze gebissen wurde. Einen Hundebiss kann ich mir auch nicht vorstellen, da hätte ich ja schon viel früher etwas gesehen. Und hier laufen ja einige Katzen rum. Und Katzenbisse sind fies, die entzünden sich sehr schnell.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
luni ist auch von einer katze gebissen worden. mein TA sagte hundebisse sehen anders aus.
und das mit dem entzünden stimmt, möchte nicht wissen was den fellpopos ales zwischen den zähnen hängt:( .

drücke deinem jerrry ganz fest die daumen, und dir schicke ich ganz viel kraft damit du den "hausarrest" von ihm gut überstehst:D
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Danke Claudia, die kann ich brauchen. Vielleicht kann Maren ja ihre Herztropfen schicken.
Warum gibt es eigentlich nie sinflutartige Regenfälle, wenn man sie braucht.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
ich glaub der regen wüede dir auch nichts nützen:D .

als luna am donnerstag ihren verband ab bekam sollte sie ja auch noch 24 stunden drinnen bleiben. gegen abend hat es fürchterlich geregnet, da dachte ich ich kann mal endlich wieder die terassentüre offenlassen zum lüften. die fellpopos gehen bestimmt nicht raus.

falsch gedacht!
meine 3 wasserscheuen katerchen haben es sich zwar auf dem KB gemütlich gemacht, aber luna war schneller draußen als ich gucken konnte.
aber der maus hat es so gut getan, sie war so glücklich, da habe ich sie einfach gelassen.
und ich glaube nicht das es ihr geschadet hat.

herztropfen hatte ich keine im haus, aber ganz viel baldriandraggees:D
 
I

Inge

Gast
Hallo Alex,

mach dir nicht allzu große Sorgen.
Mit diversen Bissen habe ich hier schon so meine Erfahrungen gesammelt.
Max wurde 2 x gebissen, einmal in die Schwanzwurzel und einmal in die Brust.
Beide Bisse entzündeten sich stark und eiterten. Nach 2 maliger Antibiotikagabe war aber alles wieder ok und er konnte auch nach zwei Tagen wieder nach draußen.
Filou war vor 14 Tagen mit einem Schwanzbiss beim TA, konnte am selben Tag wieder raus und vorgestern hatte er ein riesiges Abszess unter dem Ohr, auch durch einen Biss dort entstanden.
Ich habe ihn trotzdem nach draußen gelassen und heute geht es ihm wieder gut.
Meine TÄ hat allerdings die Wunden immer geöffnet und ausgespült.

Leider entzünden sich die Katzenbisse sofort und sind auch nicht sofort sichtbar als solche zu erkennen, sonst könnte man ja sofort handeln und diese desinfizieren.

Gute Besserung für dein Katerchen.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Inge,

im Augenblick schläft er friedlich in seinem Karton. Ich warte jetzt mal in Ruhe ab, wie er sich verhält. Und falls es zu Streit kommen sollte, werde ich ihn wohl auch rauslassen. Sie verstehen sich jetzt so gut, das will ich nicht riskieren.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben